Tour de France Jan Ullrich

Home Foren Tour de France Tour de France Jan Ullrich

  • Dieses Thema hat 781 Antworten und 61 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 16 Jahre von RüCup.
Ansicht von 25 Beiträgen - 751 bis 775 (von insgesamt 782)
  • Autor
    Beiträge
  • #592638
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    finde ich auch. landis ist überbewertet !!

    würde ich nicht sagen. Ich finde er ist ein sehr solider Top 10 Fahrer bei allen GTs. Das ist doch auch schon ganz beachtlich. und es hat hier ja (fast) niemand gesagt er würde die Tour gewinnen. Dass Popovych z.B. konstant in die Top 10 bei der TOur fahren kann, muss er erst noch beweisen. Mag sein, dass er mehr potenzial hat, aber das muss er auch erstmal ausnutzen und daran sind schon viele gescheitert.

    #592639
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    maxerl

    landis :

    wird nächstes jahr 31 jahre alt. ein wirklich grosses ding hat er in seiner karriere noch nicht geschafft. er kann einfach irgendwo rundfahrtmässig gut mitfahren, mehr liegt aber auch nicht drin, weder am berg noch in den zeitfahren. ich glaube nicht an ein *wurde als helfer missbraucht all die jahre und kann mich jetzt nicht mehr selber verwirklichen * syndrom. landis bringt nicht mehr, basta !! er ist sicher ein fahrer der bei der tour zum beispiel den platz fünf mit anderen spannend gestalten kann, mehr aber auch nicht. anscheinend..

    ullrich gewinnt die tour de france 06 !

    wenn er nicht stürzt, dann bin ich mir das sicher !


    102

    #592640
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    buchmacher sieht so:
    1. Basso
    2. Ulle
    3. Vino
    4. Valverde
    5. Cunego

    Top 3 richtig.

    Valverde/Cunego keine Chance, nur dank ihre Name hat Buchmacher die so niederig quotiert. Mancebo/Evans/Leipheimer alle haben bessere Chance als die zwei.

    Außerdem wer hier Basso mit Armi vergleicht, der irrt sich gewaltig. Während der Armi immer 2-3 Minuten in Zeitfahren gegenüber Ulle gut macht, wird Basso mindesten 2 Minuten in Zeitfahren verlieren. Für mich Ulle ohne wenn und aber Favorit Nr. 1.

    Vino hat mMn auch eine Chance. sogar viel höher als valverde/cunego zusammen.


    Old Path, White Clouds

    #592641
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    maxerl

    landis :

    wird nächstes jahr 31 jahre alt. ein wirklich grosses ding hat er in seiner karriere noch nicht geschafft. er kann einfach irgendwo rundfahrtmässig gut mitfahren, mehr liegt aber auch nicht drin, weder am berg noch in den zeitfahren. ich glaube nicht an ein *wurde als helfer missbraucht all die jahre und kann mich jetzt nicht mehr selber verwirklichen * syndrom. landis bringt nicht mehr, basta !! er ist sicher ein fahrer der bei der tour zum beispiel den platz fünf mit anderen spannend gestalten kann, mehr aber auch nicht. anscheinend..

    ullrich gewinnt die tour de france 06 !

    wenn er nicht stürzt, dann bin ich mir das sicher !

    stimmt natürlich das er kein Siegfahrer bei einem GT ist. Aber für den Platz als Kapitän bei einem guten Rennstall wie Phonak hat es trotzdem gereicht. es erwartet ja auch gar niemand von Landis einen Toursieg und also ist er für mich auch nicht überbewertet. Würdest du z.B. auch sagen ein Totschnig ist überbewertet, weil er keinen GT gewinnen kann ?
    zu Chinaboy: die ersten drei sind richtig und Cunego hat da nichts verloren da geb ich dir recht. aber valverde räume ich bessere Chancen ein als Evans oder Leipheimer. Die sind zwar beide konstantere To10 Fahrer. Aber sie können beide auch in Topform die Tour nicht gewinnen. Das würde ich aber einem Valverde durchaus zutrauen

    #592642
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Darf ich daran erinnern, daß Cunego noch nicht mal selber vorhat, auf’s GK zu fahren? Da wird er sicher nicht beleidigt sein, wenn wir ihn von der Favoritenliste streichen.
    Basso und Mancebo:
    Stimmt, die haben sich in den letzten Jahren regelmäßig gesteigert, aber wer sagt, daß das 06 so weiter geht?
    Vielleicht haben sie dieses Jahr schon ihren Zenit erreicht. (Hat in diesem Forum auch schonma jemand anderes geschrieben).

