Tour 2008 2. Woche

Home Foren Tour de France Tour 2008 2. Woche

  • Dieses Thema hat 145 Antworten und 32 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 14 Jahre von Jaja.
Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 146)
  • Autor
    Beiträge
  • #661042
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Kohl für mich heute auch extrem stark..
    Bei 2-3 Attacken war er mit dabei.. sah sehr locker aus die ganze Zeit.. und bei der zweiten Ricco Attacke wollte er auch mit.. konnte aber nicht.. alle andren haben net mal dran gedacht mitzugehn.. also wenn er die Form halten kann.. könnte er die Top10 packen..
    :D


    #661043
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 645
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    crazyivan hast du den fuss unter dem boden verloren holy moses !! ? !!
    da war doch gar nichts gelaufen. wo bleiben sie, die fahrer welche evans den sieg streiten machen wollen ? !! hätte zumindest wirklich den einen oder anderen versuch erwartet. ricco vorne und hinten die *favoriten waren zwei bühnen. wobei ich bei dem begriff *vavorit lachen muss, so langsam. angstpuyys-haufen ! hä !!

    Grad nochmal nachgeschaut – scheinen beide noch dran zu sein ;)
    Gerade das fand ich ja interessant. Ein Ricco, den mit Sicherheit keiner der Favs unterschätzt, attackiert, und rein gar nix passiert. Die Frage ist warum. Evans durch Sturz geschwächt und eh nicht mit dem explosivsten Antritt gesegnet. Valverde anscheinend auch stark beeinträchtigt oder einfach nicht in Form. Menchov auch eher ein Lutscher. Cunego ist einfach ne Wurst. Tja, und die CSCs – für die war der Antritt wohl auch nix.
    Wird morgen ne spannende Etappe. Entweder alle außer Ricco zeigen, dass sie bei langen Anstiegen doch ein Wörtchen mitreden können, oder die Cobra fährt alle aus den Latschen. Auf jeden Fall scheinen auch bei der Tour die Tage der Supermänner gezählt.

    #661044
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10085
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Zunächst einmal dito Chinaboy, Gerolsteiner total dämlich (oder zumindest Schumacher)! Es läuft wirklich sehr gut für Lang, da eröffnet ein Schumacher hinten. Ist doch klar dass es da losgeht, wenn einer angreift, der nur wenige Sekunden vom Gelben weg ist. Und die Begründung man müsse de la Fuente einholen ist Käse, die Gruppe hätte man so oder so wieder gestellt. Man kann nicht wissen wie lange die Ruhe ohne einen Schumacher-Angriff geblieben wäre, vielleicht wenige Meter, vielleicht aber auch noch 2-3km? Und dann hätte das für Lang reichen können! Wirklich schade dass er noch nichtmal mit den Erbsen belohnt wurde.

    Die Favoriten:

    Ricco sehr stark, würde aber nicht so weit gehen, dass er hier aufs Podest fahren kann. Es ist eben auch keiner hinterhergefahren. Warum? Irgendwie scheint so eine Tendenz drin zu sein, dass die Fahrer nicht mehr in der Lage sind, mehrere Etappen am Stück am Limit zu fahren. Morgen ist schwerer, daher erstmal Kräfte schonen. War beim Giro ähnlich mit der Etappe über den Manghen. Faktisch ist noch garnichts passiert, morgen geht es von null los. Evans wird wahrscheinlich schlecht schlafen können, hoffe mal der Sturz hindert seine Leistungsfähigkeit nicht. Die einzigen Erkenntnisse die der heutige Tag gebracht hat, Kohl ist stark, Kirchen hat in den Bergen kein Team mehr und Zubeldia hinter Zabel!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #661045
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ob er kann, wird man noch sehen, aber wollen tut er sicher, denn er ist bis 50 Meter vor der Linie Vollgas gefahren.
    Ganz und gar ohne Team ist Kirchen nicht: Siutsou war heute in der ersten Gruppe.
    Knees übrigens auch. Ich bin gespannt, wie der sich morgen hält.

    Vandervelde will eine Top-10 Klassierung. Wie schätzt man hier eigentlich seine Chancen ein?
    Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen, aber andererseits habe ich Mühe, genügend sichere Kandidaten für die ersten 10 zusammenzubekommen.

    Ich war überrascht, wie lange Cancellara mithalten konnte. Dabei war er offensichtlich nicht voll gefahren.

