Giro 2020

Home Foren Giro d’Italia Giro 2020

  • Dieses Thema hat 149 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 12 Monaten von midas.
Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 150)
  • Autor
    Beiträge
  • #751820
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Sieht ja jetzt doch so aus als wird wie geplant zu Ende gefahren. Gaviria raus, nochmal positiv (?) und ein AG2R Mechaniker, man hätte mit mehr postiven Tests rechnen können. Wetter auch wieder deutlich wärmer, denke Stilfser dürfte gehen, Agnello …. weiß nicht das ist recht weit weg von hier ….

    Almeida mit Moral, aber morgen abend dann schon Kelderman in rosa denke ich. Nibali mit Trendumkehr ? …. na ja wenn er hier nicht mitkommt würde es schon ziemlich mies aussehen um seine Chancen

    #751821
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Heute Kelderman rosa oder doch erst morgen? Madonna di Campiglio ja nicht so mörderisch, die harten Berge sind davor. Darum irgendwie auch Flucht wahrscheinlich denkt der KV. Deceuninck und Sunweb kontrollieren einfach dass kein Pernsteiner/Pedrero oder noch schlimmeres reingeht, lassen dann fahren. Nibali hat ja keine sinnvollen Berghelfer mehr, Conci noch so halb und vielleicht doch eher theoretisch. Also keine grosse Gefahr dass er dann früh nachspringt. Gögeli ist wohl zufrieden im Moment und fährt wie immer mitten in anderen Zügen, Pozzovivo, Pello, Majka, Konrad… O’Connor müde, Meintjes aber ein Duo Meintjes Pozzovivo im Flachstück vor Madonna di Campiglio ist nur gefährlich weil sich Kelderman-Almeida zu Tode lachen. Padun will diesmal die Etappe… und sowieso und überhaupt, morgen viel schwerer, lieber Energie sparen. Darum: Flucht sagt der KV. Kangert-Guerreiro für EF, Castroviejo für Ineos, Padun für Bahrain, Visconti für die Berge, Rubio Movistar, hm, ah Zakarin und der Hunne für CCC. Etappe Kangert.
    Rosa bleibt eng, heute ist GK Halbruhetag.


    Leitplanke

    #751822
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das war ein Vollruhetag was das GK angeht. Direkt langweilig. Nur Supernulty weg, aber war irgendwie absehbar. Kommt halt langsamer als andere, aber wenn der so weiter macht kann er in 2 Jahren sehr stark sein…

    Morgen dann jetzt…. Agnello ja abgesagt, die Franzosen wollen den Giro nicht, und damit wird die Samstagetappe ja auf jeden Fall entschärft. Finestre ja wohl nicht realistisch… schade. Mal sehen was Samstag genau kommt, aber Kelderman muss jetzt morgen.


    Leitplanke

    #751823
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Des KVs Prognose für heute richtig, die schweren Berge, Bondone und der andere da davor sehr früh, Madonna di Campiglio am Ende doch nicht so schwer und meist enttäuschend, man hat’s halt seit dem Pantani-Drama als etwas „Besonderes“ in Erinnerung, was aber nicht wirklich ist.

    Neue Etappe 20 ist mit 3x Sestriere von verschiedenen Seiten, das hat zwischen 5 und 6% im Mittel, passiert wohl nicht so viel. Morgen Stelvio dann entscheidender Tag wohl.

    Heute …. O’Connor stark, nochmals nach gestern hätte ich nicht gedacht. Kommt jetzt doch noch richtig?! Jung genug ist er eigentlich. Bei den Favos haben die Sunwebs ja mal kurz was probiert, das wirkte aber am Ende lauwarm. Mein Eindruck ist ja, dass Hindley und Gögerli die stärksten hier sind. Kelderman nicht mehr so überzeugend, aber es wird wohl am Ende reichen, weil Hindley warten muss und wie auch Gögerli jetzt auch nicht soo überlegen ist. Die Boras waren auch noch zu zweit vorne aber, Majka versucht erst ganz am Ende was, Almeida tut denke ich auch nicht mehr den gefallen ganz einzubrechen.

