Tour 2010 – die dritte Woche

Home Foren Tour de France Tour 2010 – die dritte Woche

Ansicht von 23 Beiträgen - 76 bis 98 (von insgesamt 98)
  • Autor
    Beiträge
  • #687359
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    du bist so ein unterirdischer anti-experte auf allen ebenen ..lappi gibt mir sicher recht. :D :D :D

    2003 war es die hitze, und nicht irgendein ausgeruhtes pummelchen. :rolleyes:

    und jalabert war der letzte franzose der sich noch so richtig präparieren liess ..he he he.


    102

    #687360
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wie war denn das Wetter letztes Jahr in Verbiers? Gibt doch sicher einen Wetterfrosch, der dazu was sagen könnte. Wahrscheinlich fragt ihn nur keiner. :D


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #687361
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ventil

    Werden die Zwischensprints heute eingeläutet oder ist Kopfrechnen angesagt? :D


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #687362
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    watson

    keine ahnung, ich will einfach nur noch meine ruhe.


    102

    #687363
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ob dieses jahr die erbsen heil nach hause kommen ? das ventil hat das was von auffälligen blutwerten mitbekommen. :D aber was solls, auch das ist mir egal, hauptsache es war gestern kein schumacher am start…


    102

    #687364
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wann kann ich eigentlich diese dämliche signatur wegschmeissen ..zieldurchfahrt cavendish ?

    9988447dgbjmaf5.jpg


    102

    #687365
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    2009 büsste armstrong im schlusszeitfahren auf contador 1’30“ ein, gestern 1’22“ :D


    102

    #687366
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    kirienka würde ich auch lieber als kapitän für gk bei der tdf sehen als l.l. sanchez. letzterer ist natürlich ein fahrer mit klasse, stark im zf, im sprint, in der abfahrt und im gebirge bis zur 2. kategorie. an 1er und hc-bergen hat er bisher jedoch nicht mit der absoluten weltspitze mithalten können. (kann sich noch ändern, er ist ja noch weit unterseits der 30.)

    sastre schätze ich eig. noch nicht unbedingt als zu alt ein. 2009 war er jedenfalls beim giro noch bärenstark.
    er scheint aber mental entweder ausgelaugt zu sein oder er nimmt den profiradsport, wie er selbst sagt, aus welchen gründen auch immer, nicht mehr ganz so wichtig. wäre ja nicht mal so abwegig, so denken immerhin viele profisportler zeit ihrer karriere.

    rogers schwache tdf finde ich nicht allzu überraschend. er wird, wie hier schon kurz geschrieben wurde, zumindest etwas, wohl eher deutlich überschätzt. liegt wohl anseinem d-tour sieg mit bereits jungen jahren.
    anfangs fuhr er heuer auch noch ganz gut, könnte auch einfach zu früh in form gewesen sein. war ja schon bei der kalifornien-rdf. seht gut. das problem mit der frühform könnte evt. auch leipheimer und zabriskie zum verhängnis geworden sein, wobei man bei dave z.wohl nicht genau weiss, ob er eine gt weit vorne beenden kann oder nicht?

    #687367
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    wenn a. schleck wieder so einen sprung macht wie die letzten jahre bisher immer und contador nicht stärker fährt als dieses jahr dürfte es die nächsten jahre verdammt eng für ac werden, auch wenn ich denke, dass er besser wäre, wenn er sich gezielt nur auf die tdf vorbereiten würde, was ich keinesfalls begrüssen würde.

    der eindruck, dass contador oft nicht am limit fuhr/fährt, entsteht wohl auch daraus, dass er gelernt hat, ökonomischer zu fahren. sicher könnte er auf einzelnen etappen noch etwas schneller sein, nur könnte sich sich negativ auf die folgenden tage auswirken, besonders bei einer gt. ich dneke daher nicht, dass er bewusst in schlagdistanz von a. schleck bleibt. und wenn er scheinbar nur halbherzig gegen a. schleck angriff, hatte das mmn den grund, dass er soviel respekt vor a. schleck hatte und deshalb nicht voll gezogen hat weil er angst vor einer konterattacke von a. schleck hatte.

    trotzdem glaube ich nicht, dass wir die nächsten jahre ein reines duell zwischen diesen beiden sehen werde, da es einige sehr talentierte fahrer gibt, die ein ähnliches niveau wie die beiden erreichen könnten.
    ausserdem gibt es theoretisch fahrer, die, wenn sie dürften den beiden das leben durchaus schwer machen könnten, wie ricco oder rasmussen. dieser könnte inzwischen zu alt sein, schwer einzuschätzen.

    zum abschliessenden bzf der vuelta 08, wo leipheimer scheller war als contador: laut eigener aussage ist ac in 1. linie auf gk und nicht auf etappensieg gefahren, ist angeblich also nicht voll gefahren. k.a. obs stimmt, wäre aber nicht so dumm, um die wahrscheinlichkeit eines einbruchs zu minimieren.

