Giro 2022

Home Foren Giro d’Italia Giro 2022

Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 158)
  • Autor
    Beiträge
  • #755227
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Heute so nebenbei bisschen was gesehen. Der letzte Berg ziemlich steil und auch ordentliche Abstände. Valverde früh rausgefallen, Pozzovivo dann auch mal weg, aber später wohl. Hat noch richtig reinbekommen. Yates ganz raus.

    Die drei vorne ähnlich stark. Sieg machen wohl Carapaz und Hindley aus. Landa – nein. Hats mehrfach versucht, sah aber nie so aus als könnte er die beiden abhängen. Am Ende hat er sogar noch paar Sekunden einbüssen müssen. Almeida jetzt auch zu weit weg. Müsste sich schon neu erfinden, der Trend geht aber in die andere Richtung.

    Der Buitrago gefällt, schon zweiter Versuch, dazwischen arbeitet er auch mal. Dieser Leemreijze den kannte ich gar nicht so bis dato. Scheint aber auch ganz interessant zu sein.

    #755228
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2538
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja die 3 vorne ähnlich stark, wobei ich auch vermute, dass Hindley und Carapaz einen Ticken stärker sind. Weniger wegen dem Schlusssprint, Landa wohl einfach nicht so explosiv, aber er schien es ja als einziger immer mal zu probieren und die anderen hatten kein Problem. Und er ist ja auch der der am ehesten Zeit gutmachen muss.

    Hindley Carapaz ist mir nicht ganz klar, sind wohl beide nicht komplett 100% gefahren, die Berge gestern und heute so steil, da müsste es doch sonst Abstände geben, können ja nicht exakt gleich gut sein. Wundert mich schon, dass es Hindley nicht ernsthaft probiert. Nach der Erfahrung 2020 braucht er doch ordentlich Vorsprung fürs ZF. Das waren jetzt 2 harte Bergetappen mit harten Schlussanstiegen. Gut kann natürlich sein, dass er am absolut am Limit war, sah halt nicht so aus. Gestern haben ihn vielleicht die 8km auf und ab nach der Kuppe abgeschreckt, aber vorgestern wars ja nur die Abfahrt. Vielleicht traut er sich da auch nicht soviel zu und wartet er auf die Bergankünfte. Aber Freitag vom Papier her wohl nicht steil, bleibt dann nur noch die Fedaia-Etappe.

    Kann natürlich auch sein, dass Carapz den Ticken stärker ist, dann ist es eh egal.

    Zumindest Almeida sind sie losgeworden. Podium noch möglich, Sieg nicht mehr. Aber jetzt ja leider ganz raus wegen Corona. Hat ihm vielleicht auch schon ein paar Prozent gekostet die letzten 2 Tage. Echt jammerschade, wenn er wirklich Coronageschwächt war, wäre er sonst ein ganz heißer Kandidat für den Gesamtsieg gewesen. Sehr bitter für ihn (und für mich in der Wette). :negative:

    Buchmann hingegen mau, nicht ganz schlecht, aber doch weit von der Tour 2019 Form entfernt. Ist ja auch erst 29 also im besten Alter. Ungefähr auf Nibal, Bilbao Niveau; jetzt wo Almeida raus ist, machen die wohl die Plätze 4-6 untereinander aus, tippe mal auf 6 für Buchmann. Oder kann Hirt da jetzt auch noch mitmischen?

    #755230
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2538
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Muss noch was anderes loswerden: Die Bildregie der Fernsehübertragung fand ich wirklich unterirdisch gestern. Am Schlussberg, erst quasi 100% nur die Fluchtgruppe, später dann immerhin ab und zu mal die Carapaz-Gruppe gezeigt, aber immer noch weit mehr Zeit für die vorne. Und die anderen GK Fahrer hinter Carapaz gar nicht, 0,0%. Insbesondere auch Almeida, zu dem Zeitpunkt noch potentieller Gesamtsieger, gar nichts. Auch das Auseinderfallen die Favoritengruoppe nicht übertragen.

    Man ärgert sich ja immer wieder mal, und ist sicher auch nicht ganz einfach, überall Kameras zu haben und immer das Richtige auszuwählen, und es gibt ja auch sicher unterschiedlich Ansichten, was das Interessanteste ist, keine Frage. Aber das gestern, war für mich die schelchteste Bildregie, die ich bisher gesehen habe.

