Tour 2010 – die dritte Woche

Home Foren Tour de France Tour 2010 – die dritte Woche

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #687334
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Uriella echt nie zufrieden. Da kackt Vino ab, der sowieso an allem schuldig sein soll, dann muss sonst was scheisse sein…

    Face reality! Es gibt jetzt 2 Ueberfahrer. Ist klar dass das Ventil aus mysteriösen Gründen den Ueberüberfahrer a la Armstrong, Gotti und Indurain mag, nur gibt es den jetzt gerade nicht. Contador und Arsch, 2 die ungefähr auf gleicher Höhe sind. Da wird nichts geblufft. Ist einfach so.

    Substanztheorie? Im Gegensatz zu deiner Substanztheorie hat die des KVs Substanz. Aber später.


    Leitplanke

    #687335
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    klar ist andrea schleck die neue jenny ullrich..

    der wird jetzt noch mindestens drei mal 2ter an der tour de france.

    stimmt, uriella ist ganz und gar nicht zufrieden. :D


    102

    #687336
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Da gibts zwei große Unterschiede.

    Ullrich hatte am Anfang die Tour gewonnen.

    Schleck wird von Jahr zu Jahr stärker bis jetzt.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #687337
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Da gibt’s noch einige Unterschiede.

    Pummelchen liess sich von Armstrong nie tätscheln.
    Pummelchen hatte Vino im Team.
    Pummelchen fuhr in Andorra allen davon
    Pummelchens Team hatte keine Motörchen
    Pummelchen liess sich von Teamkollegen befluchen.

    Wenn schon ist also Contador Pummelchen.


    Leitplanke

    #687338
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    contador ist nun eher ein gebirgs-inurain, sicher nicht pummelchen. habt ihr gestern gesehen wie schleck bitter schlucken musste, als contador mit den wangen-getätschel nicht mehr aufhören wollte und ihm dann einen lovely fuck you blick zuwarf.. ha ha ha.

    sehe leider keinen fahrer die nächsten drei jahre der contador davon abhalten könnte schleck wie armstrong dazumals ullrich zu peinigen. martin könnte eventuell in 3 jahren dieses theater eingreifen. könnte …


    102

    #687339
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    es kann natürlich immer was unvorsehbares dazwischen kommen. mit etwas glück könnte vielleicht schleckchen wie damals gotti bei pantani einen sieg erben. ..ventil du spielst mit dem feuer. :D ..mir doch egal. ..mir auch. :D


    102

    #687340
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wird Zeit, dass der Cancellara die Tour gewinnt. Dann wird aber das Radsportforum definitiv dichtgemacht.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #687341
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Petacchi erwartungsgemäß wieder Grün, Hushovd ja noch schwächer als bislang. Mache mir aber noch ein wenig Sorgen, dass Cavendish es doch noch schafft. 16 Punkte Rückstand. 2 Sprintwertungen gibt es, nicht unmöglich dass Cavendish sie beide gewinnt. Petacchi dann zweimal Zweiter wären es noch 12 Punkte. Dann muss er bei einem Cavendish-Sieg am Ende Vierter werden. Klar, normal schafft er das. War mit einer Ausnahme bei allen Sprints in den Top-3 (einmal Achter, da wurde er eingeklemmt), aber in Paris gibts immer komische Sprints. Also man ist schnell mal nur Fünfter… Wäre wirklich schade, wenn es jetzt nicht für Grün reicht. Also Hondo soll ihn vernünftig positionieren, dann klappt das auch!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #687342
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    gggg..

    shönbisduda


    102

    #687343
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    gggg..

    shönbisduda

    Hmm Video nur in der Schweiz abrufbar…

    #687344
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    darauf sieht man diese irren fans am tourmalet.

    komische tour..

    von mir aus könnt ihr alle 16 ventile für paranoid und schizophren halten, ich glaube aber sie haben die weisheit gefressen. :D

