TdF teams

Home Foren Tour de France TdF teams

Ansicht von 25 Beiträgen - 351 bis 375 (von insgesamt 385)
  • Autor
    Beiträge
  • #575855
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Na also jetzt hat sich auch geklärt was der Savery bei der TDS gemeint hat, warum Botero jetzt so besser geworden ist. Ich finde es ****rdings etwas schwach nicht gut zufahren weil ich der einzige spanisch sprechende Profi bin :(


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #575856
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @T-Moby
    hab‘ nicht alles übersetzt, weil der text recht lang ist.
    er spricht auch von den erheblichen gesundheitlichen problemen, die botero in den beiden vergangenen jahren gehabt habe. er kritisiert tmo mit keinem wort. (das mit der internationalität könnte man auch auf kelme beziehen…)

    #575857
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von opera
    er äußert sich auch noch ausführlich zur positiven entwicklung von botero, der bei phonak die richtige atmosphäre (internationalität des teams) vorgefunden habe, um zu alter leistungsstärke zurückzukehren.
    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=26471

    War denn das T-Mobile Team nicht international. Gut, es waren keine spanisch sprechenden Fahrer dabei, aber immerhin Kasachen, Italiener, ein Holländer, Belgier, Australier und ein Russe. Das Argument ist noch schlimmer, als das mit dem Wohlfühlen in einem Team, wobei das noch durchaus verständlich erscheint.
    Warum hat er denn niocht bis zu dem Jahr gewartet, jetzt hätte er Spanier zum Reden.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #575858
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    er hat seine schwache leistung in erster linie („esencial“) auf seinen schlechten gesundheitszustand bezogen.

    seht doch nicht immer alles gleich als angriff auf eure lieblinge.

    #575859
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    War doch gar nicht als Angriff gesehen. Bloß klingt es merkwürdig, wenn man sagt, Phonak sei internationaler als T-Mobile.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #575860
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Auf http://www.eurosport.de ist ein interessantes Interview mit Beloki. So muss die Einstellung eines Profisportlers sein. Ich fahre hin und will gewinnen und nicht wie das besch…… olympische Motto, dabei sein ist alles.
    Man muss immer gewinnen wollen, nur dann klappt es wirklich. Das ist vor allem bei den amer. Sportlern immer der Fall, nicht umsonst ist der Tourdominator auch ein Ami.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #575861
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    What??? Ich habe doch meine Lieblinge nicht verteidigen wollen. Habe doch gar nichts dementsprechendes gesagt. Ist zwar der falsche Thread, aber man muss sagen das T-mobile mit den Fahrern gar nicht so viel falsch machen kann, da ja noch nie jemand was dazu gesagt hat.

    Bevor hier aber ne Diskussion losgeht, zum Thema: Phonak hat wie ich finde ein klasse Team zusammen, aber ich habe das Gefühl das ihnen der MAnn für ganz vorne fehlt. Kann das aber nicht begründen. Ich denke sie werden nur beim MZF weit vorne dabei sein.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #575862
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Tschuldigung fs, aber gemäss diesem Interview muss ich sagen, das Beloki wohl doch Drogen nimmt. Und zwar Bewusstseinsspaltende.

    Seine Aussage hätte sein müssen, ich helfe meinem Kapitän, und sonst garnix.

    Denn zu mehr wirds nicht reichen.

    Vergleiche mit Armstrong kannst de eh knicken.


    pompa pneumatica

    #575863
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ T-Moby
    Natürlich fehlt der Mann für ganz vorne: Hamilton

    #575864
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Mein Gott, veloce. Es geht doch nicht um die Realität, sondern darum motiviert zu einem Wettkampf zu kommen. Er weiß wahrscheinlich ganz genau, dass er in der derzeitigen Verfassung keinen Blumentopf gewinnen wird.
    Genau das ist was ich gemeint habe.
    Ich habe immernoch die Vorgaben der deutschen Trainer vor Olympia im Kopf, von wegen persönliche Bestleistungen uns so. Aber wenn man nicht an Gold glaubt, dann wird man es auch niemals holen. So sehe ich das.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #575865
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @fenster
    Mit der Motivation ist das so eine Sache. Ein Helferlein muss bis in die Haarspitzen motiviert sein.
    Ich will das mein Kapitän gewinnt und ich will ihn dabei unterstützen mit all der Power die ich habe.
    Gnarz, ich will gewinnen. Nix versteh!!

