Tour 2007: Die 2. Woche

Home Foren Tour de France Tour 2007: Die 2. Woche

Ansicht von 23 Beiträgen - 101 bis 123 (von insgesamt 123)
  • Autor
    Beiträge
  • #654965
    Kaervek
    • Beiträge: 287
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Ich sehe mich schon ein wenig bestätigt, dass viele Leistungen beim ZF heute (etwas) überraschend waren.

    Was fällt mir denn so zum Ergebnis ein?
    Vino sehr stark, Nachwirkungen vom Sturz waren heute nicht da. Evans schön! Klöden na ja, natürlich der Sturz, aber auch sonst lief es nicht super bei ihm. Kacheschkin ziemlich gut; erste Zwischenzeit schlecht, aber dann kaum noch verloren.
    Rasmussen 1min besser als erwartet, ich fand, dass er recht gut auf dem Rad saß (also will Gewackel, aber man sah, dass da Druck aufs Pedal kam). Contador ziemlich gut, Leipi durchschnittlich, aber DSC hat weiterhin 2 Optionen. Bei CSC haben hingegen beide viel verloren, etwas überraschend. Dass man kein Spezialist sein muss, zeigte Garate. Astarloza ebenfalls stark (warum ist der so gut in Form?). Linus hat mir auch gefallen, vor allem, dass man gesehen hat, dass er gekämpft hat; hätte ich so von Guccitäschchen-Linus nicht erwartet. Moreau hingegen 8o der sah ja richtig schlecht aus (und war es auch).
    Mayo und Valverde die Verlierer des Tages (neben CSC), bei Mayo wenig überraschend.

    Sehr viel schlauer, was das GK angeht sind wir nicht. Da kann noch ziemlich viel passieren. Die nächsten drei Etappen sind so schwer, da kann sich jeder noch mal einen schlechten Tag nehmen; jetzt muss die Bergform stimmen. Im Prinzip kommen bis Platz 9 (Vino, 5m10s) alle für den Sieg noch in Frage. Astana mit 3 unter den ersten neun hat natürlich hervorragende tatktische Möglichkeiten, zumal alle drei sehr gute Zeitfahrer sind. Im Moment mein Topfavorit Evans, aber erst mal schauen, was morgen an den Bergen abgeht.

    Ja, die morgige Etappe gefällt mir, weil ich den Pailheres mag, der ist schön schwer. Leider ist die Abfahrt bis zum Schlussanstieg so lang, dass wohl nicht zu viel passieren wird. Ich hoffe, dass ein Team die Initiative übernimmt, so dass nur eine kleinere Gruppe über den Pailheres geht (max 20 Leute) und dass dann am Plateau die Fetzen fliegen. Oder noch besser, dass Astana oder DSC einen ihrer gutplatzierten Fahrer im Pailheres mal angreifen lassen.

    Wer wird gewinnen morgen? Falls keine Ausreißergruppe so weit weggelassen wird, dass einer durchkommt, habe Contador und Sastre auf der Rechnung für den Tagessieg.
    Bei Vino habe ich etwas Zweifel, was die Bergform angeht. Er scheint tatsächlich für diese Tour geplant zu haben, in den Bergen halbwegs mitzuhalten und dann im Zeitfahren alles klar zu machen.

    Und sonst? Der erste Anstieg direkt nach dem Start ist schon fies für die Sprinter. Vor allem, wenn sich dann die Fluchtgruppe des Tages bildet, wird es ziemlich schnell und die werden bestimmt abgehängt. Die werden dann auf dem langen Flachstück wieder rankommen, wenn das Feld langsam macht, aber schon einiges an Kraft brauchen. Wenn nur einzelne Fahrer abgehängt werden und kein größeres Grupetto haben sie unter ungünstigen Umständen sogar Probleme wieder den Anschluss zu schaffen…


    Ich bin der Erstnick vom Ventil!!!