    So das musste mal raus.

    #755233
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20971
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bildregie fand der KV bisher allgemein eher mies.
    Almeida schade.


    Leitplanke

    #755235
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Oh heut die Sprinter wohl verschätzt, natürlich auch nicht mehr die frischen Kräfte in den Teams. Dass es aber dann Cort Nielsen nicht geholt hat schon enttäuschend. War doch für gemacht für ihn auf dem Papier.

    Lopez auf dem falschen Fuß erwischt. Mit sowas fällt er am Ende noch aus den Top10. Schade dass Almeida raus, Podium wäre nach wie vor nicht ausgeschlossen gewesen. Verluste wegen Coroner im Anmarsch …. hm weiß nicht, im Grunde doch auch Fortsetzung eines Trends der schon am Blockhaus sichtbar war.

    Bildregie: ja verbesserungswürdig, war auch schon mal besser am Giro finde ich. Gestern hat vl ein Moped gefehlt hinter der Favoritengruppe.

    #755236
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Carapaz vs Hindley – Hindley sieht eigentlich immer ganz gut aus, weil er relativ hohe Kadenz tritt. Nehme aber an der war auch am Limit gestern. Fedaia dann entscheidend. Eigentlich müssten beide nochmals, Hindley aber schon mehr. Denke schon dass es aus Carapaz nochmals versucht. Der bringt aber seine Attacken dann oft auch nicht durch. Andererseits ist er mittlerweile schon ein GT-Fuchs der sich auch beim knappen Stand im ZF nicht verunsichern lassen sollte. Ich denke er wirds am Ende machen.

    Morgen dieser Kolovrat sieht schon hart aus. Aber ob da wirklich was passiert …. denke eher nicht.

    #755237
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20971
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja, Almeida schien dem KV auch eher nicht auf Siegkurs. 20-21 war für den KV ein Riesenfortschritt, 21-22 eher stagnierend? Was kein Problem ist, wäre ja nicht der erste der nach einem Topjahr ein Jahr pausiert und dann wieder nochmal besser wird. Kann ja nicht alle mit Pogacar vergleichen…. Wird erst 24, in normaleren Zeiten wäre der ja DAS Jungtalent.


    Leitplanke

    #755238
    Crack Vanavama
    Teilnehmer
    • Beiträge: 38
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Schmid müsste den Etappensieg kriegen, Bouwman relegiert werden.


    Crack Mövenarsch (ohne Klasse)

    #755239
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20971
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bah, das war jetzt auch für nichts irgendwie heute.

    Schlussaufstieg zu wenig, das Monsterding vorher zu weit weg halt, vorallem weil morgen Fedaia kommt.


    Leitplanke

    #755240
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der erwartet eher fade Verlauf. Dieser Kolovrat hätte Potential. Müsste man mal das Ziel näher dran machen.

    Bei den Favos hat Landa am Ende nochmal angerissen die anderen zwei waren aber bald wieder da. Ich finds ja gut dass er es versucht, aber es sieht auch für morgen nicht so aus als ob er Hindley oder Carapaz distanzieren kann. Eher versucht ers und nimmt am Ende dann noch etwas.

    Vorne die Ankunft war schon ziemlich bescheuert, für 100m nochmal 90 Grad Kurve. Bouwman macht zu, da wurden schon welche für weniger relegiert. Schmid und Vendrame nicht ganz zu unrecht stinkig. Vermutlich wollte man aber nicht eingreifen, um über das ungute Finish-Design ein Mäntelchen zu legen.

    #755241
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Schade dass Porte heute raus ist. Wäre schön gewesen wenn er seine letzte GT beenden hätte können. Und für Carapaz fehlt morgen doch ein wichtiger.

    Dem Buchmann scheint langsam das Benzin auszugehen. Dafür hält Carthy jetzt wieder vorne mit. Das ist schon ein seltsamer Fahrer, mittendrin Aussetzer, dann immer in der Flucht, hintenraus hält er wieder vorne mit …. gut heut nicht so hart gefahren.

    #755242
    Bündner
    Teilnehmer
    • Beiträge: 982
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Eher wieder mässiges Spektakel heute. Liegt wohl auch daran, dass die ersten drei im Gesamtklassement auf einem Niveau am Berg sind. Denke aber schon, dass es morgen explodieren wird am Fedaia. Eigentlich müsste Bora morgen Buchmann aufopfern aber halt die Frage, ob er überhaupt noch die Beine hat um Schaden anzurichten.