    #687368
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Rogers: Vielleicht wird er überschätzt?! Aber er darf die Tour auch trotz allem besser als auf Rang 37 beenden. Er hat gezeigt, dass er GT´s in den Top-10 beenden kann (Giro 09, Tour 06). Mit der D-Tour hat das eigentlich weniger zu tun. Dann geht er als Kapitän für die Gesamtwertung in die Tour und liefert eine katastrophale Leistung ab. Das ist schon eine Riesenenttäuschung. Würde von ihm nie Top-5 oder gar mehr erwarten, Top-15 ist aber schon das Mindeste was kommen sollte.

    a: An welche talentierten Fahrer denkst du so?
    Rasmussen ist viel zu alt mittlerweile. Spielt ja nichtmal bei Miche eine gute Rolle. Ricco wird natürlich zunächst mal auf den Giro gehen.

    Zabriskie: Doch, die meisten wissen, dass er eine GT eben nicht relativ weit vorne beenden kann. Einige wollen es eben nicht einsehen. Bei der Gelegenheit muss ich mir dann auch mal eine schöne Signatur für den KV einfallen lassen :)


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #687369
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wenn rogers als kapitän antritt muss mindestens mal topten rauskommen. und das kann er auch. hat er auch schon bewiesen wie jaja ja schon gesagt hat. er ist vielleicht kein siegaspirant, auszuschließen ist es aber auch nicht, dass er mal unter günstigen umständen auf dem podest einer gt landet. da waren auch schon andere leute.

    #687370
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★
    Quote:
    Original von a
    kirienka würde ich auch lieber als kapitän für gk bei der tdf sehen als l.l. sanchez. letzterer ist natürlich ein fahrer mit klasse, stark im zf, im sprint, in der abfahrt und im gebirge bis zur 2. kategorie. an 1er und hc-bergen hat er bisher jedoch nicht mit der absoluten weltspitze mithalten können. (kann sich noch ändern, er ist ja noch weit unterseits der 30.)

    Ob Kiriyenka das Zeug zum Grand-Tour-Mann hat, weiß ich nicht, aber er hat ja schon oft nachgewiesen, dass er auch in den Bergen ordentlich drauf ist, zum Beispiel bei der letztjährigen Vuelta oder auch in so mancher Fluchtgruppe bei dieser Tour.
    Ich will mich nicht festlegen. Dass Wiggins bzw Hesjedal einmal zu GK-Fahrern werden, hätte ich vor 2-3 Jahren auch nicht gemeint.

    Luis Leon Sanchez ist jedenfalls keine dauerhafte Option. Eine Woche bekommt er gut hin, wie auch bei P-N schon öfter gezeigt, drei Wochen aber nicht.
    Ruben Plaza wäre als Kapitän die bessere Wahl, denke ich. Wenn er in Topform ist, kann er durchaus unter die ersten 7-8 der Tour kommen bzw unter die Top5 der Vuelta.


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

    #687371
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    nachträglich muss das ventil noch hinzufügen : es lag falsch !

    sanchez verlor im 52 km langen zeitfahren bloss 8 sekunden auf contador. liess kaliber wie armstrong, leipheimer, klöden und gerdemann hinter sich. :D ..mh, aber contador wurde zum beispiel auch vom uhu geschlagen..


    102

    #687372
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    der letzte kilomoter in paris wurde ziemlich genau in 60 sekunden zurückgelegt.

    geht jetzt noch.


    102

    #687373
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Kiryienka

    Der KV als Fan denkt der wäre auch kein Top 5 Mann. Im Prinzip nur ähnlich wie LL. An der Tour, an der Vuelta evtl etwas mehr, da kann’s Richtung Top 5 gehen. LL aber ja wohl auch.

    Trotzdem würde der KV den mal gern als Leade sehen, evtl kann er ja doch sogar noch mehr als der KV denkt.


    Leitplanke

    #687374
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Uran ist der zukünftige Mann von Caisse


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #687375
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    uran sicher ein grosses talent. scheint für einen profi jedoch eine sehr schlechte radbeherrschung zu haben.

    #687376
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    zeitlich scheint mit dieser wheely-fahrer jahrgang 1990 das grösste talent zu sein..


    102

    #687377
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Felline?

    Ne Uran hätte Caisse bei der Tour gut getan, mist dass er nicht dabei war


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #687378
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    @jaja

    zu rogers: klar, er hat schon gezeigt, dass er eine gt unter den top ten beenden KANN. hat aber eben auch oft genug enttäuscht. (teilweise auch durch stürze.)

    wenn er sein volles potential abruft, ist er sicher so gut, wie er allgemein eingeschätzt wird. nur wenn ich sage, er wird überschätzt, dann spiele ich darauf an, dass er einfach allzu oft nicht imstande ist, sein volles leistungsvermögen abzurufen, aus welchen gründen auch immer. laut eigener aussage hat er in den letzten jahren oftmals den fehler gemacht, dass er langsam seine form zum sommer und evt. herbst aufbauen wollte und er irgendwann, während seiner aufbauphase merkte, dass ja schon sommer ist. dieses jahr wollte er diesen fehler nicht machen und war schon früher in form als sonst, mmn jedoch zu früh in hinblick auf die tdf.

    wie auch immer: rogers ist für mich ein fahrer, bei dem es mich weder überrascht, wenn er bei der tdf in die top ten kommt noch wenn er dieses ziel verfehlt.