    #654966
    Luengo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1149
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die „Alpenwertung“ als Ergebnis der 3 Alpenetappen, sowie meine Einschätzung für die Pyrenäen:
    1. Rasmussen: Wird nicht mehr attackieren, aber mit den Besten mitgehen; bleibt bis nach den Pyrenäen auf Platz 1
    2. Mayo: Erwarte Attacken, insbesondere bei den Bergankünften, wobei er auf dem Aubisque Zweiter wird
    3. Valverde: Wird ebenfalls alles probieren und gewinnt die zweite Pyrenäenetappe
    4. Evans: Versucht dranzubleiben und landet nach den Pyrenäen auf Platz 3
    5. Moreau: Setzt auf die erste Pyrenäenetappe, indem er u.a. mit Vino am Pailheres attackiert, am Ende aber Zweiter wird
    6. Contador: Gewinnt die Aubisque-Etappe und befindet sich nach den Pyrenäen auf Platz 2
    7. Sastre: Wird Zweiter in Loudenvielle-Le Louron
    8. Klöden: Läßt Vino und Kasheshkin attackieren, Vino gewinnt auf dem Plateau-de-Beille und Klöden befindet sich nach den Pyrenäen auf einem aussichtsreichen Platz 4
    Könnte also noch richtig spannend werden…

    #654967
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Rasmussen muß angreifen und Evans noch 2 bis 3 Minuten abnehmen, sonst gewinnt er nicht.
    Könnte aber durchaus sein, daß er heute den Preis für gestern bezahlt.
    Mein Idealszenario:
    Rasmussen und Contador schliessen eine taktische Allianz und greifen zusammen jeweils am letzten Anstieg früh an. Das würde beiden mehr nützen als gegeneinander zu fahren.

    #654968
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    SO erste Pyrinäenetappe ist vorbei.

    Rasmussen und Contador zu stark…

    Danach wieder Sastre der gestern aber alle Chacne verspielt hat.

    Leipheimer heute gut dahinter. War zu erwarten dass er vorne wieder dabei sein könnte da es ihm wieder einen Anschub gegeben hat das ZF.

    Evans heute mit einem „Einbruch“. Mit Klöden verliert er 1:40 Min. Er gibt damit den zweiten Rang ab. Wird schwer den sich wieder zu holen. Contador war nicht so schlecht gestern und er wird wohl morgen und Mittwoch noch Zeit in den Bergen gutmachen.

    Klöden hat sich heute aus meiner Sicht vom Podest verabschieden müssen. Rasmussen und Contador in einer eigenen Welt, die wohl ihren Vorsprung spätestens Mittwoch noch ausbauen werden und damit zu weit weg um es im Zeitfahren aufzuholen. Evans ist dann wohl z stark im Zeitfahren dass Klöden ihn noch aufholen könnte.

    Meine Prognose nach der heutigen Etappe:
    1. Rasmussen
    2. Contador
    3. Evans
    4. Leipheimer
    5. Klöden

    Also es bleibt so.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #654969
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sehr spannende Tour! Aber Prognosen wage ich mal besser keine mehr.

    Erkenntnisse von heute:

    Mayo und Valverde spielen keine Rolle im GK mehr, auch Vino endgültig weg. Bei Mayo hab ichs ja schon erwartet. Wenigstens etwas normales bei dieser Tour!

    Vinos Verletzung wird kaum das Problem sein, ist halt einfach am Berg außer Form!

    Was haben denn Rasmussen und Soler gemeinsam? Hat Rasmussen ihm evtl. gesagt er könne die Erbsen holen (z.B. durch eine Flucht morgen) wenn er ihm hilft? Oder doch ein Vorvertrag bei Rabobank wie im anderen Faden vermutet?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #654970
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Schade mit Mayo ,waere doch zu schoen wenn er es nochmal unter die Top 10 schafft.
    Gerolsteiner ist fuer mich bisher eine Enttauschung,aber Haussler koennten sie in der 3.Dritten Woche auch noch schicken…


    #654971
    Fausto
    • Beiträge: 77
    • Amateur
    • ★★★

    für mich der absolute Hohn die Tour!!!!
    da fährt einer in Gelb der in Dänemark suspendiert ist!
    Dann noch ein Kolumbianer- fährt schon aussergewöhnlich.
    Der Rest im Rahmen!
    Was an dieser Tour spannend sein soll?
    Das einzige in meinen Augen das Duell Bonnen – Zabel
    oder Jung gegen Alt ums Grüne Trikot.
    Und noch was: Wer immer noch glaubt das die Fahrer sauber sind der kann auch ans Christkind glauben.


