neben der vuelta

Home Foren Vuelta a España neben der vuelta

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 83)
  • Autor
    Beiträge
  • #604492
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von T-Moby
    Was sicher nicht das schlechteste ist, wie einige Leute aus Down Under beweisen :evil: ;) .

    würde die australischen sprinter eher als hitzköpfe bezeichnen…

    #604493
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von opera
    würde die australischen sprinter eher als hitzköpfe bezeichnen…

    Das meinte ich doch, es ist besser so wie es Peta macht, als so wie es die Aussis machen!!!


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #604494
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Vielleicht sollte sich hier der eine oder andere mal wieder Aufzeichnungen von den GT-Sprints 2003 anschauen.
    Da hat Petacchi gezeigt, daß er Sprints aus jeder denkbaren Position gewinnen kann.
    Der Fassa-Zug kam eigentlich erst ab 04 so richtig in Gang.

    #604495
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    danke, Breukink!
    hab‘ das mit petacchi und seinen sprints schon einige male gepostet und wollte mich nicht wiederholen.
    petacchi kann einen sprint aus den unterschiedlichsten positionen heraus gewinnen…

    #604496
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    dass joaquin rodriguez zum radsport gekommen ist, ist eigentlich nicht verwunderlich (auch sein bruder fährt bei angel mir). sein vater war sportlicher leiter eines profi-teams. zwischen den beiden muss es ziemlich häufig gekracht haben. jetzt allerdings ist papa stolz wie oscar, weil sohnemann den don quixote geben darf…

    http://www.as.com/articulo.html?d_date=&xref=20050912dasdaimas_6&type=Tes&anchor=dasmasA00

    #604497
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    paco mancebo hat schon mit acht jahren sein erstes rennrad bekommen und ist auch gleich in einer schulmannschaft gefahren. er fährt schon immer so schief – sein bruder übrigens auch; es sei auch überhaupt nicht ungemütlich…

    im internet ist mancebo nur selten; er hat nämlich zu hause kein telefon!

    er glaubt, dass valverde der deutlich bessere fahrer sei als er selbst, da dieser auf jedem terrain gewinnen kann…

    http://www.el-mundo.es/encuentros/invitados/2005/08/1650/

    #604498
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    bettini verfügt über eine foto-sammlung von sprintankünften, bei denen er die besten sprinter der welt hinter sich lässt…
    cipollini, freire zabel u. a. hatte er schon. nun hat er auch endlich den petacchi (erinnert mich irgendwie an fußballbildchen), den er für den derzeit besten sprinter der welt hält. dennoch war er angesichts der schwierigen zielgerade überrascht, dass petacchi ihn beinahe noch gestellt hätte.

    http://www.as.com/articulo.html?xref=20050914dasdaimas_2&anchor=dasmas&type=Tes&d_date=20050914

    #604499
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hat er auch ein Photo von Cooke dabei?

    #604500
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20771
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hehehe!!!!!!!


    Leitplanke

    #604501
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    pereiro sagt perdiguero ist der metrosexuellste fahrer…

    er selbst ist aber früher in diskotheken aufgetreten und war anscheinend ein ziemlicher disco-king.
    allerdings sagt er nicht, wann das war. vermutlich noch nicht mit 17, da maß er nämlich nur 1,50m und wog 38 kilo!

    http://www.as.com/articulo.html?d_date=&xref=20050915dasdaimas_4&type=Tes&anchor=dasmasA00

    #604502
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    STOP!! Prince (Artist formally know as) wäre da gar nicht deiner meinung !


    102

    #604503
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    cippolini ist sicher nicht metrosexuell, eher extrovertiert vagant divisch, aber jedoch ohne irgendwelches weibisches accessoire ( lange haare trägt doch jeder 10. bauarbeiter ).

    einen wirklichen metrosexuellen typ im radsport kann ich nicht erkennen. macht sich auch nicht gut, mit lackierten fingernägel nach einem sturz am boden zu liegen und; aua aua zu schreien….

    obwohl, gabs nicht mal einen fahrer, der sich die fingernägel schwarz lackierte ? kann mich aber auch irren.


    102

    #604504
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    einen wirklichen metrosexuellen typ im radsport kann ich nicht erkennen. macht sich auch nicht gut, mit lackierten fingernägel nach einem sturz am boden zu liegen und; aua aua zu schreien….

    obwohl, gabs nicht mal einen fahrer, der sich die fingernägel schwarz lackierte ? kann mich aber auch irren.

    es gibt einen österreichischen alpinen, der sich die nägel lackiert.

    aber warum kommt schreien mit lackierten fingernägeln weniger gut als schreien ohne lack?

    #604505
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    muss ja gestern eine ganz schön emotionale etappe gewesen sein: als das peloton durch navaluenga, mancebos heimatort, fuhr, fingen die fahrer aus seiner mannschaft an zu rufen: „paco, paco!“ fahrer aus anderen mannschaften fielen ein, so dass es einen richtigen chor gegeben haben muss.
    mancebo sagt der bewegendste moment für ihn aber sei gewesen, als er in el barraco ein riesengroßes poster von el chava jimenez gesehen habe – da hatte er gänsehaut.

    http://www.as.com/articulo.html?xref=20050916dasdaimas_3&anchor=dasmas&type=Tes&d_date=20050916

    #604506
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20771
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    War denn El Chaba im Peloton so beliebt? Irgendwie fand ich den ja höchst unsympathisch, darf man jetzt natürlich nicht mehr sagen, aber…… Und hatte auch das Gefühl dass sei einer der auch im Feld vielleicht nicht der beliebteste sei.

