Giro d`Italia 2009 – Die 3.Woche

Home Foren Giro d’Italia Giro d`Italia 2009 – Die 3.Woche

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #665508
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ventil, die Etappe morgen wird doch um 6 Km verkürzt, so dass letzendlich kein große Abstand zu erwarten wird.


    Old Path, White Clouds

    #665509
    Plattfuß
    • Beiträge: 1032
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wie lang ist die Etappe denn heute? Bei RSN steht was von 83km und Ziel auf 2064m Höhe am Blockhaus.

    #665510
    Gibo
    • Beiträge: 203
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    das ziel befindet sich bei diesem Hotel(/ist in der streckenbeschreibung vorhanden), befindet sich ca 400 Hm unter dem geplantel ziel

    #665511
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bartali und die besten Jahre. Jein… Ja, haben ihm einige gefehlt. Aber dafür danach potentielle Gegner, auch in Italien dürfte der eine oder andere Veloner mitgekriegt haben….

    Simoni? Gut. Wie Jaja sagt aber seeeeehr komisch dass sozusagen nichts über ihn gesagt/geschrieben wird. Ok, Streams liefen jetzt nicht so, Processo 2x nix, aber irgendwie scheint er weg und out. Schade. Und natürlich darf man Coppi mit Gibo vergleichen. Genauso wie man den KV mit Kaiserslautern vergleichen darf. Wenn man’s nicht macht fällt ja nicht auf wie genial der KV ist.

    Simoni… gut, gut, aber halt nicht um Welten vor Tonkov mit nur einem Sieg z.B. Welten vor Cunego, ja. Etwas vor Gotti, dadurch auf vor Sawurstelli, aber er ragt nicht aus der Masse der guten Girofahrer heraus, er ist einfach einer von vielen. Sein grosses Plus ist: Er ist kein Anästhesist. Fahrweise nicht und Interviews auch nicht, Wurstelli beides, Gotti Interviews, fast alle in den Interviews…. wenige Ausnahmen, Di Luca, Bettini, Simoni, teilsweise Armstrong…. die meisten bringen den KV höchstens zum Weinen.

    Heute:

    Ist Maielletta oder? Also wie 06 aber weiter hoch. Etwas… 400 Höhenmeter oder wo war das Ziel damals? Oder ist’s eine andere Richtung auch? Jedenfalls war das damals auch nicht einfach, grosse Abstände. Nach Ventiil sollte es also die gleichen geben können, kürze ja ohne Einfluss. Oder ok, kein so überlegener Heini wie Basso damals, stimmt stimmt.

    Abstände gibt’s schon, wie gross die Frage… gross genug um Menchov zu gefährden eben wohl eher nicht. Auch wenn er eine Min verliert… er hat immer noch Zeit auf Sastre. Gut Di Luca dann natürlich voll ihm Rennen.

    Di Luca: Abruzzo, also sein Ding eigentlich.
    F. Masicarelli: Dito. Sollte motiviert sein… der KV gespannt ob er früh einen Angriff versucht wenn am Anfang keiner der grossen was machen will… aber eigentlich sollte Liquigas früh was versuchen, entweder Pellizotti oder Basso.


    Leitplanke

    #665512
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Heute:

    Ist Maielletta oder? Also wie 06 aber weiter hoch. Etwas… 400 Höhenmeter oder wo war das Ziel damals? Oder ist’s eine andere Richtung auch? Jedenfalls war das damals auch nicht einfach, grosse Abstände. Nach Ventiil sollte es also die gleichen geben können, kürze ja ohne Einfluss. Oder ok, kein so überlegener Heini wie Basso damals, stimmt stimmt.

    Man fährt anders als 06. Da ist man bis zum Passo Lanciano gefahren, aber von Manoppello aus über Lettomanoppello. Auf der heutigen Karte also das Stück was in Blau eingezeichnet ist:

    http://cyclingnews.com/road/2009/giro09/?id=stages/giro0917

    Vergleiche mit:

    http://www.cyclingnews.com/road/2006//giro06/?id=stages/giro068

    Sprich man fährt heute eine andere Anfahrt zum Lanciano und dann eben noch 4,7km weiter bis zum Hotel.