    Nibali nach wie vor stark, scheint aber jetzt doch etwas nachzulassen. Hat mit dem Alter etwas von seiner starken Regeneration eingebüsst. Eigentlich jetzt genug Rückstand, dass er morgen mal etwas frühes Richtung Etappensieg probieren könnte.

    #755243
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Leider spinnt das Forum gerade, deshalb zur Sicherheit mal hier getippt:

    20a tappa

    ** Carapaz
    * Hindley, Landa

    #755244
    El pistolero97
    Teilnehmer
    • Beiträge: 194
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Tipp 20.Etappe
    **Hindlay
    *Landa,Carapaz

    #755245
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2538
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    ** Carapaz,
    * Hindley, Landa

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Wochen, 1 Tag von Krollekopp.
    #755249
    Crack Vanavama
    Teilnehmer
    • Beiträge: 38
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Carapaz wird ne Minute kriegen jetzt, auf 3km macht Hindley ihn jetzt völlig fertig.


    Crack Mövenarsch (ohne Klasse)

    #755250
    Bündner
    Teilnehmer
    • Beiträge: 982
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Wie Hindley da am Fedaia raufgeflogen ist war schon nicht von schlechten Eltern. Carapaz im Eimer.

    #755251
    El pistolero97
    Teilnehmer
    • Beiträge: 194
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Bora alles richtig gemacht! Carapaz auf landa auch noch 30/40Sekunden verloren böser Einbruch gegenüber hindlay und landa

    #755252
    Crack Vanavama
    Teilnehmer
    • Beiträge: 38
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Hindley damit der Giro nur noch mit Sturz zu nehmen.

    Fehlentscheidung, dass Carapaz das Team noch voll hat fahren lassen. Hätte lieber im Sky-Stil auf Kontrolle setzen sollen. Hätte vielleicht auch nix gebracht, ok. Aber an Hindley auf Biegen und Brechen dran bleiben zu wollen, um dann so aufzugehen, natürlich klar falsch und vermeidbar. Eigenes Tempo gehen wie Landa hätte ihm sicher einiges an Verlust sparen können. Unter normalen Umständen auch dann Hindley nicht mehr zu schlagen morgen, aber vielleicht noch ne Restchance dann.

    Seit 23 Jahren also erster GT-Sieg unter deutscher Flagge, Freude kommt da jetzt aber nicht auf. Nicht, weil ich von Nationalstolz nichts halte (was ich zwar nicht tue, aber das ist nicht der Grund), Siege von Kämna, Buchmann, Ackermann, Greipel etc freuen mich schon immer und es ärgert mich auch, dass man bei Eurosport wirklich nie was zu Buchmann sagt bei diesem Giro, das war ja schon kein schlechter Auftritt von ihm hier (nicht auf Tour 2019-Niveau freilich, als er auch mit Glück hätte sogar gewinnen können, aber er wird Siebter und war konstant dabei). Ne aber Bora ist einfach so ein unsympathisches Team, Ralph Denk redet oft so einen Unfug und der Umgang mit Ackermann spricht auch für ne unangenehme Stimmung im Team. Hindley selbst macht nen guten Eindruck, hat er nach 2020 auch verdient. Mit ihm wird zu rechnen sein. Sportlich Bora hier das beste Team, ohne Frage.

    Und was man einfach mal sagen muss, bei diesem Giro wie in der ganzen Saison: Was Intermarché dieses Jahr veranstaltet, ist ganz großes Kino. Dürfte das mit Abstand ärmste Team der WT sein, und die performen wirklich bei jedem wichtigen Rennen dieses Jahr. Hirt, Hermans, Bini, Kristoff, Petit, Devriendt, so viele starke Auftritte dieses Jahr – und dass Pozzovivo jetzt nochmal in die Top Ten beim Giro fährt (und dabei nur Nr. 2 des Teams ist – heftig).


    Crack Mövenarsch (ohne Klasse)

    #755253
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Carapaz‘ Verteidigung hintenraus total zusammengebrochen. Das habe ich bei ihm noch nie gesehen, wenn er im GK ist. Starker Hindley und auch starke Arbeit von Kämna hier. Das lässt sich Hindley jetzt nicht mehr nehmen. Am Ende auch verdient, hat auch eine Etappen geholt, Carapaz hat seine Versuche hier nie durchgebracht. Landa nicht ganz stark genug, wenngleich guter Giro. Bei dem wäre karrieremäßig schon ein Giro drin gelegen, aber halt im Pech und jetzt langts nicht mehr ganz.

