Giro d’Italia Winter thread

Home Foren Giro d’Italia Giro d’Italia Winter thread

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 174)
  • Autor
    Beiträge
  • #571252
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ein 1,5 kilometer Prolog müsste doch eigentlich was für Olaf Pollack sein, oder ?

    #571253
    Retendo
    • Beiträge: 810
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    rsn meldet gerade, das beloki den giro als kapitän fahren wird. wenn er dort mit einstiger klasse und form an den start geht können sich die anderen warm anziehen. am berg sehr gut und im zeitfahren schonmal besser als simoni, cunego und die anderen üblichen verdächtigen beim giro.
    das ist eine sehr erfreuliche nachricht wie ich finde! :)

    da wäre man ja fast dazu geneigt „forza pro tour“ zu rufen. aber eben nur fast…


    R.I.P. Piti

    #571254
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Oje wenn Beloki da wirklich mit der Form von den Tour-Zeiten an den Start geht, hat wohl auch der neue Superstar Cunego keine Chance, genau wie alle anderen (bis auf die von T-Mobile :D )
    @ MaxiHaberl: Nein weil bei der Entfernung jeder Sprinter (und alle anderen) gut fahren wird. Wie schon weiter oben beschrieben könnte da jeder gewinnen. Da wird Pollack kaum Zeit gutmachen, aber möglicherweise sprintet er die 1,5 Kilometer. Dann hast du selbstverständlich recht.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #571255
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Escartin!

    Quote:
    T-Mobile: Ist Winokourov den Giro schonmal gefahren? Zülle war auch der große Favorit.

    100% einverstanden. Der Giro ist nicht die Tour und auch nicht die Vuelta. Wer die Tour gewinnt, gewinnt den Giro nicht automatisch.
    [/SIZE]

    Das gilt wohl auch für Beloki. Sein Start wäre aber ohne Zweifel eine Bereicherung.

    #571256
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Würde mich aber eher wundern, wenn Beloki den Giro als Kapitän fährt. Denn er ist der einzige Mann von Liberty, der, wenn er gesund ist aufs Podest fahren kann. Heras ist dazu wohl kaum in der Lage und Nozal schon dreimal nicht. Ich glaube eher, dass Jaksche den Giro als Kapitän fahren darf, Beloki bei der Tour Kapitän sein wird (unterstützt von Heras u. Noal) und Heras im Gegenzug von Beloki bei der Vuelta unterstützt wird.

    #571257
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @Retendo

    wo soll das mit ‚Beloki fährt den Giro‘ stehen?
    bei Radsportnews findet man da nichts.
    ich kanns mir auch nicht vorstellen. es wäre für ihn sinnvoll, ganz auf die tour zu setzen.

    fürs podium in Mailand sehe ich schwarz. in Paris kommt vielleicht wieder das hier raus:

    Tour_298074.onlineBild.jpg

    #571258
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hmm, ob Beloki und Giro wirklich zusammenpasst, bezweifle ich auch sehr stark. Man schaue sich einfach mal die Resultatslisten von Giro und Vuelta an. Da spielen auch größere Namen aus dem jeweiligen anderen Land oft nur einen Nebenrolle. Der KV hat es so schön gesagt einmal mit „Italiener in Spanien halt“ über Garzelli bei der diesjährigen Vuelta. Andersherum ist es ähnlich, ABER Ausnahmen bestätigen die Regel, nur halte ich Beloki für einen Juli-Fahrer, der erst da Topform hat (vergleichbar mit Ullrich evtl., sprich in Richtung Herbst kann er die Form gut konservieren)


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #571259
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Naja gut, wann man seine Topform erreicht hängt sicherlich auch vom Training ab. Wenn dann müsste Beloki halt früher anfangen, allerdings wäre eine gute Form bei der Vuelt dann eher unwahrscheinlich und die wird für ihn als Spanier wohl wichtiger sein als der Giro.

    #571260
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hmm na ja er könnte schon ein gutes ergebnis erreichen und vielleicht sogar um den sieg mitfahren nur woher kommt diese info eigentlich. ich bezweifle die sehr stark.

    #571261
    Retendo
    • Beiträge: 810
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    @ radfahrerpromenadenmischung ;) und die anderen zweifler:
    ist nicht auf der startseite. klickt mal auf irgend nen artikel und guckt rechts unter topnews in der leiste.
    oder gleich hier .