    Alles in allem stimme ich Chinaboy zu:
    Bei dieser Strecke ist JU der Topfavorit, bzw: So eine Vorgabe wie die Tour 06 wird er nie wieder bekommen.
    Sicher bin ich mir da aber nicht. Es kann durchaus sein, daß er am Hinault-Syndrom (große Gänge am Berg -frühe Verschleißerscheinungen) leidet und nächstes Jahr noch häufiger/früher reissen lassen muß.

    #592643
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    für mich ist basso der topfavorit. ulle ist doch nur der favorit, wenn alles optimal läuft. und das ist nie so. nach diesem jahr ist basso mein favorit. er fährt einfach insgesamt am stärksten und sowas wie nach courchevel, kam auch nur durch den giro.

    #592644
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich bin da ganz Coolmans Meinung. Klar ist das ein Ullrichkurs, aber wieso sollte es ausgerechnet nächstes Jahr klappen, wo es die 8 Jahre zuvor nicht geklappt hat. Außerdem ist der Druck bestimmt zu hoch nach Armstrongs Abtritt. Also ich denke der Druck wird von der deutschen Presse kommen. International hat Basso natürlich das gleiche Problem.

    #592645
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Ullrich ist klarer Favorit, wegen des Kurses und wegen des Fehlens von Armstrong. Denn nur durch die Zusammenarbeit mit diesem konnte Basso in den letzten beiden Jahren so deutlich Zeit gutmachen gegenüber Ullrich. Dass Basso auch auf sich allein gestellt in der Lage ist, Zeit auf seine Kontrahenten gutzumachen, hat er noch nicht bewiesen.

    #592646
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    maxi

    totschnig war aber an der tour auch nicht kapitän. oder begab sich gerolsteiner mit zwei käptains in die schusslinie an der tour 05 ? und wenn auch, dann war doch leipheimer der klare kapitän denke ich. von daher kann ich den vergleich nicht beurteilen.

    escartin hat schon wieder recht !

    ullrichs problem könnte einzig das werden dass ihm sein zu dicker gang am berg im wege stehen könnte. ( in etwa so wie das breukink beschrieb ).


    102

    #592647
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20771
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Escartin

    Basso in Zusammenarbeit mit Armstrong, ok, allerdings war es nach Luz (war doch Luz?) Basso der die Selektion herbeigeführt hat. Armstrong hat nur reagiert und Ulle wurde distanziert, 2mal das ganze. Er kann also angreifen und ich denke er kann das Tempo auch alleine durchziehen. Das hat er in der Tat noch nie machen müssen.

    Noch zu Cunego und co: Lapebie meinte: Wenn…. würden, deshalb war meine Antwort auch hypothtisch. Wenn….. würden, dann…. Reine Theorie, natürlich werden Cunego, Savoldelli und co den Giro auf Sieg fahren und die Tour nur als Bonus. Aber WENN sie sich auf die Tour konzentrieren würden, würde ich mit Ulle auf eine Stufe setzen. So natürlich nicht.


    Leitplanke

    #592648
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wir, die wir uns nun die letzten sechs Jahre Lance Armstrong beim Toursiegverteidigen zugeguckt haben, sind doch eigentlich ganz verwirrt, wenn es um GTs geht. Wir haben doch den Eindruck, eine GT gewinnt man am besten so, dass man im Zeitfahren genügend Vorsprung auf alle anderen rausholt und diesen Vorsprung in den Bergen nach Möglichkeit verteidigt oder, wenns nicht anders geht, halt ausbaut. Lance Armstrong hatte das halt einfach drauf und man kann es uns Tourfans nicht übel nehmen, wenn wir genau so was im nächsten Jahr auch erwarten. Vorzugsweise von Ulle, aber zumindest doch von Basso.

    In Italien (besonders mal dieses Jahr) kann man die GT noch auf altmodische Art gewinnen. Man verliert einfach insgesamt weniger Zeit auf allen Etappen als alle anderen. Da ist ein bisschen mehr Taktik gefragt und gehörig mehr Spannung garantiert, aber es ist für den normalen Tourgucker seit Indurain nicht so leicht nachzuvollziehen.

