Giro d’Italia Winter thread

Home Foren Giro d’Italia Giro d’Italia Winter thread

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 174)
  • Autor
    Beiträge
  • #571277
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    wenn alle große Mannschaften mit großem Fahrer wie Vinokorow an Giro teilnehmen sollen, dann sehe ich die Chance für Cunego gar nicht so groß!
    Cunego hat mMn schon viel Glück als er heuer Giro gewann.
    1. Man hat ihn nicht unbedingt auf die Rechung, allen dachte, er wäre Hilfer von Simoni so läßt man ihn fahren als er 60-70 Km vor Ziel attackiert, und nur dank ca. 3 Minuten wo er dort geholt hat, hat er zum Schluß noch 2 Minuten Vorsprung vor Gonchar.
    2. 2004 ist kein Top-Fahrer in super-form, hätte Simoni die Form von 2003, dann hätte Cunego keine einzige Chance.
    3. bis auf Saceo war keine Mannschaft in der Lage Feld zu kontrolliern oder Loch zuzufahren.

    diese Vorteile hat Cunego 2005 garantiert nicht mehr.

    Also meine Progonose, wäre Vinokorow mit eine entsprechende Mannschaft 2005 bei Giro dabei und dazu noch top vorbereitet, dann hätte Cunego keine Chance. Denn Vinokorow ist kein schlechter Bergfahrer als Cunego, aber wesentlich besser im Zeitfahren.

    Daher hätte ich auch Simoni als Kapitän fahren lassen, denn er ist der wesentlich bessere Bergfahrer als Cunego.


    Old Path, White Clouds

    #571278
    radfahrer
    • Beiträge: 207
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Wieso hat niemand Armstrong auf der Rechnung?
    Er könnte sich mit einem Sieg beim Giro doch die Krone aufsetzen und bei dem ehrgeizigen Hirn könnte ich mir sogar vorstellen, dass er Pantanis Wunderleistung gerne pulverisieren möchte, um eventuell wirklich der letzte Faher zu sein der den Giro und die tour gewonnen hat. Ist zwar nur eine Vermutung, aber bei aller Hochachtung vor seiner Leistung wäre das Jahr 2005 wohl doch die letzte Möglichkeit diesen Doppelschlag zu erreichen. Und ich glaube nicht, dass ein Armstrong noch nie darüber nachgedacht hat Dieses zu erreichen. Und ich kann mir vorstellen, dass er einen Cunego doch gerne noch einmal in die Schranken weisen würde. So funktioniert doch ein Arnmstrong schon seit Jahren.

    #571279
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    tylance senfowitch

    nun sei nicht gleich immer so empfindlich…

    wenn ich sage, das die tour de france ein mythos war, ist und bleibt, und der giro das nie war und nie sein wird, dann werde ich wohl recht haben damit.
    ich sagte das nur in bezug deiner aussage, das die pro tour den giro zur tour ebenwürdig hochschaukeln kann.
    auf meine aussage, das der giro das nie schaffen wird, hast du eigendlich nichts gesagt, das einzige in deiner aussage war die tour runter zu machen……


    102

    #571280
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    da muss ich dem ventil teilweise schon recht geben.
    ich denke, dass das aber mit dem mythios aber auch von dem jeweiligen herkunftsland abhängt. in italien ist vielmehr der giro ein mythos, als die tour. international gesehen kann man aber schon sagen, dass die tour DAS radrennen ist.
    @tylance
    den status „mythos“ kann man sich nicht erkämpfen. entweder man hat ihn ode nicht.
    was aber noch lange nicht bedeuten muss, das ein rennen wie der giro besser sein muss wie die tour.


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #571281
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    klar war da der wunsch vater des gedankens. im forum darf man ja mal was überspitzt formulieren. natürlich ist der Giro für uns nicht-italiener nicht so mythisch wie die tour. die hoffnung ist aber, daß es nicht so bleibt. es müßten einfach mehr internationale spitzenfahrer Giro und Vuelta mitfahren. viele schreiber im forum finden ja rennverlauf und streckenführung von Giro und Vuelta interessanter als bei der TdF.
    eine aufwertung des Giro passiert aber nur durch die aufwertung des starterfeldes. das kann schneller gehen als man denkt, und das könnte durch die ProTour beschleunigt werden. laß mal nur einen Armstrong oder Ullrich den Giro wirklich fahren, bisher reden die ja nur davon. und laß mal beide gleichzeitig plus Cunego den Giro fahren, z.B. 2006, schon ist der mythos da!

