Vuelta 2013 ; Kommentare, Prognosen & Analysen

Home Foren Vuelta a España Vuelta 2013 ; Kommentare, Prognosen & Analysen

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 89)
  • Autor
    Beiträge
  • #738549
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2577
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Moreno muss man jetzt wohl zu den Mitfavoriten zählen. Darf man natürlich auch nicht überbewerten, bis gestern hat man ihm wohl auch fahren lassen, und der Hügel heute war natürlich genau sein Ding. Dennoch sehr überzeugend bisher.

    Ansonsten sehe ich eigentlich nur noch Nibali, Valverde, Rodriguez und mit Einschränkung Basso. Mit Roche und muss man vielleicht auch noch rechnen, kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen. Uran ggf. noch mit geringer Wahrscheinlichkeit, aber nach heute eher nicht. Horner definitiv nicht.

    Morgen dann wohl mehr Klarheit.

    #738550
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die Vuelta wird immer stärker durch den Umstand aufgewertet, dass sie am Ende des Rennkalenders steht, sehr weit entfernt von den jeweiligen hauptsächlichen Dopingvorbereitungsphasen im Winter und Frühjahr.

    Bisher sehen wir eigentlich fast nur individuelle Formeinbrüche verschiedener Kandidaten und dauas abgeleitet eine starke Abhängigkeit von reiner Tagesform. Sky oder der übliche Skyzug spielen bisher überhaupt keine Rolle. Kuriose Entwicklung letztlich….

    #738551
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1167
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Moreno fährt wie ein randvoll gedopter

    #738552
    Ciclismo
    • Beiträge: 334
    • Wasserträger
    • ★★★★★
    Quote:
    Original von tylance mayollrich
    Moreno fährt wie ein randvoll gedopter

    Naja, ist ja nicht so als Moreno vorher keine Qualität angedeutet hätte. Mal schauen wie er sich heute schlägt. Heute werden Rodriguez und Valverde sicher voll fahren wenn sie es nicht eh schon gemacht haben. Die bisherigen BAK kamen Moreno auch entgegen.


    Alberto „The legend“ Contador

    #738553
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5260
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hm, leider nichts gesehen heute, aber diese Mehrpässefahrten, mit zwei schweren Bergen gegen Ende, sind halt doch das Salz in der Suppe der GTs, wie die Abstände zeigen.

    Horner, hat man wohl noch ein bisschen fahren lassen, wird nicht mehr passieren, aber auf Top5-Kurs ist der nun schon unterwegs.

    Von den Topfavoriten Nibali doch am präsentesten, wenns wirklich hart wird. Hätte ich nicht gedacht, eher Valverde erwartet. Erfreulich ist, dass Pinot hier da ist. Auch Roche lässt sich nicht so leicht wegdrängen von vorne.

    Die Euskaltels auch stark verbessert mittlerweile. Mollema nun endgültig weg, hätte ich eher von ten Dam erwartet. Die Sky-Cols schon mau, gerade von Henao hätte ich schon erwartet dass der bei Valverde und co dabei ist.

    Schade dieser Sturz, der de Clercq zum aufgeben gezwungen und offensichtlich auch den Zeitverlust von Barguil mit verursacht hat (?).

    #738554
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21159
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Njet, Horner hat man nicht im Geringsten fahren lassen.

    Erste Beschleunigung von Nibali, nur noch Purito, Basso und Horner da. Dann kamen von hinten Valverde, Pinot, dann Roche wieder ran. Horner ging dann schon… eventuell bevor alle anderen da wieder dran waren, weiss der KV nicht mehr. Dann?

    Basso und Nibali im Tempo, nach einer Weile mit Angriffen weil die 2 Spanier nicht im Tempo sein wollten. Irgendwann kam dann Nibali doch weg, sah eigentlich nicht wirklich danach aus… er und Basso schienen zwar stärker als die 2 Spanier, aber nicht wirklich stark genug um die abzuhängen.
    Abstand zu HOrner? Bei 2 Km 48″, Bei einem Km 50″, Am Ziel 48″. So ungefähr.
    Horner war einfach verdammt stark, sah dazu noch so überhaupt nicht beeindruckend aus, der fuhr da einfach hoch. Als Nibali ging sah man dem das Tempo an… dachte ok, 10-20″ holt er jetzt auf Horner noch.. nichts da.. Hatte rein gar nichts mit fahren lassen zu tun findet der KV

    Jo, Barguil in den Sturz verwickelt meinten die Franzosen.
    König krank, sei eigentlich auch schon mal abgehängt worden, der hat sich aber brillant durchgekämpft dann.


