Giro d’Italia 2010 – Die Strecke

Home Foren Giro d’Italia Giro d’Italia 2010 – Die Strecke

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 101)
  • Autor
    Beiträge
  • #671240
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    die idee des tzf auf einem berg finde ich super. ebenso die idee eines abfahrtszeitfahrens. daraus könnte man dann auch wieder ein tzf machen. alles gute vorschläge. oder ein zf oder tzf af pflasterpassagen. auch das wäre sicherlich interessant.

    #671241
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Des KVs Problem ist hingegen der Kronplatz, nicht das BZF. Bergzeitfahren? Gerne. Kronplatz, nein danke, in welcher Form auch immer.


    Leitplanke

    #671242
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    TZF auf den Berg, Abfahrts-ZF. Kaum ist man mal ein paar Tage weg, kommen die wildesten Ideen! Obwohl lustig wärs schon. Hätte Savoldelli anno 2005 nicht gewonnen mit seiner Gurkentruppe.

    Mal zurück zum Realistischen: Mit dem BZF auch kein Problem. Dafür braucht man aber keinen Kronplatz. Da reicht ein ganz normaler Durchschnittsberg mit 6-7% Steigung um zu selektieren. Das letzte dieser Art dürfte Oropa gewesen sein. Das war etwas kurz, also so 15km dürfen es dann schon sein. Oder halt auch ein paar flache Kilometer vorher.

    Midas: Ist nicht die von mir favorisierte Route, nur eben die letzte Mortirolo-Etappe, die nicht danach über Aprica führte. Natürlich besteht die Gefahr, dass der Berg hier etwas untergeht, kann aber bei folgendem Gavia auch passieren. Dadurch dass die ganze Etappe ziemlich kurz ist, kann man es dort ruhig mal wagen. Man braucht aber natürlich ein entsprechendes Team. 2004 hats funktioniert. Kommt immer auf die Rennsituation (so eine Etappe gehört in die letzte Woche) und die Fahrer an. 2008 war der Mortirolo auch langweilig.
    Gab es denn schonmal die Kombi Mortirolo-Gavia? Und wenn ja, wie ist sie gelaufen. Wo soll denn das Ziel dann sein? Direkt nach der Abfahrt vom Gavia?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #671243
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wenn würde wohl das Ziel bei deiner Variante in Bormio sein. Wieso nciht gleich sowas hier: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=oncchwgrjqlqgpgj oder noch besser: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=wdewgeqijaenlwjk


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #671244
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Abfahrts-ZF? Genial? Warum nicht die 21 Alpe d’Huez-Serpentinen runter? Kronplatz wär das auch schön aber bei der Tour noch besser… Prudhomme macht doch auch mal so tolle Sachen!


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #671245
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Was auch noch toll wäre, wäre ein Abfahrts-Stechen.
    Der letzte der GW fährt bergab gegen den ersten usw.
    Wer verliert wird rausgenommen.
    Das würde mal für Spannung sorgen. Aber auf meine tollen Ideen hört keiner… :rolleyes:


    #671246
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Was für ein Unfug, wenn es ansatzweise ernst gemeint ist. Die Fahrer beschweren sich bei einem MZF ja schon, wenn die Straßen mal ein bisschen enger sind, da werden sie garantiert keine größeren Kopfsteinpflasterpassagen fahren oder größere Abfahrten absolvieren.

    Denn diese Kacke ist gefährlich und wenn schon nicht nur das, so ist auch das Risiko sehr hoch, dass jemand nicht mitkommt, wofür er aus reiner Stärke nichts kann.

    Ja klar, einige fordern immer wieder, dass GT-Sieger alles können sollen, nämlich berghoch, bergrunter, zeitfahren, Kopfsteinpflaster, kurze Hügel, Sprints (Bonussekunden), Windkante, MZF. Aber das ist Quark. Wer der Beste aus der Kombination (MZF+)EZF+berghoch ist, der wird auch als rechtmäßiger Sieger angesehen. Falls er doch nicht gewinnt, wars wohl Dummheit oder Pech, aber schon Bonussekunden werden ja als verzerrend empfunden, genau wie das MZF.

    Hätte Zülle damals auf dem Damm nicht so viele Minuten verloren, dann hätte er Armstrong 99 schlagen können. Das kann jeder irgendwie nachvollziehen. Aber wäre Ullrich 03 in Alpe d’Huez an Armstrong drangeblieben, hätte er die Tour gewonnen. Zwar auch richtig, aber dieser verpassten Chance trauert niemand nach, es war eben unvermeidlich.

    Eine reine Abfahrt auf Zeit zu verlangen ist grob fahrlässig gegenüber der Gesundheit des Sportlers. Was, wenn es regnet und Ivan Basso ein Führungstrikot verteidigen muss?
    Klar wärs mal interessant, aber es ist im Prinzip unrealistisch, jedenfalls in einer GT.

