Mecklenburger

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 85)
  • Autor
    Beiträge
  • Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Das Mithalten mit Armstrong war auf das Zeitfahren bezogen. Die Favoriten für nächstes Jahr sind Basso und Ullrich. Basso stärker in den Bergen, Ullrich besser im Zeitfahren. Wird aber Basso mit den Druck umgehen können um den Toursieg zu fahren? 2006 wird eine spannende Tour, weil viele ihre Chance für den Toursieg sehen.

    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Ich hatte live Eurosport gesehen und ARD auf den anderen Fernseher aufgezeichnnet. Watterot und Boßdorf sind wirklich schwer zu ertragen. Die haben wohl für Armstrong und Basso einen Werbevertrag unterschrieben. Rasmussen hatte wirklich Pech, aber diese beiden hatten auch unendlich Symphatie für den tapferen Dänen. Schlußendlich muß man sagen, daß Armstrong wieder mal sehr stark war, aber Ullrich der einzige war, der mit ihm mit halten konnte. Ohne Ullrich 2 Stürze wäre der Sieg für Armstrong viel knapper ausgefallen. Nächstes Jahr erwartet uns eine sehr spannende Tour de France. DSC wird nicht so dominat wie unter Armstrong auftreten und Basso wird ohne Lance viel mehr Druck verspüren.

    als Antwort auf: Zeitfahren Samstag #599636
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Jan hat für dieses ZF sehr hohe Motivation. Zum einen will er Rasmussen vom Podium runter holen, zum anderen ist es das letzte ZF gegen Armstrong. Hier will er doch noch einen finalen Sieg landen. Armstrong hat eine starke Form und will seinerseits einen Einzeletappensieg, aber auch Jan macht von Tag zu Tag einen stärkeren Eindruck. Es wierd ein sehr spannendes ZF.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592565
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Mit den heute auf Rasmussen gewonnen 38 sec hat sich Jan den letzten Kick fürs ZF geholt. Rasmussen tat im Interview sehr selbstbewußt für das ZF, dies wird ihm aber nichts nutzen, er wird den 3.Platz an Jan abtreten müssen.

    als Antwort auf: geschwafel in der dritten woche #599348
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Armstrong will eben seine Stärke zeigen, aber Basso fuhr schon voll am Limit. Ullrich hatte auch Schwierigkeiten, konnte die Lücke aber schließen. Anderseits hat er sich für einen so steilen Anstieg sehr gut gehalten. Sehr stark auch Evans, leider hat man bei T-Mobile seine Fähigkeiten nicht genutzt. Die Mannschaftswertung wird morgen entschieden. Es wird wieder eine Gruppe gehen T-Mobile muß da aufpassen. Immerhin wird die gesamte Mannschaft in Paris auf dem Podium geehrt, also ein lohnendes Ziel.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592548
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Jan Ullrich wird beim ZF in St.Etienne noch mal voll angreifen und Rasmussen den Podiumsplatz wegnehmen. Die Krönung wird dabei sein, daß er durch den Sieg im Zeitfahren, Armstrong einen Toursieg ohne Einzeletappensieg beschert.

    als Antwort auf: Gerolsteiner und T-Mobile bei der Tour #589183
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Ich würde nicht sagen, daß Jan ein schlechter Chef ist. Vino hätte kein besserer Kapitän sein können. Vino kann zwar gut attackieren, ihm fehlt aber die Fähigkeit im Hochgebirge ein hohes Tempo konstant über längere Zeit zu fahren, deshalb kommt er zwar erst weg, fällt dann aber zurück, zum Teil sogar noch hinter die Gruppe in der er vorher fuhr. Klöden fährt zwar recht gut, ist aber nicht stabil genug 3 Wochen auf höchsten Niveau zu fahren, voriges Jahr war damal eine Ausnahme. Der Unterschied bei DC ist, die Fahrer nehmen sich mal Auszeiten und sind dann bei entscheidenden Etappen wieder voll da. Bei T-Mobile versuchen sie Jan zu helfen, aber auch noch für sich gute Platzierungen zu erreichen, anstatt loszulassen und für die nächste Etappe Kraft zu sparen.