    Leitplanke

    #738555
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10085
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hatte auch nicht das Gefühl man würde Horner fahren lassen. Der war einfach klar der Stärkste. Das schon ein ziemlicher Hammer finde ich.

    Ansonsten die Topfavoriten (oder was nach dem kolumbianischen Desaster davon übrig war) mal stärker. Nibali mit dem ersten Zeichen, Rodriguez mal stärker als sein Sidekick. Ein wenig mehr Normalität, nur dass Roche noch zu gut mithalten kann.

    Bei Moreno hätte ich sowas jetzt nach den letzten Tagen nicht erwartet, aber war vom Charakter her natürlich auch eine andere Etappe als das was bisher war. Wie midas schon sagt, eben das Salz in der Suppe.

    Kurzer Blick noch nach weiter hinten. Nerz schon erwähnt sehr stark, Mendes bringt den König nach Hause und platziert sich dabei noch gut, bestätigt die bislang gute Saison. Andre Cardoso endlich auch mal ordentlich, sowas liegt ihm eben mehr als diese Rampen. Muss sehen dass er sich langsam im GK verbessert, hat bislang ständig Zeit verloren. Jetzt 30. mit 11′, das geht alles noch.

    Uran können wir nach heute dann auch streichen, die ersten 7 würde ich jetzt für den Kampf um Sieg und Podest in Betracht ziehen. Pinot zwar auch stark, aber der verliert ja wohl im ZF auch noch mal jede Menge.

    Nibali nun Topfavorit? Kann Horner und Roche für das Zeitfahren nicht einschätzen. Letzterer sollte in den Bergen noch Zeit nehmen, bei Horner keine Ahnung. Der fährt ja hier teilweise in einer anderen Liga. Aber hat ja auch schon schwächere Tage gehabt. Ganz ehrlich, ich brauch Horner hier nicht auf dem Podest…


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #738556
    search
    • Beiträge: 13
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Bei Moreno hätte ich sowas jetzt nach den letzten Tagen nicht erwartet, aber war vom Charakter her natürlich auch eine andere Etappe als das was bisher war. Wie midas schon sagt, eben das Salz in der Suppe.

    Moreno war auch in den Sturz zu Beginn der Etappe verwickelt, also das kann durchaus auch eine Rolle gespielt haben

    #738557
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5260
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Horner also wirklich so stark …. ich find den ja OK, eigentlich einer der Sympathischsten von den Amis, lange ist er seinen Weg gegangen, hat sich von üblichen Lance-Dunstkreis lang angenehm fern gehalten …. aber Podium mit 41 wär doch etwas freaky, da bin ich bei Jaja. Vor 3-4 Jahren ja, aber jetzt, da reicht auch Platz 5 oder so.

    Das contrarreloj sieht wieder ähnlich letzten Jahres aus, 600 hm sind da drin bis zum Berggipfel. Schon Nibali-Terrain, aber bei sowas verlieren auch Joaquín und Valverde eher wenig Zeit. Horner und Roche Fragezeichen, ja. Bei Roche bin ich gar nicht so anti wie andere hier, aber der nimmt sicher noch Zeit. 5ter Platz wäre schon ein Riesen-Erfolg.

    Hoffentlich fängt sich König wieder, wäre schade wenn er nun wegbrechen würde wegen Krankheit, dann wissen wir schlussendlich immer noch nicht ob das einer für 3 Wochen ist.

    #738558
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    – Horner klar der Beste und jetzt Topfavorit.
    – Rodriguez war für mich favorisiert, ihm fehlt aber offensichtlich die letzten 5% Form.
    – Trotzdem ist das Klassement noch nicht gemacht. Zu viele Fahrer sind zu schwankend.

    #738559
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Eros Capecchi sollte man auch mal erwähnen. Er liegt momentan auf einem hervorragenden 12 Platz im GK und ist der wichtigste Helfer Valverdes.

    #738560
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2577
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Gerade erst die Etappe gesehen.

    Horner der Hammer. Hatte vor ein paar Tagen wohl in einem Interview gesagt, dass es ja ganz schön ist mal das rote Trikot zu haben, aber wichtig wäre nur in Madrid. Fragte mich da noch, ob er das wirklich ernst meint, bzw. ob er vom Größenwahn befallen ist. Sehr erstaunlich dass ganze. Gut die Konkurrenz scheint nicht auf absolutem Topniveau zu sein (Nibali und Rodriguez sollten das Feld sonst schon noch mal ganz anders auseinander nehmen – siehe Giro bzw. Tour). Für einen 41 jährigen aber dennoch irgendwie irreal.

