Flandern-Rundfahrt

Home Foren Aktuelle Rennen Flandern-Rundfahrt

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 99)
  • Autor
    Beiträge
  • #581596
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Boonen gewinnt, und wie! Er wurde nicht die Berge hochgezogen, er war einfach der Stärkste!
    Diesmal ist TMOB wirklich sehr gut gefahren. Der Schachzug am Valkenberg ( Zabel vorschicken, dann Klier)war genial. 3 TMOBs unter den ersten 10.
    Nur: Hat Klier tatsächlich ’ne Abkürzung genommen oder wie kann es sein, daß er am Ende doch noch zweiter wurde?
    Das Ventil hatte doch Recht: Bei van Petegem wird es almählich weniger.
    Der Mann des Tages natürlich Zabel.
    @ gastoncc
    Das hatte am Ende nichts mit Taktik zu tun, die konnten nicht mehr.

    #581597
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    die habens einfach verpasst sofort hinterherzugehen oder waren einfach zu schwach. was da ivanov hinten gemacht hat ist mir auch ein rätsel. t-mobile hätte heute eigentlich gewinnen müssen. jedes andere team würden wir hier in der luft zerreißen. unverständlich für mich das taktieren von t-mobile nach der attacke von boonen.
    zabel heute mit super leistung ich habs euch doch gesagt. zabel scheint sprintmäßig abzubauen wobei der 2000 auch schon bei der flandern-rundfahrt den sprint gegen van petegem verlor. auf jeden fall riesenleistung heute von zabel.

    #581598
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wie soll denn zabel am Ende noch sprinten, wenn er vorher dauernd angreifen mußte?
    Das mit Ivanov war mir auch ein Rätzel. Vielleicht hatte er einfach den Überblick verloren.
    Boonen war mit Abstand der Stärkste in der Gruppe, und das wußte er auch. Sonst hätte er es auf einen Sprint ankommen lassen können,den er sowieso gewonnen hätte.

    #581599
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Also was Boonen da heute zusammengefahren hat ist sensationell. Anders kann man diese starke Leistung nicht beschreiben. Absolute Weltklasse.

    TMO fand ich trotzdem stark heute – nicht nur Klier und Zabel, auch Aldag, Ivanov (den viele schon abgeschreiben hatten) und auch Burghard hervorragend. Am Ende ging halt nichts mehr weil die Kraft gefehlt hat, und individuell hätte wohl nur ein Freire in WM-Form was gegen Boonen machen können.

    Petito hat ja nur hintendrauf gelegen.

    Die Verlierer des Tages sind definitiv die Jungs von DC. Wo waren die als die Post abging? Armstrong war ja bald der Stärkste von denen heute. Das was Ivanov dann gemacht hat ordne ich mal in die Sparte Demütigung ein…

    #581600
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wie boonen die attacke auf dem flachem von van petegem konterte und wie vom aff gebissen wegfuhr, ist das eindrücklichste was ich seit langem gesehen habe.

    boonen war wohl kaum zu schlagen heute, das wurde ihm spätestens an der muur bewusst, als er aufs gas drückte und alle mühe hatten ihm zu folgen.


    102

    #581601
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    1. Tom Boonen (Bel) Quick.Step 6.22.49
    2. Andreas Klier (Ger) T-Mobile 0.35
    3. Peter van Petegem (Bel) Davitamon-Lotto 0.40
    4. Erik Zabel (Ger) T-Mobile
    5. Roberto Petito (Ita) Fassa Bortolo
    6. Alessandro Ballan (Ita) Lampre
    7. George Hincapie (USA) Discovery Channel 1.42
    8. Leon van Bon (Ned) Davitamon-Lotto
    9. Sergej Ivanov (Rus) T-Mobile
    10. Vladimir Gusev (Rus) Team CSC
    11. Karsten Kroon (Ned) Rabobank
    12. Juan Antonio Flecha Giannoni (Spa) Fassa Bortolo
    13. Bernhard Eisel (Aut) Française des Jeux 2.04
    14. Fabio Baldato (Ita) Fassa Bortolo
    15. Allan Johansen (Den) Team CSC
    16. Stuart O’Grady (Aus) Cofidis

    super leistung von TMO, nicht auszudenken, wie es mit Wesemann ausgegengen wäre!

    #581602
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    tja schade dass wesemann raus musste. hoffentlich ist er bis nächster woche wieder in form wenns bei paris-roubaix um alles geht.