    #571282
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    All die Nicht-italienischen Stars die hier erwähnt werden…. Zuerst müssen sie halt erst mal an den Start gehen. Vino: Denke nicht. Beloki: Scheint der Fall zu sein, aber wie auch schon erwähnt, der muss zuerst zeigen dass er wieder zurück ist. Armstrong: Während des letzten Giros hat er einige interessante KOmmentare losgelassen, Mortirolo der härteste Aufstieg, würde ihn gern mal im Rennen fahren, der Giro reizt mich wirklich usw. Dachte 05 mmmhhh, warum nicht. Aber… neuer Sponsor, da wird wohl die Tour das wichtigste sein. Und in Amerika ist natürlich die Tour DAS Rennen, sonst gibt’s nichts. (Hatte auf einem anderen Board eine Diskussion mit einem Amerikaner… Tour de Georgia hielt er für wichtig, Lance hat das doch auch gewonnen, was erzählst du da von „nur“ die Tour?) Was würde in Amerika besser ankommen: 7. Toursieg? (verdammt viele natürlich.. schon 6!) sonst wie dieses Jahr. Oder Fleche Wallone, LBL, Giro, 2. Platz an der TdF? Der KV denkt: 7. TdF Sieg. Darum denkt er unterdessen wieder dass Armstrong nicht starten wird. Vorallem auch weil mit Popovych (und Savoldelli meinetwegen…) 2 Fahrer im Team sind die er in Frankreich nicht unbedingt braucht und schon Giroerfahrung haben.

    Scarponi: Was habt ihr alle mit dem? Schon komisch… Vergleich mit Pellizotti: Kaum bringt den KV den ins Gespäch geht’s Gelächter los.. (Ok, gewinnen wird er ja kaum, der KV gibt’s zu) aber Scarponi…. Kurzer Vergleich: 2003 Beide im Giro, Pellizotti weiter vorne. Scarponi zeigt dafür bei den Klassikern mehr Potential, insgesamt eine gute Saison für beide, wohl sogar besser für Scarponi. 2004 Pellizottis Giro enttäuschend. Dafür zeigt er bei Eintagesrennen Potential, vorallem im Herbst. (Frühling aber auch, aber so lange her, der KV weiss das schon nicht mehr so genau) Scarponi: Tour, EINE gute Etappe, dann gar nichts mehr. Klassiker und so war auch weniger als erwartet. Insgesamt haben beide stagniert, eher bessere Saison für Pellizotti aber.
    Alles ohne Gewähr natürlich. Könnte ja auch was vergessen haben.

    Darum 2005.. Des KVs Erwartungen an Pellizotti. Nicht so klar. Entscheidendes Jahr. Eher auf Klassiker oder auf GTs oder beides? (auch möglich, siehe Basso) (ok halbklassiker) Der KV hält es für möglich dass er sich auf die Frühjahrsklassiker konzentriert, den Giro auslässt (war eigentlich dieses Jahr schon so geplant, Caucchioli’s (aha, der wurde auch noch nicht erwähnt!!!) Verletzung hat Alessio aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. ) Giro werden sicher Garzelli und wohl Cioni auf GK fahren. Sonst halt Mason und Mugerli (mit so einem Namen….) Pellizotti dann die Tour, evtl mit Cioni, Garzelli sicher nicht.
    Scarponi: Ah, erstmal…. wo fährt er? Scheint doch noch nicht ganz sicher zu sein. Nehmen wir mal an das klappt mit Liberty: als Co-Leader mit Beloki, wenn Beloki in Form ist=Nr 2. Sonst …. auch schwer. Mehr als den 5ten Platz traut ihm der KV nicht zu. Und das ist ein allerhöchstens! Warum ihr ihm aber alle soviel zutraut ist mir ein Rätsel, dass er besser als Pellizotti ist hat er noch nicht bewiesen, und die meisten halten ja von dem nicht viel.


