2. Woche Vuelta a España 2009

Home Foren Vuelta a España 2. Woche Vuelta a España 2009

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 78)
  • Autor
    Beiträge
  • #568007
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Korrekt gesagt war das heute schon die zweite Woche, also gehts dann hier weiter.

    Cunego schon etwas überraschend dass er sowas mal wieder gewinnt. Aber man hat ihn zum Schluss gewähren lassen. Trotzdem ein gutes Zeichen in Richtung WM. Dass sein Formaufbau passt, konnte man ja schon in Portugal sehen.

    Ansonsten nicht viel passiert, aber es war eben die erste Bergetappe an einem mittelschweren Berg, da ist noch nicht das große Gemetzel zu erwarten. Kleine Erkenntnisse trotzdem:

    Gesink kriegt ein kleines Plus, immerhin zum Schluss noch leicht weggekommen. Evans, Valverde, Sanchez normal.
    Valjavec für eine 8.Etappe fast sensationell. Schade dass die dritte Woche so leicht ist, sonst würd er da wohl allen um die Ohren fahren…

    Basso ein kleines Rätsel. Was sollte das? Ein Pseudo-Angriff? Er übernimmt das Tempo, fährt aber nicht wirklich. Am Ende verliert er sogar noch Sekunden.

    Weitere positive Überraschung: Dan Martin (schön dass ers jetzt auch mal bei einer GT gezeigt hat)

    Enttäuschungen: Moreno (musste aber wohl auch arbeiten), Tondo (hatte den ganz woanders erwartet), Fuglsang.

    Die Schlecks und Kreuziger also wirklich nur zur WM-Vorbereitung, jetzt schon ohne jegliche GK-Ambitionen. Ah, sehe gerade Andy sogar raus. Magenkrämpfe.

    Das GK jetzt sehr schön eng an der Spitze, einzig Mosquera schon etwas weiter zurück, aber das lässt sich allemal noch aufholen. Freuen wir uns auf eine grandiose zweite Woche. Morgen mit Xorret del Cati eine ziemliche Wand kurz vor dem Ziel. 5km lang, durchschnittlich 8,8% steil, einige Stellen aber deutlich steiler noch. Dürfte schon deutlichere Abstände geben.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #670320
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    nein, Moreno musste so wies aussah nichts arbeiten. Am Ende waren Kyrienka und David Lopez dran. Dann übernahm Szmyd für Basso.. und dann sah man Moreno abreißen.
    sonst eine wie eigentlich zu erwarten unspektakuläre erste Bergetappe. neumodischer Radsport einfach.


    #670321
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Cunego 8o 8o 8o ?( ?( ?(


    Leitplanke

    #670322
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Er sah echt verdammt stark aus.. Hatte ratz fatz die Minute auf Moncoutie zugefahren, ok wurde zwar gelassen von den Favs, aber denke nicht das da soviele hätten mitfahren können. Scheint Favorit Nr. 1 zu werden bei den Worlds.


    #670323
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hatte den Aitana oben raus etwas steiler in Erinnerung, dazumals als Möller gewann.

    Cunego stark, voll hinterhergstiefelt sind sie nicht, aber dennoch beeindruckend die Zeit die er auf so einer kurzen Distanz rausgefahren hat.

    Von der Gesamteinschätzung kann man natürlich noch nicht so viel sagen, aber Sanchez ein heisser Tip, heute sicher Kraft gelassen und vorne dabei, das ZF gestern stark und der wird an der Vuelta hintenraus eher stärker.

    Basso traue ich den Sieg schon jetzt nicht mehr zu; sollte das ein Angriffsversuch sein? Und hintenraus nicht mehr ganz mitgekommen, komische Fahrerei, dazu das maue ZF gestern. Kommt mir so vor wie am Giro von der Form, nicht wirklich schlecht aber für ganz vorn reichts nicht.

    Fuglsang heute doch enttäuschend.

    #670324
    Francesco
    • Beiträge: 77
    • Amateur
    • ★★★

    das waren die rache per la tappa von diese passo lanciano 2006 an ivan!!!

    #670325
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Francesco
    das waren die rache per la tappa von diese passo lanciano 2006 an ivan!!!

    der kleine ist aber nachtragend.

    #670326
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    egal..

    cunego`s lauf der dinge ist dem der schwuchtel ehemals frontsänger der gruppe NSYNC gleich. beides tunten. quitschte der eine beschissen, noch ohne anabolika hell; fuhr der andere depp ohne blutkackschissmus sich in den abgrund !

    dieser kasacke ist so ein wichtigtuer, einfach unmöglich !! auch egal..

    war nicht www ..was ich nicht verstand ; wieso gandschälarä weg war; mit der fönfrisur linus ?

    basso auf jeden fall der depp des tages !