    Pedrero einigermaßen eingegangen heut, am Ende noch der Inzüchtler bester Movi?!

    #751824
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Während der KV versucht seinen Stream zu laden, die Miniprognose:

    Nibali, so grosse Etappen mit hohen Bergen liegen ihm eigentlich. Darum auch heute gut. Aber sicher nicht gut genug für rosa. Etappensieg wohl auch eher nicht….. aber gut.
    Etappe: ?? Nibali?? Doch auch mit Chancen. Oder Tao. Oder Kelderman.

    Almeida: So ein bisschen Angst vor einem Almeidasieg hat der KV jetzt schon, Kelderman sieht auch nicht immer wie der Ueberfahrer aus….

    Bora: Langweilen weiterhin oder versucht einer heute mal was?

    Oh, Stream geladen! Volle Konzentration!


    Leitplanke

    #751825
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Uiuiui Gögerli vs Hindley jetzt?

    #751826
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hmm, sie lassen Kelderman da alleine. Schon interessant. Aber sollte für ihn trotzdem noch gut aussehen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #751827
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 365
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    *Lol* Keldermann darf nicht mehr … Sunweb eben.

    #751828
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Kelderman kaputt

    #751829
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wilco bricht jetzt komplett ein?! Merkwürdiges Rennen. Hindley und Hart fahren um den Girosieg.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #751830
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hindley muss jetzt angreifen vorne wenn er kann

    #751831
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Schlechtester Giro ever?! Ich mein Kelderman schon schlimm, aber jetzt Gögerli vs Hindley …. pff

    Wenigstens Spannung drin

    #751832
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wilco wohl wieder gefangen jetzt, Pello kommt nochmal auf

    #751833
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    So dann doch Wilco? Sah ja unten aus als würde er rückwärts fahren.

    Pello stark, aber dann im GK wohl Platz 4.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #751834
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Spannend, Wilco halt im Flachen gegen Dennis enorm verloren. Was man Dennis alles gespritzt hat will der KV jetzt wissen. Wenn man es ihm gibt schafft er vielleicht auch nochmal eine 200 Höhenmeter Steigung :D

    Dennis…. :D

    Taktisch Sunweb gut, aber einen Regenjackenkurs brauchen sie. Klar muss da Hindley vorne bleiben, ist als Anhängsel wichtig, man hatte zwischendurch ja auch das Gefühl Gögeli wolle nicht so voll weil er da einen am Hinterrad hatte…

    Der KV hätte aber Hindley im letzten Bergkm mal angreifen lassen. Einfach so, fürs ZF, aber andererseits hätte das vielleicht Kelderman die entscheidenden Sekunden gekostet, darum sicher richtig so. Darum ist der KV eben kein DS!

    Von der 3 würde dem KV aber Hindley am besten gefallen irgendwie. Ein Haustralier gewinnt den Giro, ha! Und ihr nehmt Brenner in der Wette….. (ok ok, so schnell hätte der KV den auch nicht genommen)

    Nibali nichts mehr.
    Konrad vor Majka, aber beide Bora-boring, anders gesagt, halt einfach nicht wirklich gut genug.
    Fugl fliegt dafür, den hätte der KV da nicht erwartet. In der Almeidagruppe ja, Platz 4 hier nein.
    Masnada :D Zuerst dauert’s Stunden bis er wartet, dann beflucht er Almeida mal (hat jedenfalls fast so ausgesehen, dann wird er distanziert aber kämpft sich 5″ dahinter doch ins Ziel. Superb, gefällt dem KV, richtiger GK Mann wohl nie, aber als Leader wäre noch etwas mehr möglich.
    Bilbao natürlich überirdisch. Aber auch ein Arschloch. Kann der nicht mal punkten wenn der KV ihn in einer Wette hat und er Punkte gibt? Nächstes Jahr nimmt der KV den wieder und wird ein Nuller, seh’s schon kommen. Aber enorm stark heute, die Etappe noch 10 km länger (12 für ihn da er ja weder gerade auf dem Rad sitzt noch gerade fährt) und der hätte die noch geholt….

