Vuelta 2021

Home Foren Vuelta a España Vuelta 2021

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 138)
  • Autor
    Beiträge
  • #569733
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wildcards sind raus, Kurs auch. Den hab ich aber noch nicht genauer studiert.

    Euskaltel, Caja Rural und Burgos BH. Statt Burgos hätte man gut auch Kern Pharma nehmen können, aber da Start in Burgos ist müssen die wohl.

    #753748
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9948
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Schon ab Samstag?!! Muss ich mir was für die Etappentipps einfallen lassen. Kurs noch keine Ahnung, aber werde mir das mal anschauen.

    Erstmal aber checken wer nun alles gewinnen kann: Vlasov, Landa, Caruso, Carthy, Uran, Bernal, Martinez, Sivakov, A.Yates, Roglic, Lopez Moreno. Kein Padun?

    Also Bernal gegen Roglic? Wahrscheinlich am Ende aber Jay Vine!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Jaja.
    #753754
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Eher Ineos vs Roglic.

    Beim letzten Check der Startliste waren da:

    Bernal
    Carapaz
    A. Yates
    Pidcock
    Martinez
    Sivakov

    Martinez wohl noch raus…. Olympia ja auch kurzfristig raus, Covid folgen noch. Oder wieder. Oder sowas.

    Dahinter dann aber die Spanier nicht vergessen, Landa ist ein Superstar, Mas wohl auch dabei, oder? Movistar enttäuscht in Spanien selten.


    Leitplanke

    #753756
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9948
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Oh Carapaz auch dabei! Fehlt bei Cyclingfever. Aber wird ja dabei sein.

    Ja, Mas auch übersehen. Gut, aber wird schon nicht gewinnen.

    Ineos natürlich erstmal mit dem Über-Team. Aber bei der Vuelta auch nicht immer alle in Form. Sivakov müssen sie mal durch die erste Woche bringen.

    Jumbo auch nicht mit der Graupentruppe. Kruijswijk, Kuss auch Tophelfer. Der Giro-Bouwman auch, dazu Gesink und Oomen, der bestimmt auch jetzt wieder gut fährt, wenn er nicht mehr in meinem Team ist. Nicht unbedingt schwächer als die Ineos-Stars.

    Vorteil: Im Normalfall keine Diskussionen wer Kapitän ist.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Jaja.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Jaja.
    #753761
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9948
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Kursanalyse (Profile siehe im Tippspielthread):

    1 – 8km ZF, kleiner Hügel damit man das Bergtrikot vergeben kann. Passt.

    2 – Sprint

    3 – nackte Bergankunft im Vuelta-Stil. Recht hart, 9km; 750 Höhenmeter. Wissen wir gleich wer alles nicht gewinnen wird. Solange jetzt nicht alle Bergetappen so aussehen, hier auch OK.

    4, 5 wohl Sprints; 4 hügelig, aber das sollten die Ewans und Philipsens schon in der 1.Woche hinbekommen.

    6 dann die klassische Vuelta-Purito-Rampe

    7 gefällt schon eher, rauf und runter; nicht mega schwer, Schlussberg kurze Kat.1. Gut! Wahrscheinlich passiert nicht so viel, aber trotzdem hart.

    8 – Sprint

    9 – Schwere Bergankunft, Vorberg leider etwas weit weg, dazu Schlussanstieg recht lang, dürfte vorher wenig passieren. Aber wenigstens nicht ganz nackt hier.

    10 – blöde Etappe; komplett flach, dann ein Kat.2-Berg. Sprinter dann wohl raus, wahrscheinlich von Anfang an Flucht.

    11 – auch Flucht nehme ich an.

    12 – Hügel im Finale. „Alto del 14%“??? Ob der Name da Programm ist? So richtig viel wird hier aber auch nicht passieren.

    13 – Sprint

    14 – Bergankunft, vorher längeres Flachstück, damit auch relativ nackt hier.

    15 – bietet Möglichkeiten hier, schwerer Berg im letzten Drittel, dann nur noch rauf und runter.

    16 – Sprint

    17 – Covadonga! Immer ne gute Ankunft, wird sich aber auch auf den Schlussanstieg konzentrieren.

