Doping im Jahr 2010

Home Foren Profi-Radsport allgemein Doping im Jahr 2010

  • Dieses Thema hat 477 Antworten und 37 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 11 Jahre von Ventil.
Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 478)
  • Autor
    Beiträge
  • #674989
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    watson

    das ventil startet im giro-bereich zwei fred`s.

    schalf gtu.


    102

    #674990
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Möve!quote]

    und du meinst ernsthaft der absolut imagestarke Radsport sperrt ohne Not vorm Giro einen Sportler nach dem anderen? Völlig logisch dass die Werte eine eindeutige Sprache gesprochen haben MÜSSEN!

    Die UCI tut das, und die UCI steht unter enormen Druck irgendetwas gegen Doping zu Stande zu bringen. Es ist hier eher umgekehrt. Die UCI würde wohl mittlerweile jeden Mist mitmachen, obs dem Radsport nun schadet oder nicht, Hauptsache sie schafft es ihr angekratzes Image aufzupolieren. Das ist jedenfalls mein Eindruck.

    Quote:
    Original von Möve!quote]
    du bist offensichtlich kein Sportler, sondern ein sportinteressierter Theoretiker. Im Sport gewinnt oft nicht der Stärkste, sondern der Beste. Wer am Ende Erster ist, ist immer der Beste.

    Och, Möve. Können wir nicht einfach offen diskutieren ohne den Anderen, persönlich gar nicht bekannt, basierend auf Mutmaßungen abzuqualifizieren?

    Inhaltlich:
    Pelizotti wurde nicht des Dopings überführt. Der Blutpass kann zu einer positiven Dopingprobe führen (so wie beim Schweizer Frei), wenn ein verdächtiger Befund zu einer außerordentlichen Prüfung führt und dann ein eindeutig positives Testergebnis folgt. Ansonsten ist der Blutpass bestenfalls geeignet einen Verdachtsmoment zu generieren. Aber ich denke, es sollte schon allgemein akzeptiertes Rechtsverständnis sein, dass Verdachtsmomente, nicht zu einer Schutzsprerre, ergo Berufsverbot, führen können. Das Wort Schutzsperre ist hier eh schon ein Euphemismus.

    Bitte prüfe mal für Dich selbst, ob Du wegen eines angeblich begangenen Mordes hinter Gitter gehen möchtest, wenn Dir der Mord gar nicht nachgewiesen werden konnte. Es würde ausreichen wenn man Dir nachweist, dass Du gegen Deine bisherigen Gewohnheiten in der Tatnacht dreimal die Straße auf und abgefahren bist in der der Mord geschah. Du würdest, schuldig oder nicht, vermutlich dagegen klagen bis zur letzten Instanz. Es ist dumm und unseriös Leute wegen Dopings zu sperren, wenn man weiß, daß bereits ein einziger Klagefall vor einem staatlichen Gericht das gesamte Verfahren zum Einsturz bringen würde. So erweist man den Anti-Doping-Bestrebungen einen Bärendienst.

    Hier mal etwas Literatur:

    Eine gute Beschreibung, was der Blutpass überhaupt ist:
    http://www.dshs-koeln.de/biochemie/rubriken/00_home/00_blp.html

    Der am Ende zitierte Artikel, bzw. das Abstract:
    http://www.bepress.com/ijb/vol2/iss1/3/

    Einer der wichtigsten wissenschaftlichen Artikel zum Thema Blutpass:
    http://www.haematologica.org/cgi/content/full/92/8/1143

    #674991
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Mutmaßungen? Schau dir das Ende deines Posts an und das Kapitel „Mutmaßungen“ können wie abschließen

    Quote:
    Die UCI tut das, und die UCI steht unter enormen Druck irgendetwas gegen Doping zu Stande zu bringen. Es ist hier eher umgekehrt. Die UCI würde wohl mittlerweile jeden Mist mitmachen, obs dem Radsport nun schadet oder nicht, Hauptsache sie schafft es ihr angekratzes Image aufzupolieren. Das ist jedenfalls mein Eindruck.

    Du meinst es wirklich ernst, wenn du behauptest die ganze Affäre würde dem Image der UCI gut tun? Wirklich? Dein voller Ernst?

    zum zweiten Punkt… Indizienprozess ist dir ein Begriff oder?