    Leitplanke

    #571283
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich will jetzt mal ganz blöd fragen, aber steht denn überhaupt eine Giro Teilnahme von Cunego schon wirklich fest. Klar, wahrscheinlich ist sie, weil er seinen Titel verteidigen will und beim Giro im Gegensatz zur Tout echte Siegchancen hat. Allerdings kann ich mich auch erinnern, dass er gesagt hat, er wolle nächstes Jahr bei der Tour starten. Könnte natürlich auch sein, dass er beides fährt, aber dann wäre er bei der Tour nicht ganz vorne dabei, wage ich mal zu behaupte. Für Saeco wäre es doch auf jeden Fall nicht so schlecht, wenn Cunego die Tour und nicht den Giro fahren würde, denn dann hätte man endlich einen Kapitän für die Tour der Chancen auf die Top 5 bzw. bei starker Form sogar aufs Podest hat und Simoni könnte den Giro fahren. Dann hätte man, wenn es klappt zwei gute GT Platzierungen bei Giro u. Tour und hätte einen Streit beim Giro vermieden. Aber das ist wohl alles doch eher unrealistisch, da Cunego wohl auch Giro fahren will

    #571284
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    nein nein nein
    cunego wird und soll den giro fahren. giro auf sieg und tour mal zum reinschnuppern.
    angenommen das an der grossen kiste alle topleute dabei sind ( armstrongullrichbassomayohherasect. ), und nicht die hälfte schon in der ersten woche rausfliegt, ja dann kann ich mir einfach nicht denken das cunego aufs podest kommt.
    wenn schon nicht das argument von wegen zeitfahren zählt ( weil 05 wenig kilometer), dann halt, weil das komplett andere berge sind an der tour ( längere anfahrten – weniger steil – viel mehr hitze ).
    es wird sich zeigen was die tour mit cunego macht….


    102

    #571285
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ähm ich glaube auch nicht dass cunego so gut wie dieses jahr fahren wird. zumindest nicht nächstes. nach so nem superjahr kommt meistens der absturz. vor allem glaub ich hebt der langsam ab und wird nächstes jahr wohl meinen dass er nicth mehr so hart schuften muss für erfolge. mal sehen kann mich ja auch täuschen.

    #571286
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Scarponi:
    2004 hat er die Friedensfahrt gewonnen, was davor Wesemann ich weiß nicht wie oft gewonnen hat und bei allem Respekt der große Bergrundfahrer ist Wesemann wirklich nicht. Außerdem hat er noch eine starke Tour-Etappe gefahren, ansonsten hat er mioch aber eher entäuscht. Da fand ich selbst Pellizotti beim Giro noch stärker.
    Vergleich mit Jaksche: Jaksche hat 2004 Paris- Nizza gewonnen. Das ist bestimmt höher einzuschätzen als Friedensfahrt. Bei ihrer GT fand ich beide nicht besonders gut (Jaksche hat mit seinen zahlreichen Verletzungen und daurch keine optimale Vorbereitung noch eine Ausrede, Scarponi außer Cipollini kein; ok das reicht auch schon).

    Zu allen Spekulationen um die ganz großen äußere ich mich erst, wenn sie konkreter sind, als Aussagen während des letzten Giros.

    #571287
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich behaupte einfach mal ein Cunego in Topform ist besser als Basso. Der hat m.M. nach dieses Jahr auch etwas Glück gehabt, denn wenn Heras, Mayo,Hamilton, usw. gut in Form die Tour gefahren wären, dann wäre er nicht aufs Podest gekommen. Auch ein Ullrich war ja (zumindest bei den ersten Bergetappen) ein gutes Stück von seiner Topform entfernt. Cunego wird zwar nächstes Jahr sicher den ein ode anderen Dämpfer erhalten, aber er hat m.M. mehr Potential als Basso. Im Gegensatz zu Basso kann er im Gebirge auch mal gut angreifen, während Basso zwar folgen kann, aber sich schwer tut, wenn er selber attackieren muss. Was Cunego noch lernen muss, ist das taktische Geschick, wo ihm ein Armstrong noch weit voraus ist. Cunego startet seine Soli einfach oft zu früh, wie z.B. Lombardeirundfahrt. Das er solche Rennen trotzdem noch gewinnt, ist der beste Beweis seines Potentiales. Aber das lernt er bestimmt mit zunehmender Erfahrung. Vino hat ja früher auch oft zu früh angegriffen, was sich mittlerweile auch gebessert hat. Ein Giroverzicht Cunegos fände ich zwar gut, es wird aber natürlich (außer wenn er sich verletzt, was ihm ja keiner wünscht) nicht eintreten wird.

    #571288
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Cunego wird den Giro fahren da er sich bewusst sein müste das er dieses Jahr nie im Leben aufs Tour Podium kommt. Deswegen wird er den giro gewinnen wollen und die Tour mal kennenlernen.
    @ Kostenvoranschlag: Warum glaubst du nicht das Vino den Giro fährt????