    R.I.P. Piti

    #571262
    Waterloo
    • Beiträge: 95
    • Amateur
    • ★★★

    Finde ich mal eine echt gute Idee, denn Beloki wird nicht bloß auf Ankommen fahren, denn er hat nur einen Einjahresvertrag abgeschlossen. Also muss er volle Pulle fahren, um seinen Marktwert zu erhöhen, denn ich denke auch nicht, dass er bei Liberty so ein Monstergehalt bekommt. Vielleicht fährt er dann auch noch die Vuelta auf GK, aber das sind ja eh alles Spekulationen…

    #571263
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Finde ich klasse, diese Entscheidung. Mit einem Beloki in Topform haben Cunego Simoni und Co. mal einen echten Gradmesser. Ohne internationale Konkurrenz kommt mir diese italienische Dominanz eh ein bisschen spanisch vor (schönes Wortspiel).

    Seien wir doch mal ehrlich. Simoni hat 2003 einen „naja“ Popovych, einen alternden Garzelli und ein paar andere Italiener dominiert. Ich denke, Beloki ist da ein ganz anderes Kaliber…

    #571264
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich denke, Beloki weiß, dass er es es bei der Tour nicht aufs Podium schafften würde und fährt deshalb den Giro auf GK, da er hier die volle Rückendeckung seines Chefs hat (vielleicht auch 2 Spitzen mit Jaksche). Dann könnte er noch Tour als Heras-Helfer oder Vuelta als Heras-Helfer oder GK fahren. Das war aber mal der Anfang, was die Pro-Tour Teams mit den 3 GTs machen, die sie fahren müssen. Ich denke, es wird vor allem von spanischen uns sonstigen Spitzenteams (TMO oder DC zum Beispiel), die bis jetzt noch nie den Giro gefahren sind, noch ein paar (positive) Überraschungen geben, was das Fahrerfeld angeht.

    #571265
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    vielleicht wird da gerade was aufgeregendes in gang gesetzt. wenn mehr und mehr nicht-italiener den Giro fahren wollen, schaukelt sich das irgendwann hoch, so daß der Giro der tour tatsächlich ebenbürtig wird. das gilt natürlich auch für die Vuelta.
    ich denke, man bemerkt hier schon die auswirkungen der einführung der ProTour (obwohl es eigentlich längst fällig war), und wenn sich das bewahrheitet, werde ich doch noch ein ProTour fan!

    ein Beloki würde sich ohne ProTour niemals für den Giro anmelden. daß er mitfährt, ist natürlich klasse. bei ihm habe ich aber bedenken. erstens: kommt er aus seinem tiefen loch überhaupt noch raus? zweitens: wie will er es schaffen, im frühjahr topfit zu sein, wo er doch bisher ein sommerherbstfahrer war?

    die chancen der italiener wurden ja schon diskutiert (inklusive der topfavoriten Mason und Pellizotti :D )
    übrigens finde ich, daß Savoldelli doch ein erst zu nehmender podiumskandidat sein könnte. was ist, wenn er den TMO fluch schnell ablegen kann und wenn Discovery ihm starke helfer zur seite stellt und die die Armstrong-strategie anwenden?
    und dann Basso, er ist ja auch italiener und wird ebenso hochmotiviert an den start gehen.
    jetzt kommt noch Beloki dazu. aber da gibt es noch andere spanier, vor allem welche mit starker frühjahrsform, ich denke da an Martin Perdiguero und Iban Mayo.
    wenn noch mehr solche fahrer mitfahren wollen, kommen umso mehr dazu. Vino ist hoffentlich kein wunschdenken!

    da wird ein ganz feiner Giro werden! Cunego und Simoni werden das als ansporn nehmen, sich noch besser vorzubereiten und sie werden durch die klasse der konkurrenz gezwungen sein, zusammen zu arbeiten. :)

    #571266
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    neuigkeiten: Michele Scarponi hat bei Liberty angeheuert.

    damit gibt es eine zweite doppelspitze mit Beloki und Scarponi!

    #571267
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    tylance mayollrich :

    *vielleicht wird da gerade was aufgeregendes in gang gesetzt. wenn mehr und mehr nicht-italiener den Giro fahren wollen, schaukelt sich das irgendwann hoch, so daß der Giro der tour tatsächlich ebenbürtig wird. das gilt natürlich auch für die Vuelta. *

    dazu hatte der giro jetzt schon gut 100 jahre zeit…
    der giro wird nie den stellenwert erreichen wie die tour, die vuelta erst recht nicht. die tour ist und bleibt ein mythos, was giro nie sein wird. da hilft auch kein beloki und noch ein paar kumpels von ihm. dafür wird die tour nie den charme haben eines giros ( oder besser gesagt nicht mehr, was ja die tour in den frühreren jahre durchaus hatte ).

    ich denke auch nicht das beloki wegen der pro tour am giro startet. das ganze ist mehr eine verzweiflungsaktion diesen beloki wieder aufzubebelen.