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #674992
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Lieber Möwe,

    lass uns das Thema vertagen, bitte.

    #674993
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    floyd landis nun nach jahrelangen kampf auch in münsingen gelandet..

    :rolleyes:

    falls jemand mit ihm sprechen will :

    031 720 81 11


    102

    #674994
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Was für ein Naivling!
    Er sagt, die Prozesse hätten ihn psychisch belastet.
    Als er Doping geleugnet hat, hat man ihn als Lügner bezeichnet und gegen ihn prozessiert.
    Jetzt, wo er Doping zugibt und „reinen Tisch macht“, werden ihn andere Leute als Lügner bezeichnen und gegen ihn prozessieren.
    Was hat er also gewonnen?
    Trotzdem die mit Abstand beste Nachricht von Landis in den letzten 4 Jahren.

    #674995
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21153
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ach, Landis. Der hat so viel Mist gebaut, dem kann man schlicht gar nichts mehr glauben.


    Leitplanke

    #674996
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Möve!
    ja und welches Motiv meinst du hätte der Radsport? Oder die UCI, extra für dich?
    das ist doch absurd, selbst geistig zurückgebliebene Schießen sich nicht selbst ins Knie

    Zur Illustration, auf welchem geistigen Niveau die UCI operiert. (War mir damals völlig entgangen):
    “The UCI received $100,000 from Lance Armstrong in 2005, four years after this incident was supposed to have taken place.” McQuaid then explained: “The UCI would accept donations from anyone who’s prepared to give. We’re a non-profit-making organisation so we’re prepared to accept money from anyone who’s prepared to assist us in developing the sport.“

    #674997
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Was für ein Naivling!
    Er sagt, die Prozesse hätten ihn psychisch belastet.
    Als er Doping geleugnet hat, hat man ihn als Lügner bezeichnet und gegen ihn prozessiert.
    Jetzt, wo er Doping zugibt und „reinen Tisch macht“, werden ihn andere Leute als Lügner bezeichnen und gegen ihn prozessieren.
    Was hat er also gewonnen?
    Trotzdem die mit Abstand beste Nachricht von Landis in den letzten 4 Jahren.

    Es geht nicht darum dass er Doping zugibt, sondern dass er andere beschuldigt…

    da liegt ja auch das Problem, jahrelang war Lance als Ziehvater gut genug, jetzt ist er am Arsch und muss jetzt auf relativ skrupellose Art Geld machen


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #674998
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6800
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wer muss auf skrupellose Art Geld machen?

    Landis hat jedenfalls finanziell nichts von seinen Aussagen.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #674999
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    bist du dir da sicher ?

    katrin krabbe hat in alessandro colo einen weiteren nachfolger gefunden..


    102

    #675000
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    05bode5ve98p5lx.jpg

    dicaniog32kzx7n.jpg

    michaelphelps300owbn2pju.jpg

    rafanadalpuromu5fpn07dy.jpg

    serenawilliams1wid9fdxwjak.jpg

    news848747nikuzq9.jpg

    alles arschficker..


    102

    #675001
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wer ist denn dieser Depp mit Hitler-Gruß?? Sauerei

    #675002
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    ehemaliger Lazio-Kapitän… ist glaub ich 4 oder 5 Jahre her, aber wie hieß der alte Nazi denn?

    ich kenn dafür den obersten nicht


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #675003
    Sandy-Casar
    • Beiträge: 40
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    di Canio glaub ich

    #675004
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    stimmt, Paolo Di Canio


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #675005
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Möve!
    ehemaliger Lazio-Kapitän… ist glaub ich 4 oder 5 Jahre her, aber wie hieß der alte Nazi denn?

    ich kenn dafür den obersten nicht

    Pah und ich dachte das sei DJ Ötzi vor seiner „Gesangskarriere“

    #675006
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    der mit den schnee ist bode miller, selbsternannter epo-konsument.


    102

    #675007
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    der mit den schnee ist bode miller, selbsternannter epo-konsument.

    was?

    2004255773.jpg

    der sieht doch eher so aus… hätt ich nie erkannt


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #675008
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    keine Ahnung obs in den Doping Thread passt.
    irgendwie aber schon hihi.

    http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_62876.htm

    Motor-Doping… lustige Sache. Aber könnte mir schon gut vorstellen das die heutige Technik bereits soweit ist.

