Giro 2019

Home Foren Giro d’Italia Giro 2019

Ansicht von 24 Beiträgen - 126 bis 149 (von insgesamt 149)
  • Autor
    Beiträge
  • #750361
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    So, heute klappt’s mit dem perfekten KV Tipp

    1 Ackermann
    2 Démare
    3 Cimolai
    4 Gibbons
    5 Simion
    6 Belletti
    7 Consonni
    8 Canola
    9 Sabatini
    10 Selig


    Leitplanke

    #750362
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9948
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Jetzt kriegen die so eine Wurst-Gruppe nicht eingefangen…

    Ackermann damit in Ciclamino.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750363
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Und augerechnet Nippo gewinnt eine Etappe…


    Leitplanke

    #750364
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Chaves also doch noch mit einer Etappe…
    Heute aber wie irgendwie befürchtet für nicht viel…. lieber sowas in der ersten Woche als jetzt. Das hier wirklich für nichts. Noch ein Sprint wäre ja spannender gewesen als diese Bergankunft.

    Aber der KV fängt schon mit dem Fazit an:

    Chaves: Ist nicht wieder da, sah am Anfang ok aus, aber schlussendlich nicht wirklich. Kommt irgendwann wieder? Sieht jetzt nicht danach aus.

    Polanc: Ist gut, aber ein wirklicher GK Fahrer wird er halt schon nicht mehr. Hat so sein Top 15 Fahrer Niveau, heute wieder 1′ verloren, morgen mehr, aber im Etappenklassement (falls keine Flucht durchkommt) wohl Top 20…. das war im Prinzip schon vor 2 Jahren sein Niveau, verbessert hat er sich nicht wirklich. Wird hier am Schluss 12. oder 13., ist ok, aber der KV hoffte eigentlich dass er sich weiterhin verbessert. Hat er nicht. Als Helfer für einen guten Leader könnte er gut sein, als Leader nicht.

    Lopez: Der Schritt fehlt, ist und bleibt Podestkandidat, aber wirklich Siegkandidat, nein. Etwas Pech Ceresole Reale, aber auch da mehr veloren als er sollte, auch mit Pech. Und auch sonst, er ist einfach da, darf jetzt etwas profitieren, aber nach einem GT Sieger sieht er immer noch nicht aus. Erst 25, vielleicht kommt der Sprung 2020, aber wie bei Quintana halt, schon jung so gut, grosse Sprünge können da gar nicht mehr kommen. Aber Raum nach oben sollte schon noch etwas da sein, die Fragen einfach a) kommt der Sprung? b) Falls ja, wann?

    Zakarin: Etappe da, Top 10 möglich, evtl nur 11. Seine GT GK Zeiten scheinen also schon vorbei. Nach 2017 sah er nach einem aus, der jetzt ein paar Jahre zumindest ums Podest fährt, nach 18+Giro 19, ne, das ist sein Niveau jetzt, hatte schlussendlich wirklich nur ein Superjahr, 18. 9. TdF, hier jetzt eben 10-11 wohl… ok, aber klar weniger als erwartet.

    Majka: Als GK Fahrer doch noch ok, aber scheint nachzulassen? Wird am Ende relativ anonyme Top 10, je nach morgen wo genau. Auch als Etappenjäger hat er ja eher nachgelassen, immer noch gut, aber besser als Edelhelfer als Leader. Und auch ETappenjäger unterdessen, obwohl das natürlich immer möglich ist. GK zwar besser als vom KV erwartet, aber nicht ganz so gut wie es einen Moment aussah, darum eben… Eher Helfer als Leader.

    Formolo: Bleibt etwas ? Musste er mal auf Majka warten, Mortirolo oder waren sie eh gleich schnell? Wirklich einen Schritt nach vorne hat er aber auch nicht gemacht, noch jünger, evtl kommt noch mal ein Schritt, aber eher nicht in Richtung Podestkandidat, eher immer noch eine Stufe darunter. War schon 2x 10. am Giro, dieses Jahr zum dritten Mal… letztes Jahr mit einem miesen Tag, dieses Jahr insgesamt eher schlechter. Darum…. irgendwie wird der auch nichts. Besser als Polanc, klar, momentan schwächer als Majka, ja, aber best case scenario scheint jetzt eben so ein Majka 2019 zu werden. Oder Mollema (dem traut der KV vor morgen zwar noch nicht), einer der schlussendlich zwar da ist aber doch nicht wirklich eine Gefahr fürs Podest ist. Aber auch dafür muss eben noch eine Verbesserung kommen.

