ProTour Chaos

Home Foren Profi-Radsport allgemein ProTour Chaos

Ansicht von 25 Beiträgen - 251 bis 275 (von insgesamt 693)
  • Autor
    Beiträge
  • #571698
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das ganze zeigt doch einfach wieder einmal wer am ganzen Dilemma im Profi Radsport die Schuld trägt .
    Die UCI ist ganz einfach unfähig , sei es im Umgang mit Doping , oder in der Abgabe der Lizenzen .

    Sie sind ja auch nicht fähig , eine funktionierende Rennserie auf die Beine zu stellen , oder eine Abstufung der Klassen mit auf und Abstieg .

    Natürlich ist es nicht einfach , es gibt aber auch Sportarten die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben und bei denen funktioniert es ( Ski )


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #571699
    der deutsche baske
    • Beiträge: 430
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    DIe UCI ist sicher nicht das gelbe vom ei, aber was soll sie machen? Wenn die verbände nichts gegen die fahrer haben, was man gegen sie stichhaltig verwenden kann? Es liegt nun an den teams (egal ob pro oder conti) die fahrer nicht mehr unter vertrag zu nehmen. Aber da die sportlich verantwortlichen seit jeher (waren ja viele selber profi) auch im dopingnetz stecken, haben sie kein problem damit belastete profis zu engagierren. Die öffentliche meinung scheint den teams ja am a*** vorbei zu gehen. Siehe Unibet und quesada. Das Doping läst eine solidaritätsgemeinschaft entstehen, die durch keinen skandal zerfällt.
    Ich hoffe nur, dass wir in diesem jahrzehnt keinen solch krassen skandal haben, sondern die teams und fahrer weiter dopen können, ohne erwischt zu werden. Denn dopen tun fast alle, 30.06.2006 hin oder her.

    #571700
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7390
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    zumindest könnte man versuchen die kontrollen einmal effizienter zu gestalten. eine positive dopingprobe ist einfach viel stichhaltiger, als ein paar namen auf blutbeuteln. da können sie von mir aus auch jetzt einen dna-test miteinführen, wenn es denn etwas bringt. aber ich habe das gefühl jetzt wird keiner mehr etwas ändern.

    #571701
    der deutsche baske
    • Beiträge: 430
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Änderungen werden sowieso nichts bringen.

    #571702
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stahlross
    @Maxi

    Bevor hier was falsch interpretiert wird. Meinte nicht dich auf Coolmans Party, sondern du weißt schon den Irren von der Insel.

    ja das habe ich mir nach langem und schwerem überlegen doch fast gedacht. vorallem als ich deine argumente drunter gelesen hab.

    #571703
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Vogelfutter

    Am 28.11. werden wir schlauer sein, was die Lizenzen für das nächste Jahr angeht.

    #571704
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20497
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mal so die Teams angeschaut…

    Unibet soll ProTour werden, aber der KV ist überhaupt nicht beeindruckt. Ueberhaupt nicht.


    Leitplanke

    #571705
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7390
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    #571706
    der deutsche baske
    • Beiträge: 430
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Die UCI ist eines der größten dreckslöcher im radsport. Nicht mal weil sie die vuelta unter druck setz, sondern mit welcher begründung sie das tut. Der brief scheint eine erpressung zu sein. Entweder die spanien rundfahrt verbündet sich mit der uci, oder sie wird herabgestuft. Naja, auf den einen skandal kommts dieses jahr auch nicht mher an.

    Die vuelta ist einer meiner lieblingsrennen, aber ich bin so neutral, und sehe, dass sie von zuschauern immer weniger angenommen wird. Aber von teams, und nicht nur von spanischen, wird sie sehr anerkannt. Siehe CSC und Discovery Channel. Den Giro würden einige teams auch gerne auslassen; das ist überhaupt keine begründung. Die pro-tour ist scheinbar doch das schlechsteste was dem radsport passieren konnte. Bin echt froh, dass jetzt erstmal rennpasue ist- es heißt abstand zu gewinnen, bevor man dem sport untreu wird.

    #571707
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    tatbestand der erpressung erfüllt.

    #571708
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ist das Schreiben wirklich echt? Wenn ja, dann ist es gut, damit an die Öffentlichkeit zu gehen und zu zeigen, dass man sich dies so nicht gefallen lässt. Noch was anderes:

    Quote:
    …Eine ganze Reihe der 20 ProTour-Teams würden sich zudem nur zu gerne der Verpflichtung an der Vuelta teilzunehmen, entziehen, schreibt der Schweizer Funktionär.

    Damit führt Rumpf doch seine ganze PT ad absurdum, wenn er zugibt, nicht alle PT Teams wollen an bestimmten PT Rennen teilnehmen. Idioten bei der UCI, sage ich nur.

    #571709
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    So wie der Brief formuliert ist, schwächt er eher die Position der UCI, weil er ihrem Ansehen schadet. Der Herr Rumpf scheint nicht damit gerechnet zu haben, daß er auch in die Öffentlichkeit geraten könnte.

    Und D-Tour (ab 2008,wenn JU garantiert in Rente ist) zeitgleich mit der Vuelta?
    Wem das wohl am meisten schadet?
    Mal ganz abgesehen vom sportlichen Prestige:
    Welcher Sender außerhalb Deutschlands wird denn die D-Tour anstelle der Vuelta übertragen?
    Das wissen auch die Sponsoren, die ja schließlich wollen, daß ihre Logos im tv zu sehen sind. Die werden den sportlichen Leitern schon erzählen, wo die A-Mannschaft anzutreten hat.