    Damals durchaus einige Abstände, aber glaube von der Seite ist es auch etwas steiler. Grob überschlagen die 950 Hm auf 12km ist steiler als die nichtmal 900 Hm auf jetzt etwas über 12km. Aber eben auch nicht gravierend leichter und dazu kommen eben noch die letzten Kilometer bis zum Hotel. So war das Ergebnis damals.

    http://www.cyclingnews.com/road/2006//giro06?id=results/giro068

    Plattfuß: Die Etappe sollte ursprünglich 83km lang sein und die werden es auch heute sein. Man hat wohl noch eine kleine Schleife so bei Km 40 eingebaut. Hier das Profil wie es heute gefahren wird:

    OK, verlinken funktioniert nicht, dann halt hier und selber „Altimetria“ öfnen:

    http://www.gazzetta.it/ssi/2008/boxes/giro2009/sito/tappe_it_09.shtml

    Erwartungen: Di Luca will sicher unbedingt sein Heimspiel gewinnen, Liquigas muss unbedingt eine Etappe gewinnen (und nach Möglichkeiten eben auch Abstände herbeiführen), daher erwarte ich dass diese beiden Teams die Gruppe des Tages wohl stellen werden und dass es dann unten heraus zur Sache geht.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665513
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    r u h e !!!

    diese ventile sahen die ersten live-bilder. wetter passt, scheint nicht mehr so heiss zu sein wie am montag.

    nach basso`s these, die er noch vor ein paar tagen aussprach kann es heute wegen der kürze der etappe keine grösseren abstände geben. :D das ist natürlich quatsch !! wenn es keine grössere abstände gibt, dann aus einem anderen grund.

    dem heutigen schlussanstieg fehlen die wirklich harten abschnitte. das wiederum aber auch bedeuten könnte, dass man mehr attacken erwarten kann, weil man nicht in gefahr laufen kann, total abzukacken nach einem angriff, also an einem 11 % still zu stehen. kann`s aber auch gut die helfer so ein hohes tempo fahren, dass keiner angreift. LOL :D :P 8) mal schauen. die ventile sagen menchov. aber, die steigung ist eigentlich sastre auf den leib geschnitten…

    so mal ein eis aus dem gefrierer holen. wahre gironisten eisen und rauchen nicht.


    102

    #665514
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    wahre gironisten eisen und rauchen nicht.

    +1

    #665515
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Den (bisher) besten Saxo-Fahrer hätte wohl niemand getipt:
    Lars Yttig Bak auf Platz 21

    #665516
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    tja schade, dass die etappe verkürzt worden ist. aber ansonsten heute recht interessant. schade das mit sastre. basso und pellizotti sind mir unsympathisch. aber machen wenigstens immer was. das ist zumindest mal gut. daher auch verdient gewonnen heute. die kleine schwäche von menchov würde ich nicht überbewerten. sagt gar nix. kann am vesuv schon anders aussehen. di luca bleibt eh nichts anderes übrig, als es zu versuchen.

    #665517
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    War doch ein schöne ganz nette Ankunft. Gleich unten Angriffe und Pellizotti ziehts von unten bis oben durch! Stark! Platz 3 scheint nun ziemlich zementiert, hat Luft nach oben und unten.

    Diesen Menchov kann man anscheinend nicht abhängen, wie soll di Luca ihm denn am Vesuv 1:30 abnehmen? Geht ja kaum, außer er hat einen Tag wie ihn Sastre heute hatte. Aber sehr unwahrscheinlich. Anagni? Könnte eine Di Luca-Ankunft sein, evtl. helfen die 20s noch? Aber gebe Di Luca nurnoch eine 5%ige Siegchance.

    Garzelli wieder enorm stark. Warum soll er nicht mitsprinten dürfen? OK, di Luca hat alles in der Gruppe gemacht. Trotzdem OK denke ich. Wenn jetzt Menchov an di Luca vorbeigefahren wäre, hätte ich das anders gesehen. Als Führender, der nur Angriffe abgewehrt hat, fände ich das unfair. Garzelli als „Neutraler“ darf denke ich machen was er will.

    Basso wie schon den ganzen Giro gefahren. Sastre mit Schwächen. Dachte erst er fährt sein Tempo und kommt nochmal zurück, hat ja auch zwischenzeitlich mal aufgeholt, dann aber wohl mit Kraft und Moral am Ende. Podest wohl verspielt!