    Yates: Ein Enigma…18 Giro dominant, Einbruch. Vuelta souverän, nie superstark, aber eben souverän. 19 Giro, allgemein schwächelnd. Erster Bergtag Einbruch wohl auch psychologisch, erwartete ganz vorne zu sein, schnell weg. Seither fährt er besser, aber im Prinzip immer noch eher hinterher… Form nicht da.. .?

    Carapaz: Egal ob er jetzt gewinnt oder nichts, seine Entwicklung ist schon fast froomig.
    Ab 17 voll oben, Jahrgang 93, zeigt wenig.
    18 vor dem Giro 11. PN, 3. Bartali e Coppi, 1. Asturias, dann für den KV aus dem absoluten nichts, 4. Giro.
    19: Bis zum Giro nichts, oder wenig, wieder Asturias gewonnen halt, jetzt hier enorm stark. Unglaublich.. klar, Froome war bei seiner Explosion schon 26, vorher nach gutem Start ein paar Jahre gar nichts, der hier war 25 letztes Jahr, und erst im 2. Jahr oben, aber bevor er zu Movistar kam bei den paar europäischen Rennen auch niemanden vom Stuhl gerissen, in Südamerika wenn PCS komplett ist (ist es sicher nicht, aber…)à auch nicht begeisternd.
    Beeindruckend jedenfalls.


    Leitplanke

    #750365
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Total dämliche Etappe, genau wie vorgestern. Der Berg zu leicht, die Starken mit wenig Ambitionen zur Attacke, einfach fad.

    Steht fast zu befürchten, dass auch morgen alle wichtigen Fahrer, also die Top 3, auf die letzten beiden kleinen Berge warten. Mit Landa hat Carapaz auf jeden Fall die Chance, es bis dahin zu kontrollieren und dann übernimmt er selbst nochmal, wenn er kann.

    Falls Roglic und Nibali morgen 30 Sekunden zurückholen könnten, hätten wir nochmal ein spannendes Finale. Das würde bei Carapaz auf sinkende Form schließen lassen und den anderen nochmal Auftrieb geben. Wenn die Abstände so bleiben wie jetzt, kann Carapaz vor dem Zeitfahren ruhig schlafen.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #750366
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hm, Antholz und St. Martin am Sismunthsbach die erwartet wenig interessanten Etappen (hab mal wieder ignoriert dass wir die heute tippen …. hätte aber Chaves auch nicht getippt).

    Kommen ein bisschen viele Fluchten durch grad …. sogar gestern, gewinnt auch noch Damiano, wobei ich doch immer propagiere Imerio ist der Gute! Heute Senni auch dabei ….

    Morgen ist etwas schade dass der Manghen so früh kommt. Wenn Nibali noch gewinnen will muss er hier bereits hartes Tempo fahren lassen und hoffen, dass die Konkurrenz weichgekocht ist und am Passo di Rolle bzw. Manghen schwächelt. Sehe aber derzeit nicht wie das gehen soll, Carapaz zeigte ja keine Zeichen von Schwäche bislang, und hat auch noch Landa dabei. Roglic scheint sich auch wieder gefangen zu haben. Könnte am Ende gut Carapaz – Roglic – Nibali lauten auf dem Podium ….

    #750367
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV denkt schon dass Nibali heute irgendwas versuchen wird, früh. Monstertempo von Caruso oder Pozzovivo, während der andere in der Flucht ist (mit Amador oder so, MOvistar wird da schon auch einen mitschicken), Gefolgt von einer Attacke, schon am Manghen oder dann doch erst am Rolle… aber zumindest erwartet der KV hohes Tempo durch Bahrain. Das Problem ist aber natürlich, dass Nibali zwar schon stark scheint, aber nicht wirklich Supertop. Gegen Landa und Carapaz wegkommen… schwer.