    Fazit: Viva Pello!


    Leitplanke

    #751835
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Supernulty natürlich vollkommen eingegangen heute. War aber nach gestern fast zu erwarten. nicht in dem Mass, klar, aber das er heute viel verlieren würde war klar. Bleibt aber ein Talent. ZF da, der Berg noch nicht ganz, kommt schon noch.


    Leitplanke

    #751836
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4984
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Nochmal etwas Analyse hier, Kelderman sah ja in dem Flachstück vor den Laghi so aus als hätte er die Moral verloren, auf ein paar km fast eine Min verloren …. dann gings wieder einigermaßen. Prinzipiell aber taktisch schon richtig, mit Hindley vornzubleiben, man darf ja nicht zwei Ineos alleine ziehen lassen. Zumal es ja schon in Piancavallo sichtbar war dass Hindley das drauf hat …. dachte zwischenzeitlich sogar er sollte am Schlussberg eigentlich angreifen als sich ein Wilco-Einbruch abzeichnete. Als der sich fing aber richtig, es so gemacht zu haben.

    Die ersten 3 jetzt 15 sec beisammen. Beim Rollerberg-Gefahre nach Sestrieres dürfte nicht allzu viel passieren, wenn keiner eine giornata no erwischt. Dann also das ZF am Ende. Sollte Wilco entgegen kommen, obwohl Gögeli auch nicht ganz schlecht. Hindley war in Conegliano nix, aber da mutmasste man er schone sich auch etwas? Aber gut ist er glaub ich wirklich nicht darin. Realistisch gesehen ist im ZF auf 15km bis 1:30 noch was drin, aber Pello ggüb den anderen auch nicht so viel besser. Vl schnappt er ja noch den Hindley, starke Vorstellung auf jeden Fall von Bilbao.

    Fugl überraschend gut? Würde fast sagen in dieser Konkurrenz, er zeigte Normalform. Sonst halt schon viele raus oder einfach nicht gut. Wie Nibali – fürchte seine Zeit als GT-Podiumskandidat ist vorbei. Letztes Jahr konnte ers nochmal abrufen, jetzt nicht mehr. Majka auch ziemlich eingegangen. Pozzovivo von übriggebliebenen GKlern der schlechteste, mehr ist nicht mehr drin. Schade, sah anfangs des Giros gut aus und ich mag ihn ja eigentlich. Ob er nächstes Jahr nochmals dabei ist?

    Novak muss man loben, der am Stilfser Joch lange noch bei Bilbao. Der fiel mir nie so auf, dachte immer ein Quotenslowene den dieser eine Typ da bei Bahrain angeschleppt hat. Aber scheint doch was drauf zu haben.

    #751837
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wenn Hart gewinnen will, muss er da was versuchen. Im Normalfall aber zu leicht um da Abstände zu generieren. Trotzdem erwarte ich, dass Ineos das Rennen schwer machen wird.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #751838
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Die Etappe hat gehalten, was man sich von ihr versprochen hatte. Am Stelvio alles auseinandergeflogen und dann die letzten 50km alles in kleinen Grüppchen bis ins Ziel.

    Keldermann massiv verloren. Sah für mich auch aus wie ein moralischer Knacks zwischendurch, wirkte so, als ob er im Flachen nicht voll fährt. War ja ziemlich verärgert als das Teamfahrzeug an ihm vorbeifuhr und hat direkt danach massiv Zeit verloren. Und hat ja auch auf alle Gruppen verloren und nicht nur auf Dennis. Vielleicht interpretiere ich da ein bischen viel rein, sah aber komisch aus.