    ABER das allerbeste an der Etappe: Simoni lebt auch noch! Das erste Mal bei diesem Giro sogar selber mal in Aktion gewesen. Sonst immer nur irgendwo am Hinterrad und dann abgehängt. Heute Sastres Attacke mitgegangen, zum Schluss sogar selbst mal leicht angegriffen. Schade, dass die Vierergruppe nicht durchgekommen ist. Trotzdem hat er jetzt gesehen, halbwegs kann er noch mithalten. Sollte ihn motivieren, auf der Vesuvio-Etappe mal was zu probieren. Vielleicht kommt ja mal eine Gruppe durch? Oder auch auf der Anagni-Etappe!

    Bruseghin wird stärker, jetzt schon Zehnter. Aber ziemlich erschrocken am Anfang des Anstiegs griff er plötzlich an! Noch nie gesehen. Zum Schluss aber wieder der normale Bruseghin, der hinten raus noch ein paar Grüppchen wieder zurückholt.

    Szmyd heute mal wieder wie in besten Tagen! Schon länger nicht mehr so eine gute Bergetappe gefahren. Im GK auch weit zurück.

    Im Kampf um Weiß hat Masciarelli nochmal zwei Minuten auf Seeldrayers gutgemacht. Rückstand jetzt 2:07. Da wird es auch noch spannend. ZF können wohl beide nicht so besonders.

    Gefallen hat mir auch der Zuschauer, der mit seinen drei Pferden da am Straßenrand stand :D


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665518
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Den (bisher) besten Saxo-Fahrer hätte wohl niemand getipt:
    Lars Yttig Bak auf Platz 21
    Quote:
    Original von Jaja
    Saxo Bank: Kein Larsson? Im GK van Goolen? Top-30 ja, viel mehr aber eher nicht. Oder Bak?? Sonst muss es halt Voigt machen, wenn es sein muss kriegt der vieles fertig.

    Zumindest als zweiten Saxo-Fahrer mit zwei ? hab ich ihn in der Vorschau gesehen. Immerhin ja in der Romandie schon ganz gut gewesen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665519
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    dieser garzelli ist ein landesverräter !!! hauuuuuuuu !! der hat heute die lieblingsspaghetti kastriert dieser lulatschi !! dass könnte ihn am sonntag, wird`s der geliebte giro durch sekunden entschieden auf den elektrischen stuhl bringen ! so ein depp !!

    sicher ; er hat kein ungeschriebenes gesetz gebrochen. und er darf tun und machen was er will. e i g e n t l i c h !!! und trotzdem : es war dämlich, un-uniquely ! vorallem hat er sich damit den hass von tausenden irren italienern aufgebrummt. ok ok ok ..di luca fährt die ganze kacke alleine von vorne hoch. garzelli hinten dran. nicht einmal in der führungsarbeit diese anti-loyalische corridori. wäre er kein landsmann, ja fast bruder von danilo, könnten`s die ventile noch verstehen, den nierenschlag kurz vor dem ziel. aber so`? nein nein !!!! total uncool. das zeugt nicht wirklich von wahrer grösse !! pfui !! pfui pfui pfui !!! gibt`s im internet irgendwo einen garzelli-pfui-smiley ? aber ok, das ist`s dieser ventile ansicht. wir sind alles freie menschen, auch der garzelli der depp !!!


    102

    #665520
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    pellizotti überirdisch ? oder seiner formkurve gerecht ? glückszotteltag ? kann und darf man darüber spekulieren. armsttrong`s pech heute, sein beschissenes schlüsselbein. ohne den fraktur-unterbruch im giro-aufbau, er hätte heute gewonnen. :D :) :P ;) 8) nei nei !! ok, dann wäre er eh weiter vorne im klassement und man hätte den ami nicht ziehen lassen. fanden`s die ventile aber stark von armstrong, dass er sich sehr transparent gibt.

    sastre. ja ok, was will man hier auch noch sagen. diese ventile versuchen`s immer mit der logik der bauchantennen zu denken. und nun dann das heute wieder von dem spanier. das entspricht keinem gesunden menschenverstand. sorry. mehr gibts auch von hier aus nicht zu sagen. leider. :rolleyes:


    102

    #665521
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    di luca sollte mal von allen foristen gelobt werden. er ist das feuer dieses giro 09, ganz klar. hätten`s die ventile nie gedacht, dass der in der dritten woche so konstant und bissig fährt. kann danilo anscheinend wirklich gezielt die form in diesen giro plazieren. und auch damit umgehen. ein killer !!!!!! killerblick ! killerattacken !! killerinstinkt !! o mann !!! der wird`s vor giro-leidenschaft am fusse des vesuv sterben so wie der fährt. soll er doch !! vesuv 2 stufen schwieriger als kackhaus. da kann er nicht soviel attackieren wie heute. mal schauen..

    ganz klar. das leichte abreissen am schluss war ein zeichen des russen. sollte man nicht überbewerten, aber es war ein zeichen. immerhin musste menchov schon etliche male den rhythmus von di luca annehmen bei diesem giro. dass kann auf die dauer schädlich sein. diese ventile fragten sich eh, wieso der russe heute nicht mal führungsarbeit leistete. einfach den anderen den seinen rhythmus aufzwingen. denn ; so sicher kann er sich demn zeitfahren am sonntag nicht sein. form entscheidet. es ist sehr kurz. seeeeeeeeehr !!!! hat`s hat viele kurven !


    102

    #665522
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Es besteht auch die Möglichkeit, daß Di Luca selbst am Vesuv Zeit verliert. Seine Fahrweise bisher war ja nicht gerade kraftsparend.

    #665523
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Das stimmt, bisher geht keiner davon aus, dass Di Luca mal nicht noch einen schlechten Tag erwischen könnte.
    Auch wenn Rogers mittlerweile deutlich zurückgefallen ist scheint der am Berg gegen Ende sehr konstant zu fahren. War gestern auch früh weg und kam dann doch mit der Gruppe Sastre ins Ziel.
    Ansonsten glaube ich nicht, dass Menchov noch das rosa Trikot verliert. Der gewinnt diesen Giro.

    #665524
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Klar könnte er. Aber gelobt werden soll er trotzdem. Weil er wie das Ventil sagt das Ding interessant macht. Und weil er wie das hörige Ventil nicht sagt aber denkt, dafür kämpft dass der KV einen 5er im Tippspiel macht. Aber ja, er kann auch mal genug gegeben haben.

    Heute: Eigentlcih Sprint, aber LPR kann es sich nicht leisten den herbeizuführen, oder? Viel gemacht, wichtiger werden Vesuvio und Anagni, da kann’s ums GK gehen. ciclamino ist sicher, das wird sich Di Luca nicht mehr nehmen lassen. Und vorallem sind ja keine anderen Sprinter mehr da irgendwie. Davis, ja. Swift… usw. Aber na ja…Sprint=Petacchi zu 90%. Darum eher eine Flucht, Visconti-Grivko, Kiryienka, Gavazzi oder ein anderer Lamprist, ein Diquigiovanni oder 2…grosse Gruppe die durchkommt.


    Leitplanke

    #665525
    Piepolifan
    • Beiträge: 21
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Klar fährt di Luca klasse – aber vllt. sollte er mal abwarten mit seinen Attacken und Menchov das Tempo machen lassen, denn der konnte den Pellitotti ja auch nicht meilen weit weg lassen, und dann angreifen. Aber wenigstens zeigt DI Luca großes Kämpferherz.
    Bei Astana hat man das Gefühl das Leipheimer jegliche Form verloren hat und Armstrong von Tag zu Tag besser wird, aber ob das für die Tour reicht wird man sehen.
    Ziel der Vesuvetappe muss mal sein – Verbündung der Italiener gegen den Russen. Und nicht so komische Aktionen wie der gute Garzelli zu machen – sowieso wunderlich das der dieses Jahr auf einmal wieder mit den besten mithalten kann.

    #665526
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Scarponi zum Zweiten. Diquigiovanni damit drei Etappensiege und alle drei aus Gruppen heraus. Cardenas hätte mir auch als Etappensieger gefallen, aber wenigstens kein Garmin oder Saxo.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665527
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5015
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Zu gestern: diese Bergsprints liegen dem Franco halt doch eher als die Mehrpässefahrten. Sicher auch nicht chancenlos am Vesuv, auch wenn ich nochmal stark mit di Luca rechne. Glaube aber nicht dass er Menchov noch überholt. Das Crono in Roma ist in der Tat neben kurz ziemlich kurvig, passiert wohl nicht mehr soo viel.