    Ein Vergleich: das was Beloki dieses Jahr gezeigt hat entspricht dem was Klöden zeigte oder gar noch schlechter. Lass den mal so ein Interview geben. Da rauchts hier im Gebälk.
    Fazit: Klöden redet viel Stuss aber Beloki ist jenseits von Gut und Böse.
    Egal, ab Samstag relativiert sich eh alles. Lassen wir uns überraschen.

    Ich nix Gott, hier im Forum nach eigenem Bekunden Gott = Ventil.
    Seit dem ich Ateist :D


    pompa pneumatica

    #575866
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @fensterscheibe
    nochmal zu phonak: niemand hat gesagt, dass phonak internationaler ist als tmo. tmo wurde mit keiner silbe erwähnt. lies doch bitte genau: da steht einfach „internationalität“ und keinerlei vergleich…

    #575867
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ich bleibe zwar zu Hause, aber ein Tour will ich auch gewinnen. und 1000000000000000000000%!!!

    ob man gewinnen will oder nicht, hat mit der Können überhaupt nicht zu tun.


    Old Path, White Clouds

    #575868
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    beloki
    weiß gar nicht, was ihr habt. wenn man das interview genau liest – und nicht nur die überschrift (das ist nämlich kein zitat!, weil es sich im text nicht wiederfinden lässt…) –, dann sagt er doch genau das richtige:

    „muss mit dem ziel an den start gehen, die tour gewinnen zu wollen. [… sonst] riskiert man im gesamtklassemrnt an boden zu verlieren.“

    „heras und ich werden alles für die gesamtwertung geben.“

    „klar ist der toursieg ein ziel für uns. ist das für uns realistisch? keine ahnung, aber es ist unser ziel.“

    ansonsten spricht er von einem klaren favoriten, davon, dass seine leistungen im frühjahr unter gesundheitlichen problemen gelitten hätten.

    vielleicht schätzt er sich falsch ein, aber die herangehensweise ist – meines erachtens – nicht falsch.

    #575869
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Mixed feelings at Liquigas

    Expectations and hopes for the Tour de France are quite varied for the Italian Liquigas-Bianchi team. Three days before the first stage time trial in Fromentine, Garzelli, Cioni, Pellizotti and Bäckstedt have spoken about their aims and ambitions for the Wold’s biggest cycling race.

    Stefano Garzelli, who abandoned the Giro d’Italia on the difficult mountain stage 13 to Ortisei, has no particular aspirations for this year’s Tour de France. „I can’t pinpoint a precise objective for this Tour,“ he said. „I won’t be a man for overall classification, since there will be riders who have been training solely for this race while I’m back from abandoning the Giro d’Italia – I will have to perfect my condition during the first week and hope to be competitive in the last eight or nine days.“

    Dario Cioni, on the other hand, is feeling confident about his form. „After the Giro d’Italia [where he finished 13th – ed.], I feel quite ready. In this phase I’ve particularly worked my time trialling position,“ said Cioni, who made a very good appearance at the Italian Time trial Championships, where he placed third. „I’ve made the final refinements to my form,“ he concluded.

    Tall Swede Magnus Bäckstedt will be lining up in Fromentine feeling especially ambitious. „Every stage in the first week will be like a World Championship to me,“ he said, explaining, „I haven’t won this year yet and I really want to make amends. I’ve worked hard since Paris-Roubaix, and I felt very good in the team time trial in Eindhoven. I’m quite hopeful.“

    Finally, Franco Pellizotti feels confident especially since his teammate Garzelli will also participate, which he sees as an asset in the mountains. „The presence of Garzelli makes me serene: we will help each other,“ he said. „If I win one stage, it will already be a wonderful Tour. If I achieve a good overall result, even better!“

    cyclingnews

    @KV
    habe das verbotene l-wort selbst nicht geschrieben…

    #575870
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Huch, da muß ich wohl noch schnell meinen Tipp um Beloki ergänzen. :D

    Und ich dachte immer Steinhauser ist der spanischen Sprache mächtig (aber egal, hauptsache der bringt seine Schwester mit…). :rolleyes:

    #575871
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @opera

    Ich hab es schon richtig gelesen. Nur hat es mich eben gewundert, dass sich Botero jetzt wohlfühlt, weil das Team international sei.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #575872
    bmrberlin
    • Beiträge: 59
    • Amateur
    • ★★★
    Quote:
    Original von opera
    phonak
    er äußert sich auch noch ausführlich zur positiven entwicklung von botero, der bei phonak die richtige atmosphäre (internationalität des teams) vorgefunden habe, um zu alter leistungsstärke zurückzukehren.