    #661046
    Radsportfreak93
    • Beiträge: 220
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Ricco scheint jetzt wohl fliegen zu können. Mhhh das erinnert mich an einen gewissen Alberto C. . Ricco hatte diesen Contador beim Giro kritisiert weil Alberto ja ausem Urlaub kam und aua Ricco kommt ausm Urlaub und kann jetzt auch noch fliegen.

    Die Kobra sollte die Zunge zügeln

    #661047
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wie auch immer..

    kann man hier in europa in einer zoohandlung eine kobra kaufen ? ich will so eine !!

    tierladen-zoohandlung-tiergeschäft klingt das nicht alles bescheuert ?! lach !

    die zunge der kobra züngelt schon richtig. advantage kobra !! ha ha ha ..he piano ..mal abwarten.

    aber ricco wird sicher nicht unter die ersten fünf fahren im gk, dass ist blödsinn.


    102

    #661048
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Ob er kann, wird man noch sehen, aber wollen tut er sicher, denn er ist bis 50 Meter vor der Linie Vollgas gefahren.
    Ganz und gar ohne Team ist Kirchen nicht: Siutsou war heute in der ersten Gruppe.
    Knees übrigens auch. Ich bin gespannt, wie der sich morgen hält.

    Vandervelde will eine Top-10 Klassierung. Wie schätzt man hier eigentlich seine Chancen ein?
    Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen, aber andererseits habe ich Mühe, genügend sichere Kandidaten für die ersten 10 zusammenzubekommen.

    Ich war überrascht, wie lange Cancellara mithalten konnte. Dabei war er offensichtlich nicht voll gefahren.

    Hmm, sichere Kandidaten?:Evans,Menchov, Valverde,Kirchen,Sastre… mehr fallen mir auch nicht ein, vllt. noch Pereiro, der scheint gut drauf zu sein, dann S.Sanchez,A.Schleck und V.Efimkin. Dann gebe ich Astarloza,Ricco und Kohl auch noch bessere Chancen als Vandevelde.
    Aber richtig beurteilen kann man seine Chancen vermutlich erst nach der heutigen Etappe


    #661049
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    warum machte jetzt da im feld milram tempo ..bloss weil die vorne keinen reinknallen konnten ?? eine wirkliche chance auf den etappensieg habe die eh nicht…

    vandervelde im zeitfahren wie bergigen terrain bis jetzt sehr stabil. finde da kann man guter hoffnung sein, dass er dieses jahr eine top ten plazierung erreicht.

    süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüperb heute viele viele streams zur auswahl !

    auf wen sind die ventile gepannt ?

    auf csc, auf csc und ihre drei s. da könnte man taktisch einiges anstellen. oder liegt tourmalet und schlussaufstieg zu weit auseinander ? verbündete verbündete ..vl kreuziger kohl sanchez pereiro efimkin valjavek. natürlich wie sich heute ricco meistern wird und ob evans angreift. ich denke ja, evans wird heute sehr offensiv fahren und was versuchen.

    blablabla


    102

    #661050
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Krasses Tempo das da jetzt angeschlagen wird. Das wird für einige sehr hart heute.

    Ich bin auch sehr gespannt was heute passiert. Ich hoffe es gibt am Tourmalet bereits ein Ausscheidungsfahren.
    Ach ich glaub heute machts der Piepoli. Irgendwie glaub ich dem Ricco, wenn er sagt, dass er seinem Kumpel zu einem Sieg verhelfen will.

    #661051
    roadie
    • Beiträge: 85
    • Amateur
    • ★★★

    nochmal zu Ricco gestern:
    Ich hab mir so gedacht: warum hat der Penner sowas nicht bei der vorletzten Giroetappe versucht, nach Aprica hoch meine ich. OK, man wäre ihm wahrscheinlich sofort konsequent nachgefahren. Aber er hätte es wenigstens versuchen können bzw. müssen.

    #661052
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10085
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von roadie
    nochmal zu Ricco gestern:
    Ich hab mir so gedacht: warum hat der Penner sowas nicht bei der vorletzten Giroetappe versucht, nach Aprica hoch meine ich. OK, man wäre ihm wahrscheinlich sofort konsequent nachgefahren. Aber er hätte es wenigstens versuchen können bzw. müssen.

