World Tour 2012

Home Foren Profi-Radsport allgemein World Tour 2012

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • #692312
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ein dummer Gedanke.

    18 WT Teams

    „Grosse“ franz. Teams.

    Ag2r
    FdJ (mit Big Mat als Nebensponsor gerade grösser geworden)
    Europcar
    Cofidis

    Wachsend:
    Saur

    Kleines Prof Team:

    Bretagne

    Von den 4 grossen werden auf absehbare Zeit 1-2 immer in der WT sein. 12 wohl 2. Die 2 anderen plus Saur, haben damit ihren WT STartplatz sozusagen auf sicher. Europcar/FdJ, 100%,. Cofidis 99%, Saur 75%. Leistung bei den anderen GTs von den meisten eh nicht gross zu erwarten, zu den grossen Klassikern werden 25 Teams eingeladen, da schafft man es meistens auch. Aber man kann die jungen in Frankreich langsamer aufwachsen lassen, muss sie nicht überall verheizen. Ein französisches „Superteam“, Nationalteam a la Astana, Sky, früher T-Mobile, in ein paar Jahren wohl GreenEdge, braucht Frankreich nicht. Genausoenig wie Italien. Man hat die Radsporttradition, man hat den Unterbau immer noch. 1-2 Teams schaffen’s in die WT, auch gut, gerade wenn’s Teams wie Ag2r sind die nicht alles auf die TdF setzten, Chancen für die jungen sich auf höherem Niveau zu beweisen. Frankreich ist nicht dämlich, steht im Gegenteil sogar gut da. 2 WT Teams, 3 gute Prof Teams, alle 3 TdF, 2 bei allen Klassikern dabei, bei vielen anderen Traditionsrennen auch, alles in Frankreich, PN, Dauphiné, einige andere WT Rennen, Kanada, dabei aber nach wie vor in Frankreich ihr Bauernprogramm absolvieren können.
    Besser als Italien, DA wäre ein drittes WT Team nötig. Anders als die franz. Teams können die Italiener bei den grossen Klassikern oft nicht starten. Dauphiné/TdS geht man leer aus. Im Herbst hat man dann das eigene hochklassige Programm, ok, Polen/Eneco etc. braucht’s nicht wirklich, Kanada das gleiche. Aber E3-LBL?
    2011: Nehmen wir MSR und Lombardia auch noch rein, schmeissen dafür E3/GW/Amstel/FW, zu viel ARbeit.

    MSR: Androni, acqua, Colnago, Farnese, FdJ, Cofidis.
    Flandern: Cofidis, FdJ, Europcar
    PR: Cofidis, FdJ, Europcar Saur
    LBL: Cofidis, FdJ, Saur
    Lombardia: Androni, Acqua, Colnago, Farnese, FdJ

    Italiener prof Teams: 8 Teilnahmen an 5 Monumenten. 2 davon in Italien, alle da. Franzosen 13 Teilnahmen.

    Und wenn man eben E3, Gent Wevelgem, Amstel, Flèche dazu nimmt. Sieht noch schlechter aus für die Italiener. San Sebastian, Kanada, ach mal sehen:

    E3, nicht WT 11, wird es 12 sein: Alle 4 Franzosen, 0 Italiener.
    GW: Europcar, FdJ, Cofidis
    Amstel: Cof+Farnese
    FW Cof, FdJ, Saur
    San Seb: NIEMAND
    Quebec+Montreal: FdJ, Cof, Europcar

    ok, Plouay auch noch… 4 Franzosen (Bretagne Schuller auch gleich noch natürlich) 0 Italiener
    Hamburg vergessen: Nichts

    Fazit? Farnese durfte Amstel fahren, sonst kam kein italienisches Team auf ein WT Eintagesrennen ausserhalb Italiens. KLar, für einige nicht gerade die Topteams. Norden, GW, Flandern, Roubaix, da braucht man weder Androni noch Masciarellis. Aber andere? Colnago mit POzzovivo FW zumindest wäre was. Colnago dank Modolo Belletti könnte auch Plouay, Hamburg etc. bereichern. Amstel Androni, Ardennen sowieso, Androni, warum nicht.