    wieso heulte contador auf dem podium ? fragst du das uns ? ..ja, alle 16 ventile. also, das ist ganz einfach ; contador ist der hauptdarsteller der grössten seifenoper der welt. es gab mal eine zeit, da war armstrong der dirigent während 3 wochen. nun hat die amaury sport organisation das zepter wieder in der hand, und mit spaniern können die es gut, die lassen sich gut steuern, ausser ..man heisst manolo saiz. ok, also, wieso heulte alberto ? ja, eben ..man will keinen übermenschen mehr sehen, keine zeitanstände auf dem podium im 5 minuten-bereich. contador wurde gebremst, obwohl er klar stärker als schleck ist. die umstände waren nicht günstig für den spanier, heute ein defekt und aus der traum eines erneuten toursieges. das war eine riesenbelastung, seine stärke nicht ausspielen zu dürfen und mit so einem knappen abstand ins zeitfahren zu gehen.
    39 sekunden trennen contador und schleck am ende in paris. auf france 2 zeigen sie eben den schleck mit käppi beim warmfahren. :D eigentlich sind es in paris 1’52“ , das wäre auch noch akzeptabel, aber die 3. etappe gehört nun mal in die wertung. hätten wir noch ein zweites zeitfahren gehabt wären das locker 3′ geworden, und das OHNE contador je mal so richtig aufs gas drückte, 5 km vor einer bergankunft.


    102

    #687345
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wollen wir morgen ausnahmsweise bei einem ungeschriebenen gesetz ein auge zudrücken. ;) :D


    102

    #687346
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Aha, und jetzt macht man noch einen illegalen Avatar dazu???

    Was für ein erbärmlicher Wettverlierer!!!


    Leitplanke

    #687347
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    was ? wie ? wo ?

    :D

    ich halts nicht mehr aus..


    102

    #687348
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das traurige hier ist aber.

    Das Ventil sieht lieber eine Verschwörung als dass er akzeptiert dass Arschleck einfach gut ist. Fast so gut wie Contador.

    Die Verschwörungstheorie selbst da ist auf dem Niveau von Pippens Armstrong Posts…


    Leitplanke

    #687349
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    überhaupt nicht..

    ich kann mehr als nur akzeptieren dass schleck gut ist, ich lobe ihn sogar. aber fast so gut wie contador ist der nicht, noch nicht, auch am berg nicht, zf e. aber vielleicht hält contador heute abend einen pressekonferenz und gibt zu, dass er sich seit dem start der tour de france 2010 im körper einer frau fühle und nie die volle leistung bringen konnte..

    :D


    102

    #687350
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Halte normal auch nix von solche Theorien, und bin mir auch alles andere als sicher, aber es gibt hier schon einige Merkwürdigkeiten:

    Unterirdisches Zeitfahren (für seine Verhältnisse): 2 Minuten auf Menchov.

    Das Schleck am Berg gleich gut ist ok, aber m.E. nur ein einziger halbherziger Angriff von Contador am Tourmalet. Bei der Mende Etappe zum Schluss nicht voll durchgezogen, sich mit Rodriguez etwas belauert.

    Und bis auf seinen Toursieg 2009 alle anderen 4 Siege bei den großen Rundfahrten sehr knapp. Ok, 2007 war es offensichtlich einfach wirklich knapp, aber Giro bis zum letzten Zeitfahren nur 2s!, Vuelta nur durch Zeitbonifikationen vor Leipheimer, jetzt im Zeitfahren kaum besser als Schleck. Komisch das jedesmal immer ein anderer Fahrer zufällig auf fast gleichem Niveau ist wie der Überfahrer Contador.

    Und warum sollte Contador es nicht künstlich spannend machen, er verliert ja nichts dabei, gewinnen tut er ja trotzdem und tut noch was für die Popularität des Radsports.

    Wie gesagt kanns mir eigentlich auch nicht richtig vorstellen, aber merkwürdig ist das schon.

    #687351
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★

    Die These, dass Contador etwas gebremst fuhr, kann ich höchstens bei der Vuelta 08 und bei der Tour 2010 verstehen, auch wenn ich mir diesbezüglich alles andere als sicher bin.

    Der Sieg bei der Tour 07 war eher ein Glücksprodukt. Hätte Theo de Rooj Rasmussen nach seiner grandiosen Fahrt nach Gourette nicht aus der Tour genommen, hätte er gewonnen. Die UCI und ASO hätten nach geltenden Regularien nichts gegen ihn unternehmen können und im EZF hätte er seinen Vorsprung von über 3 Minuten verteidigt – Zumindest den Eindrücken von Albi nach urteilend.

    2008 beim Giro war er, glaube ich, nicht in der Form um besser zu fahren. Man sprach ja von einem Ellenbogenbruch und davon, dass er eine Woche vor dem Start in Sizilien noch im Urlaub gewesen sein soll. Die Teilnahme von Astana wurde ja auch erst kurzfristig bekannt.
    So wurde es ein harter Kampf gegen Ricco, Bruseghin, Pellizotti und Co.