    Jetzt hört doch endlich mit dem blöden Aprica-Anstieg auf! Durchschnittliche Steigung 3,3%! Das ist kein ernstzunehmender Anstieg. Wäre vorher kein Mortirolo, könnten da ja fast Sprinter mit rüberkommen!
    http://www.salite.ch/aprica1.asp?Mappa=http://www.viamichelin.fr/viamichelin/ita/dyn/controller/Cartes-plans?mapId=-tut4u68zphrpbp&dx=357&dy=200&empriseW=715&empriseH=400


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #661053
    roadie
    • Beiträge: 85
    • Amateur
    • ★★★

    Ok, der Anstieg war nicht schwer, aber es war seine letzte Chance und er hat es nichtmal versucht. Blos blöde mit Condator rumgequatscht hat er und dazu ist er pseudocool rumgeeiert. Das hatte mich damals voll aufgeregt.
    Gestern hat er aber alles richtig gemacht. Die sogenannten Favoriten dagegen nicht unbedingt.

    #661054
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Der gute HmH spinnt schon wieder. Bei der ARD grade im Interview. Hält MF in der Spitzengruppe für den stärksten Bergfahrer und träumt schon wieder von Gelb. Der hat echt nen Schatten. Wenn Fothen so stark ist, warum ist er dann die Attacke von di Gregorio nicht mitgegangen. Der hat dann doch schon ne Minute herausgefahren.
    Irgendwie haben sie bei Gerolsteiner ständig Wahnvorstellungen.

    #661055
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    will cancellara fothen zum sieg ziehen ??

    dachte eigentlich eher dass er vorne ist um dann einer der drei s in der abfahrt hinunter zu pilotieren. wenn die dann mal attackieren würden…


    102

    #661056
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ne ne der Fothen kackt mal wieder ab.

    Ach und der Cunego auch mal wieder mit Problemen.

    #661057
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    cunego :D

    ja dann habe ich den fothen mit einem anderen verwechselt..


    102

    #661058
    roadie
    • Beiträge: 85
    • Amateur
    • ★★★

    Pereiro scheint 100% für Valverde fahren zu müssen. Sah so aus, als hätte er sich absichtlich zurückfallen lassen. Dämliche Taktik von Caisse…

    #661059
    Dave
    • Beiträge: 3
    • Anfänger

    Nicht Valverdes Tag,nun ein mechanischer Defekt!
    Kirchen auch weg vom Fenster…

    #661060
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Naja Kirchen hat auf die Gruppe Evans erst ne Minute verloren. Das finde ich schon sehr gut.

    #661061
    Serrano
    Teilnehmer
    • Beiträge: 671
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Also bei Piepoli konnte man ja phasenweise den Eindruck gewinnen der hätten den Schlussanstieg noch ne viertel Stunde schneller hochfahren können wenn er wirklich auf Zeit gefahren wär :evil:

    Mein Held des Tages, das „Talent“ Stephane G. aus F. :))

    Bin echt mal gespannt wie sich das weiter entwickelt, aber so wies aussieht kann je nach Tagesverfassung selbst ein Christian Vandevelde am Ende oben stehen.


    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

    #661062
    roadie
    • Beiträge: 85
    • Amateur
    • ★★★

    Ja, Vandevelde …echt stark.
    Evans eigendlich sehr souverän. Der schöpft eben seine Möglichkeiten voll aus. Sastre durfte nicht, konnte aber wahrscheinlich auch einfach nicht. Menchov hat auch keinen Killerantritt. Am Ende könnte tatsächlich die Windkante entscheidend gewesen sein.
    Der große Verlierer heute: A. Schleck. Natürlich auch Valverde, immerhin doch besser als Pereiro (die Taktik war also schon OK so).

    Kirchen fand ich eher besser als erwartet.

    Die Taktik von Saunier Duval nervt mich aber dann doch irgendwie. Wollen die tatsächlich nur auf Etappen fahren? Muß Ricco sich wirklich zurückhalten nur damit Piepoli wie angekündigt seine Etappe gewinnt? …Kindergarten, für meinen Geschmack.

    #661063
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 645
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Hab leider nix sehen können, aber was Vandevelde angeht, kann ich Dir nur zustimmen. Wer hätte denn ernsthaft damit gerechnet, dass der nach dieser Etappe so nah an gelb dran ist? Gleiches gilt allerdings auch für Kohl – dass der am Berg was kann, war klar, aber gleich Platz 4 im GK ist ne Wucht.

