Giro d’Italia 2011 – Die 1.Woche

Home Foren Giro d’Italia Giro d’Italia 2011 – Die 1.Woche

Ansicht von 19 Beiträgen - 126 bis 144 (von insgesamt 144)
  • Autor
    Beiträge
  • #697800
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Nach 8 Renntagen ist Le Mevel der absolute Giro-Gott.
    Jedes mal unter den ersten 18. 7 mal unter den Top 11.

    Sensationell. So ein Konstanz-Trikot muss mal eingeführt werden, bei dem die einzelnen Etappen-Platzierungen zusammgerechnet werden…
    Ist jetzt aber auch dritter im GK. Bin mal gespannt wo er zum Schluss landet.


    #697801
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10043
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    So, jetzt auch von mir eine kleine Analyse:

    Contador wie erwartet halt vorne. Etwas schockierend wie wenig die Konkurrenz dagegen gehalten hat.

    Rujano die Überraschung, das muss ich heute eingestehen. Aber warten wir mal noch ein bisschen ab, das hält der doch nicht durch. Aber unter Savio kann er anscheinend zumindest das Wurst-Level mal verlassen. Schlechter Abfahrer? Fand damals vom Finestre ist er gut runtergefahren. Savoldelli etwas schneller zwar, aber war jetzt keine Graupen-Abfahrt. Der Typ ist einfach ein Muster an Unbeständigkeit.

    Die Favoriten hinter Contador:

    Nibali und Kreuziger überzeugend. Auch clever gefahren. Haben sich die Kräfte gut eingeteilt und nicht versucht da Contador hinterherzuhetzen.
    Scarponi hats probiert – wurd halt am Ende dafür bestraft. Mit 17“ aber noch gut weggekommen. Dachte zwischendurch der kassiert noch mehr. Form auf jeden Fall auch da.

    Menchov und Rodriguez die Enttäuschungen. Damit hat sich das Thema Podest erledigt.

    Positive Überraschungen:

    Arroyo und Siotsou hier bei Nibali/Kreuziger. Und nicht nur irgendwie festgebissen, sondern souverän. Arroyo sogar am Attackieren. Siotsou scheint einen mächtigen Sprung gemacht zu haben. Mal sehen ob er das jetzt bestätigen kann.

    Garzelli auch recht locker dabei. Muss man noch im Auge behalten.

    Die Franzosen auch stark. Vor allem Dupont hier 15 Plätze weiter vorne als sonst.

    Niemiec mit sensationeller Arbeit freut mich auch. War bloß keine gute Idee den da fahren zu lassen. Hat Scarponi damit eher geschadet.

    Enttäuschungen:

    Pinotti – früh zurück. Nicht in der 10er-Form.

    Pozzovivo – vielleicht nicht sein Berg, aber dachte eigentlich er wäre schon in der Lage auch einen guten GK-Fahrer abzugeben.

    Machado – wenn er jetzt in der dritten Woche eingebrochen wäre hätte man ja das „1.GT-Argument“ bringen können. So schon etwas enttäuschend.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #697802
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7419
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    freu mich richtig, dass contador gewonnen hat. er hats wenigstens probiert und etwas gewonnen. das wäre doch sonst wieder taktieren bis 1-2 km vor dem ziel gewesen. so ist mir das ganze schon lieber. wieso versucht nur scarponi mitzugehen? haben die anderen gedacht contador kommt von alleine wieder oder haben sie gegen ihn eh keine chance gesehen? ich hoffe nur, dass contador nicht im nachhinein gesperrt wird. das wäre ganz schlecht.

    #697803
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman ich hoffe nur, dass contador nicht im nachhinein gesperrt wird. das wäre ganz schlecht.

    sperrt ihn lieber heute als morgen. Von mir aus sperrt ihn ein, aber sperrt ihn! Scheiß dreckige spanische Selbstjustiz


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #697804
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    contador sehr stark. wobei ich es taktisch nicht immer optimal fand, was er da tat: in der situation, wo er zunächst rujano (erfolglos) attackierte und ihn direkt im anschluss aufforderte, mit ihm zu kreiseln. genau andersrum hätte es wohl mehr sinn gemacht.

    so wie garzelli noch um platz 3 spurtete, scheint er (zunächst einmal) auch aufs gk zu gehen.

    würde (noch) nicht sagen, dass pinotti die 10er form nicht hat. bislang war er doch richtig gut mit dabei. womöglich hatte er heute einfach einen „jour sans“.

    rujano sehr stark und sicher auch überraschend, jedoch nicht sensationell. dass er sowas prinzipiell kann, weiss man ja. ich denke, man sollte auch nicht zwingend damit rechnen, dass er dieses niveau nicht 3 wochen lang halten kann, sondern er sogar noch etwas stärker werden kann an noch steileren bergen als diesem. rujano scheint ja menschlich etwas schwierig zu sein (kommt glaube ich auch aus ärmlichen verhältnissen), was der grund für seine leistungsschwankungen sein könnte. sonderlich explosiv scheint er jedoch nicht zu sein: seinen rückstand auf contador kassierte er „nur“ durch contis letzten antritt und dieser abstand hat sich bis zur ziellinie kaum mehr verändert.

    ein grund für die etwas überraschenden ergebnisse gestern war wohl auch der, dass dieser ätna-berg einerseits relativ flach war und somit einige der echten kletterer etwas probleme kriegten, andererseits aber sehr lang war, sodass man, wenn man mal zurückgefallen war, sich einiges an rückstand summierte.

    schade, dass weening derart eingebrochen ist. ein berg wie dieser müsste ihm ja normalerweise liegen.