    18 – Schwerer Schlussanstieg, dürften knapp 10% im Schnitt sein auf 15km! Vorher auch schon Berge um die Beine müde zu machen. Gut.

    19 – Sprint/ Flucht

    20 – Klassiker-Etappe am vorletzten Tag, durchaus mal interessant. Da könnten einige einfach mal was probieren. Wohl schwer gegen eine Ineos/Jumbo-Kontrolle. Aber die Idee hier gut mal nicht vorletzten Tag den Angliru oder sowas hochzufahren.

    21 – ZF zum Abschluss, 33,7km flach.

    Erster Eindruck – Sprinter waren schon mal weniger willkommen. 7 Möglichkeiten. Und es kommen ja auch Ewan, Philipsen, Demare. Sicher noch einige übersehen, Startliste auch noch unvollständig.

    ZF praktisch nur am Ende; könnte hier ne interessante Situation ergeben. Der Tokio-Roglic fährt da ja 3 Minuten raus, aber nach 3 Wochen dann sicher nicht mehr. Trotzdem könnte das ne interessante Rechnerei werden, wenn er sich unter 2 Minuten hält.

    Berge ganz gut verteilt hier, das ja ohnehin nicht das Problem bei der Vuelta. Die klassischen Mehrpässefahrten, wo auch wirklich vorher viel passieren kann, nicht wirklich dabei. Aber war auch schon mal schlimmer hier. Gibt ja hier Vorberge, aber dann eben meist noch Flachstücke dazwischen. Nur eine Rampe ist auch gut. Ein ordentlicher Parcours würde ich sagen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #753764
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Vergiss Cyclingfever, der KV hat die letzte Woche endlich aus seinen Bookmarks gekickt, weil er die gar nie mehr besucht. Procyclingstats viel besser. Und CQ manchmal auch noch.

    Ineos als Team schon besser findet der KV. Bernal-Carapaz vs Roglic+Kuss, kein Vergleich. Kuss gut, aber nicht so konstant wohl, dieses Jahr hätte man an der Tour was im GK erwartet, nachdem Roglic out war. Als Helfer gut, ja. Kruijswijk hingegen lässt doch nach. Adam Y., Pidcock, Sivakov scheinen eher verlässlicher als eben Kruijwijk, Oomen und so.


    Leitplanke

    #753772
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Bei cyclingfever muss ich etwas widersprechen, bei Startlisten gerade kurz vorm Rennen nach wie vor die Benchmark. Da ist procyclingstats oft noch etwas hinten dran. Transfers auch gut, für Resultate und Profile procyclingstats die Benchmark.

    Vuelta: muss mal noch genauer schauen, bei Ineos viele Captains, aber wer ist wie gut drauf? Carapaz 2x auf GK, hat er bislang noch nie gezeigt, auszuschließen nicht, aber nach Olympia jetzt vielleicht doch unsicher. Bernal, bei der Vuelta a Burgos schien er da, andererseits erwarte ich auch keine Überform. Adam Yates und Sivakov wären frisch, sind aber keine Siegkandidaten.

    #753779
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ok, Vorschau der KV hat einen Plan. Kurz. Hat seine Zweifel ob er das schafft.

    Israel: Nach PCS noch nicht vollständig. Ja, der KV könnte jetzt Cyclingfever laden wenn die doch gut sein sollen, aber hat die wirlich letzte Woche aus seinen Bookmarks gekickt…. also bleibt er jetzt stur. Und überspringt.

    Ag2r:
    Champoussin, Vuelta 20 fing gut an, seither nichts. 6. Ain, aber Besetzung. Hier müsste er jetzt schon die Top 30 anvisieren. Bouchard zeigt sich als Top 30 Mann und hoffentlich Flüchtling. Venturini hält in den Sprints einigermassen rein. Kein superbes Team, wenig zu erwarten.

    UAE später

    BikeExchange:
    L. Hamilton zum 3. TdS raus, lag gut, TdF nichts, jetzt dann hier? Irgendwie der KV jetzt hier nicht mehr so optimistisch, aber kann immer noch klappen, Ziel Top 10 sicher. Nieve wird doch alt, Top 10 sieht der KV nicht mehr, guter Helfer falls nötig, sonst eher Top 20 als 10. Howson war mal ein Haustralier, schon lange nichts mehr, nur Durchschnittshelfer. Kein Simon schlussendlich, war mal drin. Chaves fehlt auch. Dafür Sprint mit Mezgec und Matthews da. Etappensieg da wohl am wahrscheinlichsten.

