Vuelta 2015 – Palaver und Analysen

Home Foren Vuelta a España Vuelta 2015 – Palaver und Analysen

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 210)
  • Autor
    Beiträge
  • #569157
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Denke der Andrang hier wird sich in Grenzen halten. Also Palaver und Analysen in einen Faden.

    Das MZF wird schon mal neutralisiert…


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #744577
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20746
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mmh, Majka, Majka, der KV glaubt gerade Majka gefährlich.


    Leitplanke

    #744578
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ich palaver mal hier rein. Was ist denn die neue Heimat von Jaja?


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #744579
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mich hat es etwas weiter gen Osten verschlagen, aber NRW hab ich trotzdem nicht verlassen. Bin jetzt ein Ostwestfale.

    Heute nix gesehen, aber die Entscheidung schon merkwürdig. Neutralisation, aber die Teams sollen trotzdem schnell fahren?! Entweder es ist zu gefährlich, oder nicht. Wenn ja, hätte man entweder Plan B zücken müssen, oder eben das ganze komplett streichen. Oder eben anordnen, dass die Teams die Zuschauer bespaßen. Aber dann darf man überhaupt keine Zeit messen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #744580
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4979
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Gestern Jaufen – Timmelsjoch – Jaufen -> nichts live gesehen, nur ein bisschen yt. Sah schon komisch aus da an der Strandpromenade mit den Laternen drin, aber hätte man die Zeitnahme nicht vor dem Strand machen können? Dann wärs wenigstens ein ernsthaftes Rennen gewesen, so sind halt einige locker gerollt.

    Heute wieder diese Rampe vom letzten Jahr. Tippe mal auf Joaquín.


    @Jaja
    : jetzt Arminia statt LR/RW?! Guten Start!

    #744581
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wann ist man das schon mal gefahren? Auf jeden Fall nicht so ganz kurz, für Tag 2 (oder eher Tag 1) schon eine anspruchsvolle Ankunft. Denke wir werden schon einige Erkenntnisse kriegen. Zumindest von denen die jetzt keine Form haben. Traditionell können das bei der Vuelta einige sein.

    Hehe, LR/RW? Midas ist aber gut informiert. Arminia ist jetzt ungefähr genauso weit wie vorher, eher müsste ich zum Handball-Fan werden (Lübbecke), aber den Sport mag ich eigentlich nicht. Bietet sich aber natürlich trotzdem an da mal vorbeizuschauen wenn es schon so nah ist…


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #744582
    Bündner
    Teilnehmer
    • Beiträge: 978
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Nibali verliert jetzt schon die Vuelta X(

    #744583
    MrStylo
    • Beiträge: 72
    • Amateur
    • ★★★

    Massensturz, der Lampre Fahrer (niemic?) sah schlecht aus.
    Nibali hat lange auf sein Ersatzrad gewartet und ist jetzt ( 18 km vor dem feld ca. 50 Sek. hinter dem feld

    #744584
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nibali wieder da und auch recht weit vorne im Feld. Jetzt gehts los!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #744585
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sehr große Abstände! Quintana will es gleich wissen, lässt sich aber dann von 3 Leuten aus der 2. und 3.Reihe abhängen?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #744586
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Chaves stark, aber irgendwie ein komisches Finale. Quintana greift an und lässt sich dann von Leuten abhängen, die er eigentlich im Griff haben sollte. Hinten auch merkwürdig, kein Team ist stark genug um noch Tempo zu machen und die Leader machen auch nichts.

    Vuelta halt, immer wieder gerne Überraschungen.

    #744587
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Wer ist Jim Songezo? Bisher noch nie was gezeigt, kommt hier aber plötzlich mit den Favoriten an. ?(

    #744588
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    War ein Fehler im Resultat , der MTN Mann war Meintjes und nicht Songezo. Also doch normaler.

    #744589
    Bündner
    Teilnehmer
    • Beiträge: 978
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Nibali hat sich am Mannschaftswagen Bach vorne ziehen lassen und wird wohl disqualifiziert. Echt Hirnamputiert :rolleyes:

    #744590
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das wäre natürlich dämlich… Hat natürlich auch so dann schon eine ganz schöne Packung gekriegt. Sturzfolgen und/oder einfach platt nach der Verfolgungsjagd.

    Dann zum Rest:

    Chaves überraschend stark. Hat aber schon öfter ganz gut angefangen bei GT’s und ist dann eingebrochen. Mal abwarten ob das hier anders wird. Aber erstmal hat er die Etappe, das für ihn schon mal ein großes Ding.

    Dumoulin hier gut, eigentlich weniger überraschend. Aber so wie gefahren wurde dann doch. Roche war schon oft bei der Vuelta ganz gut.

    Dann die eigentlichen Favoriten:

    Quintana greift sofort an, wollte wohl eine Duftmarke setzen. Aber ging eher nach hinten los. Zwar keine Zeit verloren, sogar leicht gewonnen, aber hat doch arg viel zum Schluss auf Chaves und Co. verloren.

