Paris-Tours

Home Foren Aktuelle Rennen Paris-Tours

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 96)
  • Autor
    Beiträge
  • #607202
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @KV
    1. nein, selbstverständlich nicht.
    2. ja, 2002 die zweite
    3. er kann nicht nur, er hat bereits

    http://www.todociclismo.com/fichactcorr.asp?apellido=FREIRE&nombre=Oscar&nac=ESP

    #607203
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    die ersten zehn der zweiten etappe, tour 2002:

    Quote:
    2 Luxembourg-Sarrebrück (All), 181 km
    1. Oscar Freire (Esp) en 4h19’51“
    2. Robbie McEwen (Aus)
    3. Erik Zabel (All)
    4. Baden Cooke (Aus)
    5. Jaan Kirsipuu (Est)
    6. Andrej Hauptman (Slo)
    7. Pedro Horillo (Esp)
    8. Fred Rodriguez (Usa)
    9. Gian-Matteo Fagnini (Ita)
    10. Stuart O’Grady (Aus)
    #607204
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    hat jemand schon das lotto-aufgebot gesehen? die müssen morgen nämlich die verfolgung machen, tmo wird beim letzten rennen zabels bestimmt auch intensiv arbeiten. aber sonst? ich glaub die andere werden nicht viel machen.

    alles für mcevil, oder?

    Quote:
    DAVITAMON-LOTTO
    MCEWEN Robbie
    AERTS Mario
    DE VOCHT Wim
    DOCKX Bart
    LEUKEMANS Björn
    STEEGMANS Gert
    VANSEVENANT Wim
    VIERHOUTEN Aart
    #607205
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    wenn ich mir die siegerliste der letzten 25 jahre anschaue, erstaunt mich der ziemlich eindeutige „mcevil-tip“:

    Quote:
    Die Sieger seit 1980:
    2004 – Erik Dekker (Ned)
    2003 – Erik Zabel (Ger)
    2002 – Jakob Piil (Den)
    2001 – Richard Virenque (Fra)
    2000 – Andrea Tafi (Ita)
    1999 – Marc Wauters (Bel)
    1998 – Jacky Durand (Fra)
    1997 – Andrei Tchmil (Ukraine)
    1996 – Nicola Minali (Ita)
    1995 – Nicola Minali (Ita)
    1994 – Erik Zabel (Ger)
    1993 – Johan Museeuw (Bel)
    1992 – Hendrick Redant (Bel)
    1991 – Johan Capiot (Bel)
    1990 – Rolf Sorensen (Den)
    1989 – Jelle Nijdam (Ned)
    1988 – Peter Pieters (Ned)
    1987 – Adri Van Der Poel (Ned)
    1986 – Phil Anderson (Aus)
    1985 – Ludo Peeters (Bel)
    1984 – Sean Kelly (Irl)
    1983 – Ludo Peeters (Bel)
    1982 – J.-L. Vandenbroucke (Bel)
    1981 – Jan Raas (Ned)
    1980 – Daniel Willems (Bel)

    tmo

    anscheinend haben auch nicht-sprinter eine chance…

    #607206
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    zabel!!!

    #607207
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7428
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    unglaublich!!! super zabel!!!

    #607208
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja unglaublich. Deswegen hab ich ihn nicht getippt. Wegen unglaublich.

    T-Mooooooooooby, Zabel hat gewonnen!!


    pompa pneumatica

    #607209
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    jetzt bin ich gespannt, was der T-Moby jetzt sagt.


    Old Path, White Clouds

    #607210
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Veloce stanco
    Ja unglaublich. Deswegen hab ich ihn nicht getippt. Wegen unglaublich.

    du hast ihn doch getippt, allerdings – wie ich – nur mit zwei sternen…

    #607211
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Unglaublich. Stimmt tatsächlich. Naja, besser 2 wie nix.


    pompa pneumatica

    #607212
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6800
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von chinaboy
    jetzt bin ich gespannt, was der T-Moby jetzt sagt.

    Der wird zerknirscht seine Signatur ändern und auf Boonen und Petacchi verweisen. Nein, er wird sich schon auch freuen.

    Das wäre nun ein guter Zeitpunkt für Zabel, um abzutreten. Ich bin allerdings beeindruckt, wie er richtig an Bennati vorbeigezogen ist und auch McEwen nicht mehr Speed drauf hatte, das war schon ein starker Sprint.