    Roglic. Im Prinzip sind ihm Angriffe auch zuzutrauen, letztes Jahr an der Tour war er ja auch nicht defensiv sondern hat’s mal versucht. Aufs ZF kann er sich nicht zu sehr verlassen, nach KV werden die Abstände morgen kleiner. Roglic gewinnt Zeit, aber für den KV weniger als eine Minute auf Carapaz. Und noch weniger auf Nibali. Ausser Carapaz ist jetzt da dann auch noch top…


    Leitplanke

    #750368
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 361
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Bei Roglic wird es darauf ankommen, ob er wirklich wieder ganz gesund ist. Das kann bei einer halbschweren Etappe noch gut aussehen, heute dann aber wieder durchschlagen.

    #750369
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ich leg mich fest, Roglic fällt heute vom Podium. So auf Platz 7 findet er sich nach der Etappe ein.

    Angeblich zerlegt sich das Feld grad schon komplett, ich kann aber noch nix sehen.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #750370
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2121
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Nicht wirklich. Peloton noch sehr groß, MOV noch fast komplett. Zakarin ist in der Gruppe ca. 3 Min voraus, daher ist Bora mit Benedetti hinterhergefahren um den Abstand nicht zu groß werden zu lassen.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #750371
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2121
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Formolo, Polanc nicht mehr in der Gruppe Maglia Rosa. S. Yates mit Hamilton auch ein paar Meter zurück


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #750372
    valvpiti
    • Beiträge: 345
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Roglic und Nibali können sich bei Sivakov bedanken, dass sie hoch zum Manghen nicht noch mehr Zeit verloren haben. Jetzt auf der Abfahrt rollt alles wieder zusammen. Lopez, Landa und Carapaz scheinen aber klar die Stärksten zu sein. Vor allem Landa sieht brutal stark aus.

    #750373
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV streamt auch nur sporadisch…. Feld war offenbar aber mal schon wirklich klein, und Nibali hinten, nicht vorne. Aber Etappe lang, kann im Finale, und darauf läuft’s jetzt doch hinaus, wieder anders aussehen.

    Polanc… sniff. Immer noch weg oder wieder da?


    Leitplanke

    #750374
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wenn man sich so die Teams von Roglic und Carapaz anschaut, ist es schon traurig, dass Roglic nicht etwas stärker war. Das hätte heute was geben können mit einem Leader ohne Team. So eher fad.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #750375
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Lopez haut dem Zuschauer, der ihn 6 km vorm Ziel zu Fall bringt, links und rechts eine rein. :D
    Mein Held!


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #750376
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9948
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Go Nibali! Bei Mehrpässefahrten ist er stark, bei nackten Bergankünften deutlich mehr Probleme.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750377
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2432
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Lapébie
    Lopez haut dem Zuschauer, der ihn 6 km vorm Ziel zu Fall bringt, links und rechts eine rein. :D
    Mein Held!

    :D

    #750378
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Riskiert aber die Disqualifikation…. sehr verständlich, und der KV hofft er wird NICHT disqualifiziert…. (nur ein bisschen, Wetten und so), aber der grosse Wladimir Belli wurde auch für einen Faustschlag oder so disqualifiziert. Hier… verständlich, eigentlich richtig (den Sturz würde der KV aber gerne sehen, da war er mal wieder nicht am streamen, jetzt nur das Gehaue auf Twitter gesehen).. aber er hätte Hirt oder wer da zu ihm auffuhr sagen sollen er soll das übernehmen, selbst nichts riskieren.