    #697805
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Contador, sehr stark. Hat allen gezeigt wer bei diesem Giro das sagen hat.

    Rujano, mit einer tollenund sehr kämpferischen Leistung. War gegenüber Contador aber immer in der Defensive und hatte keine Siegchancen.

    Scarponi mit einer durchschnittlichen Leistung. Hat sich irgendwie total selbst überschätzt, schlussendlich aber noch den Schaden begrenzen können.

    Nibali eine Enttäuschung für mich. Ich dachte er könne Contador folgen sah aber zwischenzeitlich am Berg gar nicht gut aus.

    Kreuziger meiner Meinung nach im Rahmen seiner Möglichkeiten.

    Eine Überraschung Arroyo und Sivtsov. Beide gut gefahren, Sivtsov sogar mal attackiert. Bin mal gespannt ob die das Niveau über drei Wochen halten können.

    Das Garzelli um den 3. Platz sprintet zeigt wohl, dass er durchaus noch Ambitionen im GK hat. Finde ich gut, vor allem weil er gerne mal offensiv fährt oder auch an Stellen was probiert wo es überraschend kommt.

    Menchov, Pinotti, Sastre und Löfkvist aus dem Rennen um das Podium. Gut bei Pinotti und Sastre vielleicht nicht wirklich ein realistisches Ziel gewesen. Trotzdem beide weiter vorne erwartet.

    Insgesamt macht sich bei mir die Befürchtung breit, dass es bei diesem Giro nur noch um die Plätze auf dem Podium hinter Contador geht. Das schlimmste was passieren könnte wäre wenn der Spanier in ein paar Wochen gesperrt wird. Dann braucht der sich wahrscheinlich im Fahrerfeld nicht mehr blicken lassen.

    #697806
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ob man ihn nun mag oder nicht: Contador mit einer mutigen und punktgenauen Attacke, Respekt!

    Wenn Contador so weiterfährt, kann er sich den Giro schon sehr bald einteilen und sich für die TdF schonen. Ich hoffe wirklich sehr, dass er nicht gesperrt wird. Ich bin so wahnsinnig neugierig áuf den Doubleversuch dieses Jahr.

    Was können die anderen Teams noch machen?
    Okay, hinterher ist man immer schlauer, aber was sie seit gestern nun defintiv nicht mehr machen sollten. ist, für Contador die Attacke vorbereiten. Lampre dachte wohl sie kriegen ihn müde und dann kommt Scarponi. Als dann Contador angriff war plötzlich kein Helfer mehr da, der nachführte.
    Kurz: die nächsten Etappen muss man also Saxobank in die Führung zwingen und sich selbst noch Helfer vorhalten, damit man die eigenen Kapitäne nicht gleich alleine gegen Contador hat. Das war nämlich ein ziemlich großer Griff ins Klo gestern.

    Ansonsten: Die letzte Woche wird noch so schwer, das Klassement ist noch lange nicht gemacht und ich erwarte noch ziemliche Turbulenzen, wenn die Kräfte aller langsam schwinden.

    #697807
    Rindfleisch
    • Beiträge: 1809
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Es gibt da einen kleinen, dicken Kasachen, der hat mal bei der ersten Bergankunft einer GT zwei Minuten auf die Spitze kassiert, nur um dann später drei Etappen plus Gesamtklassement zu gewinnen. Man hat schon Pferde…

    #697808
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Saedelaere
    Insgesamt macht sich bei mir die Befürchtung breit, dass es bei diesem Giro nur noch um die Plätze auf dem Podium hinter Contador geht. Das schlimmste was passieren könnte wäre wenn der Spanier in ein paar Wochen gesperrt wird. Dann braucht der sich wahrscheinlich im Fahrerfeld nicht mehr blicken lassen.

    Ich hoffe nach wie vor, dass die Gerichte klüger sind als die Radsportnationalisten und ihre korrupten Funktionäre.

    Ob man Contador sportlich beikommt, ist doch die viel interessantere Frage für uns Radsportfans. Wie einst Armstrong, so scheint auch Contador nahezu unangreifbar geworden zu sein. Allerdings hatte Armstrong meist ein bockstarkes Team und Contadors Team gibt zumindest zum Rätselraten Anlass. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nun von verschiedenen Seiten frühe Attacken hageln wird. Jede Mannschaft und jeder Fahrer der doch noch an einen Gesamtsieg glauben will (mindestens Nibali und Scarponi), sollte sich hüten jetzt schon „auf Podium zu fahren“ und alle Angriffe anderer Teams kontern. Diese Aufgabe muss man Saxobank überlassen, bis die eigene Stunde schlägt. Die Chancen werden sich 100%ig ergeben, da muss man sich nur die noch folgenden Etappen anschauen.

