Giro d`Italia 2009 – Die 3.Woche

Home Foren Giro d’Italia Giro d`Italia 2009 – Die 3.Woche

Ansicht von 23 Beiträgen - 76 bis 98 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #665533
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    löl

    Das is wirklich heiß^^
    Basso schläft fast ein, Menchov der treue Helfer und di Luca will ihn trotzdem umbringen…


    #665534
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    1966 bis 2005 ist die Nr 1 nach KV-Pyttem Gimondi mit 120 Punkten. …

    1 Felice Gimondi Ita 120
    2 Francesco Moser Ita 91
    3 Pavel Tonkov Rus 85
    4 Eddy Merckx Bel 84
    5 Gianbattista Baronchelli Ita 78
    6 Giuseppe Saronni Ita 72
    7 Gilberto Simoni Ita 72
    8 Wladimiro Panizza Ita 68
    9 Franco Chioccioli Ita 59
    10 Sergei Gonchar Ukr 54

    die ersten 10 eben 1966-2005… hat der KV 05 mal gemacht, dann vergessen weiterzumachen….könnte er ja auch mal… weil natürlich ist nur das KV-Pyttem wirklich korrekt. Damit Simoni noch 22 Punkte dazu also 94, Savoldelli noch 9 und landet so auf skandalösen 55 und vor Hghghhgghonchar.. vor Gotti war er leider auch vorher schon knapp…. Noè und Pantani übrigens beide 27 Punkte… Hinault 45, 3x dabei, 3x gewonnen. Indurain 40, 2x Sieger 1x dritter. Bester Schwede natürlich Prim mit 42, aber gab sogar einen Sieger scheinbar… Gosta Petterson 71…32 Punkte total. Oder hat der KV da Fehler drin? Des Ventils Idol Beat Breu übrigens 12 Punkte.


    Leitplanke

    #665535
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Simoni hat aber schon einen beeindruckenden Schnitt von 66-05… wenn man nur die Teilnahmen mit Punkten berechnet (hatte ja vor seiner Explosion auch schon ein paar) einen Schnitt von 12 Punkten. Von denen mit mindestens 2 Teilnahmen in den Punkten nur 5 mehr…

    Hinault 15 (3)
    Fignon 13,5 (2)
    De Muynck 13,5 (2)
    Pantani 13,5 (2)
    Indurain 13,3 (3)
    Merckx 12 (7) 4 Siege einmal 7. einmal 8.
    Simoni (12) (6) aber die 94/9 dann schon etwas weniger natürlich 10,44
    Savoldelli 11,5 (4) sinkt aber mit 2x mehr und 55 noch unter 10 huahua…
    Gotti 11 (4) damit vor Savoldelli, war ja klar wer besser ist
    Battaglin 10,5 (4)
    Prim 10,5 (4)
    Bertoglio 10.33 (3)
    Breukink 10.33 (3)
    Saronni 10.29 (7)
    Moser 10.11 (9)
    Gimondi 10 (12) eine Teilnahme nur 11. wäre also 118/11 ohne die…

    Ok, zumindest in der Neuzeit wohl klar Simoni nr 2.


    Leitplanke

    #665536
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wie ist da das Punktesystem? Tonkov vor Merckx? Einfach 10-1 Punkt runtergerechnet? Belohnt ja Platzierungen von 6-10 überproportional!

    Einmal Erster, zweimal Zweiter, einmal Vierter, dreimal Fünfter, einmal Sechster, einmal Siebter. Ja, 9mal Top-10 schon eine beeindruckende Leistung, aber besser als fünfmal Sieg + Platz 7 und Platz 8?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665537
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das KV-Pytti Wettsystem latürnich! 15-12-10……..1. Pff. perfekt. Ok, noch perfekter als perfekt wäre wohl was Top 15 und 25-20-16-13-11-10….1 oder doch nur top 12 und 20-16-13-11-9-7-6….1


    Leitplanke

    #665538
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Merckx 12 (7) 4 Siege einmal 7. einmal 8.