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #571289
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich glaube eher nicht, dass Vino den Giro fährt. Er ist bei der Tour der wichtigste Helfer von Ullrich. Ich halte ihn auch für wichtiger als Klöden, da Vino öfter mal angreift und Ulle dann mit ihm mit gehen. Vino wird außerdem wohl lKapitän von Paris-Nizza,LBL, Amstel Gold Race, Tour de Suisse, usw. sein. Kapitän von t-mobile beim Giro wird schätze ich entweder Guerini, Kessler oder sogar Klöden sein.

    #571290
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Maxi: Warum fändest du einen Giroverzicht Cunegos gut? ?(

    T Moby:

    Quote:
    Cunego wird den Giro fahren da er sich bewusst sein müste das er dieses Jahr nie im Leben aufs Tour Podium kommt. Deswegen wird er den giro gewinnen wollen und die Tour mal kennenlernen.

    Der KV behauptet dass Cunego den Giro fahren wird weil er ihn gewinnen will, nicht weil er die Tour nicht gewinnen kann. Cunego=Italiener, Das wichtigste Rennen für Italiener: Giro. :D

    Maxi II heisst dein Bruder Mini? :P Ullrich wird Vinos Helfer. 8) Bah, Tourtalk, pfui! X(


    Leitplanke

    #571291
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich meine mich zu erinnern, daß Cunego in einem Interview gesagt hat, er wolle die Tour 05 ‚zum Kennenlernen, ganz ohne Druck‘ fahren. Das wird sich dann also wohl so gestalten wie die Vuelta dieses Jahr.
    Es hatte mich übrigens positiv überrascht, daß er die Vuelta entgegen seiner Ankündigung zuende gefahren ist.
    @ T-MOB zum Giro: Ich fürchte, dei werden einfach nur mitrollen, um alle Kräfte für die Tour zu sparen. Die hatten doch beim Giro noch nie Ambitionen , wenn man mal von den Ankündigungen vor ein paar Jahren, daß Guerini oder Sgambelluri auf’s Podium kommen würden, absieht.

    #571292
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Cunego, wie auch auch Simoni, sagte es doch selbst: Giro gewinnen ist oberstes ziel. Cunego will die Tour 2005 testen und 2006 will er sie gewinnen, gegen Armstrong.
    ich halte es zwar für wenig wahrscheinlich, daß Lance 2006 noch die tour fährt, aber endlich mal einer, der solche ziele ausspricht. Ullrich traut sich das ja nicht mehr.

    zum thema Vino beim Giro: ich finde es einfach nur logisch, daß Vino den Giro mal fährt, Klöden ja nun schon gar nicht!
    und wenn Mario Kummer unser forum liest, haben wir ihn vielleicht schon überzeugt. für den Giro wäre es klasse und aus der beschränkten sicht von TMO wäre der spatz in der hand besser als die taube aufm dach!

    #571293
    Waterloo
    • Beiträge: 95
    • Amateur
    • ★★★

    Ullrich hat einfach aus den Reaktionen der Presse gelernt, die sich nach seinen Ankündigungen immer lächerlich über ihn gemacht haben, also denkt er das ab jetzt im Stillen.
    Vino fährt sicherlich nicht den Giro, der wird sein Programm nicht sonderlich ändern, letztes Jahr hat man bei Rebellin gesehen, dass man dann beim Giro nicht mehr in Topform ist und ohne die kann Vino nicht gegen Cunego ankommen. Auch Klöden hat ganz klar gesagt, dass er die Tour fahren will.

    #571294
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wenn T-Mobile alles auf einen Toursieg setzt ist es sicherlich sinnvoll keinen der großen 4 den Giro fahren zu lassen. Wenn nämlich Ulle bei der Tour krank ist (was er im Moment schon wieder ist) hat T-Mobile noch 2 andere die die Tour gewinnen könnnten (wenn Armi nicht mitfährt).
    @ KV: Cunego kann die Tour nicht gewinnen. (ich dachte immer du bist nicht so überzeugt von ihm oder war das ein anderer???). Wenn Cunego dieses jahr wieder den Giro gewinnt (was ich bezweifle) dann könnte er 2006 die Tour unter die ersten 3 fahren.
    @ Waterloo: Erster Absatz: exakt
    @ andere: ich glaube Kummer oder Ludewig haben mal gesagt das sie irgendeinen von den Vinos Ulles und Klöden beim Giro fahren lassen. Bin mir aber nicht sicher.
    @ Breukink: Guerini könnte sicherlich nochmal einen guten Giro fahren da er da noch besonders motiviert ist. Unter die ersten 5 könnte er kommen. Mitrollen werden sie aber sicher nicht schon alleine mit Pollack haben sie einen Top Sprinter, mit Nardello und Konecny Leute für Etappen und mit Werner noch einen der vielleicht die Top 20 packen kann. Wenn das mitrollen aber auf das GK bezogen war könntest du recht haben. Ah grad fällt mir ein das Kohl auch mitfährt, der könnte auch ein paar Plazierungen bringen…


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #571295
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Kessler könnte doch auch Giro fhren. Er wurde 2001 immerhin schonmal 23. und ist seitdem sicher besser geworden. Ganz vorne dabei wird er zwar nicht sein, aber Top 10/15 wäre aber schon drin.