    Savoldelli hat den Giro gewonnen, weil er sich richtig zäh gegen die anderen Bergfahrer gewehrt hatte, nachdem er erstmal in rosa war. Kann gut sein, dass er das nächstes Jahr wieder schafft. Könnte aber auch sein, Rujano oder Cunego explodieren so sehr, dass sie in den Bergen uneinholbare Vorsprünge holen. Oder Simoni schlägt nochmal zu. Oder di Luca findet endlich die Mittel und Wege, über 1500 Meter nicht nur den Jalabert zu machen. Weiß man halt vorher nicht, charmant, zugegeben.

    Trotzdem glaube ich nicht, dass Savoldelli, Cunego, Rujano oder Simoni an der Tour ne Chance auf den Sieg hätten. Da gewinnt keine Wundertüte, da gewinnt der Typ mit 4 oder 5 Sternen in der L’Equipe.
    Leider gibt es für diese Vergleiche zu wenig ernsthafte Duelle im Radsport. Leider heißt es zu oft entweder-oder. In naher (2006/07) oder ferner (bis 2015) Zukunft wird man von den jetzigen Protagonisten wohl maximal auf Duelle Cunego-Basso hoffen dürfen. Und wenn der eine dann immer beim Giro die Oberhand hat, der andere an der Tour, ja dann weiß ich auch nicht mehr weiter.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #592649
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Cunego mit Basso?? Da wird Cunego aber maßlos überschätzt. Wenn man sein Giro-Sieg 2004 mal betrachtet, was hat er dort überhaupt gezeigt?? in Königetappe gegen Honchar/Cioni in Sprint gewonnen. Er hat einfach Glück gehabt.
    Im Vergleich hat Valverde wesentlich mehr gezeigt, bei Tour heuer hat er alle die beste Rundfahrer der letzten Jahren Armi/Basso/Ulle usw. bei einer Königetappe geschlagen.
    Außerdem ist Valverde insgesamt viel konstanter. Trotzdem kann er noch nicht mit Basso mithalten, dazu muss er seine Zeitfahren wesentlich verbessern.


    Old Path, White Clouds

    #592650
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Was hat Cunego, was Basso nicht hat?
    In einem Jahr beide Giros gewonnen -den lombardischen übrigens vor Basso.
    Basso muß noch beweisen, daß er eine GT (oder einen grossen Klassiker) gewinnen kann, Cunego nicht mehr.
    Das gleiche gilt für Valverde: Der grosse Sieg steht noch aus. Außerdem fürchte ich, daß Valverde in seiner weiteren Karriere noch häufiger Gesundheitsprobleme haben wird.
    Klar ist Cunego nicht Gott (das ist nämlich Boonen), aber ihn zu den grossen Talenten für die nächsten Jahre zu rechnen, halte ich nicht für übertrieben.
    Und nächstes Jahr -siehe oben- wird er sowieso kein Tour-Favorit sein.

    Macht übrigens Spaß, endlich mal zurückzuschlagen und einen JU-Thread zweckzuentfremden. :D

    #592651
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Breukink

    ganz einfach :

    armstrong war die 10 !

    basso die 9 !

    cunego eine PET- flasche !

    wir schreiben hier über die tour !!

    mit einem GT-sieg hat cunego keinen guten beweiss !!

    mit keinem GT-sieg hat basso auch keinen schlechten beweiss !!

    da gibt es soviele…

    cunego absolut überbewertet : der retter gottes in form eines neuen pantani !!

    basso könnte cunego am giro 06 zur sau machen, basso aber ullrich an der tour 06 nicht, ullrich könnte basso an der tour 06 zur sau machen, cunego aber weder basso noch ullrich an der tour 06 zur sau machen; was bleibt ? ullrich cunego am giro zur sau machen? nein, kann er nicht, muss er auch nicht weil basso, savoldelli, simoni…..


    102

    #592652
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @lapébie:
    ist ja grausig für wie toll du die tour hältst. was könnte denn deiner meinung nach ein simoni oder ein savoldelli erreichen an der tour, wenn sie in topform hinkommen?

    #592653
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5012
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Simoni, Savo …. an der Tour: wir wissen es halt nicht, weil sie es (bisher) nicht konsequent probiert haben, ersteres wirds sicher auch nicht mehr versuchen, er hat ja bisher auch nie den Giro für die Tour geopfert.