    #687379
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    @jaja

    zur konkurrenz von ac und as: man macht ja gerne mal den fehler und denkt, dass die 2 besten kletterer der tour, die in den bergen mit der konkurrenz spielen (können), auch die 2 besten im feld überhaupt sind und vergisst so ein bisschen die zf, paves etc. wenn vieles ein bisl anders gelaufen wäre, hätte ein menchov z.b. auch 2. oder gar 1. werden können dieses jahr.

    wie gesagt, wenn man ricco mal wieder zur tour lässt oder ein f. schleck ohne sturz bis zu den bergen kommt, können auch solche leute in den bergen durchaus gegen ac und as bestehen. oder basso evt.

    ich denke ferner an talente wie nibali, kreuziger, gesink, uran, lovkvist, jvdb, coppel, van garderen, brajkovic, sicard, ovechkin, taaramae, machado, porte, fuglsang, t. martin, cataldo, intxausti, castroviejo, f. masciarelli.

    wie sind eig. so die kletterfähigkeiten von patrik gretsch einzuschätzen? wird das auch mal einer fürs hochgebirge oder kann der nur zf?

    und weisst du, was mit v. efimkin los ist? und ob t. dekker bald wieder zurück kommt?

    #687380
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja, es war insgesamt natürlich ein Kletterer-Parcours. Ein Parcours mit zwei langen ZF würde wohl momentan zu einem klaren Contador-Sieg führen (der wird nicht jedes Jahr so schlechte ZF abliefern). Schleck hätte dann kaum Chancen so nah dran zu sein und müsste sich vielleicht auch einem Menchov geschlagen geben.

    Ricco wäre spannend, aber der wird zunächst auf den Giro schauen (was ja auch gut ist!). F.Schleck sehe ich nicht in der Lage, ganz vorne einzugreifen.

    Die Aufzählung der Talente: Interessante Namen. Aber die sind ja schon noch recht weit weg. Gesink wäre einer der vielleicht das Niveau erreichen kann. Dann noch einige sehr junge, die vielleicht mal explodieren können, aber ist eben unsicher. Lövkvist hört nicht in die Liste. Höchstens als ewiges Talent. Van den Broeck auch nicht mehr der Jüngste. Glaube nicht dass er noch viel besser kann als bei dieser Tour. Brajkovic mehr für einwöchige Rundfahrten.

    Also momentan schaut es so aus, als könnte uns das Duell Contador-Schleck noch ein wenig begleiten. Hat ja in der Tourgeschichte immer wieder solche Duelle gegeben. Natürlich kann ich nicht in die Zukunft schauen. Vielleicht schafft einer der genannten (oder auch jemand ganz anders) den großen Leistungssprung und kann da eingreifen oder ist sogar besser noch. Wird auch interessant sein, wie Contador seine Double-Versuche bewältigt. Ist ja zum Glück keiner der jetzt die nächsten 10 Jahre nur auf die Tour schaut. Er will auch Giro und Vuelta nochmal gewinnen. Andy hingegen wird sich wohl weiter auf die Tour fixieren.

    V.Efimkin und T.Dekker? Keine Ahnung.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #687381
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    meinst du nicht, dass brajkovic einer für die gt´s wird? ok, hat noch keine gt weit vorne beendet, aber scheint ja dieses jahr einen echten sprung gemacht zu haben und vom gesamtsieg bei der dl vor contador zu einer top ten platzierung bei der vuelta z.b. sollte es nicht mehr allzu weit sein. lässt sich eigentlich das regenerationsvermögen speziell (und nennenswert) trainieren?

    also, as und ac haben sich bei dieser tdf ja nicht am absoluten limit, was im strassenradsport möglich ist, bewegt.
    as dürfte bis zum nächsten jahr noch einen weiteren sprung machen und ac hat ja schon bewiesen, dass er noch besser fahren kann als heuer.

    daher denke ich, dass durchaus andere fahrer in deren kampf eingreifen KÖNNTEN die nächsten jahre. viele der von mir erwähnten fahrer sind ja z.b. bereits jetzt im zf besser als a. schleck und man muss ja auch nicht unbedingt besser sein oder genauso gut wie ein anderer fahrer, um ihn zu schlagen. faktoren wie rennintelligenz, glück und auch das team spielen dabei ja auch eine rolle.

Ansicht von 23 Beiträgen - 76 bis 98 (von insgesamt 98)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.