Vuelta 2019

Home Foren Vuelta a España Vuelta 2019

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 121)
  • Autor
    Beiträge
  • #751261
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Irgendwie ein ganz fieser Sturz, da sind nur gute raus. Uran, Carthy, Roche+ De la Parte…

    Vorne Etappe für Jesus, José versagt, Jesus nicht. Gute Saison für ihn bei Cofidis schlussendlich. Tour war mies, aber jetzt eine Vueltetappe. Grösster Sieg seiner Karriere. Dieses Jahr schon 6 Siege, ok, 3 davon Luxemburg, aber da er 18 0 Siege hatte und sonst auch max 2 pro Saison, und auch nicht wirklich grösseres als Lux im Normalfall… passt.

    Teuns darf rot spazieren führen.

    Morgen, mhh, mal keine Flucht?

    ** MA. Lopez
    * A. Valverde, P. Roglic


    Leitplanke

    #751262
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4983
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Jesuli macht’s nachdem’s Jose vergeigt hat. Wobei ich Madrazo schon für einen akzeptablen Fahrer halte, der hat doch mal bei Emilia ganz vorn mitgemischt vor ein paar Jahren. Vor ein paar Jahren bei Movi noch ist der Jose eine starke Vuelta gefahren, aber seitdem nicht mehr viel, der jüngere Herrada schon der bessere unterdessen.

    Sturz natürlich blöd, lichtet die Reihen nochmal um ein paar interessante Kandidaten :-(

    Wenigsten Teuns in rot, wäre ja wirklich ein Witz gewesen wenn für diese Fahrerei auch noch mit rot belohnt worden wären. De la Cruz von den Ausreissern noch einer der schlechtesten am Ende.

    #751263
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 365
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Formolo und van Garderen jetzt auch wegen der Folgen des gleichen Sturzes out.

    #751264
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4983
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ziemlich zerpflücktes Feld an der steilen Betonstrasse, aber das Favoriten-Grüppchen war auch schon recht klein als sie reingefahren sind.

    Die vier die das Podest ausfahren heute vorn, Nairo heut wieder mit Drive, frage mich ob schneller gekonnt hätte wenn er mit Roglic hätte fahren dürfen. Der erschien mir heute sehr stark, Lopez gefiel mir weniger gut, aber das sind alles minime Schwankungen. Valverde mit seiner unnachahmligen Art dann am Ende im Fleche-Style gewonnen, auch wenn er zwischenzeitlich wirkte als wäre er in Schwierigkeiten.

    #751265
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hinter den Top 4 überraschend grosse Abstände. Majka schon 42″ zurück. Izagirre weit vorne, 5., dann schon Pogacar! Mit Aru. Nichts gesehen, aber musste Aru warten oder waren sie einfach gleich stark? Pogacar überzeugt hier schon, der ist ja nochmal 1 Jahr und ca 8 Monate jünger als Bernal. Und die Leistung dieses Jahr ja sehr vergleichbar mit Bernal 18, beide California gewonnen, Bernal 2. Romandie, Pogacar nur 6. Baskenland… Die Frage ist jetzt ob er sich wie Bernal gleich weiter steigern kann, würde heissen nächstes Jahr Top 5 oder Podest bei einer GT. (ok, schon dieses Jahr 5. möglich, aber bei der Besetzung dieser Vuelta zählt das dann nicht, dazu denkt der KV nicht dass er hier 5. wird.), nicht gleich Sieg, die 8 Monate mitzählen… Aber stark.

    Pernsteiner, mh, Pepe hat uns Pernsteiner empfohlen und der ist tatsächlich gut. Warum?
    Der KV empfiehlt Edet, der fährt gut mit und wird irgendwann dann auch flüchten.

    Heute aber Aberasturi. Ausser dass es wohl eine Flucht gibt… grrr. Und Aranburu scheint sich extrem zu schonen ode4r zu kriseln.

    ** Aberasturi
    * Edet, Aranburu


    Leitplanke

    #751266
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 365
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Wenn ich es richtig gesehen habe, war Aru relativ früh weg und Pogacar noch vorne bei Majka. Entweder ist er dann eingebrochen oder hat auf Aru gewartet.

    #751267
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    „Eingebrochen“ (sind ja nur 9″) nehme ich an. So blöd Pogacar auf Aru warten zu lassen ist momentan niemand.

    Merci für die Info!


    Leitplanke

    #751268
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 365
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Ja, stimmt. Hatte die Abstände nicht so genau angesehen. Dann ist Aru aber noch mal stark zurückgekommen.

    #751269
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Jo, die sind beide ganz unabhängig gefahren, das Ergebnis täuscht.

    Aru direkt unten weg, dann aber ganz schön durchgepflügt. War richtig schnell am Ende. Können Aru-Fans sicher als gutes Zeichen für die kommenden Tage werten. Izagirre übrigens ähnlich gefahren, hatte am Ende auch noch sth left in the tank.

