Giro d’Italia 2009 – Die 2.Woche

Home Foren Giro d’Italia Giro d’Italia 2009 – Die 2.Woche

Ansicht von 15 Beiträgen - 101 bis 115 (von insgesamt 115)
  • Autor
    Beiträge
  • #666784
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    …und unterdessen redet keiner von Gerrans (ich auch nicht, bisher).
    Seine TdF-Etappe letztes Jahr hatte ich noch als Zufallstreffer betrachtet, aber inzwischen muß ich zugeben: der kann wirklich was.
    Das beweisen natürlich vor allem seine Ergebnisse bei den wallonischen Klassikern, denn heute war die direkte Konkurrenz eher zu vernachlässigen, aber den Sieg gönne ich ihm trotzdem (anders als letztes Jahr) von Herzen.

    #666785
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    thomas lövkvist schlägt sich ausgezeichnet.

    hatten`s die til`s schon mal erwähnt ? der kommende mann die tour de france zu schlachten.


    102

    #666786
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    breukink

    hand auf`s herz : menchov oder leipheimer ?


    102

    #666787
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    bruse hat ein paar esel zu hause.


    #666788
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Den dominanten Esel hat er Alessandro genannt.

    @ Ventil
    Mentschow
    Der wirkte bisher immer suverän, während Leipheimer schon geschwächelt hat.

    Lövkvist TdF-Schlächter?
    Da setze ich eher auf Leute wie Gesink oder Kreuziger.

    #666789
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja, Gerrans wird in der Tat immer stärker. Dachte ja eigentlich Visconti müsste aus der Gruppe heraus gewinnen, dann aber früh weg. Dann weitere potentielle Kandidaten wie Petrov, Froome, Kiryienka, Grivko auch nicht vorne, sondern Gerrans und die noch größere Überraschung Bertogliati. Dachte die ganze Zeit, da hat Diquigiovanni ein Eigentor geschossen mit der Gruppe. Haben acht Bergfahrer im Team und wer erwischt die Gruppe? Der einzige Rouleur! Aber wirklich stark gefahren.

    LPR muss man finde ich ein Kompliment machen. Die Situation war ziemlich aussichtslos, Rückstand über 4:30 und sie haben weiter gekämpft und schienen es plötzlich sogar doch zu schaffen. Dann waren die Helfer aber alle verbraucht und zufahren wollte das Loch dann eben keiner.

    Basso und Leipheimer dürften immerhin noch einen moralischen Knacks gekriegt haben, aber ein langer Anstieg ist natürlich nicht mit diesem Anstieg zu vergleichen. Trotzdem di Luca schaut wirklich stark aus!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #666790
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Di Luca meinte irgendwo er hätte mal gesagt mal soll mit dem Tempo aufhören, koste zu viel Kraft… Details vergessen, der KV muss mal wieder zu Gazzetta.


    Leitplanke

    #666791
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    OK, 50 Km vor dem Ziel habe er gesagt man soll aufgeben, die Teamkollegen wollte trotzdem noch etwas weitermachen. Vorne zu viele und zu stark. Sei aber ok. Liquigas? Hätten einen reinstellen können, er höre immer nur wie Pellizotti und Basso attackieren wollten, gesehen habe er noch ncihts. (höhöhö… sind doch die einzigen die attackiert haben… Pellizotti am Pra Martino und Basso alpe di Siusi, halt ein Basssoangriff wo viele mitkommen… ok, Leipi Richtung Bergamo auch)

    Pellizotti: Sei normal, Danilo sei halt bei solchen Ankünften der stärkste, wenn er die 20″ wolle müsse er halt dafür arbeiten.

    Bordonali (der während der Etappe am fluchen war) Haben keine Hilfe erwartet, haben’s versucht.

    Garzelli: Können nicht immer ziehen.

    Menchov: Basso Leipi? Spezielle Steigung, heisst nicht viel.

    Heute: Cunego am Trebbio oder Gasparotto von weitem für Lampre sagt der KV. Gefahr für Basso und Abfahrthelden nach dem Trebbio.


