TdF 09 – 1. Woche

Home Foren Tour de France TdF 09 – 1. Woche

Ansicht von 4 Beiträgen - 176 bis 179 (von insgesamt 179)
  • Autor
    Beiträge
  • #667596
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Möve
    Caisse gehört dieses jahr zu den schwächsten Teams, in keiner Hinsicht können die mehr als ne Platzierung holen, keinen Top-Fahrer in den bergen, im Zeitfahren oder den Sprints, höchstens was für die gruppen, udn da ist Pereiro sich wahrscheinlich zu schade für. Hatte sich vielleicht tatsächlich gestern was ausgerechnet

    nanana. also pereiro ist sich sicher nicht zu schade dafür. heute ausgestiegen wegen kreislaufproblemen. und sooo schlecht war er ja auch nicht, dass er nicht noch hätte eine etappe gewinnen können.

    #667597
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja

    Quote:
    Original von Möve
    Caisse gehört dieses jahr zu den schwächsten Teams, in keiner Hinsicht können die mehr als ne Platzierung holen, keinen Top-Fahrer in den bergen, im Zeitfahren oder den Sprints, höchstens was für die gruppen, udn da ist Pereiro sich wahrscheinlich zu schade für. Hatte sich vielleicht tatsächlich gestern was ausgerechnet

    Zu den schwächsten Teams? Sie haben jetzt zwar nicht den Top-Rundfahrer, aber insgesamt doch ein ausgeglichenes Team, das hier und da auch seine Erfolge einfahren kann. Ja, im GK liegen sie bis auf LL schon alle weit zurück, aber Uran scheint auch ganz gut in Form (hat in der ersten Woche auch im Flachen viel Zeit verloren), kann vielleicht mal auf einer Bergetappe was zeigen. Arroyo wohl nicht so ganz in Form, kann mir aber auch vorstellen, dass er auf einer Alpenetappe dann nochmal was zeigt. Rui Costa kann nicht an die TdS anknüpfen. Aber die Wertigkeit der diesjährigen TdS kann man ja daran sehen, wo der Sieger so rumfährt…
    Im Sprint scheint Rojas in Form zu sein, gerade auf etwas selektiven Etappen.

    Valverde fehlt dem Team natürlich, Pereiro erwartungsgemäß nix (auch wenn der KV das vorher anders sah), jetzt also Out. Der Rest nicht unbedingt in Topform, aber ich denke dass von den genannten Leuten auch noch was kommt (gerade Arroyo und Uran).
    Fürs ZF von mir aus noch J.I.Gutierrez zu nennen. Das MZF von Caisse auch sehr ordentlich, Teamwertung Platz 7. Jetzt haben sie ihre Etappe. Ich würde sie nicht zu den schwächsten Mannschaften zählen. Außer man definiert „schwächste Mannschaften“ mit „allem außer Astana.“

    Heute bei der Etappe eingeschlafen, dann erst so 30km vorm Ziel wieder was gesehen. Dachte prima, hab ich ja nix verpasst. OK, war wohl doch ein bisschen interessant, aber mehr wohl auch nicht. Die letzten drei Kilometer doch packend. Wie sie den Efimkin vor sich hergetrieben haben. Hab ja doch gehofft er gewinnt, wäre zwar ein „gelutschter Sieg“ gewesen, aber Efimkin besser wie LL oder Casar. Hoffe mal morgen gibts nen Sprint!

    Ja nur wenn alle mit ihren stärksten teams antreten ist das da nicht so viel. ok, Bouygues, Euskaltel, Lampre, Katyusha, Agritubel und Skil haben sie im Sack, aber besser als Cofidis und FdJeux ist das auch nicht mehr. Sollte Sanchez wirklich nen Coup auch im GK landen oder Rojas mal nen Sieg sähs anders aus, aber das trau ich Moncoutie, Casar, Seb. Chavanel udn Konsorten genauso zu


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #667598
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    cooles statement von escartin.

    die packende faust astana`s zu ag2r wird aber wohl eine fata morgana sein. eher ; die vier musketiere, rund um die hand gottes, so könnte man johann bruyneel an dieser tour bezeichnen; bestimmen ein jedes tempo: wann, wer, wo in gelb sein soll. schlimm !!!

    irgendwie sind evans, die schlecks und auch sastre (der aber immer noch sich zurückhält) zu bedauern. wie auch weitere weltklassefahrer. attackieren sie, sind sie deppen. verhalten sie sich zahm, defensiv, sind sie auch deppen. topographisch gesehen, wäre gestern wie heute was drin gelegen. gegen astana. wenn es dann einer oder mehrere drauf gehabt hätten :D !!!! das ventil nimmt diese klasse fahrer in schutz. astana ist einfach ein arschloch-business-team wie es noch nie je eines gab im radsport an der tour de france.

    das schändlichste an der ganzen sache ist ; das machtzentrum astana lässt keinen freiraum für mann gegen mann duelle zu. um platz 3 oder 5, wie auch platz10. das ist absolut tödlich für den radsport an dieser tour. wird sich aber noch ändern :D

    menchov war ja auch nicht wirklich ein giro-sieger im herzen der fans. der letzte gk-sieger, welcher wirklich die herzen der fans grenzüberschreitend bezaubern konnte, war marco pantani.

    ist`s an der zeit, dass wieder mal ein italiener die tour de france gewinnt..

    verschont mich von spanier und amerikaner.


    102

    #667599
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20771
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ach blah bla, Astanaa ist mehr als happy mit Nocentini im gelben, da hat Escartin Recht, dass die da also helfen auch klar. Der KV denkt aber nicht dass Nocentini das morgen verliert.

    Die 4 Astanas… klar sind die gut, aber die werden schon noch gefordert. Sind ja wirklich nicht diese 2 Etappen wo man den GK Grossangriff starten kann. Warten auf le Grand Bornand,….


    Leitplanke

Ansicht von 4 Beiträgen - 176 bis 179 (von insgesamt 179)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.