TdF 09 – letzte Woche

Home Foren Tour de France TdF 09 – letzte Woche

Ansicht von 18 Beiträgen - 126 bis 143 (von insgesamt 143)
  • Autor
    Beiträge
  • #668882
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich dachte die fahren immer erst morgens nach Paris. ?(


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #668883
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    gerald ciolek fanden die ventile gestern sehr stark. nach wie vor ein held dieser junge mann. interessant wären sicher duelle zwischen dem briten und cippolini gewesen. wie ein zwerg das ego eines löwen poliert..

    bin ja mal gespannt wie sich contador gegenüber armstrong am ventoux verhält. :D ..fränk wird heute kaum so stark am berg wie armstrong und klöden sein. kann sich ventilator einfach nicht vorstellen.


    102

    #668884
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja

    Quote:
    Original von Stahlross
    ich dachte der tgv sei ein hochgeschwindigkeitszug. :D dankefür den tipp!

    Hab gelesen die brauchen von dort nichtmal drei Stunden! Nur deshalb ist es überhaupt möglich am vorletzten Tag den Ventoux zu fahren. Trotzdem immernoch logistisch ein Riesenaufwand und da ja auch alle irgendwann heute abend mal in Paris sein wollen macht mans wohl heute etwas früher.

    stimmt schon, man muss auch einrechnen, dass der autobus ca. 30 minuten später oben ist.

    #668885
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10049
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die Eurosportler sagten also gerade, der TGV für die Fahrer und wichtigsten Betreuer fährt erst morgen früh, aber der ganze andere Journalisten-Tross muss eben mit dem Auto fahren. Und 600km wäre morgen früh auch ein bisschen weit.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #668886
    Marillenknödel
    • Beiträge: 1277
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Fazit der heutigen Etappe:

    Viel Action und Spannung am Ventoux! Der Ausreißersieg war ne Überraschung, wenn man sich da den Vorsprung am Fuß vom Ventoux angesehen hat.

    Garate: Sieg geht in Ordnung. Er rettet Rabobank auch damit vor einer kompletten Pleite bei der Tour.

    Tony Martin: Obwohl er gestern im Finish für Cavendish gearbeitet hat, geht er heute in eine Ausreißergruppe. Hat am Ventoux arg mitgenommen ausgeschaut und sich am Ende trotzdem noch mal ordentlich reingehängt. Beeindruckend!

    Pellizottl: Habs im Urin gehabt, dass er heute versucht die Etappe zu gewinnen. Der Angriff hat gut ausgesehen, auch wenn es am Ende nicht gereicht hat. Wäre halt die Krönung seiner Tour gewesen :]

    Alberto Contador: Unverwüstlich! Man hatte nie das Gefühl, dass Andy Schleck in abhängen kann… :rolleyes:

    Andy Schleck: Hat einmal mehr bewiesen, dass er hinter Contador der beste Bergfahrer ist.

    Lance Armstrong: Hat sein heutiges Ziel erreicht. Hat auf mich einen starken Eindruck hinterlassen und hat sich nicht abhängen lassen.

    Frank Schleck: Er/sein Bruder haben immer wieder versucht anzugreifen. Mit mäßigem Erfolg. Immerhin hat er sich von 6 auf 5 verbessert.

    Bradley Wiggins: Hat gekämpft, aber Armstrong war heute besser.

    Vicenzo Nibali: Als Schleck und AC weggefahren sind ist er alleine nachgefahren, dafür ist ihm dann oben etwas die Kraft ausgegangen. Trotzdem die Pflicht erfüllt und den 7. Platz verteidigt.

    Roman Kreuziger: Ganz stark heute am Ventoux und besser als sein Teamkollege Nibali. Beides für mich überraschend.

    Was die Teams betrifft:

    Saxo-Bank haben heute viel gearbeitet. Die Schleck Brüder attackiert wie gewohnt und erwartet, aber halt mit mäßigem Erfolg. Für mich fast die Verlierer des Tages: Frank konnte sich kaum verbessern und Etappensieg hats auch keinen gegeben.