    Bei 100m noch recht viel Abstand zw. Pogacar und Aru. Im Ziel auch noch paar Meter. Hätte auch eine Sekunde Abstand geben können.

    Kelderman war, so wie ich das gesehen habe, vor dem Schlussanstieg nicht mehr in der Gruppe Favoriten. Je nachdem wie weit er zurücklag, ist er dann auch noch einen ziemlich schnellen Anstieg gefahren.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #751270
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja versuchts Bora heute für Bennett? Sollte eigentlich zu schwer für ihn sein. Michelton für Mezgec? Caja Rural heute alles feuern für die beste Etappensieg-Chance mit Aranburu?
    Gestern keine Flucht, morgen schwere Bergetappe. Random Ausreißergruppe heute das allerwahrscheinlichste.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #751271
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Achso, Bennett will ja nun auf juristischem Weg den Wechsel zu Lefevre durchbekommen. Das kann natürlich auch die Lust seines ohnehin schon dezimierten Teams drücken.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #751272
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    KV mit gutem Riecher. Edet und Aranburu dabei. Mit Stetina, Guerreiro, Carl Fredrik Hagen und Stybar auch meine Dauerkandidaten für Gruppen dabei. Teuns, der bessere Herrada (hehe für midas war mal Jose besser) und De la Cruz auch wieder. Favorit soll LL Sanchez sein, vor Stybar.

    Mein Favorit trotzdem Tusveld.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #751273
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Dass man Arndt da nicht loswird irgendwie überraschend…

    Wie fast immer nichts gesehen, aber auch überraschend dass die Flucht dann so geschlossen ins Ziel kommt.
    Edet damit neuer Leader, morgen wohl wieder weg. Auch wenn er bisher schon fast unsinnig gut mitgehalten hat. Jetzt natürlich nicht mehr unsinnig, deshalb hat er ja rot. Aber 3′ sollten morgen nie und nimmer reichen. Am Huhn sollte er weg sein, wenn nicht, dann am Schlussaufstieg immer noch mehr als 3′


    Leitplanke

    #751274
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4983
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wenn Arndt gewinnt dann eigentlich gar nicht schlecht, Giro doch auch mal mit Etappe?!

    Aranburu ja knapp dran. Edet, nun ja so Platz 20 bis 25 das Maximum was drinliegen sollte. Da gab’s mal noch einen Cofidisler mit ähnlichem Namen, Bagot. Hab den immer für den besseren von beiden gehalten, aber wohl verschwunden unterdessen.

    Und ja, nach der Vuelta 2013 hab ich den für den besseren Herrada gehalten. Dann wurde er aber immer schlechter.

    #751275
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 365
    • Wasserträger
    • ★★★★★
    Quote:
    Original von midas
    Wenn Arndt gewinnt dann eigentlich gar nicht schlecht, Giro doch auch mal mit Etappe?!

    Ja, aber da war er noch Sprinter, hat ja unterdessen umgesattelt.

    #751276
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 365
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Die Movis schenken Pogacar die Etappe. Göttlich, wie Soler am liebsten vom Rad gestiegen wäre. Ich hoffe, Barguil und Quintana werden oft zusammen aufgeboten, das verspricht großartiges Popcornkino nächstes Jahr.

    #751277
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4983
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Starker Pogacar! Chaotische Etappe, Roglic am Ende der große Sieger. Nach dem ZF sollte er auf einen Vuelta-Sieg zufahren. Darf halt nicht sowas wie bei Dumoulin damals passieren, aber Team ist ja stark.

    Bei den Movis scheint ja gar nix mehr zu stimmen, Quintana wirkt total isoliert, Soler stocksauer …. jetzt zwar Nairo in rot, ist aber nach dem ZF weg.

    M. A. Lopez früh raus aber am Ende mit Zeitverlust. Ist wohl auch gestürzt bei dem Gewitter als die TV-Bilder weg waren?! Meinte zumindest JCL ….

    #751278
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4983
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hagen, Edet und Teuns haben sich wacker geschlagen heute.

    #751279
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4983
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Latour schwach. Der kommt irgendwie auch nicht weiter, scheint so auf dem Nivau um Platz 15 im GK mit gelegentlich guten Tagen stehen zu bleiben ….

    #751280
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wieder nichts gesehen. Aber Pogacarsiege sind immer gut.

    Duell doch Vierkampf jetzt, die 2 Movistars wollen nicht weg.
    Und Valverde heute nicht aus dem GK geflogen, war ja eigentlich für ihn die gefährlichste Etappe, der KV dachte nach heute ist der out. Also auf Platz 4, wie er ja ist, aber nicht nur 20″ hinten. Alles was jetzt kommt sollte ihm eigentlich gut liegen. Vorein paar Jahren wäre Valverde in so einer Konstellation Topfavorit gewesen. Jetzt halt mit dem Alter etwas unsicherer, aber… er hat seine Chancen.