    2012? Wird ähnlich werden die 3 franz Prof werden viel fahren. ASO hilft da natürlich enorm. Die Italiener? Farnese mit Visconti, dem Mann der alles von vorne fährt sollte auf den Norden hoffen können. Androni mit Rebellin Ardennen, hoffen dürfen sollte man… aber.. mal abwarten. Es sind die ITALIENER die ein 3. WT Team brauchen, nicht die Franzosen, die Italiener die halt mal Reverberi und Masciarelli zusammenlegen sollten. Problem aber halt… erstens wollen beide ihre TEams halten. 2. wollen die Haupsponsoren wohl Haupsponsoren bleiben, 3. würde auch mit zusammengelegtem Budget nicht wirklich genug zusammenkommen um sich die nötigen Punkte für die WT zu kaufen. Vielleicht dohc, wer weiss. Die klasse für ein 3. WT Team hätte aber Italien auf jeden Fall. Belletti-Modolo, Bergfraktion um POzzovivo und halt Garzelli. Die Masciarellikolumbianer. Oder solche die halt jetzt im Ausland fahren, Bennati, Montaguti, Nocentini, Marcato, odern och Pozzato dazu, bis 11 Visconti. Kein Superteam, aber könnte mithalten. Stattdessen hat man 4 Prof teams die nur die ital. Saison fahren können im Prinzip. Aber ok, in Itlaien fehlt auch die Kohle, kein Wunder wenn man Berluscazzo wählt.


    Leitplanke

    #692313
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Visconti verlässt das sinkende Schiff „Italia“ ..


    102

    #692314
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Eigentlich geht es ja nicht um die Teams sondern um einzelne Fahrer. All diese it. und fr. prof. Teams brauchen wir nicht bei Paris-Roubaix, oder an der Tour de France, Amstel Gold Race oder Dauphine. Für was auch ? Noch mehr Würste im Feld ? Es sind einzelne Ausnahmen die man erwähnen kann. Eben, zum Beispiel Visconti der nun zu Moviestar geht weil es ihm im regionalen Sponsor Karussell zu dumm wurde.
    Das ganze ist einfach blöd, einerseits fördern solche Fahrer die einheimische Szene auch das Sponsoring, andererseits fehlen sie bei grossen Rennen ( Siehe Menchev / Tour de France 11 )
    Tradition Gut und Recht, vorallem in Belgien und Italien hochgeschrieben. Aber die Südländer bekommen es nun zu spüren ( dieser internationale Aufwind Arm/Reich ) ; die prof. Teams werden immer schwächer, Rennen werden gestrichen oder den Geldgebern angepasst.


    102

    #692315
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Und Pozzato kommt….
    Visconti geht, eben genau weil kein 3. da ist. Liquigas und Lampre hat er andere vor der Nase. Also Movistar.

    Und natürlich wären bei einigen WT Rennen diese wurstigen Italiener gut. Belletti/Modolo als heisses Sprinterduo a la Ventoso/Rojas, mit mehr Potential nach oben. Pozzovivo Flèche, Sella Flèche. etc etc etc. Keins dieser ital. Teams hat annähernd die Kwalität eine volle WT Saison zu fahren. Genau deswegen: Ein 3. ital WT Team wäre gut. Gerade weil die ital. ihre Chancen bei den meisten WT Rennen einfahc nicht kriegen.


    Leitplanke

    #692316
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hm durch den WT wurde halt die Akkumulation in den „Super Teams“ gefördert.

    Wenn man bedenkt Italien 2002 noch mit 7 oben liegt das halt auch daran dass das damals überwiegend mittelständische Sponsoren waren, Fassa Bortolo, Alessio, Lampre auch etc, keine Weltunternehmen, Mittelständler halt. Gerade in Norditalien gibts nach wie vor noch genug erfolgreiche Mittelständler die sich ein Budget vergleich zu den 02er Teams leisten könnten, halt keine 25-30 Fahrer wie heut gefordert.