    #661064
    roadie
    • Beiträge: 85
    • Amateur
    • ★★★

    Kohl…stimmt, der war stark. Der hat endlich mal nicht zuviel Kraft verpulfert bei frühen Attacken.
    Im GK glaube ich allerdings eher an Vandevelde. Kohl ist einfach zu unkonstant und V. ist ein starker Zeitfahrer.

    Achso: Freire vor Devolder und Popo. Der übt wohl für Olympia. Dafür aber etwas früh in Form wie ich finde.

    42. FREIRE Oscar 133 RABOBANK 4h 33′ 32″ + 14′ 05″
    43. VOIGT Jens 19 TEAM CSC SAXO BANK 4h 33′ 32″ + 14′ 05″
    44. DUQUE Leonardo 186 COFIDIS CREDIT PAR TELEPHONE 4h 33′ 32″ + 14′ 05″
    45. DEVOLDER Stijn 91 QUICK STEP 4h 34′ 05″ + 14′ 38″
    46. POPOVYCH Yaroslav 7 SILENCE – LOTTO 4h 35′ 25″ + 15′ 58″

    #661065
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 645
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Popo schien ja heute eh nen schlechten Tag zu haben. Bei Devolder hat sichs wohl heute mit den Top10 ausgeträumt

    Komme immer noch nicht über Vandevelde hinweg ;)

    #661066
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10085
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Großartige Etappe heute! Piepoli reiht sich damit in die Reihe der Fahrer ein, die bei allen GT´s eine Etappe gewonnen haben. Hat er sich in jedem Fall verdient! Hat schon soviele Helferdienste getan und auch Siege an Teamkollegen verschenkt. Cobo aber auch stark und nun im GK auch gut platziert (manchmal hat auch der KV einen guten Riecher!). Insgesamt wieder einmal sehr beeindruckende Saunier-Vorstellung.

    Die Schlecks: Hätte das eher andersherum erwartet, so rüttelt Frank an meinem Bild, er sei kein absoluter Top-GK-Fahrer. Könnte jetzt wirklich was werden bei dieser Tour. Podest jetzt durchaus in Reichweite, Top-5 wahrscheinlich. Für Andy ist eine solche Etappe denke ich auch ein Teil des Lernprozesses. Muss und wird das auch wegstecken!

    Ist aber die Frage, mit wieviel % sind Evans, Menchov und Sastre gefahren. Sastre durfte nicht attackieren, Evans und Menchov haben es versucht, kamen aber nicht weg. Denke beide hätten schon noch einiges schneller gekonnt. Machten beide einen sehr souveränen Eindruck, scheinen am Berg ebenbürtig.

    Kirchen hat sich gut gehalten, musste ja drei Viertel des Schlussanstiegs ganz alleine fahren, was sicher auch nicht ganz einfach ist, hat das aber gut gemeistert und kann mit dieser Fahrweise genau da landen, wo ich ihn erwartet habe, nämlich in der hinteren Top-10!

    So richtig schlau wird man also aus den Pyrenäen noch nicht, es gibt aber schon einige Gewinner und Verlierer:

    Verlierer:

    Valverde: Dass er mal einen schlechten Tag hat, konnte ich mir schon vorstellen, dachte da aber eher an einen Rückstand wie Kirchen ihn hatte. Am Tourmalet abgehängt war schon ein Hammer! Kann die Top-5 nun wohl vergessen!

    Cunego: Etwas stärker hätte ja sogar ich ihn erwartet, aber nicht so eine Mega-Überraschung wie bei Valverde.

    Silence: Eine erschreckend schwache Vorstellung, einzig Cioni in Normalform. So wird Evans sehr schnell isoliert sein in den Alpen. Popovych und Aerts können viel mehr, Brandt turnt gar im Gruppetto rum!

    Gewinner:

    Vandevelde: Komme da ähnlich wie CrazyIvan noch nicht ganz drüber weg! Für mich eine Sensation!

    Kohl: Kann hier im GK eine sehr gute Rolle spielen, keine ganz so große Überraschung wie Vandevelde, aber eine kleine ist es auch!

    Goubert: Freut mich ähnlich wie Serrano, dass der alte Mann hier nochmal so auftrumpfen kann!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 146)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.