    Und das mit dem Stechen, es ist einfach nur ganz dämlicher Unfug. Kann mir vielleicht jemand helfen, dafür die richtigen Worte zu finden?


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #671247
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Natürlich ist das nicht ernstgemeint…war mehr so ironisch ;)


    #671248
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ein downhill-einzelzeitfahren verpackt in eine gt wäre innovativ, so innovativ wie das ventil ist. ich denke das wäre spannung pur, die tv-bilder. eine schlangenabfahrt, serpentienen-frass. ja das wäre was, wieso auch nicht. diese radprofis sind akrobaten, sollen`s das mal so richtig vorführen. das ganze natürlich nur abgesichert und ohne geschwindigkeiten über 80 km/h.

    lappi

    zülle hätte so oder so verloren. armstrong war zu stark am berg.


    102

    #671249
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Original von ReinscHeisst

    Quote:
    wenn der berner supamän sich 010 das kronplan chrono zum ziel setzt, gibts eben nicht mehrere sieg aspiranten, sondern nur einen

    O.K. Der Berner ist stak, dass er aber bereits im nächsten Frühjahr ein BZF gewinnt, halte ich eher
    für unwarscheinlicvh.
    Einen ganzen GT schon gar nicht.

    In einem halben Jahr wird er seinen Körper nicht soweit bringen, dass er bei einem GT vorne mitfahren kann.

    Ich sehe ihn in den nächsten beiden Jahren noch bei den Klassikern, denn da hat er wirklich die Möglichkeit grosses zu erreichen. Nicht nur Roubaix,Flandern oder SanRemo, sondern auch Lüttich oder Lombardei.
    Dass er dazu fähig ist, hat er meiner Meinung nach bei der WM gezeigt.

    Danach kann er immer noch versuchen, seinen Körper in richtung Giro zu trimmen.


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #671250
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Lapébie
    Und das mit dem Stechen, es ist einfach nur ganz dämlicher Unfug. Kann mir vielleicht jemand helfen, dafür die richtigen Worte zu finden?

    kaisers…. lautern


    #671251
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    bin mit dem innovativen fentil einer meinung!

    ein team chrono downhill ist total hirnrissig.
    aber ein einzel chrono downhill! warum nicht..
    man müsste dafür aber eine perfekt konstruierte abfahrt finden! vor allem muss man die höchstgeschwindigkeiten in den griff kriegen.. alles über 80km/h ist tödlich..
    dürfte mMn nicht über 70 drüber gehen.. ok der berner hochseilakrobat darf 75..
    müsste doch irgendwas zu finden sein mit ganz vielen serpentinen ala alpe d’huez, enge kurven drin, navacerrada letztens wars auch zwischen drin mal eng und serpentine auf serpentine! und wenns mal zu schnell werden sollte so ne art „schikane“ wie in der F1 einbauen.
    jede kurve müsste natürlich perfekt wie im ski alpin rennsport abgesichert sein mit netzen und so ne art „rutsch“ planen davor noch..
    wär mal stark sowas zu versuchen!


    #671252
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Runter vom Finestre, zwar in diesem Fall n bisschen zu kurz aber na ja: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lnlsjntqhlxrlkuo


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #671253
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ach, einfach alle aus dem Flugzeug schmeissen, mit Fallschirm, wir sind ja human, Velo dabei, wer als erster die Zielline überquert gewinnt.

    RAUS mit eurem Mist aus dem GIROTHREAD!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Leitplanke

    #671254
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    :D

    meine antwort einige posts vorher war ja reine spinnerei, basierend auf dem vorschlag eines tzf auf den berg. :D das dies fortgesetzt wird zu dieser jahreszeit, ist nicht verwunderlich.

    übrigens, am 24.10. (oder 25.10?) soll die strecke 2010 präsentiert werden.

    #671255
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    gerade bei den transpyrenäen gelesen, dass man 2010 den 50. todestag von coppi feiern will! also, sämtliche flachetappen streichen und 10 mal über die cima coppi fahren, bitteschön!

    #671256
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Also Gavia und Mortirolo bekommen jeweils ein eigenes „Etappenfinale“. Zudem letztes Zeitfahren in Verona und wieder kein Sprint zum Abschluss in Mailand. Zoncolan und Kronplatz wurden ja schon thematisiert.Kein Ruhetag nach den Etappen in den Niederlanden, sondern ein extrem frühes Ende der Etappe. Da bin ichmal gespannt, oft hat der Giro es ja nichtmal hinbekommen die Fahrer innerhalb eines Abends mit der Fähre von ner Insel aufs Festland zu bringen… Auch einige weitere Details stehen im Artikel: http://www.cyclingnews.com/news/giro-details-emerge-plan-de-corones-gavia-verona-finale


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #671257
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Nene, Mortirolo ist nicht der Schlussanstieg glaub ich. Er kommt nur auf einer der beiden letzten Bergetappen vor…
    Das wär auch nix. Mortirolo ist kein Schlussanstieg


    #671258
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Nein wenn du gelesen hättest, bekommen Gavia und Mortirolo beide ein Etappenfinale als letzter Anstieg, so hab ich das verstanden.