    Intermarché:
    Ueberflüssig, dachte der KV am Giro aber auch. Gab eine Etappe, grr. Hier aber nicht. 3 Siege dieses Jahr, 1 Giro Etappe, NM Estland und ZImmermann Ain. Hier Meintjes für nichts, Hügeler Eiking auch für nichts, Petilli ex Talent, Minali kann wenig bis gar nichts, nein, das wird nichts.

    Astana:
    Vlasov! Relativ isoliert aber wohl, Gorka bringts in letzter Zeit nicht mehr so. Ion schon eher. LL hat seine Tage. Aranburu, Fraile. Das alles eher Etappenjäger, Vlasov soll dann einfach mitfahren so lange es geht. Passt hier auch, mehr nicht nötig. Und eben, wenn sie nicht gerade in der Flucht sind können die Izagirres und evtl auch noch mal eben LL oder Oscar Rodriguez einigermassen lange mithalten, einfach nciht sehr. Team gefällt trotzdem irgendwie, hätte zwar gern Pronskiy gesehen, statt Natarov. Etappe durch Flucht oder durch Vlasov scheint möglich. Vlasov Top 5, schielt aufs Podest.

    Jumbo:
    Roglic! Nach dem Strassenrennen in Tokyo hatte der KV Zweifel, nach dem ZF wieder weniger. TEam ist da, Kuss, hat absolute Toptage, dann Pause, aber als Edelhelfer sehr gut. Dahinter aber schon nicht so stark, Kruijwijk kriselt enorm. Bouwman Giro viel zu gut, also nach KV unsicher. Von Oomen hält er nicht so viel, aber ok, ein Top 20 Fahrer wäre er wohl schon, also ok Helfer. Ist aber nicht das Superzugteam von Frankreich 20. Etappen holt Roglic schon, mit seinem Sprint. Wenn er wirklich voll da ist, sollte aber.

    Bora: Na ja, enttäuschendes Team. Benedetti jetzt Pole… Grossschartner, ok, aber sonst irgendwie alles andere als beeindruckend. Der kämpft um die Top 10, mehr liegt hier nicht drin, der KV sieht ihn auch eher ausserhalb. DA hat man Buchmann, Kelderman, Kämna, Konrad… ALEOTTI, und startet mit sowas? Kämna hat was, fährt fast nichts und jetzt Portugal. Ok, evtl der Plan Schachmann auf GK? Ok, mal sehen ob er das wirklich kann, hat sich ja eigentlich schon vom Klassikerfahrer zum 1wöchigen GK Fahrer entwickelt, hier mal sehen wie’s mit 3 Wochen steht. Warum nicht… Team trotzdem irgendwie… Ackermann hätte doch gepasst?

    EF später

    Bahrain:
    Landa, wieder da, der wahre fünftbeste GK Fahrer, vergesst Vingegaard. Form passt, Team auch, sind genug Leute da die ihn intern schlagen können, Caruso, Padun, Mäder, Haig. Team enorm stark wenn alle voll da sind. Caruso Girowiederholung, Padun Dauphiné, Mäder weitere Fortschritte, Haig weiss man ja nicht so wirklich. Leader erstmal Landa, aber kann gut passieren dass er wieder als nr 2 endet… ihn werden Ineos und Jumbo ja schon im Auge halten, Haig evtl nicht. Egal, Forza Mikel! Podest oder Sieg das Ziel, Topfavorit ist er gegen Roglic+Ineos aber schon nicht. Poels ja auch noch da, reiner Helfer, früh wohl hier. Tratnik eh gut, Arashiro schon lange nicht mehr, aber darf mit. Stark sowohl in der Spitze als auch in der Breite. Nicht so edel wie am Giro oder der Tour, aber in der Breite besser. Irgendeiner dieser Bergarmada müsste auch eine Etappe holen natürlich.