    Gönnen würd ichs ihm trotzdem. Sympathischer Kerl, soll den Jungspunden mal zeigen wo der Hammer hängt. :D

    Mal sehen wie er sich im ZF schlägt, sollte da dass Trikot wieder abgeben müssen. In der Form von heute wäre es natürlich kein Problem es sich zurück zu holen. Bei ihm sehe ich aber eine größere Unsicherheit, ob es zu Einbrüchen kommt bzw. ob er dieses Niveau halten kann, gerade im Vergleich zu Nibali.

    #738561
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2577
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Sonstige Erkenntnisse:

    Nibali doch etwas stãrker als der Rest, hätte ich nicht gedacht. Allerdings war der Abstand doch nicht so groß. Dennoch neben Horner der Favorit wohl. Leicht stärker als der Rest, ZF sollte auch helfen und hat ja auch schon etwas Vorsprung. Aber dir Abstände natürlich nicht so groß und die Berge schwer, kann noch viel passieren.

    Roche deutlich besser als erwartet. Wird aber in den kommenden schweren Etappen wohl doch noch einiges verlieren – Zeit und Gk Plätze.

    Moreno doch nicht so top.

    #738562
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Horner ist absolut krank !!! :D
    glaube in dem schweren chrono wird er gar nicht so schlecht sein. hat er nicht damals mal so ein hügeliges baskenland chrono sogar gewonnen?


    #738563
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21159
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Horner im ZF… ein Fragezeichen halt. Ist aber im Alter da eher schlechter geworden findet der KV.
    Berghoch teilweise hilft ihm natürlich, Abfahren kann er aber auch nicht sonderlich, hat auch etwas Angst nach allen seinen Stürzen meint der KV sich zu erinnern. Im Normalfall sollte Nibali da etwas Zeit holen. Die Frage ist wie viel.


    Leitplanke

    #738564
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Horner ist dieses Jahr so gut wie nichts gefahren. Zwischen der Volta a Catalunya im März und der Tour of Utah jetzt im August hatte er ein fast 5monatige Rennpause. In jedem Fall ist er der ausgeruhteste und offenbar auch best vorbereiteteste.

    Aber egal aus welcher Perspektive man es betrachtet, es ist einfach nur faszinierend, dass er mit fast 42 Jahren noch so eine Leistung bringt.

    #738565
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Ich will mir gar nicht vorstellen was manche hier wieder schreiben wenn Horner für Sky fahren würde. :D

    #738566
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2577
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Carlos
    Ich will mir gar nicht vorstellen was manche hier wieder schreiben wenn Horner für Sky fahren würde. :D

    :D

    #738567
    Rindfleisch
    • Beiträge: 1809
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    JRod hat einen mentalen Schaden:

    http://biciciclismo.com/cas/site/noticias-ficha.asp?id=65450

    „Kann nicht gewinnen, gibt viel stärkere Fahrer hier.“
    Horner und Nibali meint er vor allem. Er selbst war gestern offensichtlich voll am Limit.

    Podium und vllt eine Etappe will er noch holen.

    #738568
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10085
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ruhetagslyse:

    Movistar: Valverde noch voll da, auch wenn ich ihm keine 5* mehr geben würde. Tendenz aber klar Richtung Podium. Capecchi stark, dafür Intxausti ein Totalausfall.

    AG2R: Pozzovivo wie erwartet gut dabei, halt mit dem was er kann. Dafür Betancur nix. Wenn er das sogar geahnt hat, bleibt die Frage warum er sich das überhaupt angetan hat mit der Vuelta… Nocentini bei der Rampe da mal ganz OK, ansonsten muss die Fluchtfraktion auch noch etwas zulegen.

    Argos: Barguil gut, jetzt halt raus aus dem GK, aber spielt in dem Alter keine Rolle. Hauptsache er weiß jetzt dass er auch bei einer GT mithalten kann. Der Rest kommt dann bei der nächsten GT. Die Sprinter probieren es, reicht aber in den chaotischen Sprints eher nicht.

    Astana: Nibali jetzt Topfavorit für mich. Wird hinten raus stärker und sollte mit seiner Klasse und der Erfahrung diese Vuelta (zwar nicht mit Glanz und Gloria) gewinnen. Das Team noch nicht gefordert, enttäuscht aber größtenteils. Kangert wie beim Giro gut.

    Belkin: Reinfall eigentlich. Mollema nix, Ten Dam anonymer 16.