    #697809
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    denke Contador wird an den entscheidenden Tagen ein sehr starkes Team um sich haben!!!
    Hernandez immerhin 16. gestern. Navarro und Gustov sind auch zu gebrauchen wenns drauf ankommt. Und von Porte halte ich persönlich sehr, sehr viel! Denke der hat bis jetzt keinen Tritt zuviel gemacht und alle Körner für die nun kommenden Bergetappen gespart.


    #697810
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ReinscHeisst
    denke Contador wird an den entscheidenden Tagen ein sehr starkes Team um sich haben!!!
    Hernandez immerhin 16. gestern. Navarro und Gustov sind auch zu gebrauchen wenns drauf ankommt. Und von Porte halte ich persönlich sehr, sehr viel! Denke der hat bis jetzt keinen Tritt zuviel gemacht und alle Körner für die nun kommenden Bergetappen gespart.

    Das gilt es eben jetzt zu testen. Was mich bei diesem Giro bisher etwas überrascht (aber vielleicht schätze ich das auch völlig falsch ein), dass doch nun schon bei relativ unspektakulären Topografien das Fahrerfeld ganz schnell auf ein Häufchen von 30-50 Fahrer geschmolzen ist.

    #697811
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die erste Woche ist ja zu Ende. Wenn man sich jetzt anschaut was die erste Woche der zweiten Woche hinterläßt, dann sind das für mich vorallem diejenigen Teams und Fahrer, die vermutlich ab Freitag im Gesamtklassement oder einer der Wertungen aktiv werden wollen. Scahut man sich die Teams und die Fahrer an, sind das erstaunlich wenige. Für mich

    Sella 19er, 3:17min ist im Zeitfahren zu schwach um sich zu behaupten. Er ist der ideale Fahrer um einerseits Contadors Team zu foppen und andererseits einen Tagessieg herauszufahren oder das Bergtrikot einzuheimsen.

    Moreno 39er, 14:16 braucht eine halbwegs geglückte Flucht, um wieder in die Klassement-Regionen zu kommen, wo er sich vermutlich sieht. Wie bei Sella locken zudem Tagessieg und evtl. Bergtrikot.

    Evtl. noch De Greef, Pozzovivo oder Tschopp, je nachdem, wie sich ihre Form noch entwickelt.

    Aus meiner Sicht sind es also erst mal erstaunlich wenige, die jetzt schon Grund haben könnten richtig Alarm zu machen.

    #697812
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ihr überschätzt den ganzen Mist einfach. Rujano und Contador hat man einfach fahren lassen, weil der eine zu viel Rückstand hatte und der andere entweder eh gewinnt und dann vielleicht noch gesperrt wird.


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #697813
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    naja, ist zwar eine mögliche theorie, glaube ich aber weniger, v.a. den aussagen der mitfavouriten nach zu urteilen. und scarponi wollte contador ja schon folgen, was im nachhinein wohl ein fehler war.

    #697814
    hundefutter
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Möve!
    Ihr überschätzt den ganzen Mist einfach. Rujano und Contador hat man einfach fahren lassen, weil der eine zu viel Rückstand hatte und der andere entweder eh gewinnt und dann vielleicht noch gesperrt wird.

    Dann fang schon mal an, die Bonussekunden neu zu verteilen. Nicht das nachher der 2. doch nicht der Erste ist.


    Wir sehen uns! Macht im Osten!

    #697815
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das ventil eröffnet in 60 minuten die 2. woche ihr pappnasen..

    ausser es ist schon einer dran, dann soll er doch.


    102

    #697816
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nochmal zu gestern: erschreckend war die Schwäche von Liquigas. Nibali war die letzten 8 km vollkommen isoliert. Das darf der Mannschaft eines Siegaspiranten am ersten schweren Berg nicht unterlaufen. Ich kann mir daher nicht vorstellen dass ein Plan dahintersteckt nach dem Motto – wir schonen uns für die letzte Woche, am ersten Berg wirds schon reichen wenns der Líder selber macht.

    Mal sehen, ob Szmyd noch zu seiner gewohnt starken Form findet in diesem Giro.

    #697817
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10043
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Stimmt. Ist mir in der Deutlichkeit noch gar nicht aufgefallen. Salerno mit 11′ zweitbester Liquigaser. Capecchi, Szmyd und Agnoli alle jenseits der 15′. Ein ziemliches Desaster für ein Team mit den Ansprüchen von Liquigas.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #697818
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    könnte mir sogar vorstellen, dass das mit nibalis team in den bergen so weitergeht. salerno ist eben (noch) nicht so wirklich stark, szmyd womöglich langsam über seinen zenit hinaus, capecchi nicht gerade für seine konstanz bekannt und agnoli für mich gar kein echter bergfahrer…

Ansicht von 19 Beiträgen - 126 bis 144 (von insgesamt 144)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.