    Trek:
    Ciccone ohne Pech? Brambilla nicht mehr, Elissonde ist gut aber nie top. Ciccone, hoffentlich klappt’s diesmal, dann kann er um die Top 5 kämpfen. Etappen sieht der KV aber eher keine hier.

    Deceuninck
    Bagioli Comeback, mal sehen wie gut der jetzt shcon ist, und ob er einer fürs GK ist oder nicht, weiss der KV nicht so genau. Hatte irgendwas, Verletzung, darum 21 wenig da. Sonst Mauri, TdS enttäuschend, kann hier mehr kommen. Aber für beide eigentlich erstmal Top 20 mehr als genug, zeigen dass man da ist. Knox sollte mehr, aber der KV denkt irgendwie nicht dass der wirklich gut ist, eher Helfer als einer der mal die Top 5 anvisieren kann. Könnte hier mit Freiheiten natürlich durch Fluchten auch wieder in die Top 10 kommen. Sprint Jakobsen. Scheint sich erholt zu haben, also kann er auf Etappen hoffen. Team könnte besser sein, logisch wäre es gewesen hier Almeida als Leader zu bringen. Aber der geht weg, hiess es mal zumindest, jetzt nichs mehr zu lesen, und da Lefevre ja mental zu schwach ist um dem dann hier eine Chance zu geben…. Blödsinn, Almeida müsste hier sein nach seinem Giro. Den Remco hätte der KV geschickt. Ja, die Form scheint nicht da zu sein, aber man ist nie zu jung um zu lernen. Nach der Saison wären die Erwartungen dieses Mal wohl auch realistischer gewesen, kein Druck. Aber ok, man lässt ihn wohl Benelux und so fahren. Also die jungen Mauri+Bagioli.


    Leitplanke

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Kanarienvogel.
    #753783
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    UAE:

    Kein Pogacar schlussendlich, vor der Saison dachte der KV der komme wohl nicht, schien aber nach der Tour doch fix dass er fährt. Nun doch nicht. Giro 22 will der KV! So Majka, De la Cruz, Dombrovski als mögliche Leader fürs GK? Top 10 das Ziel? Etappenjagd sonst, da Polanc auch dabei, GK wäre der halt doch nur Top 15. Molano und Trentin für Sprints. Trentin seit fast 2 Jahren sieglos schon jetzt, kein SEriensieger aber einer der sonst doch immer wieder Siege geholt hat, hier müsste es klappen.

    EF:
    Kein Uran, war gestern noch da. Aber ok, irgendwie hat es mit der Vuelta nach der Tour bei dem nie richtig geklappt. Und scheint im Alter ein 3 Wochenproblem entwickelt zu haben, doch einen ganz miesen Tag an der Tour. Form wohl noch da, Olympia war er vorne, aber eben, hat bisher nie geklappt, warum jetzt plötzlich. Passt. Schade, der KV hofft ja immer, aber passt. Kein Higuita, hm, den hätte der KV hingegen erwartet. Also Carthy Leader, nach dem leicht enttäuschenden Giro weniger Hype, aber schlecht war er nicht, nicht weit weg von Platz 4. 2′. Hier also schon zu beachten. Helfer nicht enorm, aber er fährt halt einfach mit. Carr zeigt Potential, Caicedo kein richtiger Kletterer, Camargo mal sehen. Cort dann für Etappen. Kein Superteam. Higuita, grrr

    Ineos:
    Klar das stärkste Team. Bernal und Carapaz erstmal Leader, Adam Yates, Sivakov und nach Pepe Pidcock aber bereit einzuspringen. Team nach KV auch klar stärker als Jumbo, auch Bahrain stärker übrigens. Wird erstmal zugen, 5 Ineossler gegen Roglic+Kuss. Und der KV bleibt dabei, Carapaz ist am Berg stärker als Roglic. Bernal sowieso. Die Frage wie viel man gewinnt. Und wie man das ganze fährt, wenn nach den ersten Zugaktionen Roglic auch den abwechselnden Attacken folgen kann schickt man evtl jemanden vorher. Für den KV kommt der Sieger aber aus diesem Team, eben, Bernal oder Carapaz, Carapaz sympathischer (mag aber Bernal durchaus auch) also Carapaz! Narvaez ist dann noch nr 6 am Berg, Van Baarle und Puccio kontrollieren zu zweit den Anfang.