    Wie Bognetti weiter erklärt, könne ein Fahrer mit einem derart manipulierten Rad zwischen 60 und 100 Watt sparen,

    das wär allerdings ziemlich krass. 60-100 Watt, da is ja der Unterschied zwischen Tour de France Sieger und Tour de France Rote Laterne kleiner..

    Wer Profi-Rennen in letzter Zeit häufiger verfolgt hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass manche Fahrer um 50 km vor dem Ziel relativ unmotiviert die Räder wechseln.

    spontan fallen mir da mal Cancellara und Breschel in Flandern ein, ein Schelm wer böses denkt! :D
    ventil klär uns mal auf, wäre Cancellara ethisch dazu im Stande? Würde jemand wie er sich dann über einen Ronde-Sieg so freuen?


    #675009
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ..hier ist das ventil.

    der aspekt ist natürlich interessant. wäre ethisch motor-doping gleich biologie-doping ? ich denke nein. wie gesagt, ein gewisses fundament, wenn der chancenausgleich bewahrt wird, akzeptiert das peloton. der athlet ist der ansicht, auch wenn es eben doch nicht stimmt, die leistung 100 % selber zu bringen. das wäre dann beim motor-doping nicht mehr so..
    jeder hat seine prestige. profis sind stolz auf ihre leistungen. würde wirklich einer mit einem motörchen erwischt werden, also ich weiss nicht, der sieht dann echt alt aus..

    das ventil glaubt ganz klar, dass das humbug ist auch wenn technisch natürlich umsetzbar. der journalismus lebt nun mal von solchen geschichten..

    oder wer glaubt hier trotz toller cnn-dokumentation an das loch ness ?

    für mich jedenfalls wäre dann dieser sport gestorben..


    102

    #675010
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich glaube nicht das diese Teile wirklich viel bringen…Im Rennen hält man sich die meiste Zeit im Feld auf. Da würde es glaube ich nur nerven, da man immer stärker als nötig bremsen müsste und dass das fahren im Peloton auch erschwert.
    Außerdem kann ich mir einfach nicht vorstellen das die anderen Fahrer dann davon nichts merken, da es doch etwa auffällig wäre wenn da einer mit gleicher Trittfrequenz, aber einem kleineren Gang die gleuche Geschwindigkeit erreicht…
    Ich denke das würde man merken.
    Aber lustig wäre es natürlich schon…


    #675011
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @kaiserslautern

    Könnte es sein, dass es darum geht, sich dieses Rädle erst auf den letzten Kilometern unter den Hintern zu schnallen?

    Ok, der Doktor ist etwas verwirrt. Er muß sich erst in die Materie einarbeiten, wenn er denn Lust dazu hat.

    5 Sekunden später…

    Ein normales Rad wiegt so um die 8-9 Kilogramm. So ein Motörchen inkl. Akkus wird schon etwas Gewicht haben. Eine Anomalie sollte demnach einfach festzustellen sein.

    Wen alle Räder das gleiche Gewicht aufweisen, wird eines auf dem Schlachtfeld des Radsports geopfert, um ganz sicher zu gehen.

    Kochrezept:

    i) Man wiegt die Räder (gemeint sind alle Teamräder) vor und nach dem Rennen.

    ii) Der Doktor glaubt, die UCi ist unfähig, dies umzusetzen.

    (Wahrscheinlich ((Hypothese des Doktors)) wird dieses Motörchen gar protegiert, damit die Fahrer des „guten“ Radsports die wichtigen Rennen abschiessen. :D


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #675012
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Das mit dem Gewicht kann man ganz leicht umgehen…es gibt ja ein Mindestgewicht, ich meine 6,8kg. Das neueste Material lässt aber noch viel leichtere Räder zu…da nehmen sie als Ausgleich halt eine noch leichhtere Sattelstütze o.a. und gleichen das Gewicht so den anderen Rädern wieder an…
    Wenn, dann muss man das irgendwie anders kontrollieren können und das möglichst ohne die Räder aufzuschneiden :D


    #675013
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Natürlich gibt es noch andere Methoden, um so ein Motörchen zu detektieren. Dem Doktor ist einfach nach Gemetzel. :D


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 478)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.