Tour 2010 -die erste Woche

Home Foren Tour de France Tour 2010 -die erste Woche

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 100)
  • Autor
    Beiträge
  • #568177
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich komme dem Kanarienvogel mal entgegen. Dieser Faden gilt bis einschließlich Sonntag, dem 11.

    Die Wettervorhersage für morgen ist nach unten korrigiert worden. Aus den Wolkenbrüchen am Nachmittag ist leichter Regen bzw Nieselregen geworden.
    Dennoch werden die ersten Starter wohl trockenere Verhältnisse vorfinden als die Favoriten.

    #684767
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Frank stürzt beim Prolog auf der nassen Fahrstrecke und kommt blutüberströmt ins Ziel. Der BMC-Teamkollege von Cadel Evans wird sofort ins Spital gebracht, wo ein gebrochenes Handgelenk diagnostiziert wird.


    102

    #684768
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Na super…so einen Tour-Start hat wirklich niemand verdient.


    #684769
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Yeah! Konnte mir einen kleinen Jubelschrei heute bei der Zieldurchfahrt nicht verkneifen! Freut mich richtig für Petacchi! Hat es allen, die ihn schon abgeschrieben haben, nochmal gezeigt. Bravo!

    Ansonsten alles wie immer auf der ersten Tour-Etappe. Stürze ohne Ende… Mal hoffen, dass alle das einigermaßen glimpflich überstanden haben.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #684770
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja, habe meinem Vater noch etwa 10 Kilometer vor dem Ziel gesagt das es 100%ig noch Stürze gibt…war leider abzusehen.

    2 Fahrer hat es wohl ernster getroffen, wer es ist weiß ich leider nicht.


    #684771
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von kaiserslautern1900
    Na super…so einen Tour-Start hat wirklich niemand verdient.

    doch, petacchi.


    #684772
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Stürze auf der ersten Tour Etappe… ÜBERRASCHUNG!


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #684773
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wieso hat eigentlich Cavendish diese ganz gewöhnliche Kurve nicht gekriegt? Es sah doch ziemlich blöd aus und er hat dann auch ganz schön dümmlich gegrinst, als hätte er nicht mal eben ne Riesenchance vergeigt.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #684774
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Offenbar also kein Streik heute, sondern Solidarität mit den vielen, vielen Gestürzten. Was man so von den Fahrern hört, sind wohl wirklich sehr viele gestürzt, vielleicht sogar mehr als die Hälfte.

    Na gut, meinethalben, dann sollen sie die Etappe eben nicht werten. Aber dass Chavanel dann die Zeit und die Punkte kriegt, ist einfach bescheuert. Wäre vorn nicht er, sondern zum Beispiel Vinokourov gewesen, dann hätte man ihm nicht eben mal 4 Minuten geschenkt.

    Bin immer noch hin und hergerissen, ob ich mich verarscht fühlen und sauer sein soll oder es eben so hinnehme und meine Erwartungen für morgen gleich mal um 85% senke.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #684775
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    wenns morgen regnet sollte man am besten gleich die ganze etappe neutralisieren!!!
    dämliche stürze immer!! können die nicht am limit fahren aber eben so das keiner fliegt.


    #684776
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Großer Sport – dachte ich bis 2km vor dem Ziel. Der Rest dann allerdings komplett albern.

    Dass man auf die Schlecks gewartet hat, fand ich sehr fair. Wäre einfach blöd gewesen, durch so eine Situation die Siegchancen einzubüßen. Aber Sprinten hätte man doch können… Der größte Witz dann, dass Chavanel auch noch 25 Punkte bekommt. Spielt zwar am Ende keine Rolle, aber wenn dann hätte man garkeine Punkte verteilen dürfen.