    #592654
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    @lapébie:
    ist ja grausig für wie toll du die tour hältst. was könnte denn deiner meinung nach ein simoni oder ein savoldelli erreichen an der tour, wenn sie in topform hinkommen?

    Ja, schon grausig. Ich tu mir ja als Fan den ganzen Quark auch von Paris-Nizza bis zur Lombardeirundfahrt an, aber im Juli machts doch meistens den größten Spaß.

    Simoni hätte meiner Meinung nach vor ein paar Jahren durchaus mal aufs Podium fahren können, allerdings im Normalfall hinter Armstrong und Ullrich. Besser als Beloki, der ja auf den nächsten Platz abonniert war, hätte er schon sein können. Savoldelli sehe ich noch ne Stufe dahinter. Tourpodium never. Nicht 1996, nicht 1999 und auch nicht 2005.

    Im Gegenzug glaube ich aber auch, dass Ullrich beim Giro ebenfalls nie gewonnen hätte. Nicht vor 6 Jahren und auch in Zukunft nicht. Armstrong aber schon.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #592655
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ Ventil
    Ich schreib’sgerne zum dritten mal:
    Cunego wird 06 in der Tour nicht auf’s GK fahren, die Vergleiche sind also gegenstandslos.
    Gewinnen ist was ganz anderes als auf dem Podium stehen. Vielleicht wird Basso nie eine GT gewinnen.

    #592656
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5012
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Savoldelli sehe ich noch ne Stufe dahinter. Tourpodium never. Nicht 1996, nicht 1999 und auch nicht 2005.

    Würd ich jetzt nicht kategorisch ausschließen. Wenns Beloki mehrmals geschafft hat, würde nichts dagegen sprechen. Dessen Potential hat Savo auch. Allerdings glaub ich nicht, dass Savo 2006 den Giro für die Tour opfern wird. Danach ist er evtl. schon zu alt, so daß wir nie endgültig urteilen können.

    #592657
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Ulle bekommt weniger Geld, wenn er nächstes Jahr im März über 80 Kilo auf den Rippen hat:

    http://www.marca.es/edicion/marca/ciclismo/es/desarrollo/594523.html


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

    #592658
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    ich begreife immer noch nicht wie ein ullrich als tour-neuling die tour 96 hätte gewinnen können mit grünem licht, und dieses auch tat das jahr danach, und dann nur noch ein doofer fettsack wurde.

    Ja kannst du dich denn gar nicht mehr an den Rummel in der Schweiz erinnern, damals, als Ferdi Kübler die Tour gewann?
    JU wurde über Nacht in D zum Superstar,und Geld wie Heu hatte er auch plötzlich. Dazu die Perspektive, daß in naher Zukunft doch kein ernstzunehmender Konkurrent da war,(so schien es) und die Wampe ist perfekt.

    #592659
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    der jan war in fernsehn (ard-nachtmagazin), auf dem tafelberg (klöden hat lange haare…) und ganz nett.
    außerdem stand heute in meiner zeitung, dass der jan nur drei millionen im jahr verdient, der schumi aber 58…
    in fernsehn haben die gesagt, dass der jan die tour gewinnen kann! (weil armstrong nicht mehr mitmacht.)

    #592660
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Habe neulich auch mal im Morgenmagazin was gesehen.
    Der Jan hat aber auch einen mächtigen Busch auf dem Schädel. Und er hat mit der Steinhauser rumgeknutscht. Übrigens, er sah für diese Jahreszeit doch „gut aus“.
    Und die ganze Trainingsgruppe war mal wieder ohne Helm unterwegs. Rüüüdy war auch da.


    pompa pneumatica

    #592661
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ullrich geht wohl nächste Saison wirklich neue Wege. Es ist ja noch nicht klar, ob er den Giro fährt. Oscar Sevilla hat folgendes in einem Interview gesagt:

    Quote:
    Later on, I’ll ride the Settimana Ciclistica Internazionale with Jan.

    Was ist das eigentlich für ein Rennen? Wenn ich mich nicht täusche, dann ist es doch in Italien, oder?


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #592662
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja eine italienische Rundfahrt. Die findet schon im März statt. Ich weiss nicht, was Sevilla mit ’später dann‘ meint. Zu dieser Zeit trainiert Ulle ja oft in der Toscana. Warum dann nicht auch mal ein Rennen bestreiten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 751 bis 775 (von insgesamt 782)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.