Gent – Wevelgem 208 km

Home Foren Aktuelle Rennen Gent – Wevelgem 208 km

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #582589
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ähm ja aber gerade deshalb weil man es nicht sagen kann müsste er disqualifiziert werden. das war einfach illegal da gibts aus meiner sicht eigentlich gar nix zu diskutieren. auch wenns jeder so gemacht hätte wars unsportlich und unfair gegenüber flecha.

    #582590
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20757
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nichts gesehen wie immer: Aber cyclingnews mit gewohnt hohem Standard:

    6:28 CEST 208km/0km to go
    Flecha drives it up the last straight, but Mattan puts in a massive surge, using all the motorbikes to his advantage. Mattan wins!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    16:30 CEST
    Bennati takes third ahead of Cancellara and Hushovd, then Cooke sixth and Steels wins the group sprint for seventh.

    What an amazing ride by Mattan, who launched his sprint with 700m to go. He closed a relatively huge gap to Flecha, who had nothing left when Mattan blew by him with 200m to go. Fantastic finish.
    Results

    Provisional
    1 Juan Antonio Flecha Giannoni (Spa) Fassa Bortolo 4.57.23
    2 Nico Mattan (Bel) Davitamon – Lotto

    Sind die blöd?


    Leitplanke

    #582591
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    1. Nico Mattan (Bel) Davitamon-Lotto 4h57.07
    2. Juan Antonio Flecha Giannoni (Spa) Fassa Bortolo 0.02
    3. Daniele Bennati (Ita) Lampre-Caffita 0.09
    4. Fabian Cancellara (Swi) Fassa Bortolo 0.09
    5. Thor Hushovd (Nor) Crédit Agricole 0.09
    6. Baden Cooke (Aus) Française des Jeux 0.16
    7. Tom Steels (Bel) Davitamon-Lotto 0.18
    8. Simone Cadamuro (Ita) Domina Vacanze 0.18
    9. Erik Zabel (Ger) T-Mobile 0.18
    10. Stuart O’Grady (Aus) Cofidis 0.18

    mal was zum thema teamtaktik: Lotto hat sich an der verfolgung der Mattan/Flecha gruppe beteiligt und auf einen sieg ihres sprinters Steels gesetzt!

    #582592
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mattan zu disqualifizieren ist Unsinn, denn er hat sich den Vorteil nicht absichtlich verschafft.

    Mattan zu distanzieren (dann wohl auf Platz 2) finde ich wiederum unfair, weil er dann der Chance beraubt wäre, Flecha noch „legal“ einzuholen. Im Fußball würde man wohl Tatsachenentscheidung sagen und ich bleibe dabei: Eine Ergebniskorrektur (dazu gehören auch zwei erste Plätze), wenn nicht ausdrücklich von Nico Mattan erwünscht, wäre eine Frechheit und eine Fehlentscheidung.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #582593
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    also es ist eine frechheit wenn unfaires verhalten bestraft wird. tut mir leid das sehe ich irgendwie ein wenig anders. er hat sich ja den vorteil bewusst verschafft also trifft ihn zumindest ne teilschuld.

    #582594
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ein Radprofi nutzt den Windschatten der neutralen Begleitfahrzeuge und -motorräder und das bezeichnest du als unfaires Verhalten? Kann ich rein gar nicht verstehen, aber das ist halt dann meine Meinung zu dem Thema.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #582595
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ja es kommt halt drauf an. wenn man einen sturz und da ein wenig windschatten nimmt dann kann ich das verstehen und würde das auch dulden. so einen vorfall wie heute jedoch würde ich als unsportlich einstufen.

    #582596
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    anstelle von fassa würde ich zumindest versuchen, protest einzulegen. allein schon damit eine solche situation einfach mal generell geklärt wird.
    zuerst ist sicherlich die rennleitung schuld, aber auch mattan hat das ausgenutzt – halte ich auch für unsportlich. normaler weise gibt es für so etwas zumindest eine geldstrafe.

    #582597
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Tja, ich bin der Beknackte der den Flechasieg getippt hat.
    Und was passiert? Der Typ gewinnt :) :) :) ,

    na ja, zumindest fast X( X( X( X(

    Was ne Sch…. !!!!


    pompa pneumatica

    #582598
    Retendo
    • Beiträge: 810
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    grml…und ich wäre wieder geteilter führender im tippspiel gewesen… :(
    scheiß organisation!


