Vuelta ciclista al Pais Vasco

Home Foren Aktuelle Rennen Vuelta ciclista al Pais Vasco

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 88)
  • Autor
    Beiträge
  • #566557
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    die baskenlandrundfahrt beginnt in wenigen stunden, und anscheinend ist immer noch unklar, wer wirklich startet. als autoritätsgläubige(r) vertraue ich dem veranstalter: http://servicios.diariovasco.com/vueltapaisvasco2005/participantes/participa.htm
    die spanischen mannschaften schicken mit wenigen ausnahmen ihre besten:
    die ferieninseln treten vielleicht doch schon mit einer möglichen giro-mannschaft an? valverde, doppel-osa und karpets!
    aber auch liberty scheint nominell sehr stark: heras, contador, gil, d. etxebarria, nozal, m. serrano und vicioso…
    euskaltel lässt sich auch nicht lumpen (mayo, zubeldia, sanchez) und zubeldia behauptet, er sei noch nie in so guter form zu diesem rennen angetreten.
    auch saunier schickt fast das beste aufgebot: garate, piepoli und zaballa (! flandern !).
    und erst die vermeintliche b-mannschaft aus valencia: drei ehemalige banestiken, die am besten wissen, wie valverde und co (re)agieren – die werden wie beim gp miguel indurain für (vermeintliche) überraschungen sorgen…
    selbst discovery schickt die starke iberische fraktion: azevedo, beltran, noval, rubiera. und den italienischen falken (bei den regen-abfahrten im baskenland sicherlich keine unkluge entscheidung.)
    habe zwar getippt, aber eigentlich keine idee, wie das rennen laufen wird. nur bitte kein schnee!!! endlich eine schwere reguläre rundfahrt in der protour!!!

    #582478
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    1. etappe Zarautz – Zarautz, 133 km

    1. Danilo di Luca (Ita) Liquigas-Bianchi
    2. Miguel Angel Martin Perdiguero (Spa) Phonak
    3. Alejandro Valverde (Spa) Illes Balears
    4. Jérôme Pineau (Fra) Bouygues Telecom
    5. Damiano Cunego (Ita) Lampre-Caffita
    6. David Etxebarria (Spa) Liberty Seguros

    schöner zieleinlauf, klingt wie das who is who…

    #582479
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ist echt gut besetzt dieses Jahr. Bin echt mal gespannt, wie das Rennen verläuft, rechne aber mit einem sieg eines hochmotivierten Spaniers, oder eines bereits gut auf den Giro vorbereiteten Italieners.

    #582480
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    war ein schönes rennen heute nur der berg war etwas zu kurz. heute war valverde btw. schneller als cunego. war das hier nicht auch mal ne diskussion im forum?

    #582481
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    also ich glaube sowieso, dass Valverde spurtstärker ist als Cunego, der ist halt dafür stärker wenn es richtig steil wird.

    #582482
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Es hat wohl in der Vorbereitung des Finales ca. 20km vor dem Ziel (am Meer, bevor sie in den letzten Ort gefahren sind) im hinteren Teil des Feldes noch einen Sturz mit einigen Fahrern gegeben – hat man im Fernsehen grad‘ noch so knapp gesehen, aber es hat wohl keiner ausser mir mitbekommen.

    Weiß schon jemand wen es da alles erwischt hat? Mir würde das erklären wo z.B. Saunier Duval abgeblieben ist…

    #582483
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    und Basso?


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #582484
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    haimar zubeldia, jens voigt, axel merckx, alexander vinokourov und andreas klöden haben unter anderen gut 20 sekunden auf die ersten verloren.
    die vollständige ergebnisliste auf der spezialseite des diario vasco liegt nocht nicht vor… steht dann aber unter

    http://servicios.diariovasco.com/vueltapaisvasco2005/clasificaciones/clasifica.htm

    #582485
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    von CN:
    Iban Mayoz (Relax) und Carlos Zarate (Kelme) ausgerissen. Vino, David Etxebarria, Rebellin hinterher. dann ziehen Aitor Osa und Cunego vorbei, die mit Serrano und Rogers vorne, in der wilden abfahrt kommen u.a. Perdiguero, Valverde, Etxebarria, Vicioso und di Luca ran. letzter berg, Pellizotti zieht den sprint an für di Luca, vorm ziel stürmt Valverde nach vorne und hätte fast noch gewonnen.

    mann hätt ich das gerne gesehen!

    Mayo +1:47
    Gil + 7:03
    Basso +7:54

    #582486
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    das ergebnis ist jetzt da.
    saunier duval hat’s eigentlich gar nicht schwer erwischt: zaballa 8., vier in der ersten gruppe, und der letzte aus der mannschaft nicht einmal eine minute zurück.
    da hat es csc viel härter getroffen; neben basso hat auch carlos sastre fast acht minuten bekommen, und voigt hat ja auch schon rückstand. nur julich war in der ersten gruppe.

    #582487
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Basso und Sastre in der letzten Gruppe vor dem Besenwagen mit fast 8 Minuten Rückstand? Was ist denn da passiert!?