    Covi ist das aus der Flucht aber auch stark gefahren, sah mal so aus als verliert er gegen Novak aber dann stabilisiert.

    Komischer Giro aber, im Grunde kamen bei den Bergetappen bis auf Blockhaus immer die Fluchten durch. Heute halt alles auf die letzten 5 km, war aber bei dem Kurs-Design auch zu befürchten, letzter Anstieg der schwerste, vorletzter der einfachste, lange Abfahrt …. Beste Etappe dann am Ende eine Mittelgebirgsetappe. Wobei Aprica und auch die Kaiserjägerstraße schon nicht so schlecht waren.

    Wenn Carapaz jetzt total durch ist kann sich Landa noch Platz 2 holen, glaub aber nicht dran. Carthy heute wieder mit den Besten dabei. Glaube der kommt mit dem Druck als GKler nicht so zurecht. Hirt hat sich hier echt gut etabliert.

    #755254
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bahrains Taktik fand ich einigermaßen bescheuert heute. Da hätte ich mal schön Ineos machen lassen. Swift und Puccio turnten da noch lange vorn rum. Wenn die fahren müssen bleiben die da nicht so lange. Porte weg, dann muss ein Sivakov auch schon mal früher ran …. gut am Ende hätte es wohl nicht so viel geändert im Resultat, aber dennoch.

    #755255
    Crack Vanavama
    Teilnehmer
    • Beiträge: 38
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Ah und Bora kooperiert mit Red Bull. Dafür sowieso Mittelfinger verdient. Palzer wird hoffentlich nie was.


    Crack Mövenarsch (ohne Klasse)

    #755256
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20971
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bei Carapaz sah man irgendwie heute dann schnell dass er wohl reissen lassen muss wenn Hindley das durchziehen kann. War ja schon als Hindley zu Kämna aufgefahren ist kurz mal einen Meter weg? Dann Känma grossartig, Carapaz da dann ganz am Ende. Landa vorbei, wann hat der KV verpasst… oder gar nicht gezeigt. Landa ist schon gut, aber wie midas sagt, jetzt halt wohl zu spät. Hindley, passt für den KV, aber Landa wäre ihm viel lieber gewesen natürlich. Carapaz auch lieber, den mag der KV jetzt, gefällt ihm vom Stil her auch irgendwie. Aber Hindley, brillant früh genommen vom KV, der wusste was er machte in der Wette. Halt unbewusst und unüberlegt :yahoo:

    Bora, enormes GK Team. Vlasov und Higuita die man vermutlich hier höher eingeschätzt hätte (der KV jedenfalls) fehlen, und Hindley holt das doch.

    Buchmann ok, aber nach der Tour 19… irgendwie hätte er dann hier schon mindestens 4. werden sollen. Als Helfer ja auch nicht so genial, viel gemacht hat er nicht? Einfach mitfahrend auf Platz 7, durchaus gut, aber eben, obwohl in der Wette ignoriert hätte der KV dem auch noch etwas mehr zugetraut. Aber gut, nach den 2 miesen Jahren, jetzt dann wieder mehr Selbstvertrauen, kommt vielleicht nochmalt stärker? Sonst mit Leuten wie Hindley, Vlasov, evtl. Higuita, wenn die Beine da sind Kelderman halt doch eher eine Helferkarriere dann jetzt?

    Tempo Bahrain, wie gestern Bora irgendwie. Theoretisch ja ok, aber dann bitte schneller damit die anderen auch isolierter sind.

    Route im Nachhinein weniger toll als vorher, komisch fand’s der KV vorher, jetzt auch aber eher negativer. Blockhaus, Aprica und heute ok, aber auch heute halt mit dem FEdaia zum Abschluss… hat jetzt geklappt, aber Pordoi am Ende im Normalfall einfach spannender. Cogne, gestern, Lavarone war schlussendlich irgendwie alles für nichts… aber ok, mit den wenigen ZF Kilometern kann man auch nicht zu viele Berge reinstecken. Trotzdem hätte der KV lieber noch ein 30 km ZF in der Mitte und hier dann halt noch zumindest eine tolle Etappe mehr.