    R.I.P. Piti

    #582599
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Ein Radprofi nutzt den Windschatten der neutralen Begleitfahrzeuge und -motorräder und das bezeichnest du als unfaires Verhalten?

    Ja, klar ist das unfair! Und vor allem regelwidrig! Wie Coolman schon gesagt hat: wenn jemand stürzt oder Defekt hat, wird da immer ein Auge zugedrückt, und das ist natürlich auch richtig so.
    Aber bei einer derart rennentscheidenden Situation kann man das eigentlich nicht tolerieren…

    #582600
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Zu T-Mobile: Irgendwas ging da heute schief, weil ich denke Klier ist gestürzt und dann hat man halt gewartet, und kam dann nicht mehr nach vorne, aber wie kann es dann sein das Burgi vorne war???? Er müsste doch warten und lieber Ivanov vorne bleiben. Eine Tatsache das die T-mobiles bei Klier geblieben sind und dann keine Chance mehr hatten, ist das Aldag aufgegeben hat, normalerweise müsste er bei seiner Form ganz vorne sein.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #582601
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    hab das auch gesehn, schwierig zu beurteilen die szene, da als die kamera ihr bild auf mattan gerichtet hat der ja schon relativ nah war, aber zu dem zeitpunkt schon den windschatten eines fahrzeugs ausgenutzt hat. es könnte auch so gewesen sein, dass mattan erst zu dem zeitpunkt in den windschatten reingefahrn ist, aber genausogut auch, dass er schon länger den windschatten genutzt hat.

    zur bestrafung, wenn ein fahrer sich ein stück vom teamwagen ziehen lässt, wird er doch auch bestraft, ebenso, wenn er länger im windschatten eines fährt (wird bei stürzen halt oft nicht so gesehn).
    von dem her müsste mattan bestraft werden, da er ja mit absicht den windschatten genutzt hat.


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #582602
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Weiß zufällig einer, wo es die komplette ergebnisliste von gent-wevelgem gibt?


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #582603
    gastoncc
    • Beiträge: 599
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Für mich ist die Organisation eindeutig ‚Ersttäter‘.
    Bei der Erfahrung die man eigentlich in Belgien hat, sollte
    man von vornherein vermeiden daß ein Fahrer sich solche Vorteile im Finale verschaffen kann.
    Das gilt erst recht bei jemandem aus dem eigenen Lande.

    Ansonsten gibt das nur ‚böses Blut‘ und jede Korrektur im Nachhinein macht eine der beiden Fahrer zum ‚Depp‘.

    Falls die UCI den Flamen eine Strafe aufbrummen wird,
    dann hoffentlich mit Lernfaktor für die Zukunft.

    #582604
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ fensterscheibe

    Offizielle Seite G-W

    Aber irgendwie sind die auch noch nicht so weit. Feiern noch den „Sieg“ des Landsmanns.


    pompa pneumatica

    #582605
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von hannes
    zur bestrafung, wenn ein fahrer sich ein stück vom teamwagen ziehen lässt, wird er doch auch bestraft, ebenso, wenn er länger im windschatten eines fährt (wird bei stürzen halt oft nicht so gesehn).
    von dem her müsste mattan bestraft werden, da er ja mit absicht den windschatten genutzt hat.

    Ich finde, dass man da schon unterscheiden muss, ob jemand im Windschatten seines Teamfahrzeugs fährt oder im Windschatten der offiziellen Fahrzeuge bzw. Motorräder. Besonders hinter die Motorräder klemmt sich eigentlich jeder, wenn er mal ein paar Sekunden die Chance hat und da hab ich noch nie gehört, dass ein solches Verhalten dieselben Konsequenzen wie ein Abziehen an Fahrzeugen (egal ob Team oder neutral) hat.

    Etwas anderes (und auch neues) wäre es, wenn ein Fahrer partout hinter dem Feld rumkurvt, um dort den Windschatten der Autos zu nutzen.

