Doping im Jahr 2006

Home Foren Profi-Radsport allgemein Doping im Jahr 2006

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 1,433)
  • Autor
    Beiträge
  • #613170
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stahlross
    Die ganze ist doch schon länger bekannt und wurde hier schon diskutiert. Weiss nicht, warum rsn da jetzt noch mal bringt. Vielleicht steht die Untersuchung an o.ä.

    Hm nicht nur RSN sondern auch die Gazzeetta hat es geschrieben. Es war früher einfach noch nicht sicher, jetzt scheint es aber sicher zu sein…wenn ich mich nicht täusche…


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #613172
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von T-Moby
    Hm nicht nur RSN sondern auch die Gazzeetta hat es geschrieben. Es war früher einfach noch nicht sicher, jetzt scheint es aber sicher zu sein…wenn ich mich nicht täusche…

    sorry, aber du täuschst dich – das ist ein ganz alter hut.
    schätze, Stahlross hat recht.

    #613173
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Eben, ich konnte nichts neues in der Meldung entdecken im Vergleich zur Meldung auf todociclismo.com

    #613174
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    so etwas nenne ich dann sensationsjournalismus – aber er scheint ja zu funktionieren…

    kriege jedes mal einen schreck, wenn dieser thread nach oben geholt wird!

    #613175
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    na ja ihr wisst ja, was ich von so einem seriösen journalismus halte. man kanns auch wirklich übertreiben, gibt ja so schon genug bewiesene fälle, wo man sich dran aufhängen könnte.

    #613176
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    jetzt verstehe ich langsam:
    die gazzetta hat veröffentlicht, der spanische radsportverband bestätige die positive probe bei landaluze – das war die neuigkeit an der meldung.
    aber: die rfec hat diese meldung längst dementiert – an der situation habe sich seit herbst nichts gravierendes geändert:

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=30655

    #613177
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    liebes Ventil, jetzt bitte nicht wieder auf mein schlafdefizit hinweisen…

    ABER: WARUM hat NIEMAND gepostet, dass HERAS heute vom spanischen Radsportverband für zwei Jahre gesperrt, und ihm der VUELTA-SIEG 2005 ABERKANNT worden ist???

    (habe es gerade erst entdeckt…)

    das podium 2005 lautet derzeit also wie folgt:
    1. denis menchov
    2. carlos sastre
    3. paco mancebo

    morgen werden heras und seine anwälte bekannt geben, ob sie weitere schritte einleiten werden.

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=30670

    (stattdessen streiten wir uns über das gewicht von bjarne riis 1996…)

    #613178
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Hamilton appeal rejected
    The Court of Arbitration for Sport (CAS) has upheld the doping charges against Tyler Hamilton. Hamilton was accused of receiving a homologous blood transfusion during the 2004 Vuelta a España and has been maintaining his innocence ever since. As the appeal was rejected, Hamilton will remain banned from pro cycling until September 22, 2006. However, Hamilton is set on continuing his struggle to clear his name and make known alleged inconsistencies of the anti-doping system. „Based on my devastating personal experience over the last year and a half, I am committed to fighting for reform within the anti-doping mouvement,“ the Olympic champion said on his personal website. „I do support the anti-doping mission and USADA, however the current system has failed an innocent athlete and needs to change. „Out of respect to fairness and the rights of all athletes, there should be clear separation between the agencies that develop new tests and those that adjudicate anti-doping cases. Credible, independent experts, not those who funded or developed the original methodology, should be charged with properly validating new tests,“ the statement continued. „I don’t believe any athlete should be subjected to a flawed test or charged with a doping violation through the use of a method that is not fully validated or generates fluctuating results. I will also continue to support the formation of unions to help protect the rights of athletes. My goal is to keep other athletes from experiencing the enormous pain and horrendous toll of being wrongly accused.“

    cn


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #613179
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Faellt er eigentlich schon unter die Pro-Tour-Regelung und darf 4 Jahre nicht in einem PT-Team fahren?

    #613180
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Faellt er eigentlich schon unter die Pro-Tour-Regelung und darf 4 Jahre nicht in einem PT-Team fahren?

    wohl nicht…

    #613181
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Scheint mir auch wahrscheinlicher, weil das Delikt ja vor Einfuehrung der Pro-Tour stattfand.
    Bin gespannt, ob den jemand haben will fuer naechstes Jahr.

    #613182
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Scheint mir auch wahrscheinlicher, weil das Delikt ja vor Einfuehrung der Pro-Tour stattfand.
    Bin gespannt, ob den jemand haben will fuer naechstes Jahr.

    hoffentlich nicht – empfinde kein gesteigertes bedürfnis, den dackel wiederzusehen…

    #613183
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    er hat viel scheiße gemacht, doch aus meiner sicht fände ich es gut, wenn er wieder ein team finden würde. jeder hat eine zweite chance verdient bei mir, auch hamilton.

    #613184
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    jeder hat eine zweite chance verdient bei mir, auch hamilton.

    es wäre aber schon die dritte…

    #613185
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    er hat viel scheiße gemacht, doch aus meiner sicht fände ich es gut, wenn er wieder ein team finden würde. jeder hat eine zweite chance verdient bei mir, auch hamilton.

    Zweite Chance. Keine schlechte Idee. Vorher soll er aber seinen Olympiatitel dem geben, der nicht erwischt wurde. So als ausgleichende Fair-Play-Massnahme.


    pompa pneumatica

    #613186
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @opera:
    egal.
    @vs:
    seh ich genau so.