    Für mich nicht so eindeutig, dass es richtig war Hindley vorne zu lassen. Klar sah schon so aus, dass der Tao nicht voll fährt, weil er einen am Rad hat. Andererseits hat Keldermann ja gerade im Flachen ca. 1 Minute verloren. Die verliert er nicht wenn Hindley für ihn fährt, dazu verliert er auch Bergauf einiges weniger und kann sich in der Abfahrt mehr schonen. Die verlangsamte Fahrt von Tao am Schlussberg macht da bei weitem nicht so viel aus. Von daher denke ich, dass es rückblickend besser gewesen wäre, Hindley bei Keldermann zu lassen. Aber hinterher weiss mans halt immer besser, in der Situation natürlich richtig, ihn erst mal vorne zu lassen. Kann ja auch sein, Keldermann bricht völlig ein, dann sind beide weg. Vielleicht hätte man auf dem Stelvio umschwenken sollen, als Keldermann sich ganz gut gehalten hatte und nur 40s zurück war. Aber natürlich schwierige Entscheidung und in der Situation sicherlich ok.

    Jetzt für mich Tao der Favorit. Von der Formkurve klar stärker als Keldermann und war im 2. ZF nicht so weit zurück. Denke nicht, dass er im letzten ZF viel auf Keldermann verliert, wenn überhaupt was. Dazu ja noch die Bergetappe. Klar Sestiere ein Rollerberg, aber Keldermann schwächelt und dann kann man auch an so einem Berg was gut machen, wenn man die Etappe schwer macht. Dazu noch die Bonifikation. Die Abstände sind so knapp, viel braucht er ja nicht.
    Und Hindley scheint ja im ZF nicht so top zu sein.

    #751839
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 365
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Hindley vorne lassen war schon von Anfang an richtig, schon wegen Doppelpack Dennis/Tao. Die hätten sich dann ja abgewechselt und nicht einfach nur Dennis verbraucht. Bei Keldermann spekulierten sie ja, dass er die Anweisung bekam, sich in die nächste Gruppe nach hinten fallen zu lassen, als das Teamfahrzeug vorbeifuhr. hat ja dann auf die Gruppe auch sofort fast genau so viel verloren wie auf Dennis. Wenn das stimmt, aber eher bescheuert, weil mehr als unsicher, ob die für ihn fahren. Bei Eurosport diskutierten sie dann, ob Keldermann den Giro verlieren soll, weil er ja keinen Vertrag mehr bekommen hat und man alles für Hindley tut.
    Als er dann nicht mal versucht hat, mit der Gruppe hinter ihm im Flachen mitzufahren, war es dann aber mehr als unklar, ob er nicht einfach völlig erledigt war. Im Berg war er ja dann auch wieder auf einem Niveau, von Bilbao mal abgesehen …

    Immerhin ein sehr interessanter Giro jetzt, auch wenn ich leider außer dieser Etappe ab Stelvio nichts sehen kann.

    #751840
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Er hat aber natürlich am Berg auch nochmal 30-40″ verloren… war lange bei 1’40“, dann am Ende doch über 2’10“

    Im Flachen wohl einfach nicht 100% gegeben, eben Energie sparen für das Ende, wenn er sich a la Dennis auskotzt bringt’s ja auch nichts.

    Dann Fuglbao vorbeigelassen, sah doof aus.. und da sah es schon nach Tao-Jai=rosa aus, aber war richtig schlussendlich. Hat sich vermutlich am Stelvio zu lange an Dennis festgebissen, jetzt nochmal ins Dunkelrote um mit Fuglbao mitzugehen, dann wäre er vollkommen plodiert. Dazu war er da wohl schon im ZF Modus, jetzt da dem Fuglangriff folgen, dann wieder langsamer, lieber gleichmässig hoch.

    Bilbao vermutlich alles nach Computer gefahren, früh weg, Stelvio in seinem Rhytmus hoch, darum wohl auch am Ende der Stärkste, war ja wohl am Schlussanstieg der schnellste überhaupt.

    Die Britsportler waren überzeugt liegt alles an der Regenjacke….

    Jetzt: Können auch Bonifikationen entscheiden. Gögerli sollte ja Jai nicht wirklich loswerden, Kelderman ist auch nicht soooo schlecht drauf dass er 30-40″ verliert.. im Normalfall. Ineos wird sicher ein Mordstempo vorlegen und hoffen die Leute plodieren weg, notfalls noch einen Angriff mit Tao (kann der das?)… oder einfach MOrdstempo und einen langen Sprint, dort hoffen 5-10″ rauszufahren, dazu eben Bonifikationen. Und ZF am Ende ja nicht nur ZF sondern auch einfach REstkraft.