    Einige Fahrer der zweiten und dritten Reihe mit Zeitverlust:

    Zabriskie (nur für den KV erwähnt), Cunego, Taaramae + 5′
    Vandevelde +6′
    Spilak, Seeldrayers, Capecchi +10′
    C.A.Sörensen + 16′


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #684777
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    beim giro gab es dieses jahr eine etappe, da ist das rosa trikot und der topfavorit gestürzt. man hat nicht gewartet und nachher die etappe als episch bezeichnet. heute wartet man. von mir aus ist das in ordnung. kann man machen. das es dann keinen sprint gibt ist allerdings der letzte witz. die frage von rolf aldag ist durchaus berechtigt, ob cancellara morgen auch wartet, wenn irgendwer auf dem kopfsteinpflaster stürzt. und wenn nur chavanel punkte fürs grüne trikot bekommt ist das ja wohl noch lächerlicher. nicht mal gelb dürfte er bekommen, wenn man die fahrerlogik ansetzt. und was ist z.b. mit vandevelde der minuten verliert? wieso hat man nicht auch auf diesen fahrer gewartet? alles in allem finde ich die ganze aktion des radsports nicht würdig. ganz oder gar nicht.

    #684778
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    nett, zum berieseln lassen vor dem tv – wer diesen sport jedoch ernst nimmt, ist selber schuld.


    #684779
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der Unterschied zur Giro-Etappe ist, dass es da eine Etappe war, auf der die Favoriten durchaus etwas machen wollten. Auch da hat man nicht sofort Vollgas gegeben. Vino war glaub ich sogar einer der, die zum Warten animieren wollten. Dann kam aber auch schon die Strade Bianchi und es ging zur Sache. Einfach keine Situation um zu warten (man kann natürlich über vieles diskutieren, aber ich fand das da in Ordnung) Man ist nicht in erster Linie gegen Nibali und Basso gefahren, sondern weil man attackieren wollte. War dann natürlich ein schöner Nebeneffekt für Evans und Co.

    Heute hatte wohl kein Favorit ernsthaft etwas vor, sodass sich das Warten anbot. Eine Hetzjagd gegen Schleck hätte wohl auch einige böse Stimmen hervorgerufen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #684780
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von EL CHABA
    nett, zum berieseln lassen vor dem tv – wer diesen sport jedoch ernst nimmt, ist selber schuld.

    Ja, man fragt sich, was die Fahrer wohl sonst noch alles absprechen.

    #684781
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ihr seid alle so idioten !!

    strade bianche eroica ! .ok
    wer ist hier alles auf den sack gefallen ? na ? !! und wenn auch. dann sollen die auf den sack fallen wenn sie es technisch nicht im griff haben ! nibali ist damals nicht auf dem schotter zu fall gekommen.

    schmierkacke. 70 plus mehr fahrer stürzen in einer abfahrt. das ist beschaffenheit; ihr unwissenden. na und ? das gehört dazu ! pech. das ist kein selbstverschulden. haut es morgen eine auf die fresse, kann es selbstverschulden sein. morgen trumpfen die kopfsteinpflaster-könner auf. morgen ist die strasse eben, egal vollgewixt oder trocken. jeder ist sein eigener pilot. !! war heute nicht so.

    mit sturzopfer morgen habe ich absolut kein problem, auch mit zeitverlust nicht.

    das ist nun mal das konstrukt der tour de france 10. bloss 3-4 berge und 2 zeitfahren ist kacke. wer ein wahrer held sein will. dazu gehört mehr.

    cancellara`s aktion kann ich nun schlussendlich unterstützen. sehe die bilder von petacchi und farrar.


    102

    #684782
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Der Unterschied zur Giro-Etappe ist, dass es da eine Etappe war, auf der die Favoriten durchaus etwas machen wollten. Auch da hat man nicht sofort Vollgas gegeben. Vino war glaub ich sogar einer der, die zum Warten animieren wollten. Dann kam aber auch schon die Strade Bianchi und es ging zur Sache. Einfach keine Situation um zu warten (man kann natürlich über vieles diskutieren, aber ich fand das da in Ordnung) Man ist nicht in erster Linie gegen Nibali und Basso gefahren, sondern weil man attackieren wollte. War dann natürlich ein schöner Nebeneffekt für Evans und Co.

    Heute hatte wohl kein Favorit ernsthaft etwas vor, sodass sich das Warten anbot. Eine Hetzjagd gegen Schleck hätte wohl auch einige böse Stimmen hervorgerufen.

    gut es sind unterschiedliche situationen, das gebe ich gerne zu. dennoch hätte man auch auf der heutigen etappe was machen können. die schlussfolgerung, die sind daraus ergibt ist aber doch, ob man wartet oder nicht hängt vom profil der etappe ab. ich weiß nicht ob das gerechtfertigt ist. von mir aus können die auch warten, kein problem. aber dann noch das gescheiße mit dem sprint. na ja ich weiß nicht. das war des guten einfach zu viel. es ist immer noch ein sport und die zuschauer wollen etwas sehen. so etwas wie heute finde ich als zuschauer höchst unbefriedigend.