    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Sehe es auch so, Jan hat im Bemühen an Basso und Armstrong dranzubleiben überzogen. Er hatte ja lange 10-max25 sec Rückstand. Dann wurde der Rückstand doch plötzlich größer und Sevilla konnte auch nicht richtig helfen. Vino scheint Rassmussen auch indirekt geholfen zu haben. Jan wird Rassmussen aber beim Zeitfahren auseinander nehmen. Rassmussen wird sein Niveau nicht mehr länger halten können.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592493
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Schon tolle Leistung von Jan und T-Mobile heute. Sie haben wenigstens etwas riskiert und Jan ist einen Podiumsplatz näher gekommen. Sehr stark Armstrong, hat der ein Mittel gegen das Schwitzen erfunden? Es war bei ihm jedenfalls kaum was zu sehen, dazu war er sehr oft beim Begleitauto um Flaschen anzunehmen. Der muß am Ende doch einen Wasserbauch haben.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592478
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Morgen gibt es endlich wieder eine interessante Etappe. T-Mobile wird auf alle Fälle am Pailhares angreifen, dazu bestimmt auch Phonak. Vino und Jan werden Lance mit seiner Mannschaft alles abverlangen. Ob Klöden mit angreifen kann, hängt davon ab ob er seine Verdauungsschwierigkeiten überwunden hat. DSC und Lance sind der Favorit, aber ich hoffe auf eine Überraschung von T-Mobile. Moreau wird wohl nicht mithalten können, kann Rassmussen weiter so stark fahren?

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592371
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Nicht immer alles so pesimistisch sehen, Jan wird am Dienstag mit Vino und Klöden unseren Armstrong richtig einheizen. Ventil wird staunen wie Lance und seine Mannschaft in den Seilen hängen wird.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592260
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    @Ventil ich habe nur den Beitrag von Eule zitiert und keine eigene Meinung dazu geäußert. Ich sehe das Problem, daß Jan schon sehr jung die Tour gewonnen hat und in der Jugend auch sehr intensiv gefahren ist. Es ist daher schwer sich immer wieder zu motivieren und das ganze Jahr voll durchzuziehen.

    als Antwort auf: Die Tour – Das Rennen – 1. woche #597458
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    McEwen Distanzierung fand ich richtig. Vielleicht war es sozusagen die Gelbe Karte, wenn es nämlich um den Etappensieg geht und McEwen macht solche Aktioen dann wird die Aufregung viel größer sein. Nun sollte MC Ewen wissen, wie er sich zu verhalten hat. Förster hatte sehr gute Beine, er mußte ja einige Tritte auslassen. Ihm fehlt noch das letzte Durchsetzugsvermögen, ansonsten kann er um Etappensiege mit fahren.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592249
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Tourtagebuch von Eule. Bei uns im Nordkurier erscheint ein Tourtagebuch von Dieter Ruthenberg(Masseur Eule von T-Mobile). Hier der Artikel von heute. Tours. Der Belgier Eddy Merckx gilt als einer der erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten. Fünfmal hat er die Tour gewonnen. Weltmeister war er auch mehrmals. Seine internationale Laufbahn startete er übrigens 1963 mit 18 Jahren durch einen Sieg bei „Rund um Sebnitz“ im Elbsandsteingebirge. Ich war damals dabei. Unlängst feierte der große Eddy seinen 60. Geburtstag. Im Alter liegt Weisheit, heißt es immer. Ich verehre Merckx, gerade hat er mich allerdings enttäuscht. in einem „Spiegel“-Interview äußerte er , Jan Ullrich hätte gar keine Lust gehabt, Rennfahrer zu werden. Sein Talent wäre in der DDR entdeckt worden, um ihn dann zum Radtsport zu zwingen. Trainer Peter Sager in Rostock wird seinen Augen nicht trauen, wenn er das liest. Der neunjährige „Ulle“ kam im Schlepptau seines Freundes Andre Korff zu Dynamo Rostock. Dort päpelte ihn Sager auf der Radrennbahn hoch. Einmal befand sich Sager mit seinen Jungs im Winter-Trainingslager. Jan muss elf Jahre alt gewesen sein. Der Trainer hatte Hallenübungen angesagt. Zum Tagesabschluss schickte er die Jungs an die Kletterwand: „Jeder bleibt so lange hängen, wie er kann. Danach gibts Abendessen.“Sager schmierte Brote, kochte Tee. Die Jungs deckten den Tisch. Als alle saßen, wunderte sich der Trainer:“Wo ist Ulle? Alle stürmten in die Halle. Dort hing der kleine Jan immer noch an der Sprossenwand und staunte über die Aufregung:“Heer Sager, Sie haben doch gesagt, jeder soll so lange hängen bleiben, wie er kann.“ Oft fuhren die Rostocker, in Decken gehüllt, im Winter auf einen LKW zu Crossrennen. Macht, daß einer, den man zum Radsport zwingt? Der gute Eddy scheint da ein paar Gerüchten aufgesessen zu sein.