    Doping heisst : Nie postiv getestet zu werden!

    #654972
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    frag mich immer was erwartet wird… natürlich sind die alle voll. rasmussen hat es halt dieses jahr übertrieben, wollte wohl bei der TdF 07 auf jeden fall was reissen. contador fährt schon seit Paris – Nizza auf einem konstant sehr hohen niveau – da stimmt auch einiges nicht. da hat wohl das zeug was früher länz bekommen hat einen würdigen nachfolger gefunden.
    der rest vorn ist aber auch gut präpariert, valverde mit abstrichen. klöden ohne die stürze wäre auch ganz vorne dabei.
    es ist eine tour de farce – genau wie die letzten 20 jahre auch. verstehe nicht, warum sich die leute JETZT beschweren… das läuft wohl nach dem motto: was sie nicht weiss, macht sie nicht heiß…

    #654973
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wenn man das Stundenmittel von heute vergleicht mit demjenigen von 2002 , als Armstrong und Basso am Plateau ankamen , dann kann man nicht an eine saubere Tour glauben .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #654974
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von RüCup
    frag mich immer was erwartet wird… natürlich sind die alle voll..

    :P :P
    Selbst beim Tchibo-Cup bei uns im Ösi-Land sind die zugedröhnt.. anscheinend hat der Herr Glomser gleich ein paar so Ausnahmegenehmigungen für Produkte die auf der Doping-Liste stehen. Ganz zu schweigen von dem was er sonst noch so nimmt.. n Witz is sowas.. warum sollten dann die Herren Super-Profis sauber sein?
    ;)


    #654975
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das pereiro heute auf valverde warten musste, war ja auch mehr als dumm. aber vl konnte er auch nicht viel mehr, dann ist es auch schon egal.

    #654976
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ADLOAL
    Wenn man das Stundenmittel von heute vergleicht mit demjenigen von 2002 , als Armstrong und Basso am Plateau ankamen , dann kann man nicht an eine saubere Tour glauben .

    Hast jetzt einfach das Stundenmittel der damaligen Etappe mit der heutigen verglichen oder hast du die genauen Zeiten für den Plateau de Beille gestoppt?

    Also einfach die Stundenmittel vergleichen und dann sagen die Tour ist nicht sauber ist ja viel zu einfach. Hab nachgeschaut: Damals vier Berge vor dem Schlussanstieg (2x 1.Kat. 2x 2.Kat.) Schnitt 33,31. Eine volle Pyrenäenetappe war das fast ohne Flachstück. Heute war es ja lange flach dann Pailhères und Plateau de Beille. Das einzige was man vergleichen kann war die Länge der Etappe (etwa 200km). Alles andere wäre Blödsinn!

    Aber auch wenn die Etappe jetzt gleich wäre, hinkt ein derartiger Vergleich doch sehr. Entwicklung der Etappe (eine harmlose Gruppe lässt man halt fahren und der Schnitt wird eher langsam sein), Zeitpunkt während der Tour, das Wetter (Wind), die allgemeine Situation des Rennens etc.

    Soviele Faktoren haben da Einfluss drauf, sprich Stundenmittelvergleiche sind eigentlich für den Hugo!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #654977
    Fausto
    • Beiträge: 77
    • Amateur
    • ★★★
    Quote:
    Original von Jaja

    Quote:
    Original von ADLOAL
    Wenn man das Stundenmittel von heute vergleicht mit demjenigen von 2002 , als Armstrong und Basso am Plateau ankamen , dann kann man nicht an eine saubere Tour glauben .