    Kennt Ihr den „Höllentour“-Film? Dort konnte man wunderbar erkennen, wie sich Botero gefühlt haben muß. Mario Kummer spricht fast nur deutsch mit den Fahrern. Seine paar Silben Französisch reichen einfach nicht. Ich schätze mal, dieses Jahr wird es Sevilla nicht besser gehen.


    Infiziert durch den Onkel, habe ich als kleiner Junge immer die Fahrer des BRC Endspurt angefeuert. Und es gibt Namen, die noch immer präsent sind: Grzesik, Irrgang, Vorpahl und Wolfgang Schulze.

    #575873
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von bmrberlin
    Mario Kummer spricht fast nur deutsch mit den Fahrern. Seine paar Silben Französisch reichen einfach nicht. Ich schätze mal, dieses Jahr wird es Sevilla nicht besser gehen.

    Kummer spricht fast nur deutsch? Ich hatte den Eindruck, dass er während der Rennen alle Sprachen bröckchenweise benutzt.

    Zudem, wie muss sich Vino immer fühlen, bestimmt miserabel, wenn Kummer immer nur deutsch redet und mit den paar französischen Silben Vino nicht so viel klarmachen kann, deshalb fährt er auch immer so schlecht. :D


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #575874
    bmrberlin
    • Beiträge: 59
    • Amateur
    • ★★★
    Quote:
    Original von fensterscheibe
    Kummer spricht fast nur deutsch? Ich hatte den Eindruck, dass er während der Rennen alle Sprachen bröckchenweise benutzt.

    Zudem, wie muss sich Vino immer fühlen, bestimmt miserabel, wenn Kummer immer nur deutsch redet und mit den paar französischen Silben Vino nicht so viel klarmachen kann, deshalb fährt er auch immer so schlecht. :D

    Mit dem kann er doch Russisch reden. Dett hatta jelernt. Uffe Schule! :rolleyes:


    Infiziert durch den Onkel, habe ich als kleiner Junge immer die Fahrer des BRC Endspurt angefeuert. Und es gibt Namen, die noch immer präsent sind: Grzesik, Irrgang, Vorpahl und Wolfgang Schulze.

    #575875
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Mit Botero hat er halt Englisch geredet, auch wenn er es nicht perfekt kann. Außerdem können spanisch- sprechende Personen auch italienisch einigermaßen gut verstehen, oder opera?


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #575876
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Was das Wohlfühlen im Team angeht glaube ich nicht das es an Kummer und seinen limitierten Sprachkenntnissen liegt – in solchen Gesprächen geht es eh nur um’s Radfahren und da sollten Kummer und die Kollegen die nötigen Vokabeln in ausreichenden Sprachen beisammen haben.
    Schlimmer ist es da schon wenn einem die Pfleger/Masseure/Mechaniker nicht verstehen und man die Rituale nach dem Rennen schweigend absolvieren muß. Und die bei TMO beschäftigte Crew setzt sich eigentlich schon seit Ewigkeiten aus Eule, dem Ulle-Bruder und einem Haufen Belgier zusammen…

    #575877
    Retendo
    • Beiträge: 810
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    juhuu! bossoni fällt aus (schade für ihn)… dafür darf mauro facci die tour fahren. ferretti hat eindeutig zuviele junge rundfahrttalente. jetzt muss er sogar einen mit 23 jahren die tour fahren lassen… :D
    hoffe er kann sich in szene setzen und vielleicht in die top 30/40 fahren was für ihn ein super ergebnis wäre.


    R.I.P. Piti

    #575878
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    also ich weiß ja nicht, aber wenn ich in ein deutsches team wechsel, dann ist es auch verdammt meine pflicht deutsch zu lernen. das kann doch nicht sein, dass kummer da alles durcheinander reden muss. nenene, wenns die fahrer nicht von alleine machen, muss das team halt die fahrer zu sprachkursen verpflichten. kann doch nicht sein, das argument lasse ich nicht gelten. so gut wie z.b. vino fährt. ein wenig deutsch müsste er schon längst können.

    #575879
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ein sportlicher Leiter eines “ internationalen Top-Teams“
    spricht nur Deutsch mit seinen Fahrern .
    Nun wissen wir ja endlich wieso sich Fahrer wie Botero,
    Savoldelli oder Evans so unheimlich wohl gefühlt haben.

    Also erlich das kann ja wohl nicht war sein .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

Ansicht von 25 Beiträgen - 351 bis 375 (von insgesamt 385)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.