    Movistar
    Lopez in der Krise. STagniert, 20 zurück, 21 mies. Hier.. ? Mas der sicherere WErt also. Aber Lopez wieder da wäre auch keine Sensation. Top 5 für einen der 2 gibt’s sicher, gegen die Stars Landa (resp. einen teaminternen der ihn überholt)-Bernal-Carapaz-Roglic… Podest scheint irgendwie doch schwer. Dahinter Valverde, Etappenjagd mal und Helfer. Top 10 sieht der KV nicht mehr. Oliveira hilft brav. Als Geheimwaffe Jacobs, wenn so einer die 100 Meter gewinnen kann, dann kann ein anderer auch die Vuelta dominieren! Kein Rubio. Wäre eine nette nr 3 gewesen.

    Lotto:
    Ohne Ewan… unnötiges Team. Vanhoucke versucht wieder was GKiges? Zeigt ja doch Potential, Giro 20 am Anfang stark, dann weg, 21 bei kleinerem da. Aber Top 10 schafft der hier nicht, in 2 Jahren ok. Rest… wenig, der KV kennt die alle gar nicht, nur Namen bei einigen, nie gehört bei anderen… Schwach ohne Ewan

    Burgos:
    Rein gar nichts zu erwarten. Navarro längst vorbei. Madrazo holt keine Etappe mehr, Fährt halt in die Top 30 wenn alles klappt. Oder nicht, weil er in Fluchten geht und sonst oft im Schongang durchfährt. Der Rest.. .?? Chancenlose Flüchtlinge. Falls sie es überhaupt in die Flucht schaffen.

    Caja Rural:
    Klar besser, Aberasturi für Top 5! In den Sprints. Evtl nur Top 10, aber der ist schon gut. Sonst.. Cepeda, der Cousin bei Androni scheint besser? Der Rest Flüchtlinge, Lastra wohl der beste, Amezqueta ganz gute Saison, 3 Ruta del Sol, also als Flüchtling dann auch brauchbar. Ausser er fährt auf Top 30 GK..Dank Aberasturi holt man wenigstens Platzierungen.

    Euskaltel:
    Mate Althalbstar… halb.. Achtelstar war der mal. Die Kanalyse meinte Bou sei interessant, scheint tatsächlich ganz ok aber keiner der Gefahr läuft bald WT zu fahren. Lobato schon lange nicht mehr top. Soto hat Murcia gewonnen, vor Madrazo. Vuelta dann auch zu schwer. Na ja, ähnlich wie Caja Rural, ohne Aberasturi halt. Bizkarra wohl der beste GK Mann der 3 Teams hier.

    DSM:
    Bardet, 21 bisher doch ok, bleibt einer der Kandidaten für den 5. Platz. Vs Mas, Carthy und so. Jüngling Arensmann interessant. 99er, teilweise gut unterwegs, mal sehen was das hier wird, schon Top 20? Storer ein Saustralier der bald kommen muss, kommt auch, Ain gewonnen, schwach, aber gewonnen ist was anderes als 4. oder 6. Konstant verbessert, 97er, jetzt muss er in die Top 20 fahren, auch als Bardethelfer. Chris Hamilton noch so einigermassen ok Berghelfer. Rest Helfer, Etappe kommt durch Bardet, falls eine kommt.

    Alpecin:
    Dritte GT, schlussendlich geht das doch, auch hier noch besser als andere. Mal kein fetter Merlier, Philipsen, kein absoluter Starsprinter, aber doch gut platziert an der Tour, kann hier schon auf einen Sieg hoffen. Das halbe Team auch für ihn da. Edward Planckaert hat eine Burgosetappe gewonnen….? Der kann doch nichts. Ah, war kein reiner Sprint sondern mit Spätattacke, bei CN gelesen. Glaubt der KV zumindest. Bayer ganz ok, 99er, 14. Burgos, 5. Picon Blanco Etappe, war der da in einer Flucht? Egal, für einen 99er ok. Hier nichts natürlich, aber mal sehen ob er mal in der Rangliste auftaucht. Jay Vine, Jaja ist Fan, 5. Lagunas de Neilas, hm? Auch einfach mal sehen, viel wird da nicht. Mit Philipsen könnte man aber tatsächlich auch hier eine Etappe holen.