    102

    #670327
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    schrumpft cunego ?

    wie gross ist der ? kommt mir vor, der sackt von jahr zu jahr cm zu cm..

    trotz die oberschenkel dicker werden.

    :D


    102

    #670328
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    chüngels geste beim zieldurchlauf lässt einige mutmassungen zu, findet ihr nicht auch ?


    102

    #670329
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    kaum ist kein druck da, fährt cunego den fuentesanern bei einer drei wochen rundfahrt auf einem 20km schlussanstieg auf und davon …

    hat es nicht geheißen „cunego? nur für eintagesrennen!“ oder „cunego, ein mann für die hügeln aber nichts für die langen dinger!“?

    wie gesagt, cunego’s problem liegt im kopf … bei vorbereitungsrennen im frühling oder herbst kaum zu schlagen … mit druck kann er allerdings nicht umgehen … und das weiß er … ist für ihn allerdings nicht mehr prorität nummer eins. familie und andere sachen sind längst wichtiger.

    macht ihn irgendwie sympathisch.


    #670330
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hineininterpretieren kann man natürlich viel..

    das problem mit dem kopf ist nichts neues :D

    ich würde jetzt den sieg von cunego gestern nicht überbewerten. er ist einfach kein gt-fahrer mehr, aber dass er in einer girotourvuelta eine bergetappe gewinnen kann, stand für das ventil schon immer fest. sehe jetzt eher mehr ; die favos sind gestern einen seich gefahren, soooooo stark war das nun auch wieder nicht vom italiener..


    102

    #670331
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Evans, Valverde, Basso: Sollte das das Podium sein?

    Sanchez habe ich allerdings noch nicht abgeschrieben. Ich denke, der hat heute den Preis für den Sturz gestern bezahlt. Am Wochenende wird er wieder da sein.

    #670332
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    warum nicht gesink auf dem podium? sehe evans auch nicht unbedingt oben auf dem podium, kriegt sicher noch einen mentalen ausfall…

    #670333
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    top 20 nach der 9. etappe:

    Quote:
    1 51 VALVERDE, Alejandro ESP GCE 036:26:40
    2 161 EVANS, Cadel AUS SIL a 07
    3 154 GESINK, Robert NED RAB a 36
    4 111 DANIELSON, Thomas USA GRM a 51
    5 131 BASSO, Ivan ITA LIQ a 53
    6 1 SÁNCHEZ, Samuel ESP EUS a 01:03
    7 121 CUNEGO, Damiano ITA LAM a 02:04
    8 211 MOSQUERA, Ezequiel ESP XAC a 02:24
    9 31 ZUBELDIA, Haimar ESP AST a 03:01
    10 101 COBO, Juan José ESP FUJ a 03:08
    11 11 VALJAVEC, Tadej SLO ALM a 03:13
    12 36 NAVARRO, Daniel ESP AST a 03:16
    13 58 RODRIGUEZ, Joaquin ESP GCE a 03:49
    14 128 TIRALONGO, Paolo ITA LAM a 03:52
    15 55 MORENO, Daniel ESP GCE a 04:23
    16 203 HOOGERLAND, Johnny NED VAC a 04:41
    17 105 DURÁN, Arkaitz ESP FUJ a 04:42
    18 21 TONDO, Xavier ESP ACA a 04:49
    19 91 CASAR, Sandy FRA FDJ a 05:02
    20 65 GÓMEZ MARCHANTE, J. Ángel ESP CTT a 05:31
    #670334
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stahlross
    warum nicht gesink auf dem podium? sehe evans auch nicht unbedingt oben auf dem podium, kriegt sicher noch einen mentalen ausfall…

    Ich bin mir über die Reihenfolge auf dem Podium nicht sicher. Heute schien es halt so, als seien diese 3 die stärksten bergauf.

    Der Spitzenkandidat für einen Aussetzer ist natürlich Valverde.

    Gesink hat offensichtlich Schwierigkeiten mit Tempoverschärfungen, die er nicht selbst initiiert. Das war auch schon bei der Dauphiné so. Daher nehme ich an, daß er immer mal wieder ein paar (Bonus-) Sekunden verlieren wird, die er beim Zeitfahren nicht wieder gutmachen können wird.

    #670335
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich denke Valverde sollte auchmal ohne Aussetzer durchkommen können…dieses Jahr wäre das richtige.
    Daher denke ich das Valverde gewinnt.


    #670336
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    etappen 12-14 bringen sicher die vorentscheidung. morgen wäre für valverde noch mal die chance, bonisekunden abzugreifen.

    nach sierra nevada und/oder velefique hinauf sehe ich valverde schon zeit verlieren. aber ich meine es wird darauf ankommen, das basso evans los wird. ansonsten wird valverde sicher der lachende dritte sein.

