Das Duell der Giganten Basso & Ullrich

Home Foren Tour de France Das Duell der Giganten Basso & Ullrich

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #567197
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mir war gerade noch nach einer Umfrage….

    Wir gehen mal davon aus, dass Basso und Ullrich den Sieg unter sich ausmachen werden. Egal welcher der Zweien gewinnt ; wie gross wird der Zeitabstand schlussentlich sein ?


    102

    #637004
    Teufelslappen
    • Beiträge: 86
    • Amateur
    • ★★★

    Also eigentlich müsste man zwei Stimmen abgeben dürfen. Wenn alles nach Plan läuft, dann gewinnt Ullrich ganz knapp. Wenn Ullrich mal wieder so richtig in den Bergen einbricht, gewinnt Basso deutlich. Hab mich mal für die erste Variante entschieden.

    #637005
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ja, es sollte die variante „alles nach plan“ überdenkt werden.

    ich denke auch, dass ullrich sehr knapp gewinnen wird.
    knapp heisst für mich, mit weniger als einer minute schlussentlich. wieviel genau weniger, verrate ich aber nicht….


    102

    #637006
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hab mich für 105-120 sekunden entschieden. glaube ulle holt viel raus im zf und basso wird ihm vl einmal davonfahren können.

    #637007
    Statistikzwerg
    • Beiträge: 227
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Tour 2005
    Abstand Ullrich Basso in s
    1EZF 18 (1 s pro km)
    TTT -33
    1. BA -72s
    2. BA -18s
    3. BA -84s
    (also im Schnitt war Basso 58 s vor Ullrich je Bergankunft)
    2 EZF 91 s(also 1,64 s je km)

    Basso schätze ich dieses Jahr als etwas stärker ein als letztes Jahr, Ullrich wird das in etwa kompensieren können, wenn er nicht durch Heckscheiben springt oder stürzt. Also übernehme ich folgende Annahmen aus 2005 für 2006.

    1) bei kurzen ZF ist Ullrich 1 s je km schneller als Basso
    2) bei langen ZF ist Ullrich 1,64 s je km schneller als Basso
    3) an Bergetappen nimmt Basso Ullrich im Schnitt 58 s ab
    4) An der 10 Etappe und 17 Etappe gibt es keinen Zeitunterschied.

    Also sieht es 2006 ohne Zeitboni so aus

    Prolog 7s
    1EZF 85s
    1. BA -58
    2. BA -58
    3. BA -58
    2. EZF 93 s

    Macht in der Summe 11 s Vorsprung für Ullrich. Da aber Basso eine Bergetappe gewinnt, bei der Ullrich nicht unter die ersten 3 kommt (20 s Zeitbonus) liegt Basso im Endklassement der Tour 9 s vor Ullrich.

    Natürlich berücksichtigt die Rechnung nicht die ventilische Substanztheorie oder die kanarische Rennaltertheorie, da ich davon ausgehe, dass beide Theorien stimmen heben sie sich genau auf.

    #637008
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    und nicht, dass joux-plane der vielleicht/wahrscheinlich der emntscheidende berg sein wird…


    DAS PERLT!

    #637009
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Juhu, Statistikzwerg, endlich mal jemand der die Wahrheit kennt und sie logisch begründen kann :D

    #637010
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Die Pyrenänen-Ettappen werden für Ullrich kein Problem darstellen. Die 10. Etappe kann man ganz vergesssen und bei der 11. Etappe am Pla-de-Beret kann Basso Ullrich nicht wegfahren. Entscheidend werden die 3 Alpenetappen sein. Die 3. Alpenetappe mit dem Joux-plane ist mindestens genauso schwer wie die beiden vorherigen mit Bergankunft. Ich hoffe Ullrich kann einigermaßen dranbleiben, so daß in Paris Ullrich 60-75 sec. vorne liegt.

    #637011
    poem
    • Beiträge: 20
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    :D Schliesse mich vv an.
    super

    #637012
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von poem
    :D Schliesse mich vv an.
    super

    Wem?? ;)


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #637013
    poem
    • Beiträge: 20
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Statistikzwerg meinte ich natürlich…

    also, 2 dinge gleichzeitig kann ich doch nicht, hab ich gedacht aber geht nicht 8o

    #637014
    bmrberlin
    • Beiträge: 59
    • Amateur
    • ★★★

    Wenn unser Wunderkind Ulle gut drauf ist, kann er Basso beim ersten ZF vielleicht etwas mehr als eine Minute abknöpfen. Damit hätte er den Abstand aus dem ZF beim Giro, das ja ähnlich lang war, mehr als verdoppelt. Doch dann kommt der 13. Juli. Und ich halte die Etappe http://www.letour.fr/2006/TDF/presentation/fr/profil_11.html für den Wahrsager: Tourmalet, Aspin, Peyresourde, Portillon und der Schlußanstieg. Der Verlauf sollte für Abstände sorgen und Basso könnte zum ersten Mal in Gelb fahren.


    Infiziert durch den Onkel, habe ich als kleiner Junge immer die Fahrer des BRC Endspurt angefeuert. Und es gibt Namen, die noch immer präsent sind: Grzesik, Irrgang, Vorpahl und Wolfgang Schulze.

    #637015
    Basso
    • Beiträge: 173
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Wenn alles normal läuft, sollte Ullrich dort kaum Zeit verlieren, da der Schlussanstieg ja nun wirklich äußerst Ulle-like ist. Nicht einmal 6% steil im Durchschnitt.
    Vllt wird er am Ende abreißen lassen müssen, aber mehr als eine Minute sollte er sich da eigentlich nicht einfangen dürfen. Dem widerspricht, dass Ulle bei der ersten Bergankunft eigentlich immer viel Zeit verliert.
    Wenn er die Tour gewinnen will, darf er sich das aber diese Jahr nicht leisten.