    Groupama:
    Démare! Muss hier. Der Rest ist zur Dekoration hier, ja ja Molard ja nicht schlecht, aber Démare muss hier seine Saison retten, sonst zählt nichts. Kann er durchaus, wenn die Form endlich da ist. Aber war sie ja bisher nicht wirklich.. darum mal sehen.

    Cofidis:
    Martin fährt mit bis abgehängt, flüchtet evtl mal, kämpft um die Top 10. Die Herradas scheinen eher schon fertig. Barcelo wird der neue Mate. Rochas wäre besser Jockey geworden, 1,64 gross. Aber scheint ganz ok, so als Mitfahrer am Berg, wird nie wirklich was. Also Martin hier das Highlight.

    Qubeka:
    Aru, fährt am Anfang ganz gut mit, bricht dann ein.
    Henao anonym am Ende wie an der Tour um 20 und vor Aru.
    Irgendein endschneller wird wohl schon auch da sein, aber keiner der was kann.

    Israel noch ohne grünen Haken, aber wird auch ncihts. Oh, neu laden und da.
    Viva Cimolai!

    Also
    Carapaz
    Bernal-Landa
    Roglic-Mas-Bardet
    Caruso-Padun-Mäder-Haig (der Sieger kommt dan aus dieser Reihe)
    Vlasov-Carthy-Superman-Sivakov-L. Hamilton
    De la Cruz-A. Yates-Pidcock-Ciccone-Majka

    Extrareihe weil man ja die Bahrainreihe braucht.

    Sprint:
    Matthews
    Jakobsen-Philipsen
    Trentin-Molano-Démare
    Aberasturi-Cimolai-Lotto?-Venturini

    Wobei die Top 6 irgendwie alle ähnlich sein könnten…

    Cimolai


    Leitplanke

    #753795
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9948
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Keine ganze Vorschau, weitestgehend auch mit den kanarischen Ausführungen einverstanden.

    Roglic mein 5*-Mann. Aber auch ein wenig aus Sympathie. So ganz überzeugt bin ich trotz Olympia-ZF noch nicht. Durch den Kurs und das späte ZF wird er dieses Mal nicht von vorne dominieren können. Es sei denn er dominiert per Sprint alle Hügeletappen und holt sich wieder 2′ Zeitgutschrift. Die Vuelta 20 hat er schlussendlich ja auch nur über die Bonussekunden gewonnen.

    Bernal oder Carapaz bei Ineos? Bei mir beide auf 4*, aber sehe Bernal vorne. Sympathien wären aber eher bei Carapaz. Kann aber auch schnell kritisch werden eine so hochkarätige Doppelspitze.

    Von den Italienern erwarte ich hier nicht ganz so viel, also Caruso und Ciccone vor allem. Bleibt die alte „Italiener in Spanien“-Leier. Bei CQ sieht man die Top-3 seit 1999. 2 Italiener dabei; Nibali und Aru. Kontrolliere jetzt nicht, ob sich noch weitere Top-5-Fahrer finden. Letztes Jahr Cattaneo bester Italiener, davor Brambilla als 42. :unsure: OK, geht doch schnell. Formolo noch mal 9., der gute Damiano Caruso auch schon 9. und Pozzovivo gar mal 6. Aber insgesamt war das hier selten eine große Erfolgsgeschichte. Oscar Mason nie über die 3.Etappe hinausgekommen…

    Meine Nr. 1 der Sprinter aber Philipsen. Letztes Jahr hier schon siegreich und 6x Top-3 bei der Tour! Jakobsen wäre natürlich auch cool, die beiden sollen sich die Sprints aufteilen und einen dann für Cimolai lassen. Demare aber natürlich nicht zu vergessen. Matthews sehe ich hier im flachen Sprint nicht als Etappensieger.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #753803
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Also Ciccone sehe ich hier nicht so negativ wie manche. Der war doch hier von Haus aus als GKler eingeplant. Und irgendwann will und muss er es sicher mal finalisieren, warum also nicht hier. Platz 5 bis 7 muss schon das Ziel sein.

    #753810
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Roglic gewinnt, ist ja keine Überraschung. Aranburu hier 2ter hingegen schon.