    Bei der Tour 09 hat er offensichtlich nicht gebremst, bei der Vuelta 08 und der heurigen Tour kann ich es nicht sagen.


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

    #687352
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5011
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Tja, des Ventils Verschwörungstheorien. Analysieren wir mal nüchtern:

    Tour 07, klar das beste gezeigt was er konnte, gegen den Erbsenheini hätts nicht gereicht, da an der letzten Bergankunft hinten raus etwas geschwächelt.

    Giro 08, hier sicher Vorbereitung nicht optimal, wenn ich z.B. an die Auffahrt zum Fedaia denke würde ich ebenfalls sagen, besser konnte er da nicht. Presolana damals nichts gesehen, Ricco‘ aber schon stark an diesem Giro. Tendenz klar, besser konnte er nicht.

    Vuelta 08, hier Sieg rein über Zeitbonifikationen, gegen den Mannschaftskollegen Leipheimer. Gewonnen am Angliru, eingebüsst an einem Bergzeitfahren. Leipi schien aber sehr stark damals, in einem anderen Team durchaus mit Siegchancen. Ohne jetzt Giro/Vuelta-Doubletheorien ins Spiel zu bringen, würde ich auch hier sagen, besser konnte er nicht.

    Tour 09 absolut überlegen, klar, der wollte dem Ami zeigen wo der Hammer mittlerweile hängt, bei einem schwierigeren Kurs wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen, am Ventoux hat er nur noch kontrolliert.

    Dann zur aktuellen Ausgabe: Mende hätte er mehr aufreissen können, richtig, Tourmalet nur eine Attacke, hat sich halt aufs ZF verlassen. Das erschien mir aber einfach nicht besonders gut, von der Position her dauernd nach vorne weggerutscht. Anzunehmen ist dass er mit einem besseren Ergebnis gerechntet hat. Die Dauphine hat er zwar letztes Jahr auch verschenkt aber irgendwie souveräner als dieses Jahr. Ich tendiere dazu, dass die Form dieses Jahr nicht so optimal wie 09 war, es aber im Moment halt trotzdem reicht, am Tourmalet wohl noch ein paar Reserven dagewesen waren.

    Große Verschwörung? – vieles ist halt nicht schwarz oder weiß, eher nicht, meistens kommen mehrere Dinge zusammen.

    #687353
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    halte ich auch für absolut übertrieben. contadors siege waren eigentlich nie wirklich deutlich mit ausnahme des toursieges des letztes jahres. man hat es so in erinnerung, weil er am berg meist überlegen ist, aber dort auch oft nicht sooo viel zeit rausholt. meine meinung ist, dass er sich nicht zurückhält und höchstens aus taktischen gründen nicht alles gibt. für dieses jahr wäre es für ihn besser gewesen er hätte am tourmalet es noch ein- oder zweimal probiert. es sah für mich so aus als wäre da ne halbe minute drinnen gewesen.

    auch die tour 07 war keine klare nummer auch nach der herausnahme von rasmussen. das zeitfahren hätte nur etwas länger sein müssen und der sieger wäre eben nicht contador gewesen. giro 08 war nicht überlegen. vuelta 08 schien überlegen, aber wäre leipheimer nicht im gleichen team gewesen, wäre es sehr sehr knapp geworden. tour 09 war überlegen wie gesagt.

    #687354
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die Verschwörungstheorie Blödsinn. A.Schleck ist halt einfach ebenbürtig am Berg. Dieser Parcours dazu wie gemacht für einen Bergfahrer (ZF erst zum Schluss, man läuft nie einem Rückstand hinterher). Dazu Schleck dann noch vom Pavé profitiert. Die ASO wäre gut beraten ähnliche Parcours zu konstruieren für die nächsten Jahre. Denn momentan schaut es ja nach Contador-Schleck aus. Wer soll die beiden schlagen?

    Aber vermute es wird auch wieder Strecken wie 09 geben, die Contador dann einfach in die Karten spielen (der wird auch wieder bessere ZF hinlegen als in diesem Jahr). Er braucht dann nur verwalten.

    Ein Glücksfall für Contador im Übrigen, dass Schleck zum Tourmalet Tempo gefahren ist. Hätten sie da auch noch so rumgespielt, hätte Menchov ihnen heute ganz schön in die Suppe gespuckt. 2’01“ nur zurück am Ende!