    #581603
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    zabel sehr offensiv und kräftezerrend gefahren, besonders schlau war das sicher nicht. verstehe nicht was diese attacken jeweils sollten. es waren einfach noch zuviele helfer jeweils in der relativ grossen gruppen, als dass sich die kapitäns hätten zerstreiten können und ihm demzufolge nicht nach gefahren wären.

    van petegem nervte mich heute am schluss. dieses ewige antretten, wegfahren und dann wenn die anderen wieder aufgeschlossen haben, was meckern und die beine hängen lassen.


    102

    #581604
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    ein großes rennen und der beste hat heute verdient gewonnen, auch wenn ich es zabel auch gerne gegönnt hätte(habs irgendwie geahnt, dass zabel heute stark ist).
    taktisch super von t-mobile bis zum bosberg (mal abgesehn von ivanov, ist dem noch zu helfen? als der für hincapie angezogen hat hab ich einen augenblick lang überlegt ob die ihm geld dafür geben).
    aber zurück zu t-m, Burghard wird ein großer, mit 21 schon so ein starkes flandern zu fahren, respekt.
    zabel und klier hätte sich aber absprechen sollen, verstehe auch nicht, warum klier am bosberg tempo machen musste, nur karftverschleuderung. die hätten nach dem bosberg abwechselnt attacken fahren sollen (oder mitgehn), so wie 02 tafi und nardello, da hat tafi auch gewonnen.
    aber die beiden italiener waren wohl das letzte, hängen die ganze zeit nur hinten dran an der gruppe, geschieht denen gaaanz recht, dass die 5 & 6 wurden.

    verlierer des tages:
    DSC und Rabobank, haben halt den wichtigsten angriff verpasst.

    Edit:
    P.S. wo war heute denn Nuyens, den habe viel stärker eingeschätzt und überhaupt nich gesehn.


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #581605
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    fande ich ein sehr spannendes Rennen heute. T-mobile war stark ( insbesondere Zabel hat mich überrascht), nicht auszudenken wie gut, die mit Nardello und einem fitten Wesemann gewesen wären. Boonen ist einfach sensationell gefahren, toll wie er da erst locker hinter van Petegem mithielt und dann so davon zieht. Was mich aber echt gewundert hat, war wo der Klier da am Ende noch mal herkam, der war doch schon richtig abgefallen und sah total fertig aus. Enttäuscht bin ich etwas von den DC, Rabobank und CSC Leuten, die haben das Rennen echt total verpennt.

    #581606
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    die attacke von ivanov habe ich zuerst auch nicht verstanden. aber als dann in der zweiten gruppe nur noch einige einzelkämpfer fuhren, wurde klar was der angriff sollte. die anderen mannschaften konnten keine ordentliche nachführarbeit mehr leisten. war gar nicht so unklug…

    #581607
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    naja, da das glaube ich wohl kaum


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #581608
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das glaube ich auch kaum. die strategie wäre zwar gar net so schlecht aber so intelligent is t-mobile wohl nicht.

    #581609
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Na, allzu schlecht sollte man die Italiener nicht machen. Petito war schließlich eigentlich als Aufpasser für Flecha mitgefahren. Hat sich ja auch dauernd umgedreht, wo der denn bleibt. Und war Ballan wohl fertig nach seinem Solo.
    Wo waren eigentlich Cofidis und O’Grady?
    Am härtesten hat es wohl Rabobank getroffen. Dekker wurde einfach abgehängt am Valkenberg und danach haben die überhaupt nichts mehr auf die reihe gekriegt.
    Übrigens habe ich doch tatsächlich Dario Pieri gesehen, noch vor dem ersten Berg und schon ganz hinten. Ob der wohl jemals wieder zurückkommt?

    #581610
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ivanov

    denke kaum, dass das dummheit oder nicht bewusstsein war wie das rennen im moment abging bei seinem forcieren.

    ich sehe das ender als eine schlaue taktik von t-mobile.

    ivanov hatte anscheinend noch saft und den befehl über funk diese gruppe zu sprengen, mit dem ergebnis das sich die mannschaften die vorne keinen fahrer hatten nicht mehr formatieren konnten für eine nachführarbeit.


    102

    #581611
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Breukink

    ja, dekker war lange vorne, und dann aus.

    Ballan
    ich denke, er hat für sich selber alles perfekt gemacht an dem tag, eine andere chance hätte er eh nicht gehabt, zum sieg.


    102

    #581612
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die letzte Flandern-Rundfahrt hat mir zwar wesentlich besser gefallen (vom Rennverlauf her und vom Ergebnis sowieso!), aber dennoch immer wieder ein sehr spannendes Rennen.