    BMC: Nerz und Santaromita im GK unter den Top-20, wenn sie das annähernd halten können, wäre das ein Erfolg. Gilbert dürfte froh sein, wenn er das Trikot endlich los ist….

    Caja Rural: Arroyo noch da, wenn auch leicht schwächer als erhofft. Könnte aber auch mit dem Sturz zusammenhängen. Sollte aber noch ein paar Plätze gutmachen. Für Cardoso gilt Selbiges, dem liegen die kommenden Etappen besser als diese kurzen Bergsprints. Etwas mehr Offensivkraft darf es dann auch noch sein, aber die Gelegenheiten kommen ja.

    Cannondale: Basso stark! Podium wird trotzdem schwer. Hat halt schon etwas Rückstand, der heute eher noch größer wird.

    Cofidis: Zufrieden mit euren ganzen frz. Berghelden von denen ich keine Ahnung hab?

    Euskaltel: Kein Feuerwerk, dafür ja Rettung für 2014 in Sicht. Sanchez, Nieve und Anton taumeln sich so durch. Am ehesten scheint bei Anton noch mal was Richtung Etappensieg zu gehen.

    FDJ: Pinot ist back, fährt um die Top-5 nach Lage der Dinge. Elissonde auch noch gut.

    Garmin: Pech mit Dan Martin, der Rest langweilig und weit hinten. Sprinter auch noch erfolglos.

    Katusha: Bis Montag eigentlich in idealer Situation. Der Sidekick lässt den Superstar raushängen und wurde zum gefährlichen Joker. Jetzt muss es wohl doch Purito richten, dem aber offensichtlich der letzte Punch fehlt. Dafür aber 2 Etappen in der Tasche, Moreno könnte man evtl. wieder in eine Joker-Position bringen wenn er sich gut erholt. Chancen für das Podium schon noch da.

    Lampre: Scarponi im bedeutungslosen Niemandsland, Ulissi hat auch mit dem GK nix am Hut, dafür weiß Richeze zu gefallen.

    Lotto: De Clercq sensationell unterwegs, dann leider Out. De Greef braucht schon ein Wunder um seine gewohnte Position noch zu erreichen. Der Rest sowieso dünn. Vanendert als Dauer-Enttäuschung geht weiter.

    NetApp: Top! König mit Etappensieg die Erwartungen weit übertroffen. Den Schaden am schlechten Tag auch noch einigermaßen begrenzt. Mal sehen wie es weitergeht. Mendes und De la Cruz auch noch ordentlich dabei. Huzarski auf dem Hügel-Terrain gut.

    Omega: Stybar mit der Etappe, Meersman noch keine. Martin mit verrückter Fluchtaktion. Gute Leistung also, offensiv und z.T. Erfolgreich.

    Orica: Matthews endlich mal wieder. Viel mehr ist hier nicht zu nennen.

    Radioshack: Horner in der Form seines Lebens. Will doch nicht etwa mit 41,9 noch eine GT gewinnen? Möglich scheint wirklich alles hier. Cancellara in WM-Form (Straßenrennen).

    Sky: Da ist man doch besseres gewöhnt. So hören wenigstens diese nervigen Sky-Diskussionen mal für einen Moment auf. Henao und Uran haben hier den großen Coup nicht drin, vielleicht geht mal ne Etappe.

    Saxo: Morkov mit Etappensieg! Roche sensationell unterwegs. Kurs Top-5?! Majka nicht sehr gut, aber doch gut wenn man andere Giro/Vuelta-Starter im Vergleich sieht. Kreuziger bleibt ein 1 GT/Jahr-Fahrer. Damit bisher eine 10-Punkte-Vuelta für Saxo.

    Vacansoleil: Da kommt nicht viel, Marczynski erinnert sich langsam daran, dass er letztes Jahr hier in den Top-15 war. Poels hingegen weiter nix, De Gendt dann wohl nur heute mal vorne dabei.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #738569
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    De Gendt wurde doch disqualifiziert, da er sich am Auto festgehalten hat oder ähnliches.

    #738570
    Rindfleisch
    • Beiträge: 1809
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das größtenteils enttäuschende Astana führt jetzt in der Mannschaftswertung. ;)
    Ich meine da ein Rotationsprinzip unter den Berghelfern erkannt zu haben. Neben Nibali fährt nur Kangert auf Klassement während Fuglsang&Co an manchen Tagen wo Nibali sie nicht braucht einfach brutal laufen lassen. Heute genauso: Nibali, Brajkovic, Kangert und Grivko sind voll gefahren für die MW, der Rest macht einen halben Ruhetag daraus, u.a. eben ein Tiralongo. Ich verwette meinen halben Hintern, dass eben jener in den Pyrenäen voll dabei sein wird.