    Rodriguez OK, Fahrweise lief gegen das was er wollte. Hinten raus bei Quintana. Gibt ja noch Chancen für ihn. Halt für mich die große Frage ob er im GK hier eine gute Rolle spielen kann.

    Froome, Valverde, Aru nicht viel verloren, passt dann hier. Landa scheint auch sowas wie Form zu haben, war nach Burgos ja sehr rätselhaft.

    Pozzo verliert hier doch etwas viel, kann sowas ja eigentlich auch.

    Größere Verlierer: Schleck, Rolland, Amador, Talansky, Arroyo, Thomas, Dombrowski, Van den Broeck (15′).


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #744591
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Im dem Video hier https://m.youtube.com/watch?v=ClwG4DD7sbY sieht man deutlich, dass er sich extrem vom Auto ziehen lässt. Trotz Sturz ist das zu viel des Guten und zu offensichtlich, eine Disqualifikation wäre gerechtfertigt.
    In Anbetracht dieses Interviews http://www.cyclingnews.com/news/nibali-and-aru-show-united-front-ahead-of-vuelta-a-espaa/ , wo er sich über Froome lustig macht , weil dieser sich beim Giro 2010 von einem Auto hat ziehen lassen und ebenfalls disqualifiziert worde, hat der jetzige Vorfall zumindest eine gewisse Komik. :D

    #744592
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4979
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja, wohl noch nicht gefahren, verwechsel ich grad mit irgendwas aus dem letzten Jahr (glaube da als Valverde gewonnen hat, in der ersten Woche). Hat mir aber ganz gut gefallen, schon etwas mehr als so eine klassische Rampe.

    Chaves stark, wär schön wenn er dieses Jahr einigermaßen durchhält. Dumoulin bei so einer doch recht steilen Ankunft schon ein Überraschung, gerade nach dem Sturz an der Tour. Nibali, nun ja wohl Panik dass er nicht mehr rankommt, war zu viel des guten, da ging ja richtig ein Loch auf.


    @Jaja
    : hast mal gepostet dass du oft hingehst, wohl so zur LR-Zeit?! Seit der LR-Typ nicht mehr zahlt doch einigermaßen verschwunden, obwohl grad nachgesehen, immerhin wieder Regionalliga. Lübbecke? Handball verfolge ich nicht so, dachte immer eher Lemgo und Minden sind da in der Ecke die Platzhirsche.

    #744593
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das war ne super Etappe, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass wir bei dieser Etappe die Form der Fahrer gesehen haben. Da wird sich nur noch etwas in Nuancen ändern.

    Chaves war klar der Stärkste. Er traute ja lange dem Braten selber nicht so ganz, sonst hätte er noch weniger taktiert und wäre das einfach von der Spitze weg gefahren. Das war einfach ein SENSATIONELLER Auftritt von ihm. Ab jetzt wird man ihn immer bei den Klassikerrampen auf dem Zettel haben.
    Die Favoriten recht eng zusammen. Ich denke Quintana war, trotz seines taktischen Fehlers mit den viel zu frühen Angriff der Stärkste. Als er ging, wollte keiner der großen Mitfavoriten hinterher. Wenn aber einer in diesem Moment mindestens so viel Dampf in den Beinen gespürt hätte wie Quintana, wäre er ganz sicher hinterher. Wartet Quintana noch taktisch etwas länger, kann er hier schon 20.30 Sekunden auf die Konkurrenz holen. So hat er jetzt nur 4 Sekunden auf Froome geholt.

    Kurz gesagt: Das wird wieder ein Duell auf Augenhöhe zwischen Quintana und Froome. Valverde, Aru und Landa werden zwar sicherlich sehr respektable Ergebnisse einfahren, aber sie werden nicht wirklich in den Zweikampf eingreifen können, das wage ich jetzt schon vorauszusagen.

    #744594
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ach so, jetzt habe ich noch Dumoulin vergessen. Das er so was kann, hat er ja schon angedeutet. Aber das er es selbst in den steilsten Rampen so gut kann, war doch nochmal eine positive Überraschung. Ich denke, dass er für einen Top-Ten-Platz in der Gesamtwertung in jedem Fall reif ist. Wenn er so weiter macht, könnte er sogar eine Sensation schaffen und hinter Quintana und Froome aufs Podest fahren, das wäre nicht vollkommen ausgeschlossen.

    #744595
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Das ist schon geil von Nibali. Fährt in der Gruppe vorne, lässt sich dann vom Teamwagen nen 10kmh Boost geben und macht dann weiter :D Das Interview über Froome machts natürlich zu ner Realsatire. Starkes Kino! Heute meint er das passiert in jedem Radrennen, würde ich aber mal vehement verneinen. Wie er da von der Gruppe wegzog war ja fast wie eine Cancellara Attacke, und der hat ja bekanntermaßen ein E-Bike.