    1974 Eddy Merckx (Bel)
    1973 Eddy Merckx (Bel)
    1972 Eddy Merckx (Bel)
    1971 Gosta Pettersson (Swe)
    1970 Eddy Merckx (Bel)
    1969 Felice Gimondi (Ita)
    1968 Eddy Merckx (Bel)

    Ist der Kanarienvogel Musiker oder warum kann er nur bis 4 zählen?

    #665539
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Och, einfach so, schnell übers Excelding, nur 4×15 gesehen…


    Leitplanke

    #665540
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5013
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Vesuv: Menchov di Luca souverän markiert. Pellizotti, kann sich über die Seiser-Alm ärgern, sonst noch Chancen auf Platz zwei. Am Schluss die Abstände ganz ordentlich, mittendrin dachte ich so viel passiert da nicht. Leipheini erholt, dafür Rogers ordentlich abgekackt. Schöner Versuch nochmal von Gibo, aber er hats leider nicht mehr drauf sich von so einer Spitzegruppen entscheidend abzusetzen.

    Morgen Agnani: di Luca wird nochmals alles daran setzen und die LPR-Ragazzi arbeiten lassen. Aber Menchov eigentlich gar nicht soo langsam bei Bergauf-Sprints, auch wenns immer grobschlächtig ausschaut wenn er am Lenker anreißt.

    @KV: jaa, Gosta Pettersson, der einzige GT-Sieger aus Schweden, Prim hats ja nie ganz geschafft.

    #665541
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Herrliche Bilder gestern, das Finale dann auch interessant, vor allem im Kampf um Platz 3.

    Quote:
    Original von Ventil
    youtube was gefunden. basso hat auf pellizotti gewartet ? ja ? nein ? wenn ja, was geschah dann ?

    Zieh ich mal hier rüber, ist ja kein Palaver. Ja, Basso hat gewartet (völlig den Tritt rausgenommen und dann ein paar Meter geführt). Wirklich helfen konnte Basso nicht mehr, wahrscheinlich auch nicht optimal an so einem Berg fast anzuhalten und den Rhythmus zu verlieren. Bis er mal wieder beschleunigt hatte, war Pellizotti eigentlich schon wieder vorbei. So hats dann nur die vier Sekunden gebracht für Pellizotti. Sollte aber wohl jetzt reichen für Platz 3.

    Menchov eine Klette wie schon in den Tagen zuvor. Interessant wäre es, wenn di Luca heute gewinnen könnte und Menchov keine Sekunden kriegt. Dann hätte er immerhin Rosa. Klar bleibt Menchov auch dann mit 2s Rückstand hoher Favorit, aber es kann dann viel passieren. Das ZF zudem recht winkelig sagt man. Kommt vielleicht einem antrittsstarken Fahrer wie di Luca entgegen. Naja, eigentlich hat er keine Chance, aber nach drei Wochen weiß man eben nie.

    Heute eigentlich ähnliche Situation wie letzten Samstag. LPR dürfte das einzige Team sein, dass die Gruppe wirklich holen will. OK, kommt drauf an, wie die Gruppe zusammengesetzt ist, evtl. haben Teams, die sie verpasst haben auch Interesse. Rabobank hat das sicher nicht. Aber natürlich lange nicht so schwer die Etappe. Trotzdem wenn wieder so 15 Mann gehen, kann auch gut passieren, dass die Gruppe durchkommt. Wäre ja schön, wenn Simoni auch mal versucht, in so eine Gruppe zu kommen. Ja, Blockhaus und Vesuvio war es für die Gruppen aussichtlos, zudem Simoni selbst wohl unsicher über die Form. Aber heute? Warum nicht nochmal versuchen. Zum Schluss gehts hoch, dann hat er eine Chance auf die Etappe.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665542
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Heute eigentlich ähnliche Situation wie letzten Samstag. LPR dürfte das einzige Team sein, dass die Gruppe wirklich holen will.

    hm Davis sagte irgendwas mal zu Agnagni!
    Vielleicht auch Columbia für den Wikinger und eben Quickstep für den Aborigine.