    Vorne: Nibali gut, aber eben doch der von 2017, ok, gut, aber nicht gut genug gegen Dumoulin. Oder wohl von 2018, gut, stark, aber nicht stark genug. Platz 2 hier, TdF wäre 2018 relativ sicher Top 5 geworden, vielleicht sogar Richtung Podest schielen, mehr aber nicht. Ist noch da, aber nicht top. Carapaz war aber auch sehr stark… Aber auch ohne Carapaz… Landa sah auch oft aus als ob er mehr könnte.. ok, ZF kann er gar nicht, deshalb wäre es wohl doch genug gewesen, aber am Berg hätte eher Landa Zeit gewonnen als Nibali.
    Natürlich hat man Carapaz nach Ceresole Reale etwas fahren lassen, obwohl er da schon enorm stark schien. Roglic-Nibali Spiele. Courmayeur dann ebenso. Sicher 1′, sogar minim mehr die Nibali da „verschenkt“ hat. Aber… man hatte die ganze Zeit das Gefühl dass Carapaz eher mehr könnte, war jetzt am verwalten. Wäre Nibali nur 50″ hinten, (nach KV aber im ZF auch genug für Carapaz), hätte der Kerl eher versucht noch etwas Zeit zu holen. Mit Landa als nr 2 am Berg wohl hier… (hinter Carapaz)…schien möglich.

    Mal sehen was er jetzt dann an der Tour bringt, dieser Nibali.

    Polanc wohl out of Top 12, sniff
    Und Pello nervt, hatte der zwischendurch was, oder warum so mies, hier dann wieder gut.

    Noch etwas Kurskritik, härtere Ankunft wäre heute auch gut gewesen irgendwie… da sind die Stars ja die Flüchtlinge nicht mal loswgeworden…. Vegni zeichnet nach KV ok, besser als der unmögliche Zomegnan oder sein komischer Nachfolger… (an den erinnert sich der KV zwar gar nicht mehr richtig, mal checken ob’s stimmt), aber man übertreibt es mit dem Mortiroloprinzip doch etwas. Harter Berg der vorletzte. Dieses Jahr San Carlo+Mortirolo. Bergankünfte sonst halbnackt oder so. Und heute zwar gut, aber dem Schlussaufstieg schien doch was zu fehlen…. Warum nicht einfach was klassisches über Fedaia, Ziel Pordoi (ist zwar auch Mortiroloprinzip, hmmm… ok, dann Ziel Fedaia/Marmolada)


    Leitplanke

    #750379
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Oh, Packung für Formolo und Polanc, jetzt 14-15. Der KV dachte irgendwie sowas allgemein hartes wie heute sei im Prinzip nicht schlecht für Polanc, der fährt ja oft sein Tempo, früh weg, aber Distanz hilft ihm, irgendeine Etappe war er ja auch sehr früh weg, kam wieder, am Ende gut… San Martino und so dafür eher mies… aber heute mies. Formolo auch out of top 12, unerwartet. Dombrowski jetzt 12.!

    Momenan 42-29 Pytti-KV (Sivakov ersatz aber, grr)
    Wird sicher noch 43-28.
    Und was mit Lopez passiert nach KV schon fraglich, hoffe nichts, aber…


    Leitplanke

    #750380
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 361
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Roglic also mit Zeitstrafe, o.k., noch nachvollziehbar. Aber Lopez wird nicht disqualifiziert, ja bekommt überhaupt keine Strafe. Das kann es wirklich nicht sein, so macht man sich lächerlich und kann seine Regelwerke gleich ins Klo schmeißen. Wann soll der entsprechende Abschnitt denn mal gelten als bei Schlägen und (für mich auch erkennbar, jedenfalls als Rest) Tritten auf einen am Boden liegenden Zuschauer???

    #750381
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2432
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Denke, dass man Carapaz mehr als ne Minute „geschenkt“ hat, eher so 1:30 – 1:45. Laut Cyclkngnews hat Caruso auf dem letzten Stück der 14. Etappe eine Minute verloren. Da wäre sicher noch ne halbe Minute oder mehr drin gewesen für Nibali und Co. Dazu noch ein paar Sekündchen von der 13. Etappe.

    Stimme aber zu, dass Carapaz in der letzten Woche wohl noch mehr hätte holen können. Aber wieviel dann wirklich genau, weiss man halt nicht. Ist einfacher, wenn man „nur“ kontern muss, als selber was gutmachen. Denke es hätte wahrscheinlich auch so für Carapaz gereicht, wäre aber eng geworden. Und für uns Zuschauer deutlich interessanter.