    Dem Sportler kann ich hier keine Schuld zusprechen. Wenn Mattan nicht den Windschatten genutzt hätte und verloren hätte, dann wäre die Stimmung beim Abendessen sicherlich auch ganz schön gespalten … Völlig richtig trifft es nun wahrscheinlich die Veranstalter, die wohl mit einer Strafe rechnen können. Alles in allem fast italienische Verhältnisse. ;) (nich hauen)


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #582606
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Laut Cyclingnews:
    „After the race finish, Flecha’s Fassa Bortolo team lodged a protest, on the grounds that they felt the race victor had been aided in the closing stages by press motorbikes and neutral support vehicles. Mattan himself insisted that the vehicles were in his way and that he didn’t deliberately draft in his efforts to catch and pass the race leader.
    The College of Commissaires agreed with his version of events, fining the driver of the Shimano neutral support car 400 Swiss Francs and warning the motorbikes in question. They upheld the race result, stating that a detailed report will be sent to the UCI on the matter.“

    Bei Hamiltons LBL-Sieg hatte es eine ähnliche Situation gegeben, wenn auch nicht so krass.
    Ich finde, die Fahrzeuge müssen im Finale einfach ‚rausgenommen werden, um solche Situationen zu vermeiden.
    Cooke war erstaunlich gut heute. Zabel scheint wieder in die Nähe seiner Form vom letzten Jahr zu kommen.

    #582607
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ergebnis G-W


    pompa pneumatica

    #582608
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    also flecha will keinen streit, hat sich aber schon etwas gewundert, dass mattan derart an ihm vorbeiflog, da er selbst bis 200 meter vor dem ziel konstant über 55 kmh gefahren sei…
    mattan sagt für die kommissäre, die fahrzeuge seien ihm im weg gewesen; freut sich aber im interview, dass er über 60 kmh am ende der zielgeraden gefahren sei – klingt irgendwie etwas quer.
    zwar hat die verantwortliche rennjury für mattan entschieden; der oberste kommissär wird allerdings ein sehr negatives zeugnis an die uci schicken, das für das rennen den ausschluss aus der protour-serie zufolge haben könnte (span. + franz. quellen…).

    ps: guidi hat sich den ellenbogen gebrochen und wird definitiv für den giro ausfallen.

    #582609
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    als tafi 02 flandern gewann gab es auch eine ähnliche szene ca 8 km vor schluss. PvP attackiert gerade und vor ihm waren da viele motorräder mit kameras usw, er hat sich dann auch einen moment „ziehen“ lassen, aber da er damals eh nicht gewonnen hat gabs auch kein streit deswegen.


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #582610
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Also bevor hier weiter über das Ergebnis diskutiert wird kann ich mich aus dt. Sicht sehr über Marcus Burghardt und seinen 20. Platz freuen – und er ist ganz sicher nicht nur mitgerollt sondern hat sehr stark gearbeitet, ebenso wie Eric Baumann der auch noch als paarundfünfzigster in’s Ziel gekommen ist. Auch Sven Krauss ist noch angekommen.
    Von Ivanov habe ich das ganze Rennen über nichts gesehen, entweder er schont sich für Sonntag oder er ist die ganze Zeit über bei Hincapie geblieben und hat die Taktik für P-R abgesprochen… ;)

    #582611
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von hannes
    als tafi 02 flandern gewann gab es auch eine ähnliche szene ca 8 km vor schluss. PvP attackiert gerade und vor ihm waren da viele motorräder mit kameras usw, er hat sich dann auch einen moment „ziehen“ lassen, aber da er damals eh nicht gewonnen hat gabs auch kein streit deswegen.

    damals haben die motorräder van petegem aber mehr behindert als geholfen. das empfand ich zumindest eher als ein negatives eingreifen.

    #582612
    Ugrumov
    • Beiträge: 112
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Mildernde Umstände für Mattan: Die Autos links, die Motorräder rechts und links, und unmittelbar neben ihm noch ne Kamera – wo soll er denn hin. Da hat er mit Tempo > 50 km/h doch automatisch Windschatten. Zugegebenermaßen hat er nicht gerade versucht diesen zu vermeiden (wenn man bspw. eine triathlonähnliche Windschattenregel zugrunde legen würde).

    Der eigentliche Nachteil für Flecha war, dass er durch den Verkehr keinen Blick auf Mattan mehr haben konnte und so den Antritt verpasst hatte…

    Mattan ist mit dem Makel des halb geschenkten Sieges schon bestraft genug. In Belgien mag die Lutschermentalität nämlich am allerwenigsten.

    Angenehm fand ich, dass Karsten Migels in seinem Kommentar sagte, dass auch das Fernsehmotorrad – dass uns die eindrucksvollen Bilder lieferte – genauso im Weg rumgefahren ist, wie die anderen. Also: Mischuld Fernsehzuschauer!!!

    #582613
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich als zuschauer bin sicherlich nicht mitschuld. ich kann auf so nahe bilder verzichten und dann sehe ich lieber das ziel standbild als so einen scheiß am ende des rennens. das war ja furchtbar.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 58)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.