    #571296
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ T-Mobile-Fan: Stimmt, ich hatte mich nur auf’s GK bezogen, bei den Sprints sieht es natürlich anders aus.
    Guerini war übrigens 97/98 zweimal dritter – bevor er zu tmob kam. Danach ist er glaube ich nicht mehr unter den ersten 20 gewesen. Top 5 wär zwar schön, kann ich mir aber absolut nicht mehr vorstellen.
    Kessler für’s GK wäre eine schöne Variante, wenn die ihre Stars schon schonen wollen. Würde mich interessieren, wie weit er da kommt.

    #571297
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @ maxel

    ich denke schon das basso im gebirge angreifen kann. er tat das an der tour 04 aus verschiedenen gründen nicht. (taktik von riis, podest auf sicher fahren, loyalität zu armstrong in bezug zu bassos mutter )…
    cunego ist stärker am giro 05 als basso, falls basso fahren würde.
    basso ist stärker an der tour 05 als cunego, wenn er sie fahren würde ( auch ohne giro ).
    ich denke basso kann im gegensatz zu klöden noch was drauf legen bei der tour…
    am giro sehe ich simoni vorne, der hat einen freieren kopf. ich denke der druck wird zu gross sein für cunego.


    102

    #571298
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    schon wieder dieses geunke gegen Cunego! da wächst ein ganz großer heran, aber keiner traut ihm was zu. er hat doch dieses jahr gezeigt, daß er format hat, er kann dem psychodruck widerstehen, hat sich trotz seiner jungen jahre wie ein champion benommen. er hat zwei schächen, renntaktik und zeitfahren. in beidem wird er sich 2005 verbessert haben und dann kann er seine ziele auch erreichen, Girosieg 2005 und toursieg 2006.

    #571299
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ja wer weiss das schon, vielleicht gewinnt er die tour wirklich 12 mal und den giro auch noch 15 mal…..
    ich finds ein bisschen übertrieben vom neuem pantani zu schreiben. man sollte sich mal anschauen was pantani schon gewonnen hatte, bevor er den ersten giro gewann.
    cunego muss sich erst bestätigen, dann kann man ihn in den himmel heben……
    zudem ist cunego eine kleine italienische mimose, eine piccola ravioli a la mama. cunego hat all seine erfolge in italien rausgefahren.mal schauen wie er mit der grossen weiten welt zurecht kommt, kann der überhaubt französisch?


    102

    #571300
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Mario Kummer im interview:

    Quote:
    Die Tour ist unser großes Ziel. Deshalb wird wahrscheinlich keiner von denen, die Leistungsträger bei der Tour sind, beim Giro auf Gesamtwertung fahren. Die Tour ist immer der Höhepunkt, sie ist der Hauptinhalt unserer Arbeit…

    Der Giro ist eine Bewährungsprobe für viele junge Leute, und mit Olaf Pollack haben wir einen guten Sprinter.

    so ein käse! Vino wird man beim Giro also nicht sehen!

    #571301
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Warum soll denn Cunego in Frankreich nicht gewinnen können? (Die Antwort ist, weil er sich auf den Giro konzentriert) Pantani vor seinem ersten Girosieg. Etappen en masse, aber keinen Klassiker. Cunego: mehr oder weniger nichts, unterdessen aber auch die Lobardeirundfahrt.

    Wenn Cunego nur die Tour fahren würde (0% Chancen und das ist aufgerundet), warum sollte er weniger Chancen als Basso haben? Es gibt zwar schon Fahrer, die wirklich nur eine Rundfahrt gut fahren können (Tonkov=Giro), aber das weiss man von Cunego noch nicht. Hitze? Tempo? Wenn er ein wirklich grosser ist, dann kein Problem. Der KV will aber nicht davon ausgehen dass er das nicht kann. Darum IMO sowohl am Giro als auch an der TDF = Cunego > Basso.

    Und Indurains Französisch war so gut, dass er die Tour gleich 5mal gewonnen hat!


    Leitplanke

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 174)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.