    #670337
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    mosquera hatte heute schwer zu kämpfen. diese (kurzen :D ) rampen haben ihn schon etwas zermürbt. er dachte, das ganze müsste viel kürzer sein. :D er verfährt jetzt weiter unter dem motto: weiter fahren und sehen, was am ende dabei herauskommt.

    sorry, link vergessen

    #670338
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Bassos Fahrweise ist mir schon beim Giro aufgefallen. Der scheint auf seine alten Tage ein Ulle-Typ zu werden – lieber vorne konstant Tempo bolzen, als sich von der Konkurrenz aus den Latschen attackieren zu lassen. Von der früheren Spritzigkeit ist jedenfalls nicht mehr viel zu sehen. Endgültig abschreiben würde ich ihn jedoch nicht bei dem, was noch kommt – erst recht bei der Konkurrenz.

    #670339
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sehr spannendes Finale an einem faszinierendem Berg! Schade für Taaramäe, sah ja eigentlich so gut aus, doch dieser Berg wurd ja immer steiler… Hat jemand ne Ahnung wie lange sie für diese 5km gebraucht haben?

    Evans für mich der Mann des Tages. Gold zwar weg, aber an so einem Berg kann er scheinbar mühelos mitgehen und diktiert teils sogar das Tempo. Kann das seine Vuelta werden? Verdient hätte er es jedenfalls mal. Mentaler Einbruch? Warum? Ist er dafür bekannt? OK, die Tour war nix, aber da kam der Einbruch (sofern es denn ein mentaler war) als die Tour längst gelaufen war. Zumindest sein großer Traum war praktisch in Verbier zu Ende. Aber in Führung liegend wird er mental keine Probleme kriegen.

    Basso besser heute, bleibt ein heißer Kandidat. Gesink, mal sehen. Sanchez vom Rückstand her natürlich noch gut dabei, dennoch heute doch mit schlechtem Eindruck (zumindest die Mosquera-Gruppe hätte es schon sein müssen). Sturz gestern hin oder her. Abschreiben darf man ihn aber dennoch natürlich noch nicht. Kam ja auch bei seinen Podest-Vueltas vor allem in der dritten Woche stark auf.

    Sehr interessante Konstellation auf jeden Fall! Macht Vorfreude auf die nächsten Tage. Jetzt zwei mittelschwere Etappen. Morgen ein Kat.2-Berg 11,5km vorm Ziel. Wie schon gesagt wurde, eine Chance für Valverde Bonussekunden zu holen. Könnten am Ende durchaus entscheidend sein. Je nach Fahrweise würde ich aber auch Freire morgen Chancen geben. Der Berg 4,4km lang mit 6,7% Steigung.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #670340
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    mit mentalen ausfall meine ich, dass evans schon ein kleiner „taktiktrottel“ ist. die noch folgenden, schweren etappen sollten ihm besser liegen als valverde, aber ich meine, er wird seinen vorteil durch rumtaktieren nicht ausspielen können.
    vl liege ich ja falsch und er macht hier seine gesellenprüfung. 8)

    #670341
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    weitere interessante etappe heute. sanchez und mosquera könnten noch kommen. gerade mosquera sah ja bei seinem sturz gar nicht gut aus. mal sehen. ansonsten heute evans, basso und valverde die stärksten. gesink darf man aber nicht abschreiben. der wird sicher noch attackieren und wenn sich die anderen drei anschauen, wer weiß. basso war früher aus meiner sicht auch nicht spritzig. war mit abstand der stärkste somit konnte er allen davonfahren. sieht aber meiner meinung nach schon besser aus als am giro. eine schöne vuelta bis jetzt, so kann es weitergehen.

    #670342
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Leider nichts gesehen, aber Xorret de Cati ist immer gut. Sanchez sicherlich die Enttäuschung, Basso offenbar doch besser als der Eindruck bisher. Danielson, sage ja immer dass der kein schlechter ist. Wird sicher noch etwas Zeit verlieren, aber Top10 sollte da doch auf jeden Fall drin sein.

    Der Australier geht mir mittlerweile ziemlich auf den Wecker, das ging dieses Jahr schon mit der Wichtigtuerei vorm Giro los. Vl nimmt er ja demnächst noch ordentlich Zeit, ein Podiumsplatz erscheint mir aber nicht unrealistisch.

    #670343
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    „ordentlich“ zeit nehmen, würde einen p-platz in ferne rücken, sag ich mal.

    in der breite sind die iberer ziemlich schwach. kein vergleich zu (viel) früheren ausgaben.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 78)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.