    #750382
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Haga, den hatte ich gar nicht so auf der Rechnung bislang, obwohl er am ersten langen ZF auch schon nicht schlecht war ….

    Carapaz hat in Summe verdient gewonnen, er ist sehr abgeklärt gefahren als er das Trikot hatte. Sehe ich auch so, dass ihm eher 1:30 bis 1:45 geschenkt wurden. Lago Serru‘ hab ich wenig gesehen, aber an der Courmayeur-Etappe hatte er nach der Abfahrt mal nur 40“, wurde dann wieder mehr weil die Spielchen Nibali/Roglic losgingen. Wenn Nibali voll fahren lässt bzw. Roglic ein ernstzunehmendes Team gehabt hätte werden es da nicht mehr geworden. Lago Serru‘ soll ja noch schlimmer gewesen sein.

    Nichtsdestotrotz muss man aber auch in Erinnerung rufen dass Carapaz auf einer der ersten Etappen in einen Sturz verwickelt war und 45“ verloren hat. Da hat man ihn bei Movi selbst wohl noch nicht als Sieganwärter gesehen.

    Nibali – ja war schon gut, aber eben auch keine Überform, und auch schwächere Momente dabei. Sieht jetzt so aus als ob er das ohne Taktiererei auch noch knapp holen hätte können, aber Carapaz war schon sehr souverän, wir wissen nicht ob nicht eher noch hätte zusetzen können wenn es gestern hätte sein müssen.

    Roglic – am Ende hat er’s nicht gehabt, aber ich behaupte einfach mal mit einem guten Team hätte er bei der Lombardia-Etappe nichts eingebüsst, und auch in den beiden Bergetappen davor weniger gegenüber Carapaz. Gewonnen hätte er auch dann nicht meine ich. Soll ja auch Mangenverstimmung gehabt haben.

    Landa – am Ende knapp noch runter vom Podium, obwohl das ZF gar nicht mal schlecht war. Am Berg schon sehr stark und schlussendlich auch loyal, es sah aber jetzt auch nicht so aus als dass er deutlich besser als Carapaz gewesen wäre. Etappe wäre verdient gewesen, hat er aber gestern nicht nutzen können.

    Das waren dann auch die Fahrer die das GK geprägt haben. Die anderen dahinter hatten lichte Momente, aber von der Konstanz her fielen sie doch etwas ab. Mollema am Ende wieder gut, hatte diesemal eher zwischendrin mal schwächere Phasen. Majka wieder der solide GKler der er früher schon war. Podium ist wohl nur mal an der Vuelta drin wenn alles zusammenläuft. Yates sicher die größte Enttäuschung von den Favoriten im Vorfeld die durchgekommen sind, man dachte er kommt nochmals, aber am Ende dann auch nicht.

    Überraschungen: die beiden EFs Carthy und Dombrovski, immer Talente, meistens sehr unkonstant und ließen oft mal gleich 20′ liegen, diesmal deutlich besser und sogar teilweise brilliert. Ebenso Madouas, den ich nicht so als GKler auf der Rechnung hatte, fuhr auch offensiv.

    So weit eine kurze Analyse ….

    #750383
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 361
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Das wesentliche hat Midas ja schon gesagt. Ich habe erstmals seit einem Jahr ein bisschen was sehen können. Mir fiel insgesamt auf, dass die Kapitäne in den dominierenden Mannschaften allesamt ja fast schwächer waren als die Helfer, was dem Rennen nicht besonders gut getan hat. Nibali kam kaum mit, Landa war v.a. wegen schwächer als Carapaz (Moviestar hatte das Glück umschalten zu können). Bei Astana war es mehr Pech und Unvermögen als Schwäche bei Lopez … aber insgesamt haben die Carusos, Pozzovivos, Amadors und Astanas ja fast alles in Grund und Boden gefahren.
    Die Etatunterschiede sind zu groß, zu viele zu edle Helfer. Jetzt will Ineos auch noch Carapaz Gehalt verzehnfachen … wenigstens nehmen sich dann die Überteams nur gegenseitig die Fahrer weg …