    „Oben“ hat man ein paar Weltkonzerne hereinbekommen, für die auch ein großes Team ein kleiner Bruchteil im Marketing (Telefonica, Sky etc.).

    In diesem Ausmaß neu ist das Mäzenatentum: Leopard, GreenEdge Spielzeuge von Einzelpersonen, kein Sponsoring-Gedanke. BMC zumindest Semimäzenatum. Dazu noch das staatliche gelenkte Mäzenatum von Katusha und Astana.
    Gabs früher in diese Ausmaß nicht, liegt daran dass für WT so viel Kohle nötig dass es für den Mittelstand kaum noch finanzierbar ist. Und so viele Große gehen halt auch nicht in den Radsport.

    Spanien – war immer etwas anders als Italien, auch vor 10-15 Jahren bestenfalls vier oben, meistens nur drei. Ein Großer (zwar BBVA -> Telefonica, dazwischen auch mit Staatsmittel finanziert), Lotterie ein Sonderfall, Euskaltel ebenso, kam erst etwas später ganz hoch, Kelme als Mittelständler ging die Luft aus, waren die Konstanten, jetzt halt nur noch zwei übrig. Gabs halt auch früher nie so viel erfolgreiche Mittelständler wie in Italien, daher auch weniger Teams oben als man das sich als solcher noch leisten konnte. Große eigentlich genug, wenn Repsol, Iberdrola, Santander etc. mal Lust auf Radsport verspüren sollten WT wohl kein Problem.

    #692317
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Für mich ein Top5 Beitrag 2011 !


    102

    #692318
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Neu, nicht ganz. Bernard Tapie und La Vie Claire….

    Und die Weltkonzerne hat man ja eben nicht in dem Masse gekriegt wie man offensichtlich hoffte.


    Leitplanke

    #692319
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Was sicher was mit den „2 Geschwindigkeiten“ zu tun hat. Hinault der Süper Patriot hätte genug Vitamin B um einen Weltkonzern an Land zu ziehen. Wollte aber nicht, dem seine Politik war eine andere ( längst Geschichte )

    BMC zB, klein angefangen im Gegensatz zu diesen „Pilz in die Höhe“ schiesst Teams.

    CQ-Punkte ( weils halt so schön bequem ist )

    2007 : 204
    2006 : 598
    2008 : 1044
    2009 : 4485
    2011 : 7073

    Sanft begonnen ( kein Wunder nach dem Phonakabsturz ) , dahinter steckte ein Plan, der Plan von A. Rihs. Zuerst CONT, dann PROF und erstmals im 2011 dann PRT. 2010 wurde kräftig einkauft, die Fahrer hatten da wohl schon die Zusicherung dass 2011 PRT gebastelt werden darf. Spitzenfahrer meiden in der Regel PROF Teams, bei F. Pozzato’s Wechsel wird wohl Geld die erste Geige spielen. Soll es auch geben. BMC mit einer gesunden 45 Grad Kurve in der Entwicklung, gefällt dem Ventil. Auch bunt gemischt die Nationen der Fahrer ( erkennt man schnell dem Ass. Managers, haben die die selbe Staatsbürgerschaft wie das Team sind die Fahrer aus dem selben Brunzbereich )
    Bei den Franzosen und Spaniern meistens der Fall. Italiener und Belgier, Holländer sind nicht besser. Aber vorallem diese dämlichen Franzosen, Sponsor F, Pedale F, Fahrer F, Ass. Manager F, General Manager F, Rennen F, alles F. Zum kotzen.


    102

    #692320
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hm, La Vie Claire vor meiner Zeit, darum halt „nicht in diesem Ausmaß“. (Staatliches Mäzenatum mit Colombia ja auch mal). Gilt ja auch für die „Weltkonzerne“ – 90er, Panasonic war mal drin, Toshiba, Motorola noch zu nennen – glaub aber nicht Parallel die alle. Mit der Telekom gings dann los mit den groß, dann wurden es mehr.
    Bis PT/WT war halt für mäßig bedeutende Supermarktketten, Weinbaugenossenschaften, Designermöbel-Hersteller etc. noch TT1 drin, heut nicht mehr.