    Gleiches gilt für Gil und Nozal in der vorletzten Gruppe mit 7 Minuten Rückstand…
    OK, von Nozal sieht man solche Ausreißversuche nach hinten ja öfter, wenn er nicht in Form ist – aber Gil war ja eigentlich ganz gut in Form. Da muss auch irgendwas passiert sein…

    #582488
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Gil, Nozal und Rasmussen hat es neben Basso und Sastre u.a. auch erwischt. Berhard Kohl auch gestürzt aber wohl nix passiert…

    Edit: Hab‘ ich doch schon geschrieben das ich einen Sturz gesehen habe. T-Mob hat das mit Kohl auf der HP schon bestätigt…

    #582489
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ach so, die sind alle gestürzt :rolleyes:

    War das der Sturz 20 km vor dem Ziel? Dafür sind aber 7-8 Minuten auch ganz schön viel…

    #582490
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Was glaubt ihr, sind 21sec bei so einem Rennen schon zuviel um den Gesamtsieg zu holen? Ich glaube schon. Bei Paris – Nizza waren die 40sec nach der ersten Etappe auch schon zuviel.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #582491
    KlausAngermann
    • Beiträge: 456
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    nee ich denke 21 sekunden sind garnix..morgen ist ein eschwere bergankunft…dazu ein 9 km lange zeitfahren, davro ne halbetappe mit bergankunft..also es gibt noch genug möglichkeiten die zeit wieder auf zu holen..
    bin mal auf morgen gespannt…..
    Positiv: Oscar Sevilla…..oder?

    #582492
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    fensterscheibe – ähm, bist du dir da sicher bei dem nick?
    Paris – Nizza ist doch kinderkacke gegen die baskenvuelta.
    wer ist denn dein favorit mit 21 sec rückstand?

    #582493
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    tylance mayollrich – Eben keiner mehr. Denn unter den ersten 50 sind so gute Bergfahrer dabei, dass es für andere z.B. Vino schwer wird diese 21sec aufzuholen. Aber, ich lass mich gerne eines besseren belehren.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #582494
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Sevilla gut, Kessler naja, Vino kein Bock, Klöden normal, Kohl schade.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #582495
    Luengo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1149
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Bin schon der Meinung, daß 21 Sekunden noch machbar sind angesichts der kommenden schweren Etappen. Denke vor allem an das Team Euskatel (Martinez, Sanchez, Zubeldia), die an den Anstiegen vor heimischem Publikum attackieren werden.
    Insgesamt finde ich die Baskenlandrundfahrt die schönste der einwöchigen Rundfahrten, da sie zum einen die besten Rundfahrer nicht mit einer Konkurrenzveranstaltung teilen muß. Außerdem fordert sie vom Streckenprofil her einen Wettstreit zwischen Eintagesfahrern des Typs „LüBaLü“ (Etchebarria, Rebellin) und klassischen Rundfahrern (Cunego, Leipheimer) heraus, der letztlich in hochkarätigen Siegerlisten (Jaja, Zülle) mündet.

    #582496
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    was war heut eigentlich mit sastre und basso los? auch wegmann müsste jetzt wohl schon bessere form haben wenn er bei den klassikern was reißen will.

    edit: achso hab jetzt grad mal das ganze topic durchgelesen. jetzt ist mir alles klar.

    #582497
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    ah ich hasse es wenn ich keine zeit habe diese rundfahrt zu sehen. heute etappe zarautz, dort bin ich schon ein paar mal an der promenade entlang gegangen, wunderbare küste, donsti, zarautz, getaria. klasse wellen und lecker essen ahh, ich will wieder dahin.

    wer einmal dort war wird mich sofort verstehen


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #582498
    Retendo
    • Beiträge: 810
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    meine tipps für morgen sind evans und piepoli…


    R.I.P. Piti

    #582499
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    der sturz ist zustande gekommen, weil ein motorrad nach einem riskanten manöver ‚umgefallen‘ ist.
    für basso ist es glimpflich ausgegangen, aber carlos sastre hat sich den rechten unterarm gebrochen. der gips kann in frühesten zwei wochen abgenommen werden. in seinem fall kann ich die fast acht minuten rückstand dann doch verstehen…

    #582500
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    21 Sekunden kann man sicher noch aufholen. Aber wer heute schon Zeit verliert, der wird morgen eher noch mehr Zeit verlieren als Zeit gutmachen.


    Old Path, White Clouds

    #582501
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Dann ist Basso bestimmt mit Absicht bei Sastre geblieben – das Klassement konnte er in der Situation eh vergessen, und auf ein paar Minuten kommt es eh nicht an.

    Der Sturz ist ziemlich weit hinten zu einer kritischen Rennsituation passiert. Hohes Tempo in Vorbereitung des Anstieges und eine kurvenreiche, eigefasste Straße.
    Da frage ich mich schon warum CSC seine Kapitäne da hinten hat. Jetzt nicht unbedingt wegen Sturzgefahr (da kann’s einem überall erwischen), aber vorne angekommen wären die bei so einer Ausgangsposition eh nicht. Nur weil viele bei P-N so auf T-Mobile ‚rumgehackt und CSC in den Himmel gelobt haben…

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 88)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.