    102

    #571268
    Bremsklotz
    • Beiträge: 344
    • Wasserträger
    • ★★★★★
    Quote:
    Original von tylance mayollrich

    ein Beloki würde sich ohne ProTour niemals für den Giro anmelden. …

    Wieso nicht? Wenn er (laut RSN-Bericht) weiss, dass er seine Position erst wieder erarbeiten muss und bei der Tour nicht die erste Geige spielen kann, ist es doch eine Gelegenheit, sich in Szene zu setzen (… wenn er es drauf hat).

    #571269
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Winterloch…Casero hat nach seinem Vueltasieg auch erzählt, er wolle im nächsten Jahr den Giro gewinnen. War er da? Im April können wir nochmal über Beloki am Giro diskutieren.

    #571270
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Finde ich ja gut, wenn das stimmt, das Beloki den Giro fährt. Jetzt kann man nur für ihn hoffen, das nicht ausgerechnet Armstrong und/oder Ullrich (bei ihm halte ich das allerdings für unwahrscheinlich) auch plötzlich Giro fahren.

    #571271
    Waterloo
    • Beiträge: 95
    • Amateur
    • ★★★

    Also wenn es wirklich zur Doppelspitze Beloki/Scarponi kommt, dann echt Hut ab vor Liberty. Was die jetzt für Fahrer angeheuert haben ist echt nicht schlecht. Scarponi könnte gleichzeitig Leader für die Ardennenklassiker werden und hat bei guten Plazierungen vielleicht auch in der Pro-Tour Gesamtwertung eine kleine Chance, wobei ich ihn bei großen Rundfahrten noch nicht so stark einschätze.

    #571272
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @Ventil

    Quote:
    die tour ist und bleibt ein mythos, was giro nie sein wird.

    pah! nun mach aber mal halblang! panta rhei – sag ich nur. den status mythos muß man sich immer wieder erkämpfen, sonst ist der mythos futsch. das römische reich war auch ein mythos und ist an hochmut zugrunde gegangen.
    zur zeit wird der mythos tour von den medien gemacht und von denen, die den medien folgen. bis auf 2003 war die tour in den letzten jahren recht langweilig, der öde gipfel war 2004. und die streckenführung für 2005 läßt nichts besseres erwarten.

    #571273
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wenn, wie es bei Radsportnews steht, Liberty jetzt aber mit Beloki/Scarponi als Doppelspitze antritt, frage ich mich, ob Jaksche als Helfer dort antritt. Andererseits ist er letztes Jahr im Frühjahr gut gewesen. Aber als Helfer für Beloki/Scarponi… Nein. Ich glaube, wenn Jaksche antritt, wird es eher andersrum werden, weil Beloki nicht die Form hat und Scarponi bei GTs noch nicht so stark wie Jaksche ist. Oder Jaksche bereitet sich mehr auf Tour und Vuelta vor.

    #571274
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Gibts irgendeine Quelle für einen Start Jaksches beim Giro? Das hat sich doch nur irgendein User ausgedacht, oder?

    Wieso sollte Beloki denn noch nicht die Form haben. Er hatte doch am Ende dieses Jahres schon erste Ansätze, kann jetzt Trainingskilometer sammlen und darf jetzt wieder seien Asthmamittel nehmen. Erwarte ihn schon stark im nächsten Jahr. Allerdings würde ich die eine Giroteilnahme Belokis (und erst recht Bassos) als reichlich unsicher einschätzen, im Winter kann man viel erzählen.

    #571275
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Jaksche war nur eine Überlegung, die ich aber nach seinen bisherigen Leistungen im Frühjahr recht logisch finde, da Liberty mit seinen ganzen Klassementfahrern wohl bei allen GTs ein GK Team stellen wird.

    #571276
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    scarponi ist besser als jaksche. wollt ich nur mal so loswerden. wann ist denn ein jaksche mal in die topten einer gt gefahren. scarponi hats glaub ich einmal geschafft.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 174)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.