Tour 2008 1. Woche

Home Foren Tour de France Tour 2008 1. Woche

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 161)
  • Autor
    Beiträge
  • #660734
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ach was..

    wer logisch denkt der tippt sich an die stirn !!


    102

    #660735
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10029
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Schön, Ricco‘! Klarer Verlierer heute Cunego, wenn er nichtmal bei solchen Ankünften, die ihm eigentlich auf den Leib geschnitten sind, mithalten kann, sehe ich für ihn keine Chance auch nur in die Nähe der Top-10 zu kommen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #660736
    roadie
    • Beiträge: 85
    • Amateur
    • ★★★

    Das befürchte ich auch. Naja was solls, vor Evans wird er schon landen… :)

    #660737
    Rujanofan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 512
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Sch§èn, Ricco‘! Klarer Verlierer heute Cunego, wenn er nichtmal bei solchen Ank§înften, die ihm eigentlich auf den Leib geschnitten sind, mithalten kann, sehe ich f§îr ihn keine Chance auch nur in die N§Õhe der Top-10 zu kommen.

    Sei mal ned so voreilig. Nat¨¹rlich ist Cunego heute der verlierer und ich glaube auch net dass er unter die top drei kommt. Top f¨¹nf dagegen ist aufjedenfall drin. Top 10 f¨¹r mich fast sicher. Es kommt noch das Hochgebirge. Dort wird die meiste Zeit gewonnen bzw. verloren. Von denen die heute noch vorne sind fallen ganz viele raus. Wie z.B schumacher oder Kirchen usw. Und Cunego ist im Hochgebirge mit einer der besten.

    #660738
    roadie
    • Beiträge: 85
    • Amateur
    • ★★★

    55. NIBALI + 02′ 19″
    Mein lieber Scholli. Soviel zum Thema Windkante.

    #660739
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6723
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Kirchen wird gefragt, ob er vom Sturz von Schumacher profitiert hat. Er sagt ja, aber er sei insgesamt der Stärkste der ersten Woche gewesen.

    Aus meiner Sicht war das klar Schumacher. Wenn auf mein Hinterrad der Führende der Tour drauffährt und ich nur deshalb das Trikot bekomme, dann freue ich mich nicht wie ein kleines Kind, sondern zeige etwas Demut und Respekt gegenüber dem wahren Träger.

    Und Schumacher ist nicht mein liebster Freund im Peloton.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #660740
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ganz eindeutig die Schuld vom Eierkopp. Wahrscheinlich noch ein Testosteronpflaster am Sack so wie der und sein DS verbal auf Kirchen eingeprügelt haben danach…

    #660741
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    skandaaaaaaaaaaaaallllllllll !!!!

    eine jede giro-etappe ist auf den ersten 1000 meter spannender als dieser brunz heute wieder !!!

    selber schuld wenn die da alle rechts fahren wollen und dann stürzen. was solls, pech. aber das war ja wieder mal ein haufen voller angstpussy`s im finale. schwach schwach schwach !!! fordere ab sofort wie coolman 380 km lange etappen, 15 bergankünfte und 32 % steile rampen !!! und verdammt nochmal nichts zu trinken während den etappen !!! die ventile sind genervt !!!

    ricardo -billythekid- ricco also ! eine killer.biene aus den italienischen reihen. gut !! guuuuuuuuut !!
    der soll dann im weiteren verlauf der tour der französischen presse eins ans bein pissen !! der hat das nämlich drauf dieser giftzwerg !

    valverde durch seine verletzungen behindert, vielleicht, denke ja. das sollte doch für ihn ein klacks sein diesen ricco abzuschiessen.

    cuntego darf man nicht abschreiben, wenn denn man ihn überhaubt angeschrieben hat. hochgebirge eine andere welt, eine andere zeit. gottlob geht mich das nichts an, weil ich kenne diesen fahrer gar nicht.


    102

    #660742
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    der andy schleck verliert durch Sturz von Schumi noch mehr Zeit :baby:


    Old Path, White Clouds

    #660743
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    pereiro-sastre-sanchez drei unauffällige spanier schön im trio plaziert grenze gk-top ten. und devolder schleicht da was weiter vorne auch so komisch rum, ebenso lövkvist und vandevelde. hincapie 15ter mit einem rückstand von 1.45. der war ja mal im gespräch hier, er könnte eine gt flach legen. nebendarsteller, klassische würde ich meinen.

    kirchen oder evans. das ist hier die frage. kirchen strotzt vor selbstvertrauen. evans auch, der australier trägt einen perfekten plan in sich. die kommen mir beide wie armstrong vor. sicher, die zeitreserve die sie haben, haben werden wird nie so gross sein wie bei dem amerikaner. wobei ich mir bei kirchen nicht sicher bin. bei evans schon, dass der die tour mit seiner konstanz gewinnen wird. ist ne andere wie dazumals bei dem ami, aber es ist eine.

    wenn bei der ersten bergankunft dieser tour, eine bergspezie nicht im stande ist, wer auch immer das sein sollte, eine zeitdifferenz an die 45 sekunden herauszufahren, dann ist das rennen gelaufen.

    was dies verhinderen könnte; ein pakt der nebendarsteller in einer famousen flucht in einer hochgebirgsetappe.

    evans und kirchen kann man wohl kaum im schlussanstieg einer etappe den tour-sieg streitet machen.

    dieses verdammte savoldelli-gay-schild ist immer noch im netz !!!