    Ansonsten zu heute:

    Basso -.- hätte hier heute durchaus mal seine gute Form zeigen dürfen, jetzt sinds schon drei Minuten auf Nibali und etwas mehr als zwei auf die Herausforderergruppe. Die nenne ich so weil in dem Paket Roche-Valverde-Horner Nibalis verbliebene realistische Herausforderer stecken. Pozzovivo ist der Hammer des Tages, aber für ihn wird sich schon noch eine Windkante in Burgos auftreiben lassen, um den mache ich mir im Gk keine großen Gedanken. Ums fürs Gk kurz zu fassen:

    ***** Nibali
    **** Valverde, Horner
    *** Roche, Basso
    ** Pozzovivo, Rodriguez
    * Pinot, Majka, Moreno, König

    Das Format fasst mehr Namen, die brauchts aber echt nicht mehr.

    #738572
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 10085
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Horner also dann doch einiges verloren, Nibali nicht ganz unerwartet an der Spitze. Scheint erstmal ein Vierkampf um den Sieg zu sein. Der eigentliche Gewinner heute aber Roche, den scheinen sie nur sehr schwer loszuwerden. Rodriguez und Basso gebe ich noch kleine Chancen auf das Podium. Gerade Basso scheint am Berg was drauf zu haben, wenn die Formkurve bei Purito nach oben geht, kann da auch noch was kommen. Hab aber keine Ahnung ob sie nicht doch nach der Tour eher nach unten geht.

    Pinot, Rodriguez und Basso für ihre Verhältnisse ordentlich, bei Purito hätte es vielleicht ne Minute besser sein können, gerade wenn man sieht wer heute Dritter geworden ist.

    Moreno nimmt aber noch mehr Zeit und dürfte nun wieder klar in der Sidekick-Rolle sein.

    Was Pozzovivo heute gefrühstückt hat, ist aber die größte Frage des Tages. Das möchte ich jedenfalls morgen auch frühstücken! Schlicht eine Sensation dieser 3.Platz! Jetzt 6., aber nach vorne dürfte nach den bisherigen Vorstellungen eher nichts mehr gehen, aber so ein 6. oder 7.Platz am Ende wäre doch eine feine Sache für ihn.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #738571
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5260
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Auch heute nichts gesehen, aber mit Cancellara habe ich bei dem bergigen Kurs schon gerechnet heute. Er erschien bislang gerade an den Bergen immer recht stark, als er für Horner das Tempo machte.

    Pozzovivo, 3ter gleich schon eine Überraschung, aber schwere Cronos hat er schon öfter mal recht gut bestritten (Slowenien irgendwann mal nur knapp hinter Brajkovics, Saltara dieses Jahr glaub ich auch nicht so schlecht). So Platz 10 wäre ihm hier durchaus zuzutrauen gewesen.

    Und Joaquín hats hier einfach nicht ganz, hat sich ja an den bisherigen Bergen und Rampen schon angedeutet, schien immer etwas Mühe zu haben, an Valverde dranzubleiben. Hat hier offenbar mehr Probleme mit dem Double.

    Nibali schon in guter Position, spannend wird wie Horner und Roche jetzt so weiterfahren. Valverde natürlich auch noch absolut da. An Purito und Basso auf Sieg glaub ich nicht mehr, Podium aber noch drin.

    #738573
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2577
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Denke sind jetzt noch 3 Fahrer übrig, die es unter sich ausmachen werden. Ab Platz 5 doch schon ein großer Rückstand, ein auch bisher keine Anzeichen, dass da einer am Berg alles auseinandernehmen wird. Und Roche kann ich mir auch nicht vorstellen, der wird in den schweren Bergetappen schon noch was verlieren.

    Bleiben Nibali, Horner und Valverde. Valverde vielleicht mit etwas geringeren Chancen; liegt etwas zurück, und bei der bisher schwersten Etappe Nibali etwas besser; außerdem unklar inwieweit er die Form halten kann als Tourfahrer. Ist aber natürlich alles noch drin.

    Horner die große Unbekannte. Wenn er so fährt wie am Montag, holt er sich den Sieg ganz locker. Und er selbst scheint es sich ja auch zuzutrauen. Trotzdem natürlich fraglich, ob er das konstant bringen kann. Einen Einbruch würde ich ihm von den Top 3 auch am ehesten zutrauen. Bei Nibali natürlich auch möglich, dass der noch zulegt.

    Bleibt also spannend.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 89)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.