    #613187
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Veloce stanco
    Vorher soll er aber seinen Olympiatitel dem geben, der nicht erwischt wurde. So als ausgleichende Fair-Play-Massnahme.

    genau das meinte ich…

    #613188
    radfahrer
    • Beiträge: 207
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Sollte es wirklich ein Team geben, welches den Dackel Hamilton noch eine Chance geben wird, denn werde ich bestimmt mir nie wieder ein Profiradrennen anschauen. Hamilton ist das schmierigste und widerwertigste was der Radsport in den letzten fünfzig Jahren hervorgebracht hat und so ein Mensch sollte lieber die Toiletten im Knast sauber machen, als das er auch nur noch einmal mit dem Radsport Geld verdienen kann. Dadurch das er wissentlich beschissen hat, er aber nicht im Ansatz daran gedacht hat die erworbennen Lorbeeren denen zu geben die es eigentlich verdient haben, müsste ihn grundsätlich zur Unperson im Profipeloton machen. Er hat nicht nur gedopt, er hat sich zudem extrem schlecht aus der Affaire gezogen. Er sollte lieber mit seinen Hunden raus gehen und dabei täglich in Hundesch…. teten.

    #613189
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20922
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hamilton ist mir zwar auch nicht gerade sympathisch, aber warum soll er schmieriger als z.b. ein Virenque oder auch ein Heras sein?


    Leitplanke

    #613190
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    verstehe ich auch nicht, warum ausgerechnet da hamilton der schlimmste sein sollte? außerdem wäre ich vorsichtig mit sätzen wie, dann schau ich mir nie wieder ein profirennen an. das ist doch nicht dein ernst, oder?

    #613191
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Hamilton ist mir zwar auch nicht gerade sympathisch, aber warum soll er schmieriger als z.b. ein Virenque oder auch ein Heras sein?

    da hast du schon recht, aber in der regel gilt:
    nach dem zweiten mal lebenslange sperre – nur der formfehler nach olympia hat dem dackel nochmal aus der schlinge geholfen.

    #613192
    radfahrer
    • Beiträge: 207
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Ich habe nicht behauptet, dass Heras oder Virenque keine schmierigen Lappen sind, aber der Hamilton hat mit seinen Aussagen schon den Hund abgeschossen. Es geht hier immerhin um olympisches Gold und dieser Titel ist nach wie vor der seltenste im Profiradsport.
    Ich bin schon ewig lange im Radsport unterwegs, aber wenn es wirklich ein Teamchef geben sollte, der den Dackel noch eine Chance gibt, dann habe ich für meine Person mit dem Profiradsport abgeschlossen. So einer gehört nicht mehr darein. Dafür hat er sich zu sehr ein abgekniffen. Dageden sind Heulsusen wie Virenque und Spinner wie Heras für mich wesentlich eher noch zu ertragen als so ein Zwillingsdackelkloner.

    #613193
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von radfahrer
    …aber der Hamilton hat mit seinen Aussagen schon den Hund abgeschossen.

    Ich dachte der Hund wäre anders gestorben :D

    #613194
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hondo geht jetzt den zivilen Prozessweg.

    Quote:
    Hondo-Anwälte reichen Klage gegen Sperre ein
    Cottbus/Heidelberg (dpa) – Die Rechtsanwälte von Danilo Hondo haben beim Obersten Kantonsgericht des Kantons Waadt (Schweiz) Klage gegen die zweijährige Sperre des Radprofis eingereicht. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne hatte den 32- Jährigen am 10. Januar wegen eines Dopingvergehens für zwei Jahre bis zum 31. März 2007 gesperrt. Hondo, der in Ascona in der Schweiz lebt, war im März 2005 bei der Murcia-Rundfahrt zwei Mal positiv auf das Aufputschmittel Carphedon getestet worden. „Unser Antrag geht auf Nichtigkeit des Verfahrens“, sagte der Heidelberger Sportrechtler Michael Lehner der «Lausitzer Rundschau (Mittwoch). Laut Lehner sei das Kantonsgericht und nicht das Schweizer Bundesgericht zuständig, weil alle am Verfahren Beteiligten – neben dem CAS und Hondo die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada), der Internationale Radsportverband UCI und der Schweizer Verband – ihren Sitz in der Schweiz im Kanton Waadt haben. Das Bundesgericht hatte in der Vergangenheit mehrfach CAS-Urteile bestätigt. Lehner beantragte in seiner über 40-seitigen Klageschrift gleichzeitig eine aufschiebende Wirkung des Urteils. Damit könnte Hondo, der in erster Instanz nur für ein Jahr gesperrt worden war, theoretisch wieder vom 1. April an Rennen fahren. Hondos Mannschaft, das Team Gerolsteiner, hatte sich indes bereits im Frühjahr 2005 von dem Sprinter getrennt. Mit einer Entscheidung rechnet Lehner in der zweiten März-Hälfte.

    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #613195
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das sieht so aus wie der letzte Strohhalm. wieso zweifelte der schlaue Herr Lehner nicht früher die Zuständigkeit an. Mängel an geographischen Kentnissen?
    Andere Frage. Wie ist das Schweizer Rechtssystem gestrickt? In D dürte ein Amtsgericht wohl kein Urteil eines Landgerichts aufheben.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 1,433)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.