    102

    #660744
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    So,

    das Team Columbia damit für mich das bestimmende Team der 1. Woche. Ok es kommen noch zwei Etappen, aber dennoch :)
    Kirchen natürlich mit Glück im Gelben Trikot. Da wäre etwas Demut sicherlich angepasst gewesen. Allerdings glaub ich auch, dass er ohne die Welle die da gefahren wurde in die Tagesentscheidung hätte eingreifen können. Er ist für mich auch definitiv nicht Schuld an Schumachers Blödheit und die Aussagen von ihm und HmH, Schumi wäre von Kirchen umgefahren worden ist eine Unverschämtheit.
    Dazu noch das Grüne Trikot für KK, weiß für Lövkvist und ein Etappensieg durch Cavebdish. Irgendwie ist das fast schon unheimlich was Columbia da so treibt. In Österreich hat Greipel wohl auch noch ne Etappe gewonnen.

    Ricco mit schönem Sieg und auch verdient.

    Ansonsten heute nix Vorentscheidendes außer vielleicht Fothen und Cunego. Vor allem Fothen sollte mal ganz schnell seine Ansprüche herunter schrauben.

    Tja mal sehen was morgen geht. Ich könnte mir ne Gruppe vorstellen die durchkommt. Je nachdem wie die Sprinter über die Berge kommen. Vor allem Zabel könnte mit der Etappe liebäugeln.

    EDIT:
    Hab mir das Profil grad nochmal angeschaut. Vom letzten Berg der 2. Kategorie sind es noch ca. 50 km bis ins Ziel. Das ist dann wahrscheinlich doch zu wenig für die Sprinter. Bei Zabel würde ich dennoch glauben, dass er das packen kann.

    #660745
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    cunego heute mit einem schlechten tag, kann froh sein, dass es nicht hautacam war … allerding sollte man die kirche im dorf lassen … ich bin mir sicher, dass er in der dritten woche zur stelle sein wird … und, dass einige fahrer im klassement vorne rausfallen werden …

    ricco nervt mich … ich mag ihn nicht … stiehlt doch glatt damiano in den heimischen gazzetten die show … und das nach dem giro quasi frisch vom strand.

    schau ma mal … sonntag und montag wissen wir mehr …


    #660746
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5153
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sehr schön, Ricco‘ also doch noch was drauf für einen Etappensieg, hätte zwar schon geglaubt dass er heut vorne ankommt, aber nicht gleich an einen Sieg.

    Cunego gefiel mir auch an der ersten Etappe schon irgendwie nicht so, hat sich aber durchaus schon gegen Ende einer Rundfahrt gesteigert.

    Fothen ist für mich ein Kandidat für eine guete Cervelat ….

    Werds mir erst noch anschauen, kann das Holczer-Gegeifer noch nicht beurteilen ….

    #660747
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    erst einmal zur situation um das gelbe trikot. schumacher hat das ja in einer emotionalen situation gesagt und außerdem sagte er auch, dass es vl mit emotionen zu tun hat, dass er jetzt so redet. ist auch für mich für einen fahrer in ordnung. dass der sportliche leiter aber so einen riesen bullshit redet, ist schon enorm peinlich. man glaubt sowas ja auch sofort in der deutschen presse. ihr müsst mal die meinungen auf web.de lesen. kirchen sollte natürlich auch nicht so einen mist reden. schumacher hätte das trikot wohl heute nicht verloren.

    a. schleck ist für mich der eigentliche große verlierer. er konnte wirklich null dafür und hat kassiert. das würde mir stinken. pereiro ist heute indes sehr stark gefahren. vl überflügelt er ja seinen kapitän sogar. cunego war heute auch mächtig schlecht. vl hat er ja wieder das drüsenfieber, wer weiß. duenas gilt es zu beachten.

    aso, und der sieg ricco’s gefällt mir sehr gut. in frankreich kann ich ihn auch besser leiden, als im eigenen land. außerdem braucht eine gt bergfahren und nicht nur leute, die sowohl zf als auch bergfahren können. das macht es nämlich für mich langweilig.

    #660748
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Natürlich hat Kirchen keine Demut gezeigt, denn das war volle Absicht. Dafür hat ihm einer seiner Teamkollegen viel Geld gezahlt.

    Bei genauerem Hinsehen ist die Tour durchaus noch nicht gelaufen:
    33 Yaroslav Popovych (Ukr) Silence – Lotto 4.07
    Das ist der erste Evans-Helfer.
    Dabei geht es um einen Berg der 2. Kategorie und die haben gar nicht arbeiten müssen.
    Im Hochgebirge wird er ziemlich schnell isoliert sein und alle Angriffe in seinem unnachahmlichen Stil persönlich kontern müssen.
    Die Frage ist natürlich, ob es auch Angriffe geben wird.