    Carthy, heute unerwartet, war ja auch in der Flucht vor ein paar Tagen noch nicht gut genug, jetzt voll da. Mag wohl auch supersteiles Zeugs?


    Leitplanke

    #755258
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5199
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Lavarone jetzt nicht für „nichts“ da wurde schon ziemlich selektiert bei den Kaiserjägern. Sonst aber konform mit dem KV beim Kurs. Im Vergleich zum letzten Jahr ziemlich viel fad.

    Bora: haben den Switch vom Sagan- zum GK-Team erstaunlich reibungslos geklappt. Die GK-Einkäufe bisher alle eingeschlagen.

    @Crack: Ralph Denk, labert der so viel Mist? Hab über den nicht so viel gehört, seinen Laden hat er mittlerweile verkauft. Der Bruckbauer scheint ja recht based zu sein; fährt auch selber noch viel und macht das auch aus Radsport-Begeisterung. Mit den Sprintern hatte man halt Probleme, zunächst der Bennett. Da schien halt Ackermann mal in etwa gleichwertig und es wurde dann auf den Deutschen gesetzt. Dann hat er nicht so performed und man hat ihn so bisschen Abstellgleis geschoben. Der Abgang von Burghardt war wohl auch nicht so, aber andererseits war der auch ziemlich am Ende der Karriere. Dass das Klima bei denen prinzipiell schlecht ist, denke ich jetzt aber nicht. Da läuft eher bei DSM was schief, ein paar Reibereien gibt’s doch überall.

    #755259
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2538
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Krass, das hätte ich nicht erwartet. Hindley sehr stark, aber Carapaz auch ziemlich eingebrochen. Wurde ja noch von etlichen überholt. Ungewohnt für ihn. Ist ja nicht so der Superstar mit außergewöhnlichen Leistungen alla Pogacar/Bernal/Roglic, aber eben normalerweise immer sehr konstant. Und noch erstaunlicher, dass er das selber nicht gemerkt hat und sein Team noch Tempo fuhr. Kam wohl der sprichwörtliche Mann mit dem Hammer vorbei.

    Hätte er früher reissen lassen sollen? Rückblickend klar wäre das besser gewesen. Aber aus seiner Sicht? Er weiss ja nicht wie stark Hindley ist. Hätte ja auch sein können, dass der auch komplett am Limit ist, und vielleicht nur minimal stärker ist. Lässt er ihn dann weg, motiviert er ihn und es ist ein Fernduell den Berg hoch. Bleibt er dran, zieht er ihm vielleicht erst mal den Zahn. Schwierig zu sagen. Rückblickend hat ihm das einige Zeit gekostet, aber GK wohl so oder so verloren.

    Bzgl. Teamtaktik von Bahrein: Sehe ich genauso, Sinn macht die Führungsarbeit nur, wenn sie es richtig schwer machen, dan andere GK Fahrer ans Limit bringen und Helfer eliminieren und/oder die Gruppe holen. Ansonsten helfen sie nur Ineos, die ihre Helfer noch schonen können, und verheizen dafür ihre eigenen.

    Landa auch stark, bleibt wohl dritter, außer Carapaz ist wirklich am Ende. Aber der wäre bei gleicher Fahrweise heute wohl ähnlich gut wie Landa gewesen, gehe also nicht davon aus. Schätze mal die sind morgen eng beisammen im Zeitfahren. Hat die entscheidente Zeit auf der Mittelgebrigstetappe verloren. Kann sich Carapaz bei Bora für den zweiten Platz bedanken, wenn es morgen so läuft. :-)

    Guter letzter Giro für Nibali, starker 4. Platz. Leider kein Etappensieg. Wäre sicher drin gewesen, wenn er weiter im GK zurück gewesen wäre).

    Buchmann finde ich schon enttäuschend. Jetzt ja mal ohne Sturz oder sonstige Probleme durchgekommen, und dann beim Giro nur ein 7. Platz. Scheint 19 ein eher ein Ausreißerjahr gewesen zu sein. Wird wohl normalerweise nicht mehr um die Podien mitkämpfen, heißt aber nicht, dass es nicht doch noch mal was werden kann (siehe Kruijswijk oder Porte).

    Bilbao macht wieder das was er kann. Reicht nicht für ganz vorne, aber Platz 5-6 immer drin.

Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 158)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.