    Latour, kommt nicht weiter, der KV würde ihm dieses Jahr noch eine Art Freipass geben. ERstens lange verletzt. Hier müsste er ja aber da sein, ja, der KV war auch relativ sicher dass er hier gut ein würde. Offensichtlich nicht….Aber mal ein kleiner Rückschlag heisst noch nicht dass man nicht besser wird. Bis 2018 ja ok, immer etwas besser, halt immer Helfer.

    Chaves hingegen, abschreiben. Hier fast 5′ verlieren? Muss mindestens bei Majka sein, auch bei Majka würde der KV noch sagen er sei halt doch nicht der alte, werde er wohl auch nciht mehr, aber so? Helfer.

    Higuita ist tatsächlich auch hier gut, wenn er durchhält schon Top 10
    Martinez eine Wurst.
    Pernsteiner. Jetzt will der KV den erklärt haben. Warum ist der so gut?


    Leitplanke

    #751281
    Serrano
    Teilnehmer
    • Beiträge: 670
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Chaves muss man die 5 Minuten in diesem Fall entschuldigen. Hatte mehrere Räderwechsel (wieso auch immer er und Howson sich nicht auf eine einheitliche Sattelhöhe einigen können :D) und musste sich vorher schon sehr kräftezehrend wieder rankämpfen während Lopez vorne attackierte. Dass er dann nicht mehr mit konnte, als erneut beschleunigt wurde, war fast folgerichtig.

    Pernsteiner ist echt vielversprechend – ehemaliger Mountainbiker, die sind ja immer gut ;-). Wieso auch immer Nibali den nicht im Tourteam haben wollte!?


    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

    #751282
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Unterdessen auf CN gelesen, aber… hmmm…. wäre er wieder da müsste er hier um den Sieg mitfahren, war er ja aber schon vorher nicht. Der KV upgradet ihn mal auf Edelhelfer.


    Leitplanke

    #751283
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Pernsteiner habe ich am gleichen Tag entdeckt wie Überstarpotential Pogacar am 17. Juni 2017 fällt mir gerade auf.

    Dass Pernsteiner soo gut ist, kommt denke ich für jeden ziemlich überraschend


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #751284
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4983
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Pernsteiner – soo überraschend jetzt nicht, der war letztes Jahr an der Vuelta schon recht ansprechend dabei, so Top20, bis er dann kurz vor Schluss rausstürzte. MTBler wohl, bei der Ö-Tour vor ein paar Jahren (17 wohl) erstmals gut dabei.

    Aru ging ja vollkommen, hatte schon am ersten Berg Probleme. Kann mir grad nicht vorstellen dass er nochmals bei einer GT um den Sieg kämpft …. auch wenn er von der Operation noch angeschlagen ist, es kommen zu viele Gute grad nach.

    #751285
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sieht jetzt doch wieder nach keinem Duell aus…..

    Klar Roglic. Bergankünfte dürfte er ja auch nr 1 gewesen sein bisher.

    Immer zeitgleich mit Valverde.
    Lopez mal 12″ verloren, dann 6″ gewonnen, Andorra dann 13″ gewonnen.
    Quintana 42″ gewonnen, 6″ gewonnen, Andorra 25″ verloren.

    Also ohne Bonifikationen alles sehr eng unter den 4, Valverde-Roglic, 7″ dahinter Lopez, 23″ Quintana.
    Pogacar machen wir auch noch, -28″, +2″ -51″ +48″ macht 29″ verloren.

    Jetzt
    Valverde 1’52“
    Lopez 2’11
    Quintana 3′
    Pogacar 3’05″…
    Grosse Reserve eigentlich. Erwartete GK Etappen:
    13: Anfahrt nervös, Finale kurz und steil
    15: Grössere Berge, Finale länger und immer noch steil
    16: Harte Berge, Finale Rollerberg
    18: Die klassische Sierra de Guadarrama Mehrpässefahrt.
    20: Nonstop rauf runter, kurzer Schlussanstieg.

    Natürlich kann er da 2′ verlieren, aber…. eigentlich kann er auch etwas schwächeln und sollte das nach Hause fahren können. Für Movistar natürlich x Etappen wo man mit dem TEam was machen könnte, aber Jumbo ist ja diesmal gut aufgestellt. Kuss und Bennett da, Gesink etwas weniger, etwas weiter hinten, Powless kommt dann aber auch bald. Movistar hinter Valverde, Quintana, Soler eigentlich sehr wenig, nr 4 bei Jumbo stärker als bei Movistar. Astana? Izagirre, Fuglsang so ok da…. Team sollte für Jumbo kein Problem sein. Wenn Roglic nicht grosse Probleme kriegt, sollte er das durchbringen.


    Leitplanke

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 121)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.