    #660749
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6723
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Natürlich hat Kirchen keine Demut gezeigt, denn das war volle Absicht. Dafür hat ihm einer seiner Teamkollegen viel Geld gezahlt.

    Was meinst du damit? Welcher Kollege denn?

    Quote:
    Original von Breukink

    Bei genauerem Hinsehen ist die Tour durchaus noch nicht gelaufen:
    33 Yaroslav Popovych (Ukr) Silence – Lotto 4.07
    Das ist der erste Evans-Helfer.
    Dabei geht es um einen Berg der 2. Kategorie und die haben gar nicht arbeiten müssen.
    Im Hochgebirge wird er ziemlich schnell isoliert sein und alle Angriffe in seinem unnachahmlichen Stil persönlich kontern müssen.
    Die Frage ist natürlich, ob es auch Angriffe geben wird.

    Ich glaube nicht, dass Evans schnell ohne Helfer dasteht. Das wird nur passieren, wenn andere Teams so schnell fahren, dass die Silencer wegfallen. Ansonsten bestimmen sie ja selbst das Tempo und lassen nur die weg, die attackieren und das traut sich ja oberhalb von Moreau und Pereiro niemand.
    Bisher hat noch jedes Team, das ein Trikot zu verteidigen hatte, unerwartete Kräfte mobilisieren können und auch mittelmäßige Helferlein können bis zum Fuß eines Schlussanstiegs ein Feld zusammenhalten.

    Den Rest muss er halt selbst machen, aber was solls. Wenn einer Angriffen hinterherfahren kann, dann Evans.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #660750
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    diese boulevardpresse auf radsport-news.com wieder ! lach !!

    gut, dieser zeilen-hengst muss ja auch seine page schmackhaft irgendwie am leben erhalten.

    kirchen hatte rein keine schuld am sturz schumacher`s.
    ebenso dämlich ist es sich hinterfragen bei so einer etappe; ab kilometer drei gleiche zeit für alle; wenn dann ein fahrer stürzt !!

    coolman hat da recht :
    schumacher in ämoschän, aber dieser holzer, den fand ich schon immer en birewixer, verlogen dazu !!

    breukink

    vielleicht geschont ? für was auch sollten die enten von evans heute vorne mitfahren ? erkenne keine logik.

    wie nennt sich dieses verflixte team ..columbia ?
    die werden sicher hincapie brettern lassen.

    csc auch; einer der drei s wird eine flucht versuchen.

    kann schon sein, dass sich das ganze über die stärke der teams auch abspielt.
    sehe im mittelfeld der anwärter auf den tour-sieg grosses potential. interessengemeinschaft halt.


    102

    #660751
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20922
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ein Popovych so weit hinten ist schon schockierend. Sonst… Zu viele Schlüsse auf was später passiert kann man aber nach heute nicht ziehen. Waren zwar 1,5 Km mit 10% im Schnitt, aber nur in Frankreich, in normalen Ländern waren das evtl 50 Meter a 10%… der KV hat sie jedenfalls im letzten Km Video auf France 2 nicht gefunden…


    Leitplanke

    #660752
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Evans ist doch eh der geborene Hinterherfahrer, so viele Helfer braucht der nicht. Der sucht sich im Hochgebirge das Hinterrad eines direkten Konkurrenten und ist da glücklich. Der muß ja auch auf keinen was an Zeit gut machen ausser auf Kirchen. Und um ab und zu ’ne Flasche Wasser zu bringen wird Popovych schon taugen.
    Ist nur ärgerlich für McEvil wenn die 7 tollen Exclusiv-Helferlein von Evans auf den Flachetappen keinen Meter für die Sprintvorbereitung fahren nur um dann in den Bergen abzukacken.

    #660753
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    schon jetzt eine spannende situation. viele favoriten auf der windkante abgehängt. csc fast vollständig vorne und macht tempo. wer seinen fernseher noch nicht an hat, sollte es jetzt tun.

    #660754
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6723
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Coolman hat Recht.

    Man hat den ganzen Tag keine Gruppe weggelassen. Dann waren 6 Mann 30 Sekunden vorn, mit dabei Voigt und Millar. Anscheinend wollte Kirchen Millar nicht wegfahren lassen und hat alle seine Helfer verbraten, um die zurück zu holen.

    Sehr dumm!

    Denn nun fährt CSC volle Pulle und könnte nachher mit einem isolierten Kirchen in die beiden schweren Berge gehen. Wäre schön, wenn das klappt, weil es clever gemacht ist.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #660755
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6723
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gustov, Sastre, Cancellara, Andy Schleck, Frank Schleck, Voigt

    Valverde, Pereiro, LL Sanchez

    Lovkvist, Kirchen

    Menchov, Freire

    Cioni, Evans

    Kreuziger, Pozzato, Nibali, Valjavec, Kohl, Vaugrenard, Cobo, Vandevelde, Millar


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #660756
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    riis eben..

    ist aber noch weit bis ins ziel.


    102

    #660757
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    schade, wieder eingeholt.

    #660758
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6723
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wirklich schade.
    Stark gemacht von dem Lampristen.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 161)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.