    #637016
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wenn man sich die ersten Schlussanstige der letzten Jahre anschaut, an denen Ullrich immer Zeit verlor, also Alpe d‘ Huez, Courchevel oder Tourmalet, dann ist PLa d‘ Beret deutlich einfacher. Wenn er gewinnen will, dann darf er Basso an diesem Anstieg nicht ziehen lassen.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #637017
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    jetzt bin ich aber doch verwirrt über die vielen 4 minunten-stimmen !

    glaube ja kaum das damit gemeint ist das ullrich über 4 minuten auf basso rausholt…

    basso`s vorsprung auf ullrich :

    2004 : 2 min. 10 sek.
    2005 : 1 min. 41 sek.

    basso hat sich verbessert, sowohl am berg wie auch im zeitfahren. das spricht ganz klar für ihn. für ullrich hingegen spricht, dass er sich nicht verschlechtert hat, die vielen e-zeitfahrkilometer und die nicht all zu schwierige topografie dieses jahr.

    eben, ziemlich ausgeglichen finde ich, und ohne sturzpech der beiden sind für mich diese 4 minuten unrealistisch.

    was ich noch für entscheidend halten würde ; wer der beiden die besseren nerven hat und nicht zuviel kräfte verbraucht bei den attacken der anderen mitstreiter. das rennen wird offen sein, die attacken werden kommen, aber gleich jedem nachfahren kann auch gefährlich sein. mancebo – der kasache – valverde sind sicher fahrer die nicht vor einem angriff zurück schrecken werden, auch wenn das tempo von csc noch so hoch sein wird am berg mit sastre…


    102

    #637018
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV macht dem Ventil eine Freude. WEnn Vino in der 05 Form antritt wird sein Antritt beim Sastretempo nur Honchar in der 3. Verfolgergruppe stören.

    Klar werden Mancebo, Vino, auch Landis angreifen. Aber…….. am ersten Berg werden wohl alle mal sehen wollen wo sie überhaupt stehen. Und Basso wird das auch mitbekommen. Aber mal sehen, der KV hofft auf Angriffe, seinetwegen sogar von Evans. (Hauptsache er wird bald wieder geholt)


    Leitplanke

    #637019
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich glaube schon, dass viele meinen Ullrich könne 4 min auf Basso rausholen.
    Das liegt zum einen an den zwei EZF und zum anderen, dass viele glauben Ullrich könne Basso am Berg stehen lassen.

    Die Geschichte mit den Nerven spielt sicherlich eine große Rolle. Wer von den beiden der mental stärkere ist weiß ich allerdings auch nicht. Mich würde Bassos ewiges Pokerface (lächeln) schon in den Wahnsinn treiben. Bestimmt alles Riissche Taktik.

    #637020
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sowieso, wieso geht ihr davon aus dass das 4 Minuten für Ulle sein sollen???


    Leitplanke

    #637021
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hm…

    deutsches forum, denke schon dass diese 4 minuten positiv zu ullrich gemeint sind.

    verstehe ich aber nicht. ullrich wird basso am berg kaum abhängen können. im zeitfahren wird er auf basso gut 3 minuten rausfahren. basso aber sicher, diese 3 minuten wieder am berg gutmachen. wenn er den giro nicht gefahren wäre !!! 2 minuten wird er rausholen. irgenwas in dem bereich.


    102

    #637022
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ich denke Ullrich wird knapp gewinnen, da Basso nicht in absoluter Topform sein wird und Ulle schon stark drauf zu sein scheint besonders im Zeitfahren. Also wird er ihm im Zeitfahren ordentlich was abnehmen und am Berg nicht viel verlieren und so schlußendlich mit ca. 30 sek. Vorsprung gewinnen.

    #637023
    Xilef
    • Beiträge: 33
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Dieses ewige Aufrechnen von EZFs und Bergetappen nervt mich enorm. Hoffentlich wird die Tour nicht so kalkulierbar (gefahren)!

    Bitte viele Überraschungen, meinetwegen soll Ulle ruhig nur 30s auf Basso gutmachen in den EZFs und/oder Basso am Berg stehen lassen! Denn wenn es wirklich so berechnet ablaufen wird wie hier (und anderswo) alle schreiben, dann brauche ich mir die Schleife gar nicht erst ansehen!

    Hoffe, daß mehr als die zwei Fahrer um das Gelbe fahren werden. Sehr gerne auch Cadel Evans (was hast Du gegen ihn, KV?).

    #637024
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV findet Evans sachlich gesehen eine Wurst. Von dem erwarten immer alle so viel, EINE gute GT in x Jahren, Giro 02 war nicht gut, 2 Bergetappen ein Einbruch. Tour 05 war der Höhepunkt seiner Karriere.


    Leitplanke

    #637025
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Egal welcher der Zweien gewinnt ; wie gross wird der Zeitabstand schlussentlich sein ?

    Zum Zweiten oder zu Ullrich? :D

    #637026
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich finde Evans hat sich weiterentwickelt. Fährt mittlerweile sehr gut ZF. Ansonsten eher obere Mittelklasse. Mit einem Sieg bei einer GT wird es sicherlich nix mehr. Aber kleinere Rundfahrten allemal. Das ist ja auch schon ne große Leistung

    #637027
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    man kann auch noch morgen aufgeschlitzt werden…


    102

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.