    #571710
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die UCI sollte eigentlich wissen , dass es nicht sehr
    schlau ist gegen den Wind zu pissen .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #571711
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9845
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Skandal Hoch 9! Bin entrüstet und entsetzt! Vive La Vuelta!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #571712
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20497
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Forza Heras!


    Leitplanke

    #571713
    Hushovd-fan
    • Beiträge: 7
    • Anfänger

    Überträgt die Ard die Deutschlandtour jetzt überhaupt?

    #571714
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7390
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    im radsport ist wirklich bestens zu erkennen, dass es oft nicht an der idee liegt, sondern meistens an der ausführung. es wird wirklich immer blödsinniger. die d-tour ist doch ein witz. das war sie schon immer und wird sie auch bleiben. eine gt ist einfach mal das beste im radsport mmn und da wird keine 10-tage-rundfahrt oder sonstwas mithalten können. und das mit den teilnehmenden teams ist ja beim giro auch nicht anders. das ist nicht der grund. es wird wirklich immer besser.

    #571715
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    … wobei man im Falle der Vuelta ja wirklich schon von einem negativen Fan-Votum sprechen muß. Irgendwas muß da (unabhängig von der ProTour) doch mächtig im Argen liegen wenn man sieht wie dieses Rennen von Jahr zu Jahr abbaut (seit dem September-Termin).

    Vielleicht kann die Vuelta ev. sogar davon profitieren den September-Termin an die D-Tour abzugeben und wieder ins Frühjahr zu gehen. Ob mit oder ohne ProTour ist da wohl mittlerweile eher nebensächlich.

    #571716
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die Macher der D-Tour wären gut beraten zu schauen , dass diese Rundfahrt auch in fünf Jahren noch rollt , anstatt sich um Termine zu sorgen .
    Es will doch niemand ernsthaft Vuelta und D-Tour sportlich vergleichen .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #571717
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wie gesagt, ein Eigentor:
    cn:“Given the ongoing tensions between the organisers of cycling’s three Grand Tours and the UCI, some have speculated that the latter’s letter is part of this battle. McQuaid rejects this outright. „No, it is not,“ he states, appearing frustrated by such a suggestion. „Anyone who suggests that is doing it as an excuse to suit their own interests. Any decisions that the ProTour Council or the UCI takes are decisions taken objectively for the betterment of the sport.“
    Diese Frage wird dem guten Pat offenschtlich ständig gestellt. (Die uneigennützigen Bemühungen der UCI, dem Radsport zu nützen, rühren uns natürlich sehr.)
    Aber im Rest dieses Interviews führt er als Argument an, daß viele Teams Probleme mit der Länge der Vuelta haben. Wie viele (PT-) Teams haben wohl Probleme damit, in Polen oder Deutschland antreten zu müssen?
    Das spielt offensichtlich keine Rolle, und das er offensichtlich die D-Tour als gleichwertig mit der Vuelta betrachtet, zeugt auch nicht gerade für seine Objektivität.

    Ebenfalls interessant ist dieses Zitat:
    „Look, the Tour of Germany has a big problem in August and German television has dictated that they want it to be outside of the period that it is currently in“.
    Klartext: Wenn die D-Tour weiter im August ausgetragen wird, will das deutsche Fernsehen nicht mehr übertragen. Die Organisatoren stehen also mit dem Rücken zur Wand.
    Und dann wird von den Problemen der Vuelta gesprochen?

    #571718
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wie gesagt , in zwei , drei Jahren interessiert das niemand mehr , weil es die D-Tour dann nicht mehr gibt .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #571719
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mit dem deutschen Fernsehen ist hier die ARD gemeint. Noch im August sagte Herr Rapp, falls die ARD nicht mehr übertragen möchte, hätte man auch andere Interessenten (DSF?). Ich glaub der ARD passt das Zusammenfallen mit den OS nicht und die Dopingaffäre kam recht gelegen, um ein mögliches Aussteigen zu signalisieren.

    Und wenn Funktionäre etwas vehement bestreiten, meinen sie doch das Gegenteil. Ist doch offensichtlich.

    #571720
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ADLOAL
    Wie gesagt , in zwei , drei Jahren interessiert das niemand mehr , weil es die D-Tour dann nicht mehr gibt .

    Ja eine D-Tour, die an die Vuelta heranreichen will, geht nur über Österreich bei gleichzeitiger künstlicher Kürzung der Vuelta. Also von D-Tour konnte man schon dieses Jahr nicht mehr sprechen. Etikettenschwindel.

    #571721
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wird da nicht langsam der Hund in der Pfanne verrückt?

    Quote:
    …Jörg Jaksche, the German cyclist who rode for Liberty Seguros and was also implicated in the Operación Puerto affair, recently told Cyclingnews that „Active Bay still has a contract with Astana through 2008.“

    Sehen wir womöglich nächstes Jahr 2 von Astana bezahlte Teams? Ein PT und ein PCT und wer wird wo fahren. Ventil, ich beneide dich nicht im Moment. ;)

    #571722
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die UCI schaufelt der Pro Tour das Grab gleich selber .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

Ansicht von 25 Beiträgen - 251 bis 275 (von insgesamt 693)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.