    Bei den GKlern noch Bardet überraschend weit vorne. Landa leider mal wieder Sub-Par. So bei Großschartner, Haig, Lopez muss er auf so einem Kurs sein …. auch wenns am Ende nicht um viel Zeit geht.

    #753811
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Landa Verlierer des Tages. Soll fast zu spät zum Start gekommen sein.

    Roglic nicht überraschend, aber warum Aranburu hier so gut ist??

    Heute:

    ** F. Jakobsen
    * JS Molano, A. Démare

    Philipsen zwar wohl eher als Démare… Démare besser, aber Form 21 mies. Philipsen fehlt aber der Top-Alpecinzug. Molano zwar ein Würstchen aber in Form!


    Leitplanke

    #753812
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Das Teilnehmerfeld und die darin enthaltenen Konstellationen versprechen eine spannende Vuelta. Leider habe ich es auch dieses Jahr nicht geschafft, mal vor dem Prolog mein Meinungsbild kundzutun. Aber das hat Jaja in weiten Teilen für mich erledigt.
    Bin ganz klar Team Roglic. Der ist mir aufgrund seiner Vita einfach unglaublich sympathisch und dazu genau der Typ Rundfahrer, den ich am liebsten mag. Über seine Form muss man sich anscheinend keine Gedanken machen – die ist nach empirischen Erkenntnissen der letzten Jahre wohl ganzjährig.

    Roglic vs. Ineos also. Gestern beim Prolog schonmal die Karten gelegt. Ein wenig Vorsprung und hintenraus die Hypothek EZF für Bernal und Carapaz.
    Und was die beiden unter einander treiben werden, ist für mich auch nicht ganz klar: Zangenangriff klingt immer so romantisch, ist jedoch nur der Optimalfall für Ineos – denn dabei geht meistens eine Hälfte der Zange drauf. Und es fällt mir schwer, zu erkennen, wer von beiden kein Problem damit haben sollte, auf der Verliererseite zu stehen. Sehe da Potenzial für Uneinigkeit. Müssen sich ja nicht gleich gegenseitig kontern. Reicht ja schon, wenn keiner von beiden der erste sein will, der zuckt.
    Des KVs These, dass Carapaz am Berg deutlich stärker sei als Roglic, wird hier zumindest getestet. Außerhalb der Tour natürlich nur halb soviel wert.

    Darüber hinaus:
    Bardet gestern beim Prolog ganz stark. Wünsche ihm eine GT mit guter Form und ohne Dramen. Lustig, wie überrascht Voigte auf Eurosport war – glaubte an Fehler bei der Zeitnahme. Ich unterstelle erst einmal Top 5 Potenzial.
    Mas hat mich wiederum überrascht – vor allem nach dem Ausrutscher gestern. Kann den aber auch schlecht einschätzen. Der wirkt immer so blutbleer mit seinem Rumgelutsche in der Favoritengruppe. Auch hinter der Form ein Fragezeichen für mich – schafft der das Double oder ist er nach der Tour platt?
    Carthy. Der Name hat sich nun endlich bei mir etabliert – folglich wird er enttäuschen und nicht in die Top 5 fahren.

    Morgen dann bereits der erste Fingerzeig. Könnte mir vorstellen, dass Roglic frühzeitig wissen möchte, was bei Ineos gehauen und gestochen ist. So eine Abfahrt ins Ziel sollte ihm da Anlass für Bonuspunkte geben.

    ***** Roglic
    **** Carapaz/Bernal
    *** Mas/Bardet/Carthy
    ** Landa/Caruso/Vlasov/de la Cruz
    * Marteng/Grossschartner/Sivakov/Mäder/Champoussin

    #753814
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Deutlich stärker? Nein nein, eher stärker.


    Leitplanke

    #753815
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Okay, ist notiert ;)

    #753817
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bin schon gespannt auf morgen. Das wird doch einen sehr deutlichen Fingerzeig geben, wer die Vuelta gewinnen kann. Der letzte Berg ist ja richtig schwer, da reichen dann auch 7 Kilemeter für eine Selektion.