    Frankfurter lehnt sich für mich viel zu weit aus dem Fenster. Weiß nicht auf was für lustige Ideen du kommst. Quintana eher negativ aufgefallen, 25sec auf 1km nach vorne zu verlieren ist schon krass für ihn. Auch fraglich, warum Valverde anhand dieses Ergebnisses als schwächer als Froome eingestuft werden sollte. Und vor allem wiedr bedeutsam, dass die ersten Ankünfte einer GT nicht selten das fast umgedrehte Klassement der letzten Bergankünfte bieten. Vor allem Aru ist angesichts von 3 Monaten GT-Pause dick im Geschäft, da ändern n paar Sekunden bei nem Bergsprint überhaupt nichts. Und Pozzovivo im Hochgebirge einzuschätzen ist auch kaum möglich, vielleicht kann er ja jetzt als Frischester mal noch ein paar Plätze weiter vorne landen als 5-7?

    Also anhand des gestrigen Tages diese Schlüsse zu ziehen halte ich für einen kleinen Wahnsinn. Zumal bei einer Vuelta, die im Jahr 2011 von Cobo und 2013 von einem Frührentner gewonnen wurde.


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #744596
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20746
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Frührentner? Horner doch gerade das Gegenteil :D

    Nibali, hihi. Der KV ja schon irgendwie Sympathisant, etwas Schadenfreude muss sein. Damit 90% der Saison komplett am Arsch. Nur ein Lombardiasieg kann ihn jetzt noch retten. Ha, kommt davon wenn man sich einfach auf die Tour konzentriert.
    Wie lange man ihn aber auf ein Rad hat warten lassen schon schockierend. Dann die Idee mit dem Beschleunigen, wenn eine Gruppe dahinter ist. Dann fällt’s halt enorm auf. Natürlich passiert das x Mal pro Rennen, oft wie bei Péraud an der TdF ist der geholfene dann halt allein, da fährt der Wagen vermutlich eher noch schneller, aber es fällt halt nicht so auf, keine Vergleichsmöglichkeit. So… zu offensichtlich um durchgehen zu lassen. Was er und Herr Sheffr sich dabei überlegt haben auch ein Rätsel. Nicht viel wohl.


    Leitplanke

    #744597
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Natürlich, Fauxpas -.- Recht haste. Dann nenn ich ihn Methusalem, aber es sollte auch ein bisschen abwertend sein, damit klar ist dass es bei der Vuelta auch mal drüber und drunter gehn kann.


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #744598
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Möve!
    Frankfurter lehnt sich für mich viel zu weit aus dem Fenster.

    Ja, vielleicht. Warten wirs ab. Ich schrieb es auch deshalb, weil ich quasi bei jeder GT ganz stereotyp nach der ersten Etappe die mal etwas Zeitunterschiede bringen höre (und das nun schon seit Jahren): „…ach was, das bedeutet gar nichts, DER GIRO, DIE VUELTA, DIE TOUR IST NOCH LANG“ usw. In 9 von 10 Fällen verfestigt sich aber dann genau dieses Klassement. Und der Hinweis darauf, dass alles noch so völlig unentschieden sei, ist eher der verzweifelten Hoffnung wider der Erfahrung geschuldet, dass die Sache mal wieder längst entschieden ist. Wenn ich mehr Zeit hätte, hätte ich Lust dir das anhand der GTs der letzte Jahre mal aufzudröseln. Vielleicht irre ich mich ja tatsächlich und meine eigene Wahrnehmung war hier zu subjektiv?

    #744599
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Dass die erste Bergankunft schon oft ziemlich viel aussagt ist doch logisch. Aber was willst du aus Sonntag rauslesen? Quintana greift an, kommt zwar als erster der Favoriten ins Ziel aber wird von Roche abgehängt. Die anderen innerhalb von ein paar Sekunden. Außerdem kein Hochgebirge, sondern ein Kat. 3-Berg (wobei 2 hier angemessener gewesen wäre).


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #744600
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Frank`NFurter

    Ja, vielleicht. Warten wirs ab. Ich schrieb es auch deshalb, weil ich quasi bei jeder GT ganz stereotyp nach der ersten Etappe die mal etwas Zeitunterschiede bringen höre (und das nun schon seit Jahren): „…ach was, das bedeutet gar nichts, DER GIRO, DIE VUELTA, DIE TOUR IST NOCH LANG“ usw. In 9 von 10 Fällen verfestigt sich aber dann genau dieses Klassement.

    Das ist nun wirklich Quark. Mag sein, dass es für die erste Begankunft Kat 1 oder höher gilt, aber selbst da sind 90% wahrscheinlich etwas hoch gegriffen. Kommt natürlich drauf an, wie weit man „verfestigt sich aber dann genau dieses Klassement“ fasst. Für irgendwelche Hügeletappen oder Prologe gilt das aber sicher nicht. Außerdem waren die Abstände nun wirklich zu minimal um was auszusagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 210)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.