    #750384
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    AUch nochmal KV

    Carapaz, unerwartet, vollkommen. Zeit geschenkt, ja und nein, Ceresole Reale, nicht im Bild, Majka hinterher (das war noch im Bild) Niblic lassen ihn gehen, dann war er aber da schon stark, noch 1 km und er hätte Landa geholt. Nur 18″ dahinter. Majka der bis da ja noch gut war, hat er mal kurz um 30″ distanziert. 1’20“ auf Niblic. Alles geschenkt? Eher nein, weil am nächsten Tag sind sich ja eigentlich alle einig dass er am San Carlo stark war, dass er da nicht wegkam weil man ihn liess, sondern weil er der stärkste war. Die Zeit auf Majka war geschenkt sagen wir mal, also 50″. Niblic haben dann gejagt, zuerst so um die 20″ oben dann aber doch mehr. Abfahrt näher, dann halt Niblicspiele? Warten auf Caruso… aber stark war er. Evtl hätten ihn Niblic mit vollem fahren da holen können? Aber nicht sicher, auch da, der war halt schon stark. Klar im Nachhinein hätte Nibali da einfach alleine voll gehen sollen, wenn Roglic dann mal helfen will gut…

    Nibali: Da aber eben nicht voll. Hatte ja irgendwann mal plötzlich auch einen guten Antritt, der ist wieder weg. Sollte zu Sky, da mit Zug hoch, dann könnte es was werden! 2. Platz, guter Giro, aber wie mit Horner damals, irgendwie hätte er gewinnen sollen.

    Roglic: Team… aber am Schluss war’s nicht das Team, er war’s. Platz 3, an der Tour war er noch 4. also verbessert. :D Gebt ihm Gesink, De Plus gibt nicht auf, und er gewinnt immer noch nicht, wäre er jetzt an Nibalis Stelle, dann ja, so aber, nein. Hat nachgelassen, Frühform, nach KV auch nicht unbedingt (dieser KV schon nervig, will immer alles anders sehen), hat dieses Jahr die paar einwöchigen dominiert (Romandie war aber wirklich sonnernklar, dafür brauchte er keine Topform), ein GT Dominator ist er deswegen aber noch nicht. Tour 18 war er im letzten ZF auch hinten, dieses Jahr wieder, er hat wohl einfach nicht ganz die Kondition wie ein Nibali, Froome etc. Die bei solchen ZF dann halt auch oft noch vorne sind. Wäre es um rosa gegangen hätte er vielleicht noch einen Gang mehr gefunden und ein paar Sekunden vor Nibali angekommen, möglich… Aber im Prinzip sagt dem KV das ZF 2019 und auch das ZF 2018 dass er gegen Ende mehr abbaut als andere. Ja ja, letztes Jahr in den Pyrenäen stark… egal. Etwas Frühform war evtl auch dabei… aber andererseits ist ZF ja schon seine Stärke. Darum San Luca und San Marino nicht wirklich ein Indiz für überragende Frühform. Sonst hätte er da nach Frascati nach all den Stürzen und wenige vorne eigentlich gewinnen sollen… aber Carapaz war’s.
    Darum, am Team lag’s nicht, sondern an ihm. Gut, aber eben ein Siegkandidat, kein potentieller Dominator.

    Landa: Stark, am Berg wohl mit Carapaz am stärksten. Aber eben, Frascati durch Sturz (mit Pozzovivo?) Zeit verloren (Carapaz mal vorher ähnlich viel), ganz mieses San Marino ZF, dann gut, aber da war dann schnell Carapaz Leader. Und das war’s. Wieder 4. als Edelhelfer. Aber hat gezeigt dass er da ist, ist auch ein GT Siegkandidat, wenn….

    Mollema: Der beste dahinter, für den KV unerwartet. Sah den max als 8./9., aber eher 15.-35. War also noch nicht fertig…

    Majka: Mehr wird’s halt wohl schon nicht mehr, aber hat gezeigt dass er noch da ist.

    Lopez: Schon alles gesagt eigentlich. Pech, aber stagniert schon auch.
    Yates auch gesagt, Form nicht wirklich da.