    #753819
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Oh durch Stürze heute einige schon etwas Zeit gefressen. Carthy, Yates gut 30 sec, Sivakov natürlich auch mal wieder dabei mit über 1′. Bei Bora einige erwischt, aber Schachmann als GKler hätte ich mir auch nicht wirklich vorstellen können. Immerhin Landa nicht involviert.

    #753822
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Merde!
    Aber immerhin schreibt Cyclingnews nichts von größeren Blessuren. Weiß jemand näheres dazu?

    #753824
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV weiss nur das, was auf CN steht…. also keine Hilfe. Interessant dort aber vorallem dass Sivakov schon vor dem Sturz hinten war. Hier als Helfer, der habe kurz vor dem Sturz reissen lassen. Leader seien Bernal-Carapaz-Yates. Pidcock und Sivakov also reine Helfer.

    Sprint, dieser Philipsen, bah, blöd. Hatte doch der KV behauptet der gewinne nicht. Aber Jakobsen holt schon noch einen Sieg. Sprint jetzt auf youtube gesehen, Molano zu früh?

    Heute gespannt auf Bagioli. Was sonst passiert weiss der KV ja schon, Landa gewinnt.


    Leitplanke

    #753825
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Hm, laut Ticker war Carapaz nicht so goldig unterwegs. Mal schauen, was die Gazetten schreiben.

    #753826
    Piak
    Teilnehmer
    • Beiträge: 361
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Spontan die letzten 4 Kilometer gesehen. Roglic ganz alleine, Kuss als letzter schon weg, obwohl Gruppe noch sehr groß (40-45? bin da immer sehr schlecht im Schätzen). Carapaz abgehängt, wieder ran, dann endgültig weg nach Attacke von v.a. A.Yates. Nach hinten raus hat Valverde dann die Gruppe recht beeindruckend dezimiert.

    #753827
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9948
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Abstände relativ gering, erster Berg halt und keiner wollte so richtig die Karten auf den Tisch legen.

    + für alle in der 1’48“ Gruppe, einfach erstmal dabei. Insbesondere Ciccone und der Krisen-Lopez dann hier nicht unbedingt zu erwarten. Aru scheint auch durchaus erstmal gut mitzufahren, nur ein paar Sekunden dahinter.

    Interessanter aber wer alles nicht vorne ist: Carthy 21“ zurück. Die Zeit nicht das Problem, aber nicht unbedingt der beste Eindruck. Bardet, Vlasov, Caruso dann 29“. Sollten hier auch weiter vorne dabei sein.

    Carapaz natürlich –. Eine Minute hier verloren, das wird hier nichts. Kapitänsfrage damit geklärt.

    Jumbo auch katastrophal. Muss Roglic sehen, dass er das Trikot erstmal anderen unterjubelt.

    Ineos jetzt aber auch nicht übermächtig. Adam+Bernal aber ne gute Doppelspitze dann jetzt.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #753828
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Das Feld blieb lange zusammen, war auch starker Gegenwind, aber dafür eigentlich zu steil und es spricht auch dagegen, dass der Vorsprung vorne sogar mal wieder größer wurde. Bei Taraamäe blitzt mal wieder was auf, man dachte ja schon da kommt nichts mehr, aber am Giro war er auch schon aktiv. Hätte in der Gruppe aber eher mit Elissonde oder Dombrowski gerechnet.

    Bahrain hinten mal recht präsent, aber richtig aktiv dann Ende nur die Movis. Bei Ineos wirkt Yates bislang am stärksten, Carapaz wird wohl eher zum Helfen hier sein, das wird nichts mehr. Bardet wird mal wieder nix, und wie gesagt Vlasov Carthy, nicht der beste Eindruck. Caruso auch eher zum Helfen.

    Ciccone hab ich hier schon recht weit vorne erwartet, da er ja hier erstmals richtig von Anfang an designiert lídern soll, wird er sich ja wohl entsprechend darauf vorbereitet haben ….

    #753829
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Roglic ohne Team heute. Kuss schnell weg, von Krujswijk, Oomen auch nichts zu sehen im Finale. Wenn sich die nicht steigern, kanns schon ein Problem werden.

    Vansevenant hätte ein bisschen weiter vorne sein können, Großschartner und Haig schon ziemlich enttäuschend. Sivakov über 6′.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 138)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.