    Menchov mit sehr starkem ZF! Freut mich für ihn, obwohl ich auch Sanchez einen solchen Erfolg gegönnt hätte.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #687355
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Viel zu viel getippt wird hier nur weil Uriello, der miese Wettverlierer, nicht zugeben kann dass seine Theorie „Contador blufft und will nur Tourmalet und ZF gewinnen“ einfach falsch war. Sowieso, Uriello soll mal so Wattzahlen und Höhenmeter pro Stunde und so Zahlen suchen, dann kann er uns sagen wie viel lahmer dieser bremsende Contador den Tourmalet hochfuhr.

    Zu Jakob, die kanarische Substanztheorie. Die der des Ventils um Längen überlegen ist natürlich.

    Eigentlich sind’s ja 2.. .also die des KVs…

    1) Ein Jahr Pause tut gut. Siehe Jalabert (Laurent) und Pummelchen (Jan) Jaja mit seiner vielleicht besten Saison nach dem Sturz an der TdF.. 94 oder? Dort ewig out, ok, nicht ein ganzes Jahr glaubt der KV, aber als er dann zurückkam hat er schnell mal die stärkste Saison seiner Karriere hingelegt. Out Juli 94, 95 dann PN,MSR, Flèche, Catalunya, 4. TdF, Sieg Vuelta.

    2) Ulle 03. der einzige Ulle der Armstrong wirklich gefährden konnte. Und viel hat nicht gefehlt. Das nachdem er ja 02 und Anfangs 03 out war.

    Warum? Der KV denkt einfach dass eine Pause zwischendurch gut tut. Jahrelang der Körper immer am Limit, an den Höhepunkten über dem Limit eigentlich, dann einmal eine längere Pause, wo man sich einen normalen menschlichen Körper leisten kann, wo der sich etwas regenerieren kann, hilft. Ja ja ja, Pummelchen hatte das jedes Jahr von November bis April, Blödsinn, der hat genauso trainiert wie alle anderen. Natürlich auch als er out war. Aber vermutlich eben doch weniger intensiv, konnte regenerieren, das gleich mit Jalabert. Und kamen dann beide frischer zurück.

    Den Laien KV überzeugt eigentlich diese Substanztheorie, evtl ja nur Zufall, trotzdem, der KV findet diese Theorie gut und verkündet sie auch regelmässig.

    Die 2. ist:

    Eben, jahrelang den ultrafitten Sportlerkörper, ja auch Leipheimer und KLöden, jahrelang der Körper am Limit, ohne Pause, ohne nichts. Irgendwann kann der das Niveau einfach nicht mehr halten. Leipi wird dieses Jahr 37, ja. Horner 39. Nur ist Leipheimer der ältere Radfahrer, seit 01 Vuelta eigentlich auf hohem Niveau dabei, 9 Jahre nonstop topfit. Klöden ähnlich. Ja, den sieht man eigentlich nur an der TdF. Das heisst aber eben nicht dass er 6 Monate pro Jahr den kanarischen lifestyle lebt. Dicker werden also :D Auch der ist ein ausgehungerter Topfittling x Jahre nonstop dabei, immer am Limit. Horner eben nicht. Horner ist als Radfahrer jünger als Klöden und Leipheimer, 71-73-75 Geburtsjahre, aber Horner war Ewigkeiten nie so am Limit, körperlich aber wohl auch mental wie die 2 anderen. In den USA hat er wohl einfach mit dem Talent alleine gewinnen können. Klar, fit muss er auch da sein, aber nicht auf dem Niveau das eben Leute mit Ambitionen wie Leipheimer und Klöden brauchen, wo im Prinzip dem Körper alles abverlangt wird, beim Höhepunkt dann mehr als alles. Horner ist zwar ein alter Knacker, aber sein Körper einfach frischer, die 2 anderen viel ausgelaugter von 9 Jahren auf dem Topniveau, Horner hat jetzt wohl 4-5 oder so nonstop auf dem Niveau. Leipheimer: Seit 01 nonstop auf 95% für die Höhepunkte dann 100%. Horner? Ewig auf 90%, erst jetzt im 2. europäischen Abenteuer muss auch er auf 95%

    Der KV hofft mal dass das wirre Zeugs hier verständlich ist.


    Leitplanke

    #687356
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    #687357
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    #687358
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    also wenn lemond und armstrong auf contador einhacken muss was faul sein. :D

    kanarienvogel, das ventil hat bloss die ersten zwei zeilen deines post gelesen, den rest nicht ..ich bin unantastbar und bleibe meiner theorie treu ..die wohl tatsächlich stimmt.


    102

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 98)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.