    #684783
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    mir kommt eher die windetappe in den sinn wenn ich den vergleich zum giro suche. aber zu strade bianche/ Pave gehört ein ordentlciher Sturz dazu. Boonen gewann dank Hushovds Sturz Roubaux 09, also kein guter vergleich.

    Das warten auf die Schlecks war in ordnung, hat mir aber viel zu lang gedauert. Wenn jemand dank Sturz 20km brauch um wieder ran zu kommen hat er halt pech. Man kann nicht aufhören rad zu fahren weil jemand stürzt. Das Ding am Schluss war dann unglaublich durchgeknallt udn ne peinliche Etappe für den radsport. Wir haben usn alle lieb und Bouet, der auch mal bei der Tour in Szene gesetzt sein will ist ein idot… gibt doch eh keine Punkte also was soll der scheiß


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #684784
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Njet, nicht in Ordnung. Aber egal, ist nun halt mal so.

    Nach Veloclubnetbums Gesink und Farrar wohl out, beide was gebrochen.


    Leitplanke

    #684785
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Nach Veloclubnetbums Gesink und Farrar wohl out, beide was gebrochen.

    :( Hätten beide ne gute Rolle bei der Tour spielen können.

    Ist Gesink genau wie letztes Jahr gleich auf den Trichter gekommen, dann nun eben ne gute Vuelta zu fahren?


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #684786
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Pfui, geht um die Vogelehre, der soll raus sein und bleiben. Nix Vuelta, Weltmeister, Lombardia, was auch immer, aber „NO PYTTIS IS SPAIN“ ist das neue Lebensmotto des Vogels.


    Leitplanke

    #684787
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    MMh, der KV sucht noch andere Quellen, da wiedermal auf RSN gelandet.

    Himmeldonnerinnerschweiz, was sieht der KV da?

    Cancellara stoppt das Peleton

    PelEton??????????????? Geht’s noch???? Hat dort irgendeiner einen Forumsaccount oder was, dann sofortestens da protestieren. Fäkalsprache wird empfohlen, zumindest einen Hurensohn würde der KV da gerne sehen. Unmöglich. So kriegen wir dann Leute wie Lautern ins Forum, Bübchen die meinen RSN Deutsch sei akzeptabel. Peleton. Erschiesst die Kerle. Arschlöcher.


    Leitplanke

    #684788
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich hab echt keine ahnung was ich tippen soll.


    102

    #684789
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nichts neues, oder?

    Aber der KV, hilfsbereit wie immer gibt dir die Antwort.

    Die heutige Etappe erstmal, 3. Etappe, Wanze-Arenberg

    Sonst:

    Die UCI vollkommen verblödet

    Quote:
    But recent suspicion concerning hidden motors in bicycles made the International Cycling Union (UCI) add another difficulty in the already torturous stage. In the race finale, teams would normally have posted their assistants with spare bikes at the roadside to provide for quick bike changes if their leaders suffer a mechanical. This is what is usually done in Paris-Roubaix, but to exclude any possibility of electrical treachery, complete bike changes are now possible only from team cars.

    Also, weil es Motörlifreaks geben soll, muss das Rad jetzt vom Autodach kommen. Nix mehr mit Radwechsel irgendwo. Paranoia. Was kommt als nächstes, man muss alles wieder selbst reparieren?


    Leitplanke

    #684790
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Njet, nicht in Ordnung. Aber egal, ist nun halt mal so.

    Nach Veloclubnetbums Gesink und Farrar wohl out, beide was gebrochen.

    Laut biciciclismo ist Vandevelde out, Farrar jedoch mit gebrochenem Handgelenk will heute an den Start gehen. Ebenso wie Gesink mit gebrochener linker Elle. Viel Spaß heute! :rolleyes:

    Vandevelde hat zwei „kaputte“ Rippen und musste am Augenlid genäht werden.


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 100)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.