    Internationaler, hm, ist halt auch die ganze Branche geworden. Ist auch bei den Rädern so – früher, so im Stahl-Zeitalter bis in die 90er hinein, kam man um die Italiener gar nicht herum wenn man ein vernünftiges Rennrad wollte, hab zumindest noch nie was von einem Trek oder Cannondale Stahlrahmen gehört. Heute findest hier in der Umgebung keinen Händler der Traditionsmarken wie Gios, Olmo, Battaglin, Moser, etc. …. dafür gibts Trek, Specialized etc. Concept Stores

    BMC, vernünftig aufgebaut ja, dennoch hängt die Kurve mit dem Winkel von Rihs‘ Portemonnaie-Öffnung zusammen ;-) Die großen Punkter hat er halt nicht selber rausgebracht sondern gekauft.

    #692322
    Feige
    • Beiträge: 3129
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    wohl? Ausser sie gehen bankrott eigentlich sicher.

    Ag2r
    FdJ
    Euskaltel

    die 3 die die Lizenz kriegen.

    Dem KV wären Ag2r, FdJ, Geox lieber gewesen, aber Geox ja eben, he, ja eben, am Ende.

    So ist es gekommen. Alles andere wäre auch eine Sensation gewesen. :D
    Radioshack und GreenEdge müssen noch Unterlagen bringen. Dann werden diese das 18er Feld komplettieren.

    http://biciciclismo.com/cas/site/noticias-ficha.asp?id=45111

    Darunter erneuert bis:

    Quote:
    En concreto, Katusha y Lotto-Belisol han renovado su licencia hasta 2015; FDJ y Omega Pharma-Quick Step, hasta 2014; y Saxo Bank, hasta 2012.

    Piensé, mientes bastardo

    #692321
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die grosse Frage bleibt: Was bedeuten die mehrjährigen Lizenzen genau? Was würde passieren wenn mal ein TEam ausserhalb der Top 20 landen würde??? Bis 20 ok, der KV hat’s wohl kapiert, dann bekommt man die Lizenz einfach wieder. Aber was wäre wenn mal 4 Teams mit noch laufender Lizenz die Plätze 16-19 besetzen?

    Sonst, richtige logische und erwartete Entscheidung.


    Leitplanke

    #692323
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Kann das sein, dass sich die langjährigen Lizenzen aufs Finanzielle beziehen und man dann „nur“ noch sportlich aus der WorldTour fliegen kann?


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #692324
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ich habe mal was gelesen, dass der ethische Punkt auch eine Rolle spielt, nebst dem finanziellen und sportlichen. Aber das Reglement über mehrjährige Lizenzen kenne ich nicht. Was ist mehrjährig ? 2 Jahre höchstens, oder ?


    102

    #692325
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Stimmt ja gar nicht, bis zu 4 Jahren wenn das immer noch gültig ist. Und .. das Team muss für eine Lizenz die sportlichen, finanziellen, ethischen und administrativen Auflagen erfüllen.

    Man kann also auch rausfliegen.. ich kopiere mal das hier rein anstatt zu linken.

    Die UCI vergibt seit Einführung der UCI World Tour im Jahr 2011 bis zu 18 UCI WorldTour Team-Lizenzen für bis zu vier Jahren auf der Grundlage sportlicher, ethischer, finanzieller und administrativer Kriterien. Die lizenzierten Teams werden UCI ProTeam genannt und sind jährlich neu zu registrieren. Dabei kann die Lizenz bei Nichterfüllung dieser Kriterien verfallen.

    Das sportliche Kriterium gilt als erfüllt bei einer Platzierung unter den ersten 15 eines „internen“ Rankings. Dieses Ranking beruht auf einer Zweijahreswertung der besten 15 für die nächste Saison verpflichteten Fahrer.[1] Teams zwischen Platz 16 und 20 dieser Rangliste können registriert werden.