    Hast jetzt einfach das Stundenmittel der damaligen Etappe mit der heutigen verglichen oder hast du die genauen Zeiten für den Plateau de Beille gestoppt?

    Also einfach die Stundenmittel vergleichen und dann sagen die Tour ist nicht sauber ist ja viel zu einfach. Hab nachgeschaut: Damals vier Berge vor dem Schlussanstieg (2x 1.Kat. 2x 2.Kat.) Schnitt 33,31. Eine volle Pyrenäenetappe war das fast ohne Flachstück. Heute war es ja lange flach dann Pailhères und Plateau de Beille. Das einzige was man vergleichen kann war die Länge der Etappe (etwa 200km). Alles andere wäre Blödsinn!

    Aber auch wenn die Etappe jetzt gleich wäre, hinkt ein derartiger Vergleich doch sehr. Entwicklung der Etappe (eine harmlose Gruppe lässt man halt fahren und der Schnitt wird eher langsam sein), Zeitpunkt während der Tour, das Wetter (Wind), die allgemeine Situation des Rennens etc.

    Soviele Faktoren haben da Einfluss drauf, sprich Stundenmittelvergleiche sind eigentlich für den Hugo!

    Du hast noch den Faktor Mond vergessen.
    Je nach Winkel zur Venus sieht das wieder ganz anders aus ;)
    Spass beiseite-Natürlich ist das mit den vergleichen schlecht.
    Genauso die Zeit hinauf nach de Huez.
    Da steht die Zeit von M.Pantani immer noch
    die vom Galibier hat der Soler geknackt dieses Jahr.
    Auch der „Ich bin sauber Lance“ hat die Zeit nicht geschaft und das in einem Zeitfahren.Trotzdem bleib ich bei meiner Meinung!!!


    Doping heisst : Nie postiv getestet zu werden!

    #654978
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Für mich können nur noch Rasmussen, Contador und Evans die Tour gewinnen. Aussenseiterchancen hat noch Klöden, sollte die Form sich noch steigern. Denke er leidet noch etwas unter den Sturzfolgen.
    Aber wenn keiner den Landis macht, macht es einer der drei oben genannten.


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

    #654979
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @Jaja

    Klar habe ich die beiden Etappen nicht eins zu eins verglichen .
    Da würde sich eher die Etappe nach La Mongie im gleichen Jahr herziehen lassen .

    Aber dennoch , für mich haben diese Stundenmittel schon auch eine Aussage


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #654980
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Wer immer noch glaubt das die Fahrer sauber sind der kann auch ans Christkind glauben.

    WAAAAAASSSSSS?????????????? Es gibt den Weihnachtsmann nicht??? :D :D :D :D :D

    Aber mal Spaß beiseite. Natürlich sind alle voll. Aber das mit dem Stundenmittel kann man überhaupt nicht vergleichen. Wie schon gesagt: Das hängt alles vom Etappenverlauf und vom Profil. Selbst wenn sie die gleihce Etappe fahren würden würde das Stundenmittel anders sein.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #654981
    Plattfuß
    • Beiträge: 1032
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wenn man über die Durchschnittsgeschwindigkeit etwas über den „Ladungsgrad“ der Fahrer sagen will, muß man schon die komplette Tour als Maßstab nehmen. Aber selbst dort könnten bestimmte Wetterlagen Einfluß nehmen. Erst wenn das Mittel über mehrere Jahre hinweg sinkt, könnte man daraus schließen, daß der Antidopingkampf erfolgreich ist.

    #654982
    Kaervek
    • Beiträge: 287
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Soso, Vino tatsächlich keine Bergform und Contador tatsächlich gewonnen. Da lag ich also nicht mit allen meinen Einschätzungen daneben.