    Boonen sensationell! Wir haben diskutiert, ob sein Team ihn über die Muur ziehen muss, denkste, er kann sogar dort angreifen.

    Van Petegem stark, Klier besser als ich es ihm zugetraut hatte, Zabel sowieso.

    Aber dieser Ballan! Montag kannte ihn noch kein Mensch, dann gewinnt er eine De Panne-Etappe und dann dieses tolle Rennen. Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsfahrern dazu.

    Wäre Wesemann fit gewesen, wäre er wohl der einzige gewesen, der Boonen hätte schlagen können, denn ich glaub er hätt die Gruppe am Bosberg gesprengt. Ansonsten ein gutes T-Mobile Rennen. Über Ivanov kann man streiten, aber es war ja am Ende unbedeutend. Und nachfahren konnten der Attacke weder Zabel noch Klier, die waren beide stehend KO.

    Boonen wird damit bei Paris-Roubaix im Trikot des Weltcupführenden antreten. (Leider alles nur virtuell, aber ich lasse mir den Weltcup von der UCI nicht zerstören!)


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #581613
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Zu dem Zeitpunkt hatten die 5 doch gerade mal 17 Sec
    Und in Ivanov’s Gruppe Hincapie Devolder und Flecha. Das hätte leicht in’s Auge gehen können.
    Wenn das Taktik war, war’s dumm.

    #581614
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das stimmt, aber ich sag ja, es ist nichts passiert, daher egal, nur wenn er Hincapie nach vorne zieht ist das natürlich nicht gerade ein Vorteil. Und er hat ja immerhin 5 Sekunden gutgemacht in der kurzen Zeit wo er geführt hat.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #581615
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Breukink

    in dem zeitpunkt bei dem rennen sind 17 sekunden mal drei hoch zu rechnen. ab dem zeitpunkt war wirklich alles vorne, was top drauf war. die hinten waren mehr fertig als die vorne. klar sind 17 sekunden nicht viel, aber wenn alles übersäuert geht einfach nichts mehr.


    102

    #581616
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Zu Rennen sage ich vielleicht morgen was.

    Jetz mal zu Coolman: Ist ja ne pure Frechheit was du vom Stapel lässt, was ist denn bei dir los??? Und du willst T-Mobile nicht hassen???

    Zu Ivanov: war doch gut DC war gut vertreten, danach nicht mehr. Er war eh enorm stark (was habe ich gesagt??), schade das er nicht in die erste Gruppe kanm, war aber knapp.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #581617
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @t-moby: kein kommentar zu dir man wird ja wohl noch mutmaßen dürfen ohne dass du dich gleich persönlich angegriffen fühlst.

    ich denke mal 17 sekunden sind weder viel noch wenig. wenn vorne weiter gefahren wird sind es sehr viele sekunden hätte die aber auch nur einen moment mal die beine hängen lassen wären die hinten gleich wieder dran gewesen. also sooo klug war das nicht und vor allem sehr riskant. t-mobile hatte die chance zu gewinnen wurde aber nicht genutzt so ist es einfach aus meiner sicht. boonen aber sicherlich der stärkste.

    #581618
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    nicht einmal zu hause (@ventil) durften die italiener formel eins gucken – die rai hat nicht aus bahrain übertragen. vielleicht wenigstens aus flandern? die haben zumindest eine schweigeminute eingelegt…
    allerdings habe ich keine mannschaft mit trauerflor ausmachen können. da war ferrari schon besser: schwarz auf rot [erinnert verdammt an stendhal – nur war der franzose…]
    aber blau gewinnt! in flandern wie in bahrain.

    #581619
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Also selbst wenn der Ivanov die kleine Gruppe mit Hincapie noch mal nach vorne gefahren hätte dann wäre er a) eh der stärkste von denen gewesen und man hätte die später pulverisiert und b) hätte er ja auch noch Aldag dabei gehabt…

    Das ändert aber alles nichts an der Tatsache das gestern keiner stark genug war um es mit Boonen aufnehmen zu können.

    #581620
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die Aktion von Ivanov war sicher riskant – ist aber voll aufgegangen.

    Boonen war so oder so nicht zu schlagen. Von daher war T-Mobile mit einem zweiten, vierten und neunten Platz das Team des Tages – und das ohne Wesemann! Die Kritik hier kann ich deshalb nicht so ganz verstehen.
    Und das sage ich als jemand, der die roraroten T´s eigentlich nicht so besonders mag…

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 99)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.