    Leitplanke

    #666792
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    zur heutigen etappe :

    anstieg monte casale
    anstieg monte trebbio
    abfahrt monte trebbio

    sehr unrhythmisch der anstieg monte trebbio, mit drei geteilten schweren abschnitten. könnten`s man doch gut angreifen und in den flacheren passagen was erholen um dann erneut zu attackieren :D könnte :P :D ;) 8)

    eigentlich schon am casola valssenio was versuchen. alles oder nichts !!!!!!!!!!!! ist`s ein ständiges auf und ab, oder !?! bloss wer ?(
    sastre sollte es versuchen, oder einer der beiden liqi`s. maaaaaaaaal schauen, wird wohl nichts geschehen weil sie alle gedanklich schon bei der morgigen etappe sind.

    es ist sonntag und alle schauen auf den giro. ein perfekter tag um sympathien zu gewinnen oder verlorene aufzupolieren. L :D A :D M :D P :D R :D E


    102

    #666793
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja, aber der Rückstand war doch so 15km vor dem Ziel auf 58s geschrumpft und dann haben sie garantiert nicht aufgegeben, sondern waren einfach platt!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #666794
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Ja, aber der Rückstand war doch so 15km vor dem Ziel auf 58s geschrumpft und dann haben sie garantiert nicht aufgegeben, sondern waren einfach platt!

    das war eine falsche Einblendung, 15 km vor Ziel haben sie um 1:55.
    dann haben sie wegen platt aufgegeben. :D


    Old Path, White Clouds

    #666795
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Ja, Gerrans wird in der Tat immer stärker. Dachte ja eigentlich Visconti müsste aus der Gruppe heraus gewinnen, dann aber früh weg. Dann weitere potentielle Kandidaten wie Petrov, Froome, Kiryienka, Grivko auch nicht vorne, sondern Gerrans und die noch größere Überraschung Bertogliati.

    Ich weiß nicht ob das so überraschend ist…Gerrans hat ja inzwischen schon hier und da mal angedeutet sehr gut Steigungen hochzukommen und bei Bertogliati wundere ich mich das er noch nicht mehr gezeigt hat, denn in einem PrcCycling-Bericht vor 2 oder 3 Jahren hat Gibo Simoni mal gesagt, das Bertogliati von den beiden der bessere Bergfahrer wäre…
    Na Gut, man weiß das vor allem die Italiener immer übertreiben, aber irgendetwas sollte ja schon dran sein.


    #666796
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV macht bis zum Ruhetag hier weiter…. Immer diese deutsche Ordnung die vor die Logik gestellt wird… Ruhetag=neuer Thread, schön logisch, sauber und eben logisch.

    Coole Etappe. Schade dass der KV die Interviews nicht hören konnte.

    Basso jetzt doch wieder gut.. Pellizotti schien ja dem KV doch etwas spät wieder zu Di Luca, Menchov und Sastre zu kommen da als der Danilo los ist. Aber evtl wusste er auch dass das eh nichts wird und liess es locker angehen.

    GK eigentlich immer noch alles rätselhaft offen. Ja, Menchov, Di Luca und Leipheimer klar vorne. Aber Pellizotti/Basso sind ein gutes Duo. Sehr gespannt wie die das heute fahren. Sastre macht auch einen sehr starken Eindruck… Schwer schwer. Nur Leipheimer gibt der KV keine Chance eigentlich.