    Jetzt scheint er ja wirklich in jedem Interview erwähnt zu werden, war er so beliebt oder ist das einfach nur show?

    Frage an unseren Pinarello natürlich.


    Leitplanke

    #604507
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich find‘ auch das der immer ein wenig eigenbrötlerisch rübergekommen ist, ganz ähnlich wie Marco Pantani.
    Bei Covadonga soll demnächst eine Sammelbiographie über tödlich verunglückte bzw. anderweitig unnatürlich aus dem Leben gegangene Rennfahrer erscheinen, ich glaube da ist er dabei…

    #604508
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    War denn El Chaba im Peloton so beliebt? Irgendwie fand ich den ja höchst unsympathisch, darf man jetzt natürlich nicht mehr sagen, aber…… Und hatte auch das Gefühl dass sei einer der auch im Feld vielleicht nicht der beliebteste sei.

    Jetzt scheint er ja wirklich in jedem Interview erwähnt zu werden, war er so beliebt oder ist das einfach nur show?

    Frage an unseren Pinarello natürlich.

    sag‘ ich: ja sympathie ist subjektiv! mir war jose-maria jimenez immer sympathisch.
    auch im spanischen peloton war er beliebt, sicherlich nicht bei allen, aber wer ist das schon? auf seiner beerdigung hat kaum ein fahrer gefehlt. indurain hat gesagt, er sei einer der nettesten kollegen, die er je gehabt habe… ähnliche äußerungen hat man von vielen anderen auch lesen können.

    #604509
    friede
    • Beiträge: 521
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Hmm, man soll ja nichts schlechtes über Verstorbene sagen, aber irgendwie kann ich mir die (angebliche?) Beleibtheit im Peleton nicht vorstellen – Immerhin hat Jimenez einen großteil seiner Erfolge errungen, indem er „den Hincapie gemacht“ gemacht hat…


    Welche Rolle spielte „Eule“?

    #604510
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20771
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    mmmhhh, ok, natürlich waren Mancebo und Jimenez Teamkollegen, Indurain natürlich auch ein Reynolds/Banestoboy. Dass er vielen Fans sympisch war weiss ich ja, frage mich nur ob er wirklich bei allen Fahrern so beliebt war. Weil er wird ja wirklich andauernd erwähnt.

    Manzano war übrigens ein guter Freund Jimenez!


    Leitplanke

    #604511
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    kann man ja schlecht beurteilen, wie beliebt jemand im feld ist. er hat oft den hincapie gemacht, aber nicht immer. das war auch das einzige was mich an ihm gestört hat. ansonsten einfach ein super bergfahrer gewesen ohne jegliche konstanz.

    #604512
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20771
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Konstant eingebrochen ist er. Konstant mich und Serrano genervt hat er auch. Wie sich die Veteranen evtl. entsinnen können. Konstant überschätzt wurde er auch. Den Giro sollte er als Protagonist fahren, Pah, selten so gelacht. Evtl bei Zülle….


    Leitplanke

    #604513
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    er hat oft den hincapie gemacht, aber nicht immer. das war auch das einzige was mich an ihm gestört hat. ansonsten einfach ein super bergfahrer gewesen ohne jegliche konstanz.

    bei der vuelta 98 hat er den aufpasser für olano gespielt (und selbstverständlich nicht geführt). wenn er dann drei oder vier kilometer vor dem ziel angreift, weil er von seinem kapitän das o. k. bekommt, sehe ich da noch lange keinen hincapieismus…
    (angermann hat sich ein, zwei mal darüber aufgeregt – escartin, als betroffener, im übrigen nicht.)

    #604514
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    nein diese vuelte meinte ich gar nicht. hat er zweimal an der tour gemacht und dann noch einige male bei der vuelta. aber auch immer in situationen als eine führungsarbeit kaum kraftunterschied bringt, nämlich am berg. von daher alles etwas zu heiß gekocht, wie ich finde.

    #604515
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    den elias von relax kennt zwar kaum jemand, aber auch er hat einen nicht uninteressanten karriereverlauf vorzuweisen:
    er musste wegen einer wachstumsbedingten blutarmut drei jahre pausieren und hatte eigentlich schon aufgehört. dann aber hat ihn seine lebensgefährtin, eine ciclotourista, dazu gebracht wieder zu fahren. nach fünf jahren pause hat er dann wieder angefangen und ist sogar profi geworden.

    http://www.as.com/articulo.html?d_date=&xref=20050917dasdaimas_5&type=Tes&anchor=dasmasA00

    #604516
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von opera
    miguel angel martin perdiguero wurde 1995 – in seinem ersten profijahr – für so gut wie kein rennen nominiert. deshalb begleitete er die spanische rockband ‚heroes de silencio‘ (kennt die noch jemand?) zu etwa 20 konzerten.

    habe gerade – beim umziehen – meine konzertkarte wiedergefunden; allerdings stammt die nicht aus dem jahr 1995 – habe also mamp nicht gesehen!

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 83)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.