    Sivakov, damit auf Platz 3 der Supertalente. Platz 1 bleibt Bernal, Platz 2 für den KV Pogacar, jetzt aber Sivakov vor Sosa, auf Platz 3. Und sieht momentan danach aus als ob alle 4 Supertalente tatsächlich super werden könnten, meistens sind dann ja Kreuzigers, Sicards und Gesinks dabei…. Hier… Sivakov in 2 Jahren GT Sieger? Scheint möglich. Oder in 4. Gegen Ende etwas nachgelassen, aber nicht enorm.

    Zakarin, auch alles gesagt, ist kein Podestkandidat oder Wettgrosspunkter.

    Carthy: Den hatte der KV ganz abgeschrieben. Talent, kam aber bis 2019 nicht weiter. 18. TdS 2018, Talente bringen mehr… .aber jetzt da. Ein schlechter Tag, sonst war er vorne dabei, teilweise ganz vorne, stark. Ohne den schlechten Tag hätte er Zakarin geschlagen.. Top 10. Und wäre wohl hinten an der Gruppe gewesen da.

    Dombrowski: den fand der KV eher weniger überraschend, auch nicht erwartet natürlich, aber war vor ein paar Jahren am Giro mal ganz gut…. dann nicht mehr, aber zeigte bisher mehr Potential als Carthy. Konstanter als Carthy, aber top weniger top.

    Madouas: Gut, hat sich hier sehr gut geschlagen. Jahrgang 96, dachte sei wohl eher was für Hügel, aber kann offenbar schon auch im Hochgebirge mitkommen. Gaudu hier wäre trotzdem sinnvoller gewesen….

    Bilbao: Dem KV ein Rätsel. Gewinnt 2 Etappe, kackt dafür im GK komplett ab. Warum? Hatte der zwischendurch was?

    Zeits: Auch ein alter KV Wettstar, 0 Karrierepunkte, aber dass er gut ist hat er hier gezeigt. Platz 26 im GK, wenn der KV sich nicht irrt ohne Flucht? Oder war er mal in einer? Bestes GT Resultat seiner Karriere… in seiner ersten, 2009 war er am Giro 31. Mit 9′ mehr Rückstand, 1h05′ diesmal. Wäre der nicht Karrierehelfer geworden hätte er schon mal in die Top 10 fahren können. GRRRR

    Ciccone: Auch bei Trek gut, mit Freiheiten, souverän und ungefährdet blau (grün war besser) und dazu eine Etappe. Jetzt dann mal auf GK?

    Masnada: Auch Etappe, 1 Jahr älter als Ciccone, aber hinkt eher etwas hinterher, Entwicklung aber ähnlich, verbessert sich jedes Jahr. Nächstes Jahr dann wohl auch WT? Wenn’s wie bei Ciccone läuft, WT Team, Giro mit Freiheiten, perfekt.

    Dunbar: Ganz ok, wird wohl eher nie ein richtiger GK Fahrer, eher eine Ellissonde? Aber hier für erste GT im ersten Jahr oben schon ganz gut, könnte also mehr als Kenny werden. Jahrgang 96. Madouas der 2 Monate älter ist halt schon im 2. Jahr..

    Lucas Hamilton: Stark, bester Helfer für Yates. Chaves nichts, Nieve in der Flucht oder dann weiter hinten, Hamilton war oft lange, oder bis zum Ende bei Yates.

    Ghebreigzabhier: Neuer Star aus Eritrea? Kudus kennt man, der hier ist gleich alt, und zwar vielleicht doch etwas schwächer, dafür absolut unbekannt (oder hat nur der KV den verpasst?) Bei dem Namen auch kein Wunder, da ist ja Teklehaimanot einfach….

    Jungels: Nichts
    O’Connor: Nichts, Australier, jedes Jahr ein neuer während der vom Vorjahr abkackt. Wenn man Australier in Wetten nimmt sollte man irgendwie einen Extradeal kriegen, 2 für einen oder so.
    Ulissi: Hat Conti und Polanc geholfen, selbst nicht gebracht, aber passt so,


    Leitplanke

Ansicht von 24 Beiträgen - 126 bis 149 (von insgesamt 149)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.