    als Antwort auf: Trauerumfrage #595992
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Natürlich war ich von Jans Zeitfahren enttäuscht. Aber im Nachhinein zeigte sich, daß der Unfall doch ihm sehr gehandicapt hat. Das Zeitfahren zeigte auch, daß Armstrong dieses Jahr wieder enorm stark ist. Unglaublich mit welcher hohen Trittfrequenz er dieses Zeitfahren bestritten hat. Für die Bergetappen ist damit auch wieder ein starker Armstrong zu erwarten. Aber Jan hat sich nicht aufgeben und wir können uns auf interressante Bergetappen freuen. Armstrong ist der klare Favorit, er muß aber erstmal keine Zeit verlieren .

    als Antwort auf: 1. Etappe #596151
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    T-Moby ich weiß ja nicht was Du für eine Leistung bringen würdest nach einen Sturz, wie ihn Jan gestern durchgemacht hat. Armstrong war heute super stark und Jan hat versucht das Beste aus seinen Bedingungen zu machen. Klar hat Lance jetzt einen rießen Vorteil. Die Tour ist aber noch lang und Jan wird kämpfen.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592237
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Jan wird wie Phönix aus der Asche steigen und mit Vino einen T-Mobile Doppelsieg ala 1996 feiern.

    als Antwort auf: 1. Etappe #596147
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Und wieviel Zeit hat Zeitfahrweltmeister Rogers und TdsZweiter auf Vino verloren.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592235
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Die Tour wird in den Bergen entschieden, aber Jan hat heute die taktische Hypothek von 1.06 min auf Lance hin nehmen müssen. Jan und Vino sollten zusammen halten und in den Bergen etwas riskieren.

    als Antwort auf: 1. Etappe #596144
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Ist doch beim Korrigieren der halbe Satz rausgeruscht. Armstrong seine Form ist sehr gut und es wird sehr schwer ihm zu schlagen.

    als Antwort auf: 1. Etappe #596143
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Das Armstrong beim Start aus der Klickpedale geriet hat ihm wohl noch den letzten Kick gegeben. Es wird sehr schwer ihm zu schlagen.

    als Antwort auf: 1. Etappe #596142
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Vino und Ulle sollten gleichberechtigte Kapitäne des Teams bleiben. Es kann noch so viel passieren. Vino hatte wohl auch bessere Windbedingungen und Jan hatte sicherlich noch an den Folgen des Sturzes zu leiden. Von den zuletzt gestarteten Fahrern überragte Armstrong, mindestens 15 Bonussekunden durch den Blickkontakt zu Jan. Hincapie, Landis und Cancellara noch im Spitzenfeld. Basso nicht so stark wie erwartet. Aber Mc Gee, Rogers und Botero ohne Chance.

    als Antwort auf: Tour de France Jan Ullrich #592177
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Am Samstag wird uns Jan mit einen Platz unter den ersten drei im EZF die erste Antwort geben.

    als Antwort auf: DSC @ Tdf (Assoziations-Spiel) #595870
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Ein Team mit einen Kapitän und acht Bergfahrern kann die Tour nicht gewinnen, auch wenn es kein MZF geben würde. Lance hatte auch nie ein Team aus nur Bergfahrern. Sowohl DC als auch T-Mobile haben da eine gute Mischung gefunden. Aus T-Mobile Sicht ist das optimale Team gefunden worden. Alternativen Aldag nach Verletzung noch nicht wieder Top, Lara hat scheinbar andere Ziele verordnet bekommen und sich entsprechend vorbereitet, Hiekmann leider dieses Jahr nicht in Form. Zum Glück Zabel nicht dabei und auch Ivanow ausselektiert.

    als Antwort auf: DSC @ Tdf (Assoziations-Spiel) #595851
    Mecklenburger
    • Beiträge: 87
    • Amateur
    • ★★★

    Von der Papierform her sind beide Teams etwa gleich stark besetzt. Beide Teams sind auch eine gute Mischung zwischen Bergfahrern und Leuten die im Flachen Tempo machen können. Entscheidend wird die Form und der Einsatzwille bei der Tour sein. Gerade von der Hingabe für ihren Kapitän alles zu geben, halte ich viel von Schreck und Kessler.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 85)