    Und Di Luca will Petacchi als Anfahrer haben heute :D
    Is doch schon bissl zu schwer für Peta oder???


    #665543
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    so war das also mit basso und pellizotti. sahen wir nur dass basso fast stillgestanden ist.

    anagni : Höhe – 401 m, Länge – 2,7 km, Höhendifferenz – 126 m, durchschnittliche Steigung – 4,7 %, max. 8 %

    das haben wir aus dem internet aufgeschnappt, aber ob`s dann auch stimmt, keine ahnung. in dem link steht auch irgendwas von tourgott. also vorsicht mit dieser information :D

    schwierig zu sagen was in der schlusssteigung passiert. di luca will natürlich die 20 sekunden. ah, sehen wir eben der anagni wird zweimal befahren. 126 höhenmeter wenn die da mit 55 km/h reinfahren in den berg kann man auf drei zählen und dann ist die spitze des feldes oben. fraglich, wo sich diese 8 % befinden. hoffentlich ist die strasse breit, denn das könnte ein ziemliches gedränge werden. petacchi wohl eher nein. wenn lpr es geschickt anstellt, hat danilo gute chancen auf den etappensieg. rosa dann auch. hat der killer eigentlich schon eine etappe gewonnen ? glaub`s schon.


    102

    #665544
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    so war das also mit basso und pellizotti. sahen wir nur dass basso fast stillgestanden ist.

    anagni : Höhe – 401 m, Länge – 2,7 km, Höhendifferenz – 126 m, durchschnittliche Steigung – 4,7 %, max. 8 %

    das haben wir aus dem internet aufgeschnappt, aber ob`s dann auch stimmt, keine ahnung. in dem link steht auch irgendwas von tourgott. also vorsicht mit dieser information :D

    schwierig zu sagen was in der schlusssteigung passiert. di luca will natürlich die 20 sekunden. ah, sehen wir eben der anagni wird zweimal befahren. 126 höhenmeter wenn die da mit 55 km/h reinfahren in den berg kann man auf drei zählen und dann ist die spitze des feldes oben. fraglich, wo sich diese 8 % befinden. hoffentlich ist die strasse breit, denn das könnte ein ziemliches gedränge werden. petacchi wohl eher nein. wenn lpr es geschickt anstellt, hat danilo gute chancen auf den etappensieg. rosa dann auch. hat der killer eigentlich schon eine etappe gewonnen ? glaub`s schon.

    Da siehst du wer alles schon ne Etappe gewonnen hat. Heute Boasson ganz klar und morgen Rogers oder Pinotti :)

    #665545
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    anagni : Höhe – 401 m, Länge – 2,7 km, Höhendifferenz – 126 m, durchschnittliche Steigung – 4,7 %, max. 8 %

    Das habe ich auch aus unverdächtiger Quelle (Jose de Cauwer) gehört. Die 8% sind glaube ich mittendrin.

    Letzter Mann wird, wenn es denn soweit kommt, bei LPR wohl am ehesten Bosisio sein, aber Peta kann vorher sicher gute Dienste leisten.

    #665546
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ein Petacchi in Topform könnte hier auch gewinnen. Und ein Petacchi der für sich fahren darf, was er sicher nicht dürfen wird. Immerhin hat der Kerl 2003 hier Platz 3 geholt. Sogar Stars wie Mason (17!!!!) geschlagen. Wegelius übrigens 38. Ok, Luigiane Terme kürzer, in 1,8 Km 105 HM also 5,83%, wie verteilt weiss der KV aber auch nicht… Klar Petacchi wohl schwächer als damals. Aber hier länger…Evtl kann er Anfahrer spielen, schwer zu sagen.


    Leitplanke

    #665547
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    petacchi kann durchaus ein wichtiger helfer für di luca sein. aber realistisch nüchtern betrachtet wird di luca nicht gewinnen. oder doch ? mal die erste anfahrt abwarten, dann weiss man mehr. die ventile haben nämlich so ein komisches gefühl im magen das der garzelli der sauhund gewinnen wird..