    War doch ne schöne Etappe. Der Kampf der Favoriten am Schlussanstieg – bei der Tour gab’s sowas in den letzten zehn Jahren nicht so oft (also so viele Favs und das nicht der erste oder zweite Angriff erfolgreich war).

    Nun werden die Konturen des GK auch deutlicher. Aber noch immer ist vieles nicht entschieden. Ich hoffe, dass sich in den nächsten beiden Etappen noch was verschiebt, also das nicht die Leistungen von gestern genau so heute und Mittwoch zu sehen sind, weil manche Fahrer mehr ermüden als andere. Wäre schön, wenn sich im GK weiterhin was bewegt.

    Contador und Rasmussen gestern beide klar die stärksten. Bei den beiden halben Hemden, die die sind, wird wohl mindestens einer noch abbauen. Sastre und Leipi könnten noch besser werden. Evans, wenn er nicht überzieht, wie gestern, hat auch noch ne Chance. Klöden…. na ja, er muss heute stark sein oder er hat keine Chance mehr.

    Ich weiß nicht, ob heute oder Mittwoch die Königsetappe ist (Mittwoch hat ein paar Höhenmeter mehr). Heute gibt es allerdings die Chance schon am vorletzten Berg was zu probieren. Der ist auf den letzten zehn Kilometern steil, wobei es stufenförmig hinaufgeht. Die Abfahrt ist mit 16km nicht so lang und es geht auch nur bergab, so dass man keinen Nachteil hat, wenn man alleine unterwegs ist, nachdem man angegriffen hat. Außerdem ist die Abfahrt im oberen Teil sehr kurvig auf schmaler Straße. Ein paar gibt es schon, die am Bales was probieren müssten, wenn sie im GK noch was reißen wollen.


    Ich bin der Erstnick vom Ventil!!!

    #654983
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kaervek
    Soso, Vino tatsächlich keine Bergform (…)

    Hab zwar nix von der Etappe gesehen, aber so schlecht kann die Bergform garnicht sein. Immerhin hat er aus der Gruppe heraus, Fahrer wie Kirchen und Zubeldia klar distanziert.


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

    #654984
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Kirchen hat doch schon gestern ordentlich abgebaut, der hat genau wie Gerdemann in der 3. Woche einfach nicht mehr den Saft…

    #654985
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    dafür sah er aber heute noch relativ gut aus.

    #654986
    Kaervek
    • Beiträge: 287
    • Wasserträger
    • ★★★★★
    Quote:
    Original von enfant terrible

    Quote:
    Original von Kaervek
    Soso, Vino tatsächlich keine Bergform (…)

    Hab zwar nix von der Etappe gesehen, aber so schlecht kann die Bergform garnicht sein. Immerhin hat er aus der Gruppe heraus, Fahrer wie Kirchen und Zubeldia klar distanziert.

    Dass er schlechte Form hat, meinte ich auch nicht. Dass er gestern 20min verloren hat, lag nicht an der Form. Aber im Vergleich zu seiner Zeitfahrleistung ist er am Berg klar schwächer dieses Jahr. Gestern konnte er sich schonen, was im heute geholfen hat. Sicherlich ist Vino heute gut gefahren, aber in der Gruppe Leipi, Klöden, etc. hätte er Probleme gehabt. Meiner Meinung nach, würde Vino auch ohne den Sturz nur um ein Podium und nicht um den Sieg kämpfen. Ist aber auch egal, da er ja nunmal gestürzt ist und raus aus dem GK.


    Ich bin der Erstnick vom Ventil!!!

    #654987
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Richtig alles Spekulation. Aber wer schon mal eine tiefe Wunde hatte, die genäht werden musste, weiss was das für Schmerzen sind. Besonders wenn die darunter liegenden Muskeln und das Gewebe bewegt werden, sind das unheimliche große Schmerzen.
    Ob Vino ohne den Sturz aufs Podium gekommen wäre, weiss natürlich trotzdem keiner.


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

Ansicht von 23 Beiträgen - 101 bis 123 (von insgesamt 123)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.