    Das könnte Basso nicht schmecken, vom Mortirolo runter. :D


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #671259
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    „The 2010 Giro d’Italia will include a team time trial and high mountain passes at Plan de Corones, the Gavia and Mortirolo en route to the final stage in Verona…“

    „On Sunday, May 23, the Giro makes its third visit to Monte Zoncolan (1750m). The second rest day, Monday, comes before the Giro’s second visit to Plan de Corones. Like 2008, the organisers plan a mountain time trial up the gravel roads, from San Vigilio a Plan de Corones. The riders will travel to Lombardia for a two-stage mountain finale: one includes Passo del Mortirolo (1855m) and the other Passo di Gavia (2618m).“

    Ich habs gelesen, aber ein „2 Etappen-Berg-Finale“ – das die beiden Berge beinhaltet, muss ja nicht bedeuten das die Etappen auch auf diesen Bergen enden.
    Kann aber sein, dass ich es falsch verstehe…


    #671260
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    for a two-stage mountain finale: one includes Passo del Mortirolo (1855m) and the other Passo di Gavia (2618m).

    für ein zwei Bergetappen-Finale: ein Finale wird mit dem Mortirolo sein und eines mit dem Gavia.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #671261
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja schon…aber ein es kann auch sein, dass das Finale der Bergetappen 2 Etappen sind, die den Mortirolo und den Gavia beinhalten^^
    Egal, einfach überraschen lassen.


    #671262
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Laut Tuttosport soll eine Etappe teilweise über die Eroica-Strecke gehen. Hoffentlich mit dem Finale in Siena.

    #671263
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    was denkt ihr wollen wir es wagen ? ich könnte ihn „Giro 2010-Favoriten-Umfrage die Erste“ nennen, oder „Giro2010-Winterdiskussion“, natürlich auch mit einer Umfrage gespickt. „Ventil`s kleine 2010er Umfrage“ ? oder wollen wir noch warten ? sooooooo lange geht`s nun auch nicht wieder bis frühling ist. he he :D

    die ventile schlagen nüchtern und präzise folgende kanditaten vor :

    basso
    gesink
    pellizotti
    valjavec
    rujano
    seeldraeyers
    serpa
    rogers
    nibali
    masciarelli
    mentschow
    ricco ( darf der ? )
    sella
    rasmussen
    leipheimer
    vandevelde
    kreuziger
    siwtsow
    popowitsch
    lövkvist
    bak

    erstatzbank :

    armstrong (99 % sicher nicht am start )
    simoni ( traut ihm jemand noch top 10 zu ausser jaja )
    sastre ( muss sich erholen, oder, war das nicht seine aussage )
    schleck ( t o u r )
    di luca ( brot und wasser )
    garzelli ( schon ? kaum oder .. )
    bruseghin ( esel )
    arroyo ( der vielleicht )
    winokurow ( ja ? )
    cunego ( … )
    karpets :(
    ten dam ( muss sich aber sputen )

    was nun ? einen von denen da unten rauf und einen von oben nach unten ?

    wäre wirklich zeit für eine kleine umfrage :P 8) :D ;)


    102

    #671264
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gute Idee! Vielleicht noch eine Woche warten bis die Saison auch wirklich vorbei ist. Aber sammeln können wir ja schon. Ob das allerdings hier der richtige Faden dafür ist? Nicht dass es nachher wieder Ärger gibt…

    20 wirst nicht in eine Umfrage kriegen, 15 ist das Maximum.

    Gesink – würde vermuten er fährt die Tour, oder hat er schon etwas anderes gesagt?
    Rujano – :D
    Ricco – darf nach Lage der Dinge nicht, will aber die 4-monatige Reduzierung noch irgendwie gerichtlich durchsetzen
    Kreuziger – Tour würde ich sagen
    Lövkvist und Bak – etwas übermütig heute abend, oder?

    Ersatzbank:

    Simoni – bin ja bzgl. Simoni kein Phantast (auch in den letzten zwei Jahren nicht mehr gewesen). Freue mich dass er noch fährt, habe aber keinerlei Erwartungen. Wenn aber ein Bak oder eine Wurst wie Rujano in die Umfrage dürfen, dann darf Simoni es auch noch.

    Sastre – ja hat gesagt er muss sich mal erholen. Trotzdem sehe ich ihn beim Giro am Start. Hat eigentlich immer viele GT´s gefahren. Sehe gerade er wird nächstes Jahr schon 35! Wird ja viel zu schnell alt der gute Carlos. Nach allen Theorien kann er damit keine GT mehr gewinnen.

    Bruseghin/Arroyo (auch Rogers/Valjavec) – gute Fahrer, brauchen aber eigentlich nicht in eine Umfrage, eben keine Siegfahrer.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 101)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.