    Das ethische Kriterium betrifft insbesondere die Frage des Dopings. Die Teilnahme am „Biologischer Pass“-Programm[2] ist für ProTeams verpflichtend.

    Von den übrigen Kriterien sind insbesondere die UCI-Mindestanforderungen an die Fahrerverträge und die Bankgarantie für Gehälter zu beachten.

    Bewerber um eine UCI WorldTour-Team-Lizenz, welche das sportliche Kriterium verfehlen, aber die übrigen Kriterien erfüllen, werden als UCI Professional Continental Teams registriert.

    Die Lizenzierungskriterien in den Jahren der UCI ProTour 2005 – 2010 waren vergleichbar. Ein bedeutsamer Unterschied zu den jetzigen Lizenzierungsbedingungen war aber, dass das sportliche Kriterium nicht auf Grundlage einer Punktewertung überprüft wurde und die Registrierung bereits lizenzierter Teams für das Folgejahr unabhängig von der sportlichen Wertigkeit des Teams vorgenommen wurde, ein sportlicher Abstieg also ausgeschlossen war. Außerdem wurden bis zu 20 ProTour-Lizenzen vergeben, so dass die Veranstalter entsprechend weniger Professional Continental Teams einladen konnten.


    102

    #692326
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Erklärt aber alles nicht wofür mehrjährige Lizenzen gut sind.

    Top 15 nach der Witzrangliste „garantiert“ ja World Tour eh. Auch ohne mehrjährige Lizenz. Platz 16-20 sowas wie eine Garantie dann? Dann hätte man aber Euskaltel direkt mit den 15 annoncieren können. Aber wohl einfach wirklich nur so dass 16-20 dann halt die mit „mehrjähriger“ Lizenz bevorzugt werden.

    Finanziell? Das wird doch eh jedes Jahr von neuem geprüft?

    Hier was die UCI Anfangs November meinte:

    Quote:
    On the basis of the files received by the required deadlines and following their evaluation in collaboration with UCI-appointed auditors Ernst & Young, the UCI today proceeded with the registration of the teams listed below in either the first or second divisions for the 2012 season.

    It should be noted that to date, only first division teams with continuing licences which meet the required sporting, ethical, financial and administrative criteria as well as teams seeking to be registered in the second division which have provided files considered to be in compliance, in accordance with ethical, financial and administrative criteria, have been registered by the UCI.

    The new teams (GreenEdge Cycling Team, Lotto Cycling Project) along with the ProTeams which have asked for a licence renewal (Saxo Bank Sungard, Omega Pharma – Quick-Step Cycling Team, Katusha Team), as well as teams from the second division (Geox – TMC, FDJ, Team Europcar) and also those which are ranked between 16th and 20th in the ranking of sporting values (AG2R La Mondiale, Euskaltel – Euskadi) will automatically be called before the Licence Commission.

    The teams Vacansoleil – DCM Pro Cycling Team and RadioShack-Nissan will also be heard by the Licence Commission in accordance with article 2.15.071 of the regulations.

    Shortly after November 20th, the UCI will communicate a first series of decisions of the Licence Commission concerning the awarding of first division licences and registration in first or second division.

    The final decisions of the Licence Commission will be communicated on December 10th.

    Ja ja, die die eine „mehrjährige“ Lizenz hatten wurden Anfangs November registriert. Die neuen und solche mitausgelaufener Lizenz mussten vor eine Kommission. Was aber für 1-15 eh nur eine Formalität scheint.
    GreenEdge und RadioShack jetzt noch nicht registriert… liegt aber zu 99% an Finanzpapierchen die sie nicht pünktlich geschickt haben.

    Mehrjährig? Bringt doch einfach rein gar nichts mehr?


    Leitplanke

    #692327
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hier die Lizenzverträge, so richtig schlau werde ich aber nicht. Wieso mehrjährige ? Na, ich denke das sollte als Lockstoff dienen Sponsoren an Land zu ziehen, oder ? Auch wenn jedes Jahr wieder neu ausgemistet wird strahlt dieses System Sicherheit uas.