    102

    #665548
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Der Antritt von Gilbert war schon beeindruckend und Voeckler -man muß es ihm zugestehen- war auch nicht schlecht.
    Wiggins hat sich heute offensichtlich geschont für morgen.

    #665549
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hatte ich gestern ganz vergessen:
    Arnold Jeannesson wurde 17. Für einen Neoprof nicht schlecht, zumal es ja in der 3. Woche einer GT ist.
    Zeitfahren scheint er auch einigermaßen zu können.

    #665550
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gilbert also. 19 Tage absolute Anonymität im Feld und dann schlägt er zu. Man hat schon garnicht mehr an ihn gedacht, aber so siehts für Silence gleich viel rosiger aus. Wäre ja fast noch ein Bouygues-Sieg geworden…


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #665551
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    spannend war`s trotzdem all die letzten tage. vorhang zu, die show ist aus. lpr samt seinem prinzen ging die luft aus. schade, wirklich schade. das ventil : danilo wäre ein verdienter gt-sieger gewesen wie schon lange keiner mehr. grosses kino, leidenschaft und blut, kämpfen bis zum umfallen. es immer und immer wieder versuchen. die klappe nicht nicht zu gross, aber auch nicht zu knapp. diese ventile ziehen den helm vor dem italiener. wir nehmen alle beleidigungen und schändigen unterstellungen zurück.

    o gott hector gonzalez kann den spagat ! grätsche, beine spreizen. ist`s wohl eine balletttänzerin der depp !!

    ihr habt vergessen das abschlusszeitfahren in rom in das tippspiel zu nehmen ? :P ;) :D 8) LOL !!

    di luca muss anderhalb sekunden pro kilometer auf menchov rausfahren, durchschnitt für den gesamtsieg. der bessere gewinnt morgen, ganz einfach. so wie es das ventil kartentechnisch sehen kann, gibt es 5 eckkurven aus denen man wieder beschleunigen muss. mal schauen.. wer weiss.

    morgen kann hans wie heiri gewinnen. es gibt etliche siegesanwärter. sogar armstrong der löli, aber doch nein, der kurs liegt ihm nicht.

    hopp danilo !!!!


    102

    #665552
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Kann dem Ventil nur absolut recht geben. Wirklich großes Kino von Di Luca dieses Jahr. Menchov war schier unmenschlich. Wenn Di Luca volle Pulle losgesprintet ist und so aussah, als würde er gleich vom Rad kippen, gab Menchov sitzend keinen Meter her. Die Zentrifuge scheint gut zu funzen ;)
    Basso scheint stofffrei oder zumindest -freier. Machte einen äusserst menschlichen Eindruck bei diesem Giro. Ist das der neue Basso, oder hat der Alte doch nur noch zu wenig Rennhärte? Meinungen?

    #665553
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wird wohl ein mix sein :

    weniger stoff – fehlende gk-rennhärte und vielleicht zwei grosse bergetappen. diese ventile : würden`s den körperfettanteil von basso interessieren, den jetzt und den vor zwei jahren.


    102

    #665554
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Unsere Tippspielprognosen!

    Basso: 102 (alles 4+5er!)
    Leipheimer: 89 (dito, eine Ausnahme, 0)
    Sastre 69
    Menchov: 60
    Di Luca 59
    Pellizotti 44

    Ohne Garantie, der KV könnte sich gu verrechnet haben…. Fazit folgt morgen.


    Leitplanke

    #665555
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5013
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    War ja nochmal großes Kino geboten gestern. Auf jeden Fall verdienter Sieger, großer Kampf vom Zweitplatzierten, schönes Podium. Parcours hätte noch eine oder zwei Mehrpässefahrten bieten können, ansonsten schon OK. Etwas für Pellizotti mit den nackten Bergankünften, der das auch ganz gut umsetzten konnte. Vielleicht gibts noch eine Team-Kanalyse im Rückblick-Thread ….

Ansicht von 23 Beiträgen - 76 bis 98 (von insgesamt 98)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.