    Leitplanke

    #751841
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Denke nicht dass sich Tao und Dennis abgewechselt hätten. Warum sollten Sie? Das Ziel von Dennis ist doch der Fuß des letzten Berges. Bis dahin völlig verausgaben und der Kapitän macht möglichst gar nichts, um alle Energie für den letzten Berg zu sparen. Sollte so am meisten Sinn machen.

    Sage ja auch gar nicht, dass die Entscheidung falsch war, nur dass es nicht so klar ist. Denke wenn man nur die Etappe isoliert betrachtet, wäre es besser gewesen, Hindley oben auf dem Stelvio warten zu lassen. Erst mal mitfahren lassen richtig, aber als sich Keldemann oben auf dem Stelvio ganz gut gehalten hatte, wäre es besser gewesen, Hindley hinten zu lassen. Klar wäre dann Tao den letzten Berg dann schneller gefahren. Keldermann aber auch, da er vorher Kraft hätte sparen können und ein stärkerer Helfer am letzten Berg ihm sicher auch geholfen hätte. Gut unter Strich macht Tao vielleicht was gut, aber wahrscheinlich nicht soo viel. Denke mal nicht dass er am letzten Berg massiv Zeit verschenkt hat, nur weil Hindley am Rad war. Und Keldermann spart ja in jedem Fall die Minute, die er im Flachen auf alle verloren hat.

    ABER:
    1. Hinterher weiss mans immer besser. Während der Etappe konnte natürlich keiner so genau wissen, wie es läuft.
    2. Es kommen ja noch 2 GK Etappen. Keldermanns Formkurve scheint eher nach unten zu gehen, und Hindley ist jetzt klar stärker. Auch wenn die Etappen nicht so schwer sind und Keldermann normalerweise der stärkere Zeitfahrer wäre, kann das natürlich schon noch in Richtung Hindley kippen.

    Von daher natürlich alles ok was Sunweb gemacht hat. Was im Endeffekt wirklich besser gewesen wäre, weiss man erst am Sonntag, aber blöderweise musste die Entscheidung aber schon gestern getroffen werden.

    #751842
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Die haben heute die Etappe gekürzt, weil es einigen Fahrern zu lang war? Gehts noch? Die Etappe kann man ja mögen oder nicht, und ob es Sinn macht kann man sich auch streiten, aber aus meiner Sicht fraglich hier ein Exempel zu statuieren.

    Scheinen mir seltsame Prioritäten zu sein. Sollen doch lieber bei wirklich gefährlichen Etappen hart bleiben, und insgesamt mehr Druck auf die Veranstalter aufbauen, wenn es um die Fahrersicherheit geht. Aber wegen der Länge einer Etappe? :rolleyes:

    #751843
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Vegni war auch ziemlich angepisst im Interview. Aldag (den ich eh als Co-Kommentator super finde) fand das ganze auch sehr fragwürdig.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #751844
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Krollekopp
    Die haben heute die Etappe gekürzt, weil es einigen Fahrern zu lang war? Gehts noch? Die Etappe kann man ja mögen oder nicht, und ob es Sinn macht kann man sich auch streiten, aber aus meiner Sicht fraglich hier ein Exempel zu statuieren.

    Scheinen mir seltsame Prioritäten zu sein. Sollen doch lieber bei wirklich gefährlichen Etappen hart bleiben, und insgesamt mehr Druck auf die Veranstalter aufbauen, wenn es um die Fahrersicherheit geht. Aber wegen der Länge einer Etappe? :rolleyes:

    100% einverstanden. Die Länge der Etappe kennt man bereits Monate im voraus. Kann so ein Verhalten nicht nachvollziehen. Ich bin durchaus der Meinung, dass man sich nicht alles gefallen lassen muss und auch in solchen Zeiten nicht alles tun muss, was der Arbeitsgeber / Veranstalter einem vorsetzt. Aber dann bitte rechtzeitig und angemessen kommunizieren.

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 150)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.