    Das Aufrichten von Gilbert auf der Zielgeraden mit der Fuck-you-Geste sah aber einigermaßen gefährlich aus, wenn ich ihn auch verstehen kann. Meiner Meinung nach hätte Devolder – kaputt hin, kaputt her – bis zum Schluss mitmachen sollen.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #607213
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von chinaboy
    jetzt bin ich gespannt, was der T-Moby jetzt sagt.

    er wird sich genauso für zabel freuen wie alle anderen auch…
    er hat doch einfach nur gezweifelt, ob zabel es noch kann – und das in diesem jahr nicht immer zu unrecht…

    #607214
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wirklich beeindruckend, wie Ete heute den Sprint gefahren ist. Das er sich am Ende noch an Bennati vorbeigedrängt hat, konnte ich erst während der Zeitlupe glauben. Ich denke, es war ein tolles Geschenk an T-Mobile. Schade, dass er dieses Jahr nicht mehr von solchen Sprints gezeigt hat. Ich wünsch ihm viel Glück bei Milram und hoffentlich zeigt er nächstes Jahr, dass dieses Sieg kein Glückstreffer war.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #607215
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    auf dem zdf gibt’s gleich ein interview mit zabel…

    edit: sorry – nach der ankündigung dachte ich, es käme mehr…

    #607216
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    wie kann man solche dumme Frage stellen??
    „werden sie diese 13 Jahren wahrscheinlich nie vergessen?“

    wie soll ein 35-Jähriger schaffen, seine Lebensabschnitt zwischen 22-35 zu vergessen??


    Old Path, White Clouds

    #607217
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Nur nebenbei angemerkt:
    CSC hat bei Paris-Tours den Gesamtsieg in der Teamwertung gesichert. Am Ergebnis sieht man, dass CSC heute nur auf Teamwertung gefahren sind. Die Ränge 12, 15 und 17 sprechen für sich. Aber verdient hat sich CSC den Sieg trotzdem. Sie waren für mich das stärkste Team dieses Jahr.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #607218
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @chinaboy
    das ist halt deutscher sport-journalismus…

    #607219
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ lapebie:

    ja, das ist halt radsport: ich gewinne oder gar nichts. ich hasse das! ich will puren kampf sehen, selbst um einen 17. platz. aber es ist immer das gleiche: nein, ichb fahre jetzt nicht mehr in der 4er-gruppe mit. entweder ich gewinne oder ich werde vom feld aufgefahren. naja, sind die medien bestimmt nicht die letzten, die für diese konzentration auf siege verantwortlich sind.

    zabel war heute eindeutig der beste, trotzdem ist er immernoch weit hinter den großen zurück. paris – tours ist halt kein reines sprinter-rennen, sondern eins der kraftreserven am saisonende. ich freu mich übrigens sehr für ete…hat er es den mobilisten nochmal gezeigt, zumindest gegenüber den medien.

    selbstverständlich KANN freire auch gegen die anderen drei gewinnen, auch in einem flachen sprint, auf einer flachen etappe. das können aber auch andere. es liegt nun einmal an formhöhepunkten (ja, auch sprinter haben so etwas) und wenn sie alle in topform bei einem „echten“ sprint antreten ist oscar für mich „nur“ die nr. 4. warum hat illes gearbeitet?? die haben doch nicht ernsthaft an valverde geglaubt, oder? die spinnen, die spanier…


    DAS PERLT!

    #607220
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10085
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja, ich konnts kaum fassen, Ete hat gewonnen? War zwar bis zum Zielstrich ein furchtbares Rennen mit dem ZDF-Kommentator, aber dann der Sprint, Zabel kommt, ist vorne und gewinnt! Selten bin ich derart aufgesprungen und hab mich gefreut. Keiner hat sich einen wichtigen Sieg so sehr verdient wie er. Viele haben auf ihm rumgehackt und dann gewinnt er so ein Rennen!

    Und ob Petacchi oder Boonen ihn geschlagen hätten, spielt keine Rolle. Wer nicht da ist, kann nicht gemessen werden! Punkt Ende, keine Diskussion!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #607221
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Also ich muß ehrlich sagen, in den letzten Jahren hat mich P-T immer angenehm überrascht (unter anderem, weil meine Erwartungen immer sehr gering sind). Ich finde sogar, daß das Rennen spannender, weil weniger vorhersagbar ist als M-SR. Man kann zwar lamentieren, daß Boonen und Petacchi nicht dabei waren (und Lotto nur mit einer B-Mannschaft) aber gerade die Abwesenheit von starken Sprintermannschaften hat das Rennen heute interessant gemacht.
    Devolder hat übrigens auf Anweisung von Demol nicht mehr mitgearbeitet. Von dem hätte ich mehr taktische Übersicht erwartet.