    Astana können zufrieden sein: AC bleibt Erster, Armstrong am Podest;

    Garmin-Slipstream werden mit dem Tag auch leben können: Wiggins schaffts zwar nicht aufs Podium, liegt aber auf dem sehr guten 4. Platz und VandeVelde behält seine Position

    Liquigas: Angriff auf den Etappensieg von Pellizottl geht sich zwar knapp nicht aus, aber Nibali behält seine Position und Kreuziger schiebt sich in die Top Ten.

    #668887
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10049
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Spannendes Finale. Schöner Erfolg für Garate. Dass es GK-mäßig nicht mehr geht hat er wohl selbst eingesehen, macht bei Rabobank aber als Helfer finde ich sehr gute Arbeit und an einem guten Tag kann er sowas eben auch noch gewinnen! Mir ehrlich gesagt auch lieber als Martin. Nix gegen ihn, eigentlich sympathisch, aber sechs Columbia-Siege reichen finde ich auch aus. Für Martin langfristig vielleicht sogar besser heute nicht gewonnen zu haben. Die Folge wäre ein übertriebener Hype gewesen und der Druck auf seiner Person würde sehr groß sein.

    Armstrong hats also geschafft. Mir auch recht, Wiggins oder noch einen Schleck brauchte ich da nicht. Mit Abstand seine stärkste Leistung am Berg. Kommt ihm mit dem Gegenwind wohl auch eher entgegen als so Leichtgewichten wie den Schlecks.

    Die Etappe natürlich davon geprägt, dass Contador und A.Schleck mehr ihre Teamkollegen im Kopf hatten als das eigene Rennen.

    Kreuziger heute sehr stark gefahren, am Ende sogar noch vor Nibali Siebter geworden (also Fünfter der Favoriten). Lässt für die Zukunft hoffen. Und es hat ja sogar noch für die Top-10 gereicht. Ich werde mir dann mal was Nettes einfallen lassen :D

    Le Mevel wieder stark, die Top-10 verteidigt. Wenn man den besten Franzosen hätte tippen wollen, wäre man auf ihn wohl nicht so schnell gekommen. OK, hat etwas Zeit geschenkt bekommen, wäre aber auch sonst noch Top-15.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #668888
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5205
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Spannende Momente zwar, hätte mir aber fast mehr erhofft, doch sehr taktisch geprägt. Wenn Arschleck mit AC durchzieht, klar, hätten sie schon noch mind. 1 min rausfahren können auf die restlichen Favoriten, der eine musste halt nicht mehr und der wartete halt aufs heute nicht so starke Blutsbrüderchen, als er merkte dass er den Conti nicht los wird.

    Wind?! Dürfte bei genauer Betrachtung eigentlich gar nicht so viel ausgemacht haben wie erwartet, da Garate und Martin auch oben raus nicht mehr so viel verloren hatten, obwohl die mir zwischenzeitlich gar nicht mehr gut gefielen. Schön gefahren ist Kreuziger, sowie auch der Versuch von Franco gut war. Dieser Nibali ich bin mittlerweile doch wesentlich optimistischer, gut so.

    #668889
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    alpe d’huez oder mont ventoux -siege an der tour de france sollten die protagonisten unter sich ausmachen, und nicht flüchtlinge. die können`s von mir aus sonst eine bergetappe gewinnen. das findet das ventil unwürdig. ein garate in der siegerliste hat keinen wirklichen wert. wen interessiert das schon ? contador-schleck-schleck-klöden und armstrong, einer von denen gehört da rein, und nicht garate.

    die anfahrt zum weissen riesen wurde brutal hart gefahren. das war wohl fränk`s schicksalsschlag. und sastre, eigentlich im kopf ein heller, verpasste die windkante. anscheinend glaubte er selber nicht an einen mont ventoux sieg.

    das ganze szenario hatte sicher einige spannungspunkte, auch die kulisse war vorhanden. spannungspunke und kulisse immer gut für den zuschauer. auch wenn der schein trügt. dass schleck1 und contador nach dem x-ten angriff von andy dann doch so lala durchzogen war lasch wie auch befangen. fränk hat dem andy heute die suppe versalzen zu seinem verdienten etappensieg. contador hätte ihm den sicher geschenkt :D ..hahaha.

    die vorstellung winokurow und contador in einem team. dem ventil wird`s schlecht.

    klöden loben wir hier mal. der deutsche mit seiner leistung als edel-domestik einfach unbezahlbar an dieser tour de france 2009.