    4785474739uq4mc0kn.jpg


    102

    #692328
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    dieses world tour lizenz dings system ist totaler bull shit !!!

    es sollten nur die punkte von den fahrer zählen die schon im vorjahr im team waren! damit man sich gute fahrer langfristig ans team binden muss und somit das team auf eine ordentliche wirtschaftliche basis stellen muss.


    #692329
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Will das andere Ding bei Dies und Das nicht unterbrechen… OmegaPharma nächstes Jahr im Leoparden-Look

    http://www.radsport-news.com/graphics/gallery.php?NewsID=72879&FotoID=0


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #692330
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Yeah, nach der Tour of Beijing kommt die Tour of Hangzhou!!!! Yihaaaaaaaa!
    Evtl könnte die UCI dann 2013 einfach die ganze Saison in China machen? Gibt noch viele mögliche Tour ofs…


    Leitplanke

    #692331
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Und, gibt’s nicht mehr zu berichten ?

    War kurz im GE. Das Gebiet rund um Hangzhou eigentlich noch schlimmer als Peking. Im Osten das Meer, nördlich der Stadt die reinste Poebene. Im Süden dann Highways so 200, 300 bis 600 m.ü.M, im Westen auch schon 1000 m hoch. Aber sieht enart nach Dschungelgebiet aus. Nordöstlich das grössere Verkehrsnetz. Aber wenn uns hier in Europa die Rennen ausgehen und die Mannschaften e schon in China sind macht das Ganze noch Sinn. Kommt halt darauf an was für einen Kurs die basteln.


    102

    #692332
    Rindfleisch
    • Beiträge: 1809
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das wird doch unter Garantie Tour of Beijing II. Ein Zeitfahren, eine „selektive“ Etappe, der Rest Massensprints. :rolleyes:

    #692333
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das traurige ist einfach dass man um Beijing einen tollen Kurs bauen könnte. Hangzhou, ok, wenn der KV da noch in Shanghai wäre würde er mal zuschauen gehen, so findet er’s nur idiotisch. Macht aus dem Ausflug 2 Sachen? Ok. Sinnvoll. Aber 2 „Tour of“ ist nur idiotisch. Tour of Beijing seinetwegen, dann 2 oder sogar 3 Eintagesrennen. Anstatt noch eine hochklassige Tour die wie Rindfleisch richtig sagt wohl einfach das gleiche wird wie Beijing 2011.


    Leitplanke

    #692334
    Rindfleisch
    • Beiträge: 1809
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich wünsche mir, dass dieses Jahr irgendein Außenseiter auf die GTs und die großen Klassiker pfeift, weil sie im Verhältnis zum nötigen Aufwand viel zu wenig Punkte bringen und sich völlig auf die kleinen Rundfahrten konzentriert. Es müsste nur jemand sein, der unauffällig und konstant mitrollt, passabel Zeitfahren kann und auch am Berg dabei bleibt. Ein klassischer Leipheimer. Ich zähle von Down Under bis Hangzhou 10 kleine und mittlere Rundfahrten, angenommen da landet unser Leipheimer im Schnitt im Bereich der Plätze 3-5 dann ergibt das 500-700 Punkte. Man addiere den einen oder anderen Etappensieg oder ein paar Punkte aus Rennen wie Quebec+Montreal und man ist locker in einem Punktbereich von Gilbert letztes Jahr. Irgendwer sollte mal versuchen so diese tolle WorldTour zu gewinnen, nur um diese Wertung ad absurdum zu führen. Es wäre nur konsequent.

    #692335
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Von mir aus könnten die das ganze Jahr in SE Asia rumradeln. Völlig egal.


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #692336
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ne Fernfahrt von Shanghai nach Peking in 9 Tagen wäre einmal ganz cool. Beim zweiten Mal würde aber auch das schon lahm, weil es nicht besonders viele Alternativen in der Streckenführung gibt.


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 110)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.