    Hinten kommt dafür Bruseghin auf, gewohnt unsichtbar, schlussendlich evtl gar nicht viel schlechter als 08.. einfach die Konkurrenz stärker. Neben Simoni natürlich Masciarelli der Verlierer des Tages. Schade, so Top 15 wäre schön gewesen, aber wer weiss, evtl geschont für heute. Und wenn nicht egal, der ist 23, hat bisher gut mitgehalten, ist einer für die Zukunft. Nächstes Jahr Ziel Top 10. Lövkvist hingegen nimmt’s heute. Nein, nicht simonig, aber nach Auro und Cassani war er auch heute wieder sozusagen der letzte der in der Favoritengruppe mitkommen konnte. Valjavec nimmt den noch… der blöde Armstrong evtl auch und dieser nervige Garzelli… wenn er weiterhin pro Etappe 2 Min schneller ist als er sollte…

    Gazzettainterviews:

    Gestern: Di Luca.. schöner Angriff, schöner Angriff.. .2x mit, das dritte Mal nicht, Menchov ging nicht also er auch nicht und sei noch weit mit genügend Leuten… Heute… die ersten 3 können nicht früh gehen, die anderen schon. Pellizotti: Haben’s versucht, Menchov mit viel Hilfe von Leuten die da nicht ins Tempo gehören.. aber laufe immer so.
    Garzelli: Heiss, heiss.
    Menchov: Etwas gefährlich… aber am wichtigsten bei Di Luca Leipheimer Pellizotti bleiben.

    Heute: (wohl teilweise gestern vor der Etappe Interviews) Di Luca meint Basso, Sastre würden auf den letzten Anstieg warten.. von weitem gehen sei schwer mit nur 3′ Rückstand. Aber nach 230 Km könnte man dort Unterschiede rausfahren. Basso und Pellizotti meinen sie hätten mit der Doppelspitze beide Möglichkeiten, Sastre hat auch was gesagt, wie immer aber eigentlich nichts, ja man müsse aufholen aber man müsse dafür gute Beine haben… so in dem Stil. Pellizotti meinte noch er habe immer gesagt der Sieg sein das Ziel… aber Menchov sei schon sehr stark im Moment… GArzelli meint wichtiger als angreifen sei nicht reissen zu lassen. Werde hart und sehr heiss.


    Leitplanke

    #666797
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    ja wäre logisch! Woche 3 sonst zu lang! :D

    der KV ja schon früh unterwegs heute! oder immer noch?
    dürfte dann also ein tolle etappe werden heute!
    mit simoni/soler in der flucht, oder beide keine form, oder doch geschont, hoffentlich geschont.

    ja basso scheint schon da zu sein, hat sogar richtig attackiert, dachte sehe meinen augen nicht!
    menchov im moment unantastbar, ohne schlechten tag gewinnt ers, menchov, wohl, aber alle irgendwie auf einem niveau, starken niveau. nur liwei traut man irgendwie nichts zu, aber liwei einer der besten verbeißer am berg, sastre auch, aber der traut sich wenigstens was. liwei eigentlich fast wie kädälll der koala.
    das heutige radfahren irgendwie anders geworden zu früher, zu armstark zeiten, zu jannn zeiten, zu indurain zeiten. wenn einer wegkommt am berg, dann kommt er weg. dann holt er auch viel zeit raus. nur wenn keiner wegkommt mit attacke dann alle innerhalb weniger sekunden abstand. vielzuviel taktik mittlerweile auch am berg!


    #666798
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Menchov.. so unschlagbar.. keine Ahnung wer den schlagen soll.

    Masciarelli aber top. Jackson Rodriguez auch. Diquigiovanni zwar 2 Etappen, aber fällt insgesamt doch etwas auseinander. Simoni.. Funkstille, man hört auch nichts über ihn… sagt er was? Scarponi doch nicht der GKler… Serpa überraschend gutes ZF, sonst teilweise Helfer für Etappen… So jeder mal seine guten und schlechten Tage.

    Valjavec solide, Bruseghin doch nicht.

    GK Sieht jetzt ganz nach

    1 Menchov
    2 Di Luca
    3 Sastre

    aus. Aber irgendwie Sastre fast mit besseren Chancen als Di Luca…. an dem hängt der Menchov jetzt gnadenlos. Sastre braucht zwar noch 3 Min oder so…. na ja, wohl Menchov, sehr sehr sehr stark bisher.


    Leitplanke

Ansicht von 15 Beiträgen - 101 bis 115 (von insgesamt 115)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.