    @Jaja
    : sorry, das nicht hab ich überlesen mit dem Bartali.

    #665528
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Scarponi wohl doch eher der Klassiker-Jäger als ein Rundfahrer!
    Und der Zottl-Bär sah mir irgendwie zu einfach aus zum Blockhaus, Lanciano, rosa mama mia hotel oder wie auch immer das nun hieß. Schien so als ob die Liquis irgendwie die Basso und Zottl Zaubermixturen für die Etappe vertauscht hätten :P
    Das bissl Grimassen schneiden kam wohl auch nur auf Befehl vom Auto hinten.. :D
    strange einfach!


    #665529
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    scarponi einer der glücklichen bei diesen giro. schön für ihn und seine mannschaft..

    kommen`s nun drei herrliche etappen. wir dürfen uns freuen :)

    was steht an, was geht , wer kackt ab, wieso ist es so wie es ist ? möglich eigentlich nur noch nicht viel. die drei ersten werden nun auch die drei ersten bleiben. doch noch zwei italiiiiner ;) :) schön. haben`s sich auch verdient. einen total-zusammenbruch sieht das ventil bei di luca und menchov nicht mehr. pellizotti auch nicht. bisschen weniger halt auch nicht. aber total apocalypse now sowieso nicht. man darf spekulieren, mehr auch nicht. ok. saste am vesuv unten schon volle pulle. wie dazumals albe thuiz. so ein depp !! n a t ä r l i c h, nein !! leider. sastre könnte so dem franco noch den gang zum treppchen abnehmen. aber; na ja. nein nein. oder doch ? :D nein !!! schöner gedanke mehr auch nicht. egal. zukunft zählt, und giro zählt.

    garzelli- arroyo- armstrong- simoni- valjavec könnten`s was sein. sant angelo vielleicht ? sorrento- equense-castelzügs-annaizinzso-torre del grecho alles durchs band zu pipi oder bisi, wie mans nimmt. wirt, ja der wirt wirds aber eh kontrollieren ; lpr. danilo jagt diese 20 sekunden des grauens, ist klar.

    samstag auch noch chance. prima. ein wirklich wahrer killer ist erst dann kein killer mehr, wenn tot. von daher, kanariensvogel strassengraben-these ; ;) jaaaaaaaaaaa !!!!

    diese ventile sind einfach, ja, der di luca wird den russen noch knacken. he du, hör mal mit dem kack-hörig auf, wenn hier jemand nicht hörig ist, dann die ventil`s !! und den savoldelli musstest du auch wieder einmal erneut beleifigen !!!pfui !! die ventile machen ein garzelli-pfui !!! aber 5 sterne, cool ! :P

    nun gut, dieser giro ganz klar, lebt er vom duell danilo und denis. di luca wird so oder so am schluss ein held sein. er wird alles geben. diese ventile sehen jetzt schon grausame bilder vor sich, etappe vesus. moment. das ventil scannt kurz den body-mass-index vom killer…

    italien wird morgen in rosa sein.


    102

    #665530
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Midas: OK. Habe aber jetzt irgendwie Interesse an dem Thema gewonnen und werde wohl mal das Pfingstwochenende nutzen, um eine kleine Statistik zu basteln. Geplant ist eine Wertung, in der jeweils die Podestplätze bewertet werden. Also z.B. Sieger 5 Punkte, 2.Platz 3 Punkte, 3.Platz 1 Punkt. Mal sehen was dabei herauskommt. Dank Excel kann man ja auch andere Punkteschemen problemlos ausprobieren. Evtl. dann 6-3-1 (um den Sieg höher zu bewerten) oder einfach 3-2-1. Wenns fertig ist (auf jeden Fall nach dem Giro) werd ich in einer Umfrage dann hier über die „Wahre Top-10 der Girogeschichte“ abstimmen lassen. Um mir die Arbeit zu erleichtern werd ich nur die Sieger berücksichtigen, wer nie gewonnen hat, kann auch nicht in der ewigen Giro-Top-10 sein, daher überflüssig.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665531
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    löl


    102

    #665532
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 98)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.