    102

    #668890
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    alpe d’huez oder mont ventoux -siege an der tour de france sollten die protagonisten unter sich ausmachen, und nicht flüchtlinge. die können`s von mir aus sonst eine bergetappe gewinnen. das findet das ventil unwürdig. ein garate in der siegerliste hat keinen wirklichen wert.

    Aber Tony wäre toll gewesen!

    Armstrong twitterte er hätte noch nie eine Etappe mit so vielen Zuschauern erlebt, das Gefühl hatte ich auch…

    #668891
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Saxobank mal sowas von doof. Erst zieht A. Schleck nie durch. Wenn er mit Conti wegfährt kann er die Etappe wahrscheinlich gewinnen. Dann zieht er zeitweise Nibali von F. Schleck weg im Windschatten bei 30 km/h Gegenwind. Und am Ende verschlafen sie es F. Schleck auf Platz 4 zu bringen als Wiggins abfällt. Also Riis war auch schon einmal schlauer.

    Sonst war es mir zu viel Taktik. Langweilig für ein Finale am Ventoux.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #668892
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Radsportverrückt
    Sonst war es mir zu viel Taktik. Langweilig für ein Finale am Ventoux.

    Ventoux wird immer langweilig bleiben. Wind und Kapitän Fahren passt einfach nicht mehr zusammen.

    bei Dauphine war es auch langweilig.


    Old Path, White Clouds

    #668893
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    chinaboy

    bist du jetzt bankrott ?

    christian knees ; rang 21. nicht schlecht..


    102

    #668894
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20981
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gäähn, TdF endlich fertig?


    Leitplanke

    #668895
    Marillenknödel
    • Beiträge: 1277
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die Massensprints werden auch langweilig, wenn immer Cavendish gewinnt :rolleyes:

    #668896
    Plattfuß
    • Beiträge: 1032
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Apropos langweilig, fährt Contador eigentlich dieses Jahr auch die Vuelta?

    #668897
    Marillenknödel
    • Beiträge: 1277
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Vor der Tour hat er gesagt, dass sein oberstes Ziel die Tour ist und er dann weiter sehen wird.

    #668898
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10049
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Zum Rückblick vom Knödel:

    Zunächst mal schön, dass noch jemand mehr als einen Dreizeiler (oder garnichts) schreibt. Warum auch nicht mal in dem von dir gewählten Stil.

    Anmerkungen:

    Nicht Kreuzigers erste Tour, auch im Vorjahr schon dabei und das garnicht mal schlecht. Da war er 12. und hat Weiß nur knapp verpasst.

    Klöden wird wohl im neuen Armstrong-Team fahren. Glaube so richtig will er auch garnicht Kapitän sein. Hätte das ansonsten ja längst machen können. Mag aber das im Rampenlicht stehen und den Druck nicht (sagt er ja selbst)

    Die Flop-Teams: Fand Milram jetzt garnicht mal so schlecht. Klar, auch nicht überragend, aber haben sich eigentlich ganz gut geschlagen. Zahlreiche gute Etappenplatzierungen. Velits gut, Knees gut, Ciolek auch ganz gut. OK, insgesamt nicht herausragend, aber auch kein totaler Flop. Da gehören wohl eher Cofidis und Lampre noch in die Auflistung.

    Ich hab das hier geschrieben, weil es hier so die Tradition ist, dass in den Vorschau- und Rückblick Threads der GT´s nicht kommentiert wird. Sollen übersichtlich bleiben, damit man später mal nochmal schauen kann, was man selbst so für einen Blödsinn geschrieben hat….


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #668899
    Marillenknödel
    • Beiträge: 1277
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ja, dass mit Kreuziger hab ich mir fast gedacht, dass das falsch war. Aber ich bild mir ein irgend ein Eurosportkommentator hat heuer mal gesagt, dass es Kreuzigers erste Tour sei.

    Stimmt. Milram wirlich nicht so schlecht. Lampre hab ich vergessen.

Ansicht von 18 Beiträgen - 126 bis 143 (von insgesamt 143)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.