    #607222
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Breukink
    stimmt! paris-tour ist längst nicht so langweilig wie sein ruf.
    schade nur, dass im deutschen fernsehen wieder so wenig zusehen war (wie letzte woche in zürich). die ergebnisse sind immer wieder überraschend und eben nicht unbedingt vorauszusehen.

    @VF
    insofern verstehe ich auch nicht, dass du die tempoarbeit von illes als spinnerei hinstellst – von dem zeitpunkt an, als sie gefahren sind, gab es es noch ausreichend möglichkeiten für eine konterattacke, die allerdings nichts gebracht hätte, wenn die vorne zu weit weg gewesen wären…

    #607223
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ Opera
    Ich weiß nicht, wie viel das Deutsche Fernsehen zeigt, aber man sollte auch nicht übertreiben: Mehr als die letzten 50 Km, also ab vier Uhr sind wirklich nicht nötig.

    #607224
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Breukink
    wir haben leider nur die letzten 20 kilometer sehen können, erst live auf dem zdf und dann als aufzeichnung bei eurosport – das war dann doch ein bisschen wenig, insbesondere weil auch der antritt der beiden belgier fehlte…
    50 km wären o. k.!

    #607225
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7428
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    na wenn man den eh nicht sehen konnte, dann hab ich ja nicht zu spät eingeschaltet ;).

    #607226
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21153
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hätte ich Herrn Zabel nicht mehr zugetraut!!! War mir sicher dass McEwen gewinnt wenn es zum Endspurt kommt. Damit hat Zabel seine Saison gerettet. Sonst war sie ja wirklich nicht superb. Milano-Sanremo, ok, da war er wegen der Verletzung noch nie in Form, aber er schien dann auch am Giro und an der Vuelta nicht so super.

    Voigtfötchen: Freire kann die 3 anderen grossen schlagen, aber sonst eben niemand. Bis auf Zabel heute. Sonst haben Boonen/Petacchi/McEwen ja dieses Jahr wirklich ALLES gewonnen. Giro %, Tour 100% Vuelta dann nicht. Aber wenn Petacchi dabei war auch 100% glaub ich. Dazu die WM und Milano Sanremo. Fahrer wie Hushovd, Zabel (bis auf gestern….) O’Grady (hahaha) JP Nazon, Cooke, Van Heeswijik etc hatten eigentlich nie eine Chance. Freire… der war ja immer verletzt, darum ok, vielleicht sollte ich ihn auch nicht zu den 3 anderen zählen. Kriegt er halt seine eigene Kategorie, nämlich die 2. Ist auch realisistisch alle anderen zur dritten zu zählen. Dieses Jahr war es ja wirklich extrem (und auch schon fast langweilig) wie überlegen die 3 waren. Kann mich an nichts ähnliches erinnern. Vielleicht ein Cipo der allen davonfährt, aber das war einer, nicht 3. Dann gab’s meistens 5-10 andere die auch gewinnen konnten, dieses Jahr 3. Hondo hätte ich es zugetraut den einen oder anderen Sieg einzufahren, aber sonst? Nichts, da ist momentan niemand. Eben ein gesunder Freire. Für die Zukunft gibt’s natürlich immer Fahrer, Bennati, Napolitano, Grillo in Italien Deutschland wohl Ciolek, evlt wird Eisel noch etwas stärker plus alle die die ich nicht kenne. Und Hushovd wird sich nie zu einem TOPsprinter entwickeln. Genauso wie O’Grady nie einer war.

    Aber egal, Zabel gewinnt Paris-Tours, unglaublich! (kann’s nicht lassen…. wo bleiben jetzt die, die behaupten er hätte sich zum Klassikerspezialisten weiterbilden sollen, also Hügel trainieren und halt ein bissle weniger Endschnelligkeit in Kauf nehmen???? (mal ganz abgesehen davon dass das ja genau das ist was Zabel gemacht hat…